Ossenpadd ein Asphalt- oder natürlicher Feldweg?

bernie
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 74
Registriert: 17.03.2007, 17:12
Wohnort: HH rahlcity

Ossenpadd ein Asphalt- oder natürlicher Feldweg?

Beitragvon bernie » 13.09.2014, 18:35

moin,

ich wollte den ossenpadd auch mal fahren, aber wenn ihr den mit dem rennrad abfahrt, dann gehe ich mal davon aus, dass er komplett asphaltiert ist?? dann kann ich ihn aus meiner liste streichen.

wer kann mir da weiterhelfen? :oops:

gruß bernie :wink:
Lieber auf ner Waldautobahn, als Asphalt unterm Reifen
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Ossenpadd ein Asphalt- oder natuerlicher Feldweg?

Beitragvon Helmut » 14.09.2014, 03:35

Uetersener SG hat geschrieben:Auf naturnahen Fahrbahnbelägen, wie z. B. Trampelpfaden, wird dieses Mal noch verzichtet, so dass wir örtlich von der Originalstrecke abweichen.
Der Ochsenweg könnte also durchaus etwas für Dich sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ochsenweg
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 672
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 14.09.2014, 14:42

Hallo Bernie,

guckst Du hier:

http://www.sh-tourismus.de/de/ochsenweg-1

"überwiegend asphaltiert"

Grüße
kocmonaut
bernie
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 74
Registriert: 17.03.2007, 17:12
Wohnort: HH rahlcity

Beitragvon bernie » 14.09.2014, 16:44

moin,
danke für eure bemühungen. das der ochsenweg bis zum kanal weitgehend asphaltiert ist kann man schon aus den openmtbmap karten erahnen. aber weitere info durch euch ist natürlich schön. werde diese tour also noch nicht streichen, nur weiter nach hinter versetzen.
danke :wink: bernie
Lieber auf ner Waldautobahn, als Asphalt unterm Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast