O-CTF Neumünster, 21.2.2016 (Ber. und Bilder)

sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 695
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

O-CTF Neumünster, 21.2.2016 (Ber. und Bilder)

Beitragvon sonja1 » 22.02.2016, 07:47

Die Wettervorhersage an diesem Wochenende war nicht die beste :regenschutz: . Aber Sonntag Morgen war es gar nicht soo schlecht. Also machte ich mich auf dem Weg zur O-CTF nach Neumünster. Vor Ort traf ich Orakel und Kocmonaut und weitere ca. 60 Unerschrockene, die trotz der Vorhersage auf Tour gehen wollten.

Nach einer Schweigeminute für Helmut (passenderweise mit Glockengeläut im Hintergrund) wurden wir auf die Strecke geschickt. Ich fuhr mit Orakel, der sich selbst als Besenfahrer bezeichnete, und weiteren ca. 8 Radfahrern auf die kleine Runde im langsamen/gemütlichen Tempo. Auf dem Weg zum Naturpark Aukrug hatten wir noch viel Straße vor uns, aber danach ging es nahezu ausschließlich durch Wald und Feld. Dort sah ich dann direkt neben uns einen Graureiher, der dann in die Luft startete. Wirklich toll! Durch den Regen der vergangenen Tage war es streckenweise recht schlammig und dadurch anstrengend. Das Depot im Carport, das mehrmals angefahren wurde, kam daher immer zur rechten Zeit.

Höhepunkt - im wahrsten Sinne des Wortes - war der Boxberg mit einer wirklich guten Rundumsicht. Oben trafen wir wieder auf Kocmonaut, der schnell noch ein paar Erinnerungsfotos schoß. Für die Abfahrt gab er uns dann noch ein paar wertvolle Tips, so daß wir alle heil wieder unten ankamen.

Nachdem wir in der ersten halben Stunde sogar teilweise die Sonne sehen bzw. erahnen konnten, setzte nach ca. 2 Stunden dann leider doch der Regen ein. Aber das war dann auch nicht mehr so schlimm. Nach 3,5 Stunden und 57 km kamen wir erschöpft, dreckig und glücklich wieder am Ziel an. Danke an den Guide Thomas, der wirklich gut geführt hat :Danke:

Ich hab ich dann schnell in trockene Sachen umgezogen und mußte dann leider auf die Suppe verzichten. Ich war mit dem Zug gekommen, und der Zug für die Rückfahrt wartete ... Im Zug bin ich dann auch ein wenig eingeschlafen :schlafen:

Alles in allem eine gelungene CTF. Danke an alle Helfer :Danke:
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Albert Ulbricht
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 130
Registriert: 21.02.2014, 19:10
Wohnort: 14776 Brandenburg

O-CTF-Neumünster

Beitragvon Albert Ulbricht » 22.02.2016, 08:50

Wieder einmal konnte ich die Gastfreundschaft der Schleswig Holsteiner in Anspruch nehmen.Da ich die Marathonrunde , Start 8 Uhr, drehen wollte wurde mir eine Übernachtung angeboten, die ich gern in Anspruch nahm.So erschien ich ausgeruht und puenktlich am Start.Wertungskarte abgeben und Startgeld entrichten und wir begaben uns mit Lars als Guide auf die 30 km Marathonschleife.Die Speedys folgten irgendwann.Lars machte das hervorragend weil er noch auf so manche Sehenswuerdigkeit aufmerksam machte.Leider musste ich gleich feststellen, , daß meine neue Kette ueber die Ritzel sprang sobald ich ein bißchen Duck machte.Da lief sich auch nichts mehr ein.Ich dachte eine Kassette wird wohl zwei Ketten aushalten, dem war nicht so.Aber ich stellte fest, daß die 3 groessten Ritzel funktionierten.Also war fortan viel Umwerferarbeit angesagt.Da ich die vorherige Woche in Hamburg Harburg gefahren bin war ich vom Wetter begeistert.Trocken, die Strecke verhältnismaessig trocken.Ich kam mit meinen Ritzeln ganz gut zurecht, konnte sogar bei Abfahrten und Asphalt die anderen Ritzel benutzen, aber mit Gefühl. So erreichten wir nach 30 km wieder den Startplatz, wo ich Vereinskollegen und andere Bekannte traf.Ich entschied mich aber sofort allein weiterzufahren da ich nicht vorhersagen konnte was noch passieren würde und in einer Gruppe muss man schon ab und zu Druck machen um dran zu bleiben, wie reagieren dann meine Ritzel.Es klappte wieder prima und war dann als erster an der Konntrolle, wo ich schon erwartet wurde, der Erste wird geknipst.Ein Becher warmen Tee und sofort ging es weiter, Schleife 1 .Gleich teilte sich die Strecke, links waren die Schranken zu, also fuhr ich rechts rum, natürlich entgegengesetzt wie alle Anderen die folgten.So absolvierte ich Schleife für Schleife, es sollte auch noch ab und zu sehr schlammig werden, aber ich meisterte die Passagen problemlos, im Gegensatz zu vorige Woche. Immer wurde die Kontrolle in Aukrug angefahren, wo ich mich dann auch am lecker Buffet bediente.Auf der dritten Schleife fing es dann an zu regnen und es hörte nicht mehr auf.Meine Probleme, KALTE FINGER, betröpfelte Brille und Display erschwerten dann die Navigation für mich. Ansonsten funktionierten die Tracks hervorragend.Nochmal Handschuhe gewechselt, die ich vorsichtshalber mithatte und die letzte Strecke zum Ziel absolvierte ich ganz locker , weil Asphalt. Im Ziel war dann die warme Dusche eine Wohltat.Ein Kaffee , ein Stück Kuchen, ein bisschen Smaltalk und eine wunderbare O-CTF war gelaufen.Vielen Dank nach Neumünster für die wunderbare Veranstaltung.Nächstes Jahr wieder.
Zuletzt geändert von Albert Ulbricht am 22.02.2016, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Orakel
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 89
Registriert: 12.08.2013, 16:34
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Orakel » 22.02.2016, 08:53

Dieses Jahr haben wir unsere CTF erstmalig als O-CTF angeboten, wenn auch wir eigentlich genügend Guides zur Verfügung hatten.
Da es eine O-CTF war, haben wir einige der gewohnten Extraschleifen, die ansonsten durch die "Botanik" führten, herausnehmen müssen.

Wie Sonja1 bereits geschrieben hat, war ich letzter Fahrer und habe aufgepasst, dass niemand abhanden kommt.

Das funktionierte auch sehr gut, bis zum ersten Depot. Dort hatte ich dann meinen ersten Platten. So habe ich die Gruppe ziehen lassen und schnell den Schlauch gewechselt, wohei die Betonung auf "schnell" ist. Dann hieß es, Beine in die Hand nehmen und Gruppe einholen. Als ich die Gruppe in Sichtweite hatte, war der Reifen wieder platt. Anscheinend haben wir beim ersten Wechsel den Auslöser für den Platten nicht gefunden. :mad:
Da ich aber nur einen Ersatzschlauch dabei hatte, war für mich die Tour vorbei. Der Besenwagen hat mich dann nach NMS zurückgebracht, das war blöd, denn ich war gerade erst warm geworden und konnte nicht weiter fahren. :sad:

Nach Duschen und Umziehen kam dann sehr bald der Anruf von Kocmonaut, der noch viel mehr Pech als ich hatte, das schreibt er wohl noch selbst hier im Forum.

Alles in Allem war es aber eine gelungene Veranstaltung mit vielen zufriedenen Gästen.
Die paar Kritikpunkte an der Tour bzw. Verbesserungsvorschläge für die nächste CTF, die wir bekommen haben, werden wir selbstverständlich in die Planungen fürs nächste Jahr einfließen lassen.

@Sonja1: es war schön, mit Dir zusammen zu fahren, wenn auch leider nicht so lange, wie gewünscht. :wink:
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 22.02.2016, 14:30

Orakel hat geschrieben:...
Da es eine O-CTF war, haben wir einige der gewohnten Extraschleifen, die ansonsten durch die "Botanik" führten, herausnehmen müssen.

:wink:
Wieso eigentlich. Trails sind eigentlich kein Hinderungsgrund...

Einzig Überschneidungen sind kritisch. Aber auch das kann man meist durch übertriebenes Zeichnen des Tracks entzerren.

Magst Du mir mal die Zusatzschleife(n) übermitteln?
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Orakel
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 89
Registriert: 12.08.2013, 16:34
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Orakel » 23.02.2016, 09:45

Da musst Du einfach den Trak vom letzten Jahr nehmen.
In dem Trak sind die ganzen Schleifen im Raum Aukrug noch enthalten.
NMS_CTF2015

Ein paar Bilder findet Ihr hier (es kommen noch welche dazu):
flickr

Ein kurzer Vereinsbericht hier:
RT-NMS
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 672
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 23.02.2016, 22:11

Neumünster O-CTF zum Boxberg

2014 gab es zum zehnjährigen Jubiläum erstmals die Marathonrunde. 2016 gab es das unbemerkte Jubiläum: die 10. Auflage, denn zweimal musste die NMS CTF witterungsbedingt ausfallen. Das Wetter blieb hiervon unbeeindruckt und vergraulte uns wie bereits eine Woche zuvor in HH-Harburg zahlreiche (zum Teil vorangemeldete) Gäste.

Appell an diese Vorangemeldeten und nicht Erschienenen: Leute, so geht es nicht! Erst die Vorteile (Track, Vorbestellung Verpflegung) sichern und dann doch nicht kommen. Macht das zwei- bis dreimal, und Ihr seid raus aus dem Meldeportal Cycle Regman, das beiden Seiten Vorteile bietet bzw. bieten soll. Das funktioniert nur mit Verlässlicheit.

So ging eine kleinere Schar auf die Piste und ließ sich von eigenen und von Gastguides über die Strecken 54, 76 und 106 km führen bzw. navigieren. Um dies zu erleichtern, haben wir die Originalstrecke entschärft, denn einige originale Streckenabschnitte führen über Wurzelfelder auf schwer erkennbaren Wegen durch das Unterholz. Manchmal muss man sich schlichtweg entscheiden: schaue ich auf das Navi oder auf die Spur? Wir wollten Euch bei der Orientierungs-Premiere nicht überfordern und haben uns für die leichtere Variante entscheiden. Da meine Gruppe zwei ortskundige Guides hatte, trennten wir uns an einem dieser Trennpunkte in zwei Kleinstgruppen.

Dennoch "durfte" jeder einmal auf den Boxberg. Hier habe ich mich meiner Handschuhe entledigt und einige Bilder meiner geschrumpften und der nachfolgenden Gruppe um Sonja geschossen:

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1040840"><img src="https://farm2.staticflickr.com/1560/245 ... 4f3b_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1040840"></a>

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1040841"><img src="https://farm2.staticflickr.com/1508/251 ... 3435_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1040841"></a>

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1040843"><img src="https://farm2.staticflickr.com/1669/251 ... e488_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1040843"></a>

Helmut fragte mich noch letztes Jahr:" warum nennt Ihr Eure CTF nicht Boxberg-CTF? Der Boxberg ist schön, und Boxberg-CTF klingt doch interessanter als NMS CTF!" Danke Helmut, ich mag Hamburg auch nicht. Der Grund ist: ursprünglich führte nur die lange Runde auf den Boxberg. Erst seit Streckenänderung führt auch die kurze Runde über den Boxberg. Der Name NMS CTF ist jedoch geblieben. Bis sie zur O-CTF wurde.

@ Albert: wenn Du wieder Deine Puschen mitbringst darfst Du gerne wieder kommen
@ Sonja: ach deswegen blieb ein Teller über
@ Orakel: nee, ich will hier nicht rumheulen
@ Dreckschleuder: besprochen

See you
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1285
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 24.02.2016, 17:21

kocmonaut hat geschrieben:
Appell an diese Vorangemeldeten und nicht Erschienenen: Leute, so geht es nicht! Erst die Vorteile (Track, Vorbestellung Verpflegung) sichern und dann doch nicht kommen. Macht das zwei- bis dreimal, und Ihr seid raus aus dem Meldeportal Cycle Regman, das beiden Seiten Vorteile bietet bzw. bieten soll. Das funktioniert nur mit Verlässlichkeit.
Ich hatte mich schon bei der RG-Uni O-CTF gefragt wie man das "Problem" wohl angeht.
Die anvisierte "Lösung" finde ich richtig und letzten Endes auch konsequent.

Bei den Brevet-Veranstaltern kombiniert man das ztw. mit der Zahlung per Vorkasse, die allerdings nehmen es oftmals mit der Rundumsorglosverpflegung bei weitem nicht so ernst wie der verwöhnte CTF/RTF-KONSUMENT.

Das soll den spontanen Startern nicht den Spaß verderben, es sind ja viele bereit sich entsprechend frühzeitig an die Anmeldung zu begeben und sich ggf. den Track vor Ort zu besorgen.
Ich selbst kann und möchte mich ja auch nicht immer voranmelden, weil halt immer was dazwischen kommen kann.
Und sei es nur Schlaf oder Wetter... ;-)

Aber ein faires Miteinander wird es halt erst wenn man sich an die selbst auferlegten Regeln hält. Was man ja tut, wenn man seine Häkchen setzt...oder ?
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 24.02.2016, 19:19

Ötzy hat geschrieben:
kocmonaut hat geschrieben:
Appell an diese Vorangemeldeten und nicht Erschienenen: Leute, so geht es nicht! Erst die Vorteile (Track, Vorbestellung Verpflegung) sichern und dann doch nicht kommen. Macht das zwei- bis dreimal, und Ihr seid raus aus dem Meldeportal Cycle Regman, das beiden Seiten Vorteile bietet bzw. bieten soll. Das funktioniert nur mit Verlässlichkeit.
Ich hatte mich schon bei der RG-Uni O-CTF gefragt wie man das "Problem" wohl angeht.
Die anvisierte "Lösung" finde ich richtig und letzten Endes auch konsequent.

Bei den Brevet-Veranstaltern kombiniert man das ztw. mit der Zahlung per Vorkasse, die allerdings nehmen es oftmals mit der Rundumsorglosverpflegung bei weitem nicht so ernst wie der verwöhnte CTF/RTF-KONSUMENT.

Das soll den spontanen Startern nicht den Spaß verderben, es sind ja viele bereit sich entsprechend frühzeitig an die Anmeldung zu begeben und sich ggf. den Track vor Ort zu besorgen.
Ich selbst kann und möchte mich ja auch nicht immer voranmelden, weil halt immer was dazwischen kommen kann.
Und sei es nur Schlaf oder Wetter... ;-)

Aber ein faires Miteinander wird es halt erst wenn man sich an die selbst auferlegten Regeln hält. Was man ja tut, wenn man seine Häkchen setzt...oder ?
Was mich ein wenig schockiert, ist der Umstand, dass man sich noch bis Freitag Abend über seinen persönlichen Link abmelden kann. Damit hat man alle Zeit der Welt, den Wetterbericht genau zu studieren und seine Wochenendplanung hinreichend zu konkretisieren.

Niemand ärgert sich, wenn der eine oder andere erkrankt. Wenn aber - wie in Harburg geschehen - fast ein Drittel der Vorangemeldeten fernbleibt, dann fährt jede Kalkulation gegen die Wand.

Bei meinen Veranstaltungen schreibe ich jeden an, der vorangemeldet war und nicht erschienen ist (ist natürlich Arbeit, Listen abzugleichen), bitte um eine Spende. Viele spenden tatsächlich, so daß ich dann doch noch mindestens mit einer schwarzen 0 die Veranstaltung abrechnen kann.

Ich ermuntere die anderen Veranstalter, gleiches zu tun. Vielleicht wird sich dann ja in Zukunft der Umgang mit der Voranmeldung verbessern.
Freude am Radfahren!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste