3. RTF Die Hüttener Berge ab(g)rasen, Büdelsdorf (Ber.+B.)

nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

3. RTF Die Hüttener Berge ab(g)rasen, Büdelsdorf (Ber.+B.)

Beitragvon nord_mann » 27.09.2015, 17:09

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... orf_06.jpg">

So, zurück aus Büdelsdorf muss natürlich schnell ein Bericht für HFS her.

Das war wirklich eine tolle Tour, die Hüttener Berge ab(g)rasen. Ich muss mal kontrollieren, ob ich das immer schreibe. Wenn ja, dann macht es mir eben immer so viel Spaß. Aber das war heute wirklich super.

Auf der Hinfahrt über die Monsterbaustelle A7 der erste Schreck. In Neumünster zeigt dass Thermometer 3°C an und warnt vor Glätte. Na prima, ich hatte nur kurz/kurz und Arm- und Knielange eingepackt. Das reichte aber vollkommen aus, mit Windweste war es nicht zu kalt. In Büdelsdorf war es auch schon wärmer.

Man kann in Büdelsdorf bis zu 5 Runden fahren, die alle einen Kontrollpunkt als Fixpunkt haben, der immer wieder angefahren wird. Von dort geht es dann auf unterschiedliche Runden durch ganz hervorragende Landschaft. Kleine Straßen, wenig bis gar kein Verkehr, schön wellig, abwechslungsreich und immer was zu kucken. Gleich am Anfang zum Großen Wittensee, traumhaft. Später an der Schlei entlang mit Blick auf Schleswig.

Auf der ersten und zweiten Runde bin ich immer in wechselnden Gruppen flott unterwegs. Es läuft gut. Am Ende der zweiten Runde dann der Ascheberg, giftiger Kerl. Heute mit einer Art Alpe d`Huez-Feeling, weil oben auf der Spitze eine Boßel-Gruppe von beiden Seiten Stimmung macht und uns anfeuert. Witzig, aber ein wenig unberechenbar.

Auf die dritte Runde mache ich mich dann alleine, wird mich schon irgendjemand einholen oder ich auf jemanden auffahren. Passiert aber nicht. Statt dessen dröhne ich rum und verpasse in Selk einen Abzweiger, bleibe statt dessen auf der Landstraße. Und als ich das dann merke, hab ich natürlich schon so viel Strecke, dass zurück fahren auch weh täte. Aber ich stoße dann auf den Anfang der Runde, den ich dann in entgegengesetzter Richtung einfach zur Kontrolle fahre.

Aber da habe ich dann durch den Umweg statt 94 schon 105 km auf dem Tacho. Eigentlich wollte ich ja die 150er Runde fahren. Die ist aber 157 km und mit meinen ca. 10 dazu sind es schon fast 170. Das mache ich heute nicht. Ich verpflege mich noch mal und mache mich dann alleine auf den Rückweg, noch mal 20 km bis ins Ziel. Das läuft prima, den ersten Teil kannte ich schon von Runde 2 und dann ist man nach der letzten Teilung auch schnell im Ziel.

Dort die übliche Bratwurst mit Kartoffelsalat und Erdinger frei. Fein. 125 km, 690 Höhenmeter, 30er Schnitt. Prima.

Die Landschaft ist wirklich ganz toll da oben in Schleswig Holstein. Das hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht. Nächstes Jahr komme ich gerne wieder. Das großartige Wetter hat natürlich seinen Teil beigetragen. Vielen Dank an die Athleticos. Das war ein super Abschluss meiner RTF-Saison.
Fernhusumerin
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 29.08.2010, 18:58
Wohnort: Kiel

ein super Tag... und nun ganz schlappe Beine

Beitragvon Fernhusumerin » 27.09.2015, 19:10

Nachdem ich letztes Jahr in Büdelsdorf nur die 80ger Runde gefahren bin, reizte da nun ja die lange Schleife... am Start viele bekannte Gesichter und meine Vereinkollegin aus Husum, die kürzlich Paris-Brest-Paris gefahren ist. Sie wollte natürlich auf die lange Strecke und mich reizte die ja auch... sie würde ja auf mich Rücksicht nehmen...

Zunächst ging es mit vielen Leuten los... am Wittensee bei den ersten Hügeln wurde es mir aber zu schnell... also zu zweit weiter... die Sonne wärmte auch schon :Sonnenschein: und das Tempo brachte schon Schweiß auf die Nase.

Die Stecke führte für mich zum Teil auf der Feierabendrunde... die Landschaft ist aber auch zu schön... da stört es auch gar nicht, dass man immer wieder nach Ascheffel zurück muss...

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... orf_01.jpg">

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... orf_02.jpg">

dazwischen Blick auf die Schlei, die Eckernförder Bucht, Wittensee, Bistensee und und und... :D

OK, am Ende der zweiten Schleife der lange Anstieg... auch wenn es nicht der Gipfel des Aschberg war... und in der dritten Runde meldeten sich meine Beine ganz ordentlich... aber meine B-P-B Mitfahrerin wusste mich natürlich zu motivieren. Ein letzten Mal die Kontrolle - wir wurden herzlich begrüßt - und dann weitestgehend flach zurück nach Büdelsdorf... und wir waren nicht mal die Letzten. Im Ziel hatte ich nicht mal mehr Hunger oder Durst auf Irgendwas... bin wohl ganz schön alle... frag mich aber gerade, ob ich schon mal so lahme Beine hatte... :?:

Es war ein toller Tag. Vielen Dank den Büdelsdorfern. Und ich bin froh, dass ich mich auf die 4 Punkte-Tour getraut habe!
Benutzeravatar
Tourini
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 66
Registriert: 15.02.2014, 14:53
Wohnort: Uetersen

Beitragvon Tourini » 27.09.2015, 21:45

Schön war es wieder in Büdelsdorf! Nach meiner ersten Teilnahme letztes Jahr hatte ich das Topwetter und die gelungene Streckenführung in bester Erinnerung. Der Besuch zuhause am Vorabend warf dann aber doch noch ein Fragezeichen auf, ob ich rechtzeitig morgens aus den Federn kommen würde. Der innere Wecker funktionierte dann doch besser als gedacht. Schon die Anfahrt mit dem Auto bei Sonnenaufgang war bei bester Frühherbststimmung ein Genuss.

Letztes Jahr erinnerte mich die Streckenführung an ein dreiblättriges Kleeblatt, mit Ascheffel im Zentrum. Nun wurde das vierte Kleeblatt hinzugefügt, was ja Glück bringen soll. :) Die Extraschleife über Eckernförde hat sich unbedingt gelohnt, mit tollen Ausblicken über die Hügellandschaften und die Ostsee. :D

Die etwas komplizierte und sich überschneidende Streckenführung erforderte gelegentlich etwas Aufmerksamkeit, war aber wirklich gut und nachvollziehbar ausgeschildert. Bei der tollen und abwechslungsreichen Landschaft auf den überwiegend verkehrsarmen Nebenstraßen verging die Zeit wie im Flug.

Am Ende standen tatsächlich die angekündigten 1.000 (genau 1.099) Höhenmeter auf dem Navi - die auf unzähligen Hügeln zusammengetragen wurden.

Danke an die Büdelsdorfer! ;-)
Zuletzt geändert von Tourini am 29.09.2015, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Flaschengeist59
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 45
Registriert: 27.05.2012, 15:44
Wohnort: im Dunstkreis von Hamburg

RTF mit Wiederholungscharakter

Beitragvon Flaschengeist59 » 28.09.2015, 21:31

. . .ein knackig kalter Herbstmorgen, mit klarer frischer Luft, laut Wetterprognose Wärme und Sonne am Vormittag :Sonnenschein:, beste Voraussetzungen um knapp 160 km bergauf abzugrasen :D und bergab abzurasen. :Kopfüberklatschen:

Superklasse Streckenführung :GrosseZustimmung: auf verkehrsarmen Straßen durch die herrliche Landschaft der Hüttener Berge hin und her bis nach Eckernförde an die Ostsee. Nur eine Kontrollstelle unterwegs mit mehreren "Kleeblättern" bietet uns Teilnehmern den großen Vorteil unterwegs, je nach Befinden, zu entscheiden, welche Strecke unter die Räder genommen wird... und außerdem gab' s dort reichlich leckere Verpflegung... also, jeden Hügel mitgenommen, viermal die Kontrolle "besucht", die Landschaft, speziell die "Eckernfördeschleife" genossen und im Ziel auch noch 'ne Bratwurst ergattert. . . was will man mehr?

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... orf_08.jpg">

Für mich die perfekte Veranstaltung :hurra: :freuinrosa: :Kopfüberklatschen:
nächstes Jahr bin ich garantiert wieder mit dabei :Tanzen:

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... orf_10.jpg">

Flaschengeist 59 :gruss:
Whatever your 100% looks like, give it!
Hans47
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 131
Registriert: 02.01.2013, 19:52
Wohnort: Hamburg

Schöne RTF . . . und es gibt auch Bilder :)

Beitragvon Hans47 » 29.09.2015, 07:15

Tolle RTF, schöne Strecken, gute Verpflegung, nette Mitfahrer . . . . nur die Bilder, die hat der SG Athletico Büdelsdorf etwas versteckt ;-)
ABER hier habe ich sie entdeckt:

https://www.flickr.com/photos/mysash/al ... 6884283104

Hans

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste