Pavés im Norden

Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1306
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Pavés im Norden

Beitragvon mad.mat » 12.03.2017, 11:57

Gestern haben Bri und ich für die Paris - Roubaix Challenge trainiert. Dazu suchten wir schöne Kopfsteinpflaster-Passagen bei uns im Norden. Dabei sind wir auf ein schöne Passage von Schnakenbek bei Lauenburg bis Lütau (Die alte Salzstraße) mit knüppelhartem Kopfsteinpflaster auf ca. 5 km Länge gestoßen.

Durch einen Post zu unserer Tour bei Facebook kam Dom Berg (QPE Koryphäe) auf die Idee hier eine Liste mit Pavés im Norden zu erstellen.
Deshalb fangen wir hiermit an. Bitte gerne ergänzen, wer weitere Pavés im Norden kennt.

1. Schnakenbek - Lütau, ca. 5 km, Alte Salzstraße, schwer zu fahrendes Kopfsteinpflaster https://www.google.de/maps/dir/53.42511 ... 861253!3e0
2. Ortsdurchfahrt Stelle, Straße hinter der Bahn (Tipp von Dom Berg)
3. Freilichtmuseum Straße am Kiekeberg (Tipp von Dom Berg)
3. Cranz, Sietas Werft, Straße Neuenfleder Fährdeich (Tipp von Dom Berg)

Wer kennt weitere?
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
bernie
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 71
Registriert: 17.03.2007, 17:12
Wohnort: HH rahlcity

Re: Pavés im Norden

Beitragvon bernie » 12.03.2017, 16:38

Moin,
Wie sieht es denn aus mit den Wegen von Köthel zur-, bzw. durch die Hahnheide
Gruss bernie
Lieber auf ner Waldautobahn, als Asphalt unterm Reifen
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1306
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Re: Pavés im Norden

Beitragvon mad.mat » 13.03.2017, 19:52

Hier der Tipp von Knelly:

Falls ihr mal wenig Zeit habt und intensiv Kopfsteinpflaster plus "Hügel hoch oder runter" üben möchtet, fahrt einfach in Grabau immer (drei bis siebzehn mal) die Runde: Rosenstraße - Ringstraße / Im Uhrzeigersinn geht es etwa 550 m ziemlich mieses Pflaster (*** bis ****) Berg hoch und gegen den Uhrzeigersinn halt runter. Dazwischen jeweils etwa 5 km zur Erholung und in der Ringstraße selber so gut wie kein Verkehr. Wer mag baut jeweils den Klingberg noch davor oder danach mit ein... Grundsätzlich bekommt man an vielen Plätzen rund um Hamburg immer mal wieder "deutsches" Kopfsteinpflaster geboten. Leider aber nirgends eine Strecke, auf der man/frau so etwa alle 5 bis 6 km ein Pavéabschnitt abfahren kann. Und genau diese Intervallhäufung, zusammen mit deutlich größeren Spaltmaßen der Blöcke, machen das Erlebnis in Nord pas de Calais aus...

Danke hierfür.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Italo Racer
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 99
Registriert: 21.09.2007, 15:59
Wohnort: Im Westen

Re: Pavés im Norden

Beitragvon Italo Racer » 13.03.2017, 21:23

- In Blankenese wenn man vom Kösterberg kommt nach der Schell Tankstelle Stadteinwärst, die 2 Straße links ( Am Pumpenkamp) Kopfsteinpflaster mit Steigung ca. 200 bis 300 Meter, optimal für ein Sprint :cool:
- Im Freihafen vor dem Alten Elbtunnel
- Am Fischmarkt
Berge geben Kraft der Wind stärkt die Moral

Zurück zu „Touren und Training auf der Straße“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast