MTB-Tour beim BikeDay #5 in Lüneburg (Bericht)

Benutzeravatar
rozzzloeffel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 301
Registriert: 06.08.2010, 15:53
Wohnort: PI

MTB-Tour beim BikeDay #5 in Lüneburg (Bericht)

Beitragvon rozzzloeffel » 17.04.2011, 22:37

<b>MTB-Tour beim BikeDay #5 in Lüneburg
Viel Leistung, kein Preis</b>


Die Entscheidung war so schwer, dass sie erst kurz nach 7 Uhr gefällt wurde - nach dem tollen CTF-Event letzter Woche in Essen; was machen wir heute? Fahren wir zur schönsten Hamburger RTF nach HH-Hamm oder zum Bike Day in Lüneburg? Einerseits mag ich diese RTF und hab ja in diesem Jahr ca. 90 RTF-Punkte als Ziel, andererseits sind im Hamburger Umland kaum Crossevents, welche ja bei schönem Wetter auch sehr viel Spaß machen. Wir, Janina und ich, entschlossen uns gegen Hamburg und für den Bike Day in Lüneburg.

Neben Wettbewerben mit Trial- und Dirt-Bikes stand, organisiert vom RSC Lüneburg, für jedermann die Möglichkeit einer geführten MTB-Tour über 27 oder 50 km. Es gab für beide Touren Verpflegungspunkte, bei km 15 für beide, bei km 40 nochmals für die große Runde. Bis zum ersten Verpflegungspunkt fuhren beide Gruppen zusammen.

Die Tour war für alle Teilnehmer KOSTENLOS, beinhaltete trotzdem freie Verpflegung mit Getränken, Obst und Müsliriegeln sowie pro Teilnehmer ein GRATIS Erdinger alkoholfrei. :Respekt:

Die Tour wurde bis zum ersten VP mit 5 Guides geführt (wir waren etwa 30 Leute), danach von dreien für die große, zweien für die kleine Runde. Vorab: Die Guides hatten jederzeit die Situation im Griff, fuhren angemessen und alle paar km fand sich die Gruppe immer wieder zusammen; niemand wurde vergessen. Es war die bestgeführteste Tour, die ich bisher mitgemacht habe - Note 1!

Es ging rund um Lüneburg über Deutsch Evern Richtung Bad Bevensen und wieder Ecke Bienenbüttel zurück zum ADAC-Gelände in Embsen. Laut Veranstalter beinhalteten die Strecken 50% Trails; es waren gefühlt 75%; und das ist absolut positiv gemeint! Die Trails machten irre Spaß. Sie forderten Gefühl, Technik und hier und da Mut; waren aber für jedermann zu schaffen.

Am ersten VP entschlossen wir uns für die 50 km-Runde, die Tour machte mit den vielen, vielen Trails echt Spaß. Insgesamt waren wir ca. 15 Leute, welche die große Tour mitmachten. Trails über Trails, mal kurz steil, mal tiefer Sand (einzige Stelle, wo ich freiwillig abstieg, sonst hab ich alles auf dem Rad mitgemacht; es sei denn; alle schoben), mal über nen kleinen Bach über ne Holzlatte, mal durch Matsch, mal durch Gestrüpp, oder halt geschultert über Baumstämme.

An einer Stelle musste ein Bach über ein Holzbrett überquert werden; der Bach war ca. 1m unterm Brett. Ich nahm den Schwung nicht richtig mit und stand kurz vor Verlassen der Minibrücke. Folglich wollte ich mich mit nem Fuß am Boden abstützen. Aber da war kein Boden, sondern 1m Luft und der Bach.

Oh, ohoo, ohoooo......ich dachte, jetzt wird's naß am ganzen Körper, konnte aber mich noch mit dem rechten Fuß abstützen. Und stand bis unterhalb des Knies in Matsch und Wasser. :x Aber der Guide tröstete mich; es gab wohl schon Leute, die volles Rohr in den Bach platschten. Janina kam auch sehr gut klar.

Ich meine, nach ca. 3:45 Std. Fahrzeit inkl. Pausen waren wir nach 52 km im Ziel. Dort gab`s am ADAC-Stand das Erdinger Alkoholfrei for free und Gegrilltes zu zivilen Preisen (2 Euro Nackensteak, und 1,50 Wurst) – aber Senf und Ketchup waren aus – Skandal. ;)

Fakt: Attraktive Tour mit tollen Trails und erstklassiger Guideführung. Und man muss echt sagen: Kein Startgeld, Gratisverpflegung, Gratis-Erdinger alkoholfrei und eine tolle Runde im Wald mit ordentlich Trails mit machbaren Höhenmetern - wir bekamen echt was geboten! Großes Lob an den RSC Lüneburg! Und falls der ADAC mitverantwortlich ist (insbesonders für die Gratisleistungen): Vielen lieben Dank! ;-)

Und ich freu mich schon darauf, wenn Mitte Mai in Uelzen CTF-Punkte gesammelt werden können; auch, wenn (da geführte Permanente) vielleicht eher Sandwege und Waldautobahnen dann Tagesordnung sein könnten (ist es wirklich so?).
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 17.04.2011, 23:56

"Hört" sich sehr gut an. Freut mich sehr, dass es nun auch im Norden zunehmend auch im Sommer Angebote für Cross und MTB gibt.

Was ich ändern würde, ist der kostenlose Start. Iich meine, dass viele denken, dass was nichts kostet, nichts taugen kann. Die Leute sollten auch merken, dass es Zeit und Geld kostet sie zu bespaßen.

Ich fände es gut, wenn beim Bikeday #6 ein Startpreis erhoben würde. Man kann den ja gerne wohltätigen Zwecken zukommen lassen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Maracuja
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 31
Registriert: 29.11.2010, 20:38
Wohnort: Bad Bevensen

Beitragvon Maracuja » 18.04.2011, 17:46

Ich bin die kurze Runde mitgefahren und muss hier auch noch einmal mein Lob aussprechen. War echt Super organisiert und die Guides waren alle sehr nett. Meiner Freundin gefiel es auch, dass sie weiter hinten fahren konnte und immer ein Guide zur Unterstützung dabei war, dass niemand verloren geht. Auch die Verpflegung zwischendurch war sehr nett.

Bei der nächsten Tour wäre ich auch wieder dabei, auch wenn diese Geld kosten sollte ;)
Benutzeravatar
joerg72
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 137
Registriert: 09.12.2009, 09:24
Wohnort: Lüneburg

Re: MTB-Tour beim BikeDay #5 in Lüneburg (Bericht)

Beitragvon joerg72 » 18.04.2011, 20:28

rozzzloeffel hat geschrieben:Und ich freu mich schon darauf, wenn Mitte Mai in Uelzen CTF-Punkte gesammelt werden können; auch, wenn (da geführte Permanente) vielleicht eher Sandwege und Waldautobahnen dann Tagesordnung sein könnten (ist es wirklich so?).
Meinst Du die geführte CTF-Permanente am 15. Mai? Soweit ich weiss, ist die abgesagt worden, da am gleichen Tag die RTF in Lüneburg stattfindet.

Vielleicht einfach nochmal bei den Uelzenern nachfragen.
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 19.04.2011, 11:10

Helmut hat geschrieben:Ich meine, dass viele denken, dass was nichts kostet, nichts taugen kann. Die Leute sollten auch merken, dass es Zeit und Geld kostet sie zu bespaßen.
:oops: :oops: :oops: HFS ist doch auch kostenlos :oops: :oops: :oops:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.04.2011, 11:30

Bagdad-Biker hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Ich meine, dass viele denken, dass was nichts kostet, nichts taugen kann.
:oops: :oops: :oops: HFS ist doch auch kostenlos :oops: :oops: :oops:
Nicht ganz, es gibt anscheinend immer wieder Leute, denen kostet HFS zumindest vorübergehend den Verstand. :roll:

P. S. Deine neue Signatur :Sehrlachend:
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
rozzzloeffel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 301
Registriert: 06.08.2010, 15:53
Wohnort: PI

Re: MTB-Tour beim BikeDay #5 in Lüneburg (Bericht)

Beitragvon rozzzloeffel » 19.04.2011, 13:32

joerg72 hat geschrieben:
rozzzloeffel hat geschrieben:Und ich freu mich schon darauf, wenn Mitte Mai in Uelzen CTF-Punkte gesammelt werden können; auch, wenn (da geführte Permanente) vielleicht eher Sandwege und Waldautobahnen dann Tagesordnung sein könnten (ist es wirklich so?).
Meinst Du die geführte CTF-Permanente am 15. Mai? Soweit ich weiss, ist die abgesagt worden, da am gleichen Tag die RTF in Lüneburg stattfindet.

Vielleicht einfach nochmal bei den Uelzenern nachfragen.
Jo, die meinte ich.

Stimmt, die würde parallel steigen.

Aber warum gleich absagen, man könnte die doch auch auf den 14.05. legen.

Fortuna Celle ist als Ausrichter genannt. Ich frag da mal an.
mars8472
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 22.04.2009, 22:23

Beitragvon mars8472 » 04.04.2013, 21:25

Weiß jemand, ob der Bike Day dieses Jahr wieder stattfindet?
Jacfm
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 372
Registriert: 02.01.2013, 16:54
Wohnort: Hamburch

Beitragvon Jacfm » 05.04.2013, 09:51

mars8472 hat geschrieben:Weiß jemand, ob der Bike Day dieses Jahr wieder stattfindet?
Würde mich auch interessieren, aber ich glaube nicht. Habe selber von den Veranstaltern dazu noch keine Infos gefunden, d. h. in der Regel passiert da auch nichts mehr jetzt im Frühjahr, es sei denn im Spätsommer oder Herbst, damit der Infovorlauf lang genug ist.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste