4. O-CTF Schiwy (Burgdorf) (Bericht & Bilder)

Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 386
Registriert: 19.07.2015, 22:14

4. O-CTF Schiwy (Burgdorf) (Bericht & Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 27.10.2018, 18:22

Lange war ich nicht mehr in dieser Gegend :( . Ich glaube im Frühjahr zuletzt. Bei der Schiwy O-CTF glaube ich erst einmal und zwar bei der Einführung 2015.

Eine regelrechte Highspeed – CTF ist es mittlerweile geworden :D …….66 Kilometer und 162 Höhenmeter…….. das sagt wohl alles. Ich glaube die Tachonadel stand nur unter 20Km/h wenn wir uns verfahren hatten und kurz orientieren mußten :HaHa: .

Aber mal vom Anfang.

Irgendwie kam ich heute Morgen schlecht aus dem Bett :schlafen: . Als ich nach dem Frühstück die Haustür öffnete und hinausging wußte ich was mir mein Körper signalisieren wollte. Es regnete in strömen……. im Bett wäre es wesentlich angenehmer gewesen :) . Aber egal, wo man jetzt hoch ist geht’s auch los. Und das war auch richtig. Je näher ich Richtung Hannover kam wurde das Wetter besser. Es kam sogar die Sonne raus und sie blieb bis zum Schluß :GrosseZustimmung: .

In Burgdorf angekommen, gibt es erst einmal Probleme…….Parkplatzprobleme :roll: . Alle Parkgelegenheiten in der Nähe des Startortes sind entweder mit Parkautomaten versehen oder man muß eine Parkscheibe hinterlegen für die Dauer von ein bis zwei Stunden :x . Also etwas weiter weg parken. Ist auch nicht so schlimm, man hat ja ein Rad dabei 8) .

Die Anmeldung ging flott mit Scan & Bike :Empfehlung: .

Bild

Wer wollte konnte sich eine vom Fahrradhaus Schiwy gesponserte und gefüllte Trinkflasche aussuchen :Empfehlung: .

Bild

Und dann ging es auch schon los. Eine kurze Ansprache noch, dann wurden die Fahrer/innen verabschiedet.

Bild

Es wurde gleich ein gutes Tempo vorgelegt so das sich zwei größere Gruppen bildeten. Einmal die schnellen die gleich vorweg preschten und die etwas gemächlicheren die das hohe Tempo nicht mitgehen wollten.

Achja, es gab doch noch eine dritte Gruppe……..MICH……. :Sehrlachend:

......….und noch einen zweiten Fahrer genau dazwischen. Nun war es nicht so das wir uns nicht entscheiden konnten, sondern wir hingen kurzzeitig in einer langsameren Gruppe fest und verloren dadurch den Anschluss. Aber da es im vorderen Feld leider zu einem Sturz kam, konnte ich (der zweite etwas eher :roll: ) eine schöne Gruppe nach circa 25 Kilometern einholen und schloss mich ihr an.

Bild

Ja, die Landschaft ist schon schön rund um Burgdorf. Aber irgendwie habe ich etwas vermißt :Weissnicht: …….mal einen Singletrail entlang oder einen Berg hochfahren hätte für Abwechselung gesorgt. So ging es in den Wald hinein, Waldautobahn Marsch und dann kam wieder ein Asphaltstück. Nicht das man mich jetzt falsch versteht, es war eine tolle CTF, aber ich kenne es halt anders. Da muß man auch mal durch tiefen Sand schieben oder einen Berg hoch laufen weil es zu steil ist oder sein Rad über umgestürzte Bäume tragen. Hier wurde einem alles aus dem Weg geräumt oder umfahren :cool: . Auch nicht schlecht…..daher…… immer Druck auf der Pedale hat dann eine Durchschnittsgeschwindigkeit zur Folge die so mancher nicht bei einer RTF fährt :HaHa: . Dementsprechend schnell waren wir, nach einer kleinen Rast im Depot in Uetze,

Bild

wieder in Burgdorf angekommen. Wo das Veranstalter-Team schon mit Kaffee und Kuchen auf die Teilnehmer wartete. Auch eine Waschgelegenheit für die Räder war vorhanden. Obwohl……..doll dreckig waren sie gar nicht geworden, die Streckenverhältnisse waren optimal.

Eine schöne CTF, die auch gut von nicht so trainierten Teilnehmern zu bewältigen ist, mit einer tollen Organisation hat das Team rund um das Fahrradhaus Schiwy da auf die Beine gestellt. Mir hat es gefallen. :Danke:

Lars

Ein paar Bilder habe ich auch noch gemacht, wenn auch nicht viele. Zu sehen sind sie hier: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 7-10-2018/
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste