14. O-CTF Lübeck (Ratzeburg) (Bericht & Bilder)

Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 386
Registriert: 19.07.2015, 22:14

14. O-CTF Lübeck (Ratzeburg) (Bericht & Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 31.10.2018, 12:00

Ja, die CTF Saison hat jetzt auch für mich begonnen und wenn man die Erlaubnis bekommt :HaHa: , fährt man nach dem Samstag in Burgdorf, am Sonntag nach Ratzeburg :D .

Morgens noch schnell beim Heimfelder Dirk angehalten und ihn nebst Fahrrad eingeladen und schon ging es los auf die Autobahn Richtung Norden. In Ratzeburg angekommen, war schon gut was los. Das lag aber auch daran das sich das Lübecker Radsport Team das Areal mit den Fußballern teilte, von denen auch schon einige da waren. Da ich mich schon Online angemeldet hatte, brauchte ich bei den zwei netten Damen nur noch meine Wertungskarte abgeben

Bild

und es hätte losgehen können. Aber erst mal einen Kaffee und einen Klönschnack mit Ulrike (leider verdeckt) und Relef. Ergebnis……wir fahren heute gemeinsam.

Bild

Klappte nicht so ganz aber dazu später mehr. Dann ging es an die Startvorbereitungen.

Früh waren wir am Start, die Teilnehmer der 80 Kilometerrunde wurden gerade auf die Strecke geschickt. Als sie weg waren standen wir vier erst einmal alleine am Sammelpunkt für die einzelnen Leistungseinteilungen.

Bild

Aber schnell wurde es voller und auch zu unserer Vierergruppe gesellte sich noch einige Mitfahrer.

Bild

Ich hatte mich, wie nennt Michael Nagel es so schön, als „Navigator“ zur Verfügung gestellt. Das heißt, der Navigator schaut auf seinen Track und sagt an wo es lang geht und die Gruppe folgt ihm :P .

Das klappte Super :roll: …….ich glaube nach ca. 700 Metern hatten wir uns das erste Mal verfahren :mad: . Wie ich mir hinterher sagen ließ, war das aber gar nicht so schlimm, der Einstieg in den ersten Trail war wirklich sehr versteckt, so das sogar ein paar Ortskundige vorbei gefahren sind 8) .

Also erst einmal ein paar Meter wieder zurück.

Nächstes Problem…….“Hurra, sie haben gewonnen“ ertönte es auf meinen Garmin :shock: , mit der Garmin-Nutzern bekannten Melodie. Da hat das blöde Ding doch gedacht ich bin schon auf dem Rückweg und im Ziel :Unentschlossen: .

Habt ihr schon mal versucht auf einem Singletrail…….. den ihr nicht kennt!!!!...........auf eurem Garmin während der Fahrt den Track neu einzustellen????? :? Das ist gar nicht so einfach…….hat aber funktioniert.

Ein weiteres Problem war, so wurde mir zumindest hinterher von Michael erklärt, wenn man so wie ich nach Karte fährt und nicht Routing eingestellt hat. Dann kann es passieren das man zwar denkt man ist auf dem richtigen Weg weil der Pfeil sich auf der farbigen Linie befindet, man ist es aber gar nicht, da der zu fahrende Weg nicht auf der Karte eingezeichnet ist und das Programm eine alternative Route aussucht. Hört sich kompliziert an……ist es auch :Sehrlachend: ……. und daher fuhren wir leider am Anfang noch zweimal……. OK, nicht falsch aber einen anderen Weg als vom Veranstalter vorgesehen und verpassten dadurch die ein oder andere schöne Stelle :Wein: .

Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei meinen Mitfahrern, die geduldig warteten bis der richtige Weg dann doch gefunden wurde :Empfehlung: .

Jau, wenn wir dann aber richtig fuhren, ging es über toll ausgesuchte Wege. Mal „trailig“ mal Mullersand, dann abrupt bergauf oder bergab und immer mal eine kleine Asphalt - oder Waldautobahnpassage auf der man verschnaufen konnte :GrosseZustimmung: .

Apropos verschnaufen, da möchte ich auch noch einmal etwas ansprechen und an alle Teilnehmer solcher Veranstaltungen appellieren :wink: ………Viele schätzen sich völlig falsch ein!!!!!!! :Unentschlossen: Und das in beide Leitungsrichtungen!!!!!! Die Veranstalter geben sich solche Mühe und stellen verschiedene Leistungsgruppen zur Wahl und dann fahren in „Speedgruppen“ Fahrer mit die sich gerade ein MTB gekauft und 150 Trainingskilometer in den Beinen haben NehNeh . Oder…..und das finde ich eigentlich viel schlimmer, die gut trainierten die Angst davor haben in einer schnellen Gruppe mal kurz an die Leistungsgrenze zu kommen und sich deshalb in eine Pianogruppe einreihen und diese dann durch permanenten Druck auf der Pedale „zerlegen“, so das sie immer wieder geteilt werden muß :Schimpfen: . Daher sollte jeder seinen Leistungsstand richtig einschätzen und………wenn man dann merkt das die Gruppe zu schwach ist verlasse ich sie nach vorne raus oder setze meine Leistung in den Dienst der Gruppe und helfe Nachzüglern beim finishen…..dann haben alle Spaß!!!! :lockern:

So, jetzt aber Schluß mit dem Gemotze.

Als ich und mein Garmin sich wieder vertragen hatten, war es auch mit dem verfahren vorbei und wir konnten die Strecke in vollen Zügen genießen. Ich hatte die Strecke anders (vielleicht noch schöner) in Erinnerung, trotzdem kamen wir alle mit zufriedenen Gesichtern an der Kontrolle an und gönnten uns erst einmal eine Stärkung. Eine tolle Auswahl an geschmierten Broten, Obst, Gebäck und Getränken hatten die RSTler da für die Teilnehmer vorbereitet.

Bild

Weiter ging es dann teilweise an der ehemaligen innerdeutschen Grenze auf einen weichen immer ein bisschen ansteigenden Weg.

Bild

Sogar an einem Grenzmuseum mit Wachturm kamen wir vorbei. Zum Schluß ging es noch einmal durch ein parkänlich angelegtes Waldgebiet bis wir Ratzeburg wieder erreichten und am Ziel waren.

Hier ging es erst einmal unter die Dusche und dann gönnten wir uns einen schönen warmen Kaffee (es war doch recht kalt an diesem Tag) und ein Stück Kuchen.

Bild

Hier noch einmal ein ganz dolles Dankeschön an den Veranstalter, denn jeder „Navigator“ erhielt zum Dank (oder als Ansporn für das nächste Mal ;) ) einen Gutschein über einen Kaffee und Kuchen. Hier und da noch eine kleine Unterhaltung oder Michaels Information, das der Fehler immer den Garmin bedient :Sehrlachend:....…

Bild

.....und dann machten Dirk und ich uns wieder auf die Heimreise.

Eine tolle Veranstaltung, eigentlich wie immer wenn man nach Ratzeburg kommt :GrosseZustimmung: . Tolle Strecken wo für jeden etwas dabei war, Klasse Bewirtung das man wie ich finde nicht für selbstverständlich halten sollte und ein super nettes und freundliches Lübecker Radsport Team samt Helfer.

Mir hat es wieder super gefallen. :Danke:

Lars

Meine Bilder findet ihr hier: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 8-10-2018/
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Re: 14. O-CTF Lübeck (Ratzeburg) (Bericht & Bilder)

Beitragvon Konkursus » 03.11.2018, 22:50

Strecke wie im Vorjahr gut, Rest na ja. Soll keine Kritik an Lars sein.

Bei KM 5 habe ich mich ernsthaft gefragt, ob es nicht besser ist, wieder zurückzufahren als weiterzumachen. Wäre ich alleine gewesen, ab ins Auto, nach Hause, arbeiten oder sonstwas.

Das Problem, das m.E. bestand, war schlichtweg, dass wir bei 10 Fahrern nicht etwa einen Navigator hatten, sondern derer mindestens 3, dazu noch eine Person, die ständig auf der Tour ihre Kommentare abgeben musste.

So geht das m.E. nicht. Du kannst eine solche CTF nicht als Diskussionsveranstaltung machen. Einer ist Navigator und basta. Der kann sich verfahren, dann sucht er den richtigen Weg und wenn er dann jemanden fragt, soll er eine Antwort bekommen, aber bitte nicht ungefragt dazwischensabbeln und jeder meint etwas anderes.

Aber ich war ja nicht alleine, deshalb habe ich nach Km 5 erst einmal gesagt, stopp, wir fahren jetzt alleine, wir haben ja den track - und dann lassen wir uns von der folgenden Gruppe aufnehmen.

So geschah es dann auch und es war herrlich. Mit Hans ein Navigator - oder besser guide -, der alles im Griff hatte. Genauso wie sein Vereinskollege. Ab und zu mal gewartet, Tempo der Situation angepasst und so, dass man sich locker mit den Mitfahrern unterhalten konnte. Nach der Verpflegung und Reduzierung der Gruppe gings dann zügiger. So war es dann doch noch eine schöne Tour. Mal sehen, was als nächstes Eutin so bringt.

Konkursus, der lange nichts geschrieben hat, aber das musste mal sein.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste