Exercycle-Crosstour 12'09, HH-Rahlstedt (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Exercycle-Crosstour 12'09, HH-Rahlstedt (Bericht + Bilder)

Beitragvon Konkursus » 14.12.2009, 09:23

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... MG1410.JPG">

Nachdem Helmut sich ja unbedingt um Weihnachten kümmern musste, berichte ich einmal kurz über die Exercycle-Crosstour 09.

Wer nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst. Die Tour war fordernd, aber sicherlich auch fördernd, denn die Strecke war - bedingt insbesondere durch die Regenfälle am Donnerstag - sehr aufgeweicht und matschig.

Sonnabend 11:00 Uhr war ja eine moderate Startzeit, so dass Ulrike und ich uns um 9:45 Uhr von Sittensen aus locker auf den Weg nach Hamburg-Rahlestedt gemacht haben, um dort zwar pünktlich anzukommen, aber zunächst leicht zu erschrecken. Neben Michael und Stephan von Exercycle und uns beiden war lediglich noch ein fünfter Fahrer am Start, dessen Vornamen ich leider vergessen habe (Anmerkung Helmut: Das war vielleicht Pit?). Von Michael und Stephan lachten uns auch noch die Crossräder an, im übrigen von unserer üblichen CTF-Ausrüstung (Rucksack etc.) keine Spur. Dies versprach Anstrengung pur.

Da mein Rad in letzter Zeit einige Schaltmacken hatte (Uwe, der Ehemann von Johanna hatte es noch flott gemacht) und von mir bei unserer letzten Tour in der Lüneburger Heide deshalb etwas unsanft ins Gebüsch befördert wurde, war mir etwas mulmig, aber ich denke, es klappte alles hervorrragend.

Zunächst ging es in flottem Tempo aus Rahlstedt raus dem Gelände entgegen, dabei konnte man gut einrollen und auf Betriebstemperatur kommen. Die brauchte man auch, da auf dem ersten Streckendrittel zwei Anstiege mit 22% Steigung zu nehmen war, das war nicht schlecht. Dann im eigentlich Gelände ging es reichlich über Schlamm-, aber auch technisch anspruchsvolle Wurzelpassagen, so dass Radbeherrschung immer wieder gefragt war und geübt werden konnte.

Einige Bäume auf der Strecke wurden mehr oder weniger gut übersprungen; da kam Freude auf. Ulrike und ich hatten im September bei Holger Stromberg an einem Technikseminar in den Harburger Bergen teilgenommen, das hier voll zum Tragen kam.

Aus meiner Sicht (hatte ich bisher noch nicht gemacht) war der Besuch der BMX-Bahn in Hamburg-Volksdorf, über die wir locker gefahren sind. Da wir bei uns in Zeven auch eine - wenngleich kleinere - Bahn haben, werde ich einmal gelegentlich einen Besuch abstatten.

Zurück ging es dann durch das Ahrensburger Moor über eine längere Holzbrückenpassage (uns noch bekannt vom Ahrensburger Lümmellauf) und eine ehemalige Panzerringstrasse.

Sehr wohltuend war, dass die Benutzung befestigter Strassen auf das Mindestmaß beschränkt war und im Grunde so gut wie ausschließlich im Gelände gefahren wurde. Manchmal wusste man gar nicht richtig, wo Michael und Stephan überhaupt hinwollten, da wurde ein Richtungswechsel angezeigt, aber das da noch ein "Weg" war, konnte ma erst im letzten Augenblick sehen. Auch sehr schön der Hinweis, "wir können noch eine kleinere 3-Km-Runde" dranhängen, "Wollt Ihr noch?", auf den mit ausbleibender Ablehnung positiv reagiert wurde.

Nach einem noch einmal steilen Anstieg zu einer Hauptstraße hoch ging es dann langsam zum Exercycle-Büro zurück. Die gesamte Strecke betrug ca. 58-60 Km. Größere Pausen wurden nicht gemacht (war auch besser so wegen Auskühlen), aber natürlich immer wieder Trinkstopps etc.. Durchschnittsgeschwindigkeit: 16,5 Km/h.

Beim Büro wurden dann sogar von Michael und Stephan die Räder grob gereinigt, so dass wir halbwegs sauber zur nächsten Station (DAV-Kletterhalle) weiterfahren konnten, da auch noch Gelegenheit war, sich vor Ort umzuziehen.

Fazit: Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst. Diese Tour können wir nur jedem empfehlen, der einmal daran interessiert ist, eine technischere Strecke zu fahren und nicht nur auf Höhenmeter zu achten. Beim nächsten Mal gerne wieder.

Hier kommen von Michael Kusch und Stephan Blanquett die

Bilder von der Crosstour mit Exercycle Radsportreisen

Konkursus

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... MG1510.JPG">
Benutzeravatar
micha
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 78
Registriert: 29.04.2008, 08:42
Wohnort: Hamburg

Beitragvon micha » 15.12.2009, 13:03

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... MG1490.JPG">

Hallo Konkursus,

es freut mich das es Euch Spaß gemacht hat. Leider sind wir ja die Tour tatsächlich nur zu fünft gefahren. Vielleicht ist ein Sonnabend vor Weihnachten doch eher ein Einkaufstag der genutzt werden muß, aber ich bin sicher das Stephan noch einen weiteren Termin anbieten wird. Die Bilder habe ich Helmut eben auf seine Festplatte gebeamt.

Bis zum nächsten Mal
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 514
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 15.12.2009, 19:46

Ich glaube, es liegt auch den € 6,50 dass so wenig Resonanz war. Ich bin ja letztes Jahr mitgefahren und es war auch eine nette Tour, aber ohne Gebühr. Der Gegenwert von € 6,50 hat sich mir nicht erschlossen, ich bin u.a. auch deshalb nicht interessiert gewesen.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 16.12.2009, 08:03

Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Johanna
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 719
Registriert: 04.06.2006, 10:09
Wohnort: zwischen HH-HB

Re: Exercycle-Crosstour 12'09, HH-Rahlstedt (Bericht + Bilde

Beitragvon Johanna » 16.12.2009, 13:10

Konkursus hat geschrieben: Aus meiner Sicht (hatte ich bisher noch nicht gemacht) war der Besuch der BMX-Bahn in Hamburg-Volksdorf, über die wir locker gefahren sind. Da wir bei uns in Zeven auch eine - wenngleich kleinere - Bahn haben, werde ich einmal gelegentlich einen Besuch abstatten.
Die BMX-Bahn in Zeven ist kurz und übersichtlich. Aber dahinter, im Waldstück, versteckt sich eine 3,2 km lange MTB Single-Trail-Strecke die über 19 gesprengte ehemalige Bunker führt. Kurze, knackige, teilweise technisch anspruchsvolle 45° Anstiege auf bis zu 5mtr. Höhe und ebenso kurze, steile Abfahrten, enge Kurven und Wurzelpassagen erforden motorisches Geschick und fahrerisches Können........(so der O-Ton vom BMX und MTB Verein.)

Ist fast bei uns vor der Haustür. Schönes Trainingsgelände, für mich allerdings zu heftig.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 16.12.2009, 13:32

Hallo Johanna,

ja, bloß wenn ich mal die gesamte Strecke finden würde.

Bei einer kleineren Laufeinheit bin ich einen Teil der Strecke schon einmal abgelaufen, um dann offenbar den falschen Weg zu nehmen. Am Sonntag wollen Ulrike und ich mit MTB´s einen neuen Versuch unternehmen.

Viele Grüße


Konkursus
Exercycle Stephan
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 20
Registriert: 02.02.2009, 14:08
Wohnort: HH-Rahlstedt
Kontaktdaten:

6,50 Euro ?

Beitragvon Exercycle Stephan » 17.12.2009, 14:47

E freut mich natürlich, dass es den wenigen Teilnehmern trotzdem gefallen hat und von dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Konkursus für Deinen tollen Bericht. ;-)

Es wird im nächsten Jahr auch weitere Touren dieser Art geben.

Ich möchte noch kurz auf die Frage von Fülle bzgl. der "Startgebühr in Höhe von 6,50 Euro" eingehen. Die Exercycle GmbH ist eine Firma, deren Ziel es unter anderem ist, einen Gewinn zu erwirtschaften. Das kann man zweifels ohne mit kostenlosen Events nur sehr mühsam erreichen. Auch eine Startgebühr von 6,50 Euro pro Teilnehmer ist dafür nur bedingt geeignet. Sie dient aber z. B. dazu, die Kosten für das Material zu decken. Rechnet man den Gegenwert (1,50 €) des ausgegebenen Energiegels noch ab, bleibt ein Restbetrag von 5,- Euro. Genau soviel kostet auch eine geführte ADFC Tour für Nichtmitglieder.

Das ist einigen wahrscheinlich auch noch zuviel bzw. unklar, warum so etwas überhaupt Geld kosten soll. Es stehen aber immer Menschen hinter solchen Events, die das alles ausarbeiten, vorbereiten anführen etc. und auch die brauchen ihr Einkommen. Man könnte es auch als ein Danke oder eine Art Anerkennung für die aufgebrachte Zeit nehmen, muss man aber nicht.

Es kommt bestimmt bald die Zeit wo auch RTF's kostenlos sind! :roll:
Radsportliche Grüße
Das Exercycle Team
Tel. +49 40 675 61 932
Fax +49 40 675 40 15
info@exercycle.de
www.exercycle.de
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 514
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 17.12.2009, 17:51

Hallo Stephan,

ich verstehe das und ihr habt ein Produkt angeboten und die Frage nach der geringen Teilnehmerzahl wurde indirekt gestellt. Ich wollte eigentlich auch nur MEINE Beweggründe nennen und könnte mir vorstellen, dass ich nicht der einzige bin, der deswegen nur wenig Interesse hatte. Ich bitte darum, dies nicht als Angriff auf euch zu verstehen.

Ich sah den Mehrwert für MICH bei dieser Tour nicht, im letzten Jahr empfand ich das als angenehme Werbung für eure anderen Touren. Bei den Touren z. B. an die Ostsee hin und mit dem Bus zurück, sehe ich das nicht so. Finde ich gut und würde ich u. U. auch mal mitfahren wollen, von so tollen Fahrten wie zum Dolomiti o. ä. sowieso abgesehen. Also bitte nichts in den falschen Hals bekommen ;)

RTF`s fahre ich übrigens auch nur 1-2 mal im Jahr, ist mir zu früh morgens ;)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste