6. Langsee-CTF, RV Schleswig (Berichte)

Benutzeravatar
Racing Ralf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 133
Registriert: 11.08.2008, 07:41
Wohnort: Flachland
Kontaktdaten:

6. Langsee-CTF, RV Schleswig (Berichte)

Beitragvon Racing Ralf » 07.02.2011, 09:53

Moin, moin,

also, gleich als erstes: ES HAT NICHT GEREGNET,

jedenfalls nicht am Start, sonst hat es ja seit Freitag durchgeregnet. Trotzdem fanden ca. 40 bis 50 Leute den Weg nach Neuberend, alles Leute die vor nichts zurückschrecken. Ich habe mich noch nie geärgert an einer Radsportveranstaltung teilgenommen zu haben, sondern nur, nicht teilgenommen zu haben, weil der Schweinehund doch wieder gesiegt hat. Diesmal haben wir es dem Schweinehund richtig gezeigt und es war gut so.

Kurz nach dem Start fing es auch gleich wieder an zu Regnen, hörte dann auch nicht wieder auf. Nach kurzer Zeit waren wir durch und durch nass. Der Boden war aller erste Sahne, richtig schön aufgeweicht und rutschig. Irgend jemand hielt sich ständig an meinem Hinterrad fest. Schöne tiefe Matschlöcher waren zu durchqueren.

Die zweite Runde war auch technisch etwas anspruchsvoller. Eine Pannenserie, gerissene Kette und vier Platten sorgten immer wieder für eine Zwangspause. Nach und nach haben wir unsere Guides verloren, Anfangs leisteten wir uns den Luxus von drei Guides, kurz vor dem Ziel verabschiedete sich auch der letzte Guide wegen Platten. Es sollte eigentlich nicht mehr weit zum Ziel sein, aber wie es manchmal so ist, welches Geradaus ist denn nun das Richtige? Wir entschieden uns wohl für das Falsche, so war der Guide noch vor uns im Ziel.

Thomas war nur die erste Runde gefahren und ich freute mich schon auf die heiße Dusche. Als wir dann wieder am Start-/Zielort ankamen, welcher auch gleich die Verpflegungsstation war, kam Thomas mir schön aufgewärmt und ausgeruht entgegen: "Wollen wir nicht noch die dritte Runde fahren?"

Na, wenn man schon 130 km Anfahrt auf sich genommen hatte, nasser ging nicht mehr, was sonst? Es waren nur noch 16 km abzuspulen, so kamen wir mit einer sieben Mann starken Gruppe nach 55 Minuten wieder ins Ziel. Das hat dann auch gereicht, endlich duschen und aufwärmen, trockene Klamotten an und Chillie und Kuchen und Kaffee.

Das war eine tolle Veranstaltung, tolle Strecke und super Orga, vielen Dank den Helfern des RSV Schleswig. Nächstes Jahr vielleicht mal bei Trockenheit, ist bestimmt auch ganz schön.

Gruß

Ralf
Man muß schon ein wenig Spaß daran haben sich zu quälen
Benutzeravatar
rozzzloeffel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 301
Registriert: 06.08.2010, 15:53
Wohnort: PI

Beitragvon rozzzloeffel » 07.02.2011, 11:08

Dem Beitrag von Ralf kann man nicht mehr viel zufügen. Es war eine Tour, die sehr viel Spaß machte, auch wenn der Boden tief war. Auch hat sie viel Spaß gemacht, weil sie vom RV Schleswig astrein organisiert wurde. Endlich konnte man sich mal wieder richtig dreckig machen. :D

Die Verpflegung war sehr vielseitig. Der Verpflegungspunkt war gleichzeitig immer der Startort. So konnte ich mich doch noch entscheiden, zumindest die dritte Runde mit zu fahren.

Die Guides haben die Tour perfekt geführt. Bei meinen Touren gabs keine Verluste und es wurde immer gewartet oder langsamer gefahren, wenn Leute abfielen. Auf Runde 2 waren die Guides wohl nur durch technischen K.O. zu stoppen. :HaHa:

Vor Ort konnten die Räder auch abgespült werden. Ralf, der ohne Schutzblech fuhr, habe ich auch erstmal untern Schlauch gestellt. :HaHa:

Bilder haben Ralf und ich nicht gemacht. Es hat aber ein Teilnehmer Fotos gemacht, vielleicht werden die ja noch hier online gestellt.
Benutzeravatar
quasarmin
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 392
Registriert: 13.04.2006, 10:33
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon quasarmin » 07.02.2011, 11:50

Moin

Vor allem die Runde 2 war Klasse! So richtig nass und dreckig war es dann vollkommen egal was noch kam, hat richtig Spass gemacht.

Ich hatte meine Tochter Ella und ihre Freundin Mieke (beide fast 18 ) in Schlepptau und bin mit ihnen in der 3. Gruppe mitgefahren, dabei noch zwei Vereinskollegen aus Eckernförde. Miekes MTB haben wir erst letzten Sonntag montiert, es wurde gestern also richtig zünftig eingewei(c)ht.

Das zunehmend schlechter werdende Wetter konnte der guten Stimmung nichts anhaben.

Vielen Dank an den RV Schleswig!

Viele Grüße
Armin
"Bei langen Missionen sind Läuse störend." -- Aus dem Samurai-Handbuch
"Hagakure", 17. Jhdt.
uengels
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2010, 20:32

Ein paar Bilder...

Beitragvon uengels » 11.02.2011, 09:30

Hallo Allerseits

Schön, dass es Euch bei uns gefiel, obwohl tatsächlich insgesamt 4 unserer Guides (ich leider auch) einen technischen Ausfall hatten. Immerhin hatte ich keinen Platten. Die Ersatzteile liegen schon hier, aber bevor ich mein Rad wieder fit mache. habe ich noch eine kleine Galerie mit Eindrücken von der CTF fertig gemacht, ihr findet sie hier.

Viele Grüße

Ulf vom RV-Schleswig
Benutzeravatar
quasarmin
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 392
Registriert: 13.04.2006, 10:33
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon quasarmin » 11.02.2011, 14:57

Moin Ulf

kann sein das es auf dem Bild mit der Nahaufnahme des Platten nur eine optische Täuschung durch Schmutz ist. aber schaut wenn das Rad bekannt ist bei der Kette noch mal nach. Für mich sieht das aus als würde an einem Glied der Kette eine Lasche fehlen.

Gruß
Armin
"Bei langen Missionen sind Läuse störend." -- Aus dem Samurai-Handbuch
"Hagakure", 17. Jhdt.
uengels
Hobby-Schreiber
Beiträge: 6
Registriert: 11.07.2010, 20:32

Beitragvon uengels » 11.02.2011, 15:09

Hab mir das noch mal genau angeguckt, du meinst doch

http://rv-schleswig.stadtparkwiese.de/g ... C_0294.jpg

das hier, oder? Sieht echt nicht gut aus. Ich glaube, das Rad gehört zu unserem Guide Arne. Er ist bereits benachrichtigt..


Vielen Dank


Ulf.
Zuletzt geändert von uengels am 11.02.2011, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Halvtreds
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 210
Registriert: 23.05.2006, 12:38

Beitragvon Halvtreds » 11.02.2011, 15:48

Ich denke das sind die Langlöcher von einem Kettenschloss.

Aber Kontrolle ist besser als überrraschend leer treten - hab ich gerade hinter mir.

Halvtreds
Das Gefälle ist mein Freund.
Bergwasserziegentraeger
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 75
Registriert: 02.02.2007, 22:57
Wohnort: HL

Beitragvon Bergwasserziegentraeger » 12.02.2011, 18:53

uengels hat geschrieben:Hab mir das noch mal genau angeguckt, du meinst doch

http://rv-schleswig.stadtparkwiese.de/g ... C_0294.jpg

das hier, oder? Sieht echt nicht gut aus. Ich glaube, das Rad gehört zu unserem Guide Arne. Er ist bereits benachrichtigt..
Das zweite Kettenglied vor dem Schaltungsrädchen ist sicherlich nur von Blättern verdeckt. Vergleicht man mit etwas weiter links, so sind beide hellen Oberkannten des inneren Glieds sogar zu sehen. Da fehlt nichts.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste