RG Uni RTF u. Marathon '15, Harburg (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

RG Uni RTF u. Marathon '15, Harburg (Berichte + Bilder)

Beitragvon Heimfelder Dirk » 19.07.2015, 08:39

Zwei Dutzend Marathonis wurden pünktlich von Meyer-Zwo auf die Reise geschickt.

<IMG src="http://www.bilder-hochladen.net/files/b ... g-38a8.jpg" width="800">

Gleich muss ich selber los. ;-)
Zuletzt geändert von Heimfelder Dirk am 19.07.2015, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Dann habe ich ja richtig vermutet,

Beitragvon bs » 19.07.2015, 17:26

dass es die Marathonis trocken hatten. Der Admin blieb wohl auch trocken.

<IMG src="https://lh4.googleusercontent.com/-g_LD ... i_0033.jpg" width="800">

Ich nicht, aber ich konnte mich einigermaßen bremsen:

http://www.endspurt-hamburg.de/node/2306

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0301.JPG">
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Dann habe ich ja richtig vermutet,

Beitragvon Heimfelder Dirk » 19.07.2015, 19:40

bs hat geschrieben:dass es die Marathonis trocken hatten. Der Admin blieb wohl auch trocken.
Da er es (noch) nicht gewohnt ist, statt eines Rennrades einen Regenschirm zur Kontrolle zu führen, hat er ihn dort prompt stehen lassen.

Meine Begleiterin Kerstin hat sich aber erbarmt und ihn zurück bis Heimfeld transportiert. Ich verwahre ihn und bringe ihn dann nächste Woche wieder zu K1 (in Boltenhagen). ;-)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.07.2015, 21:24

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0294.JPG">

Leugnen hat bei der Beweislage wohl wenig Sinn. Ja, ich habe gekniffen, hatte mit sich steigernden Regen ab 11 Uhr kalkuliert, der hatte aber schon bei der Fahrt zum Start eingesetzt, mir so jede Lust geraubt zu starten, zumal es auch kühl war. Die vor der Anmeldung stehenden HFS’ler hätten mich vielleicht umstimmen können, wollten aber selbst wieder heim.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0292.JPG">

So fotografierte ich zunächst nur den Start, genoss dann ein halbes belegtes Brötchen mit Kaffee für zusammen nur einen Euro. Auch das war ein Grund für mich, weshalb ich beschloss zudem meinen Startpreis zu entrichten, obwohl ich nicht mitfuhr, jedenfalls nicht mit dem Rad.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0326.JPG">

Die letzten Sonntag vor meinen Augen schwer gestürzte Frau traf ich bestens gelaunt am Start an. Ihre Gehirnerschütterung war bereits überwunden. Von Schock keine Spur. Ich hatte mich in den ersten Minuten um sie gekümmert. „Ach ja, Du warst auch dabei.“, sagte sie und es klang mehr wie eine ungläubige Frage. Sie wusste nichts mehr von dem Sturz. Gut so.

In-Festina-Fahrer Uwe verkniff sich ebenfalls die Fahrt über die RTF-Strecke. Weil er aber als Sternfahrer mit dem Rad aus Stade angereist war, fuhr er auch im Regen mit dem Rad wieder zurück.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0342.JPG">

250 Teilnehmer bei Regen sind gar nicht so wenig. Bei der Regen-RTF 2011 in Harburg waren es nur halb so viele. Aber auch so waren mehr Helfer im Einsatz, als benötigt wurden. Einige waren allerdings auch noch zu jung, um selbst mitzuhelfen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0322.JPG">

Die RG Uni hat über Molli und die Radrennbahn Hamburg eine Kooperation mit den Vattenfall Cyclassics und so war viel Werbung für das Jedermannrennen zu sehen. Die neuen Cyclassics-Aufkleber sind schick, machen aber am Rad eines Hamburgers nicht viel her. Wäre ich Südlicht oder Skandinavier würde so einer auf meinem Rahmen kleben.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0329.JPG">

Weil ich Zeit mitgebracht hatte, fuhr ich mit dem PKW noch zum Depot in Klecken, wo ich trocken angekommen weiter fotografieren konnte.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0370.JPG">

Wieder am Ziel angekommen traf ich u. a. auf einen Radtrupp von Trenga De samt Inhaber Stephan Dirks. Stephan rann Wasser aus dem Helm, als er ihn sich gegen den Kopf drückte. Mike667s von mir vorgetragene Bitte um eine Spende in Form von Trenga-Trinkflaschen für dessen Integrativen Sportverein Norderstedt sagte er spontan zu.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0385.JPG">

Weil meine Fotoalben-Software mich seit Wochen mit steigender Intensität in den Wahnsinn treiben will, gibt es die Bilder heute vorerst nur in einem Notalbum. Lass Dich von den unscharfen Miniaturen nicht irritieren, die Bilder selbst sind O.K. Hier kommen von Heimfelder Dirk und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">104 Bilder von der RTF und Radmarathon ab Harburg</A>.
Zuletzt geändert von Helmut am 20.07.2015, 09:03, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
WalterH
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 14.07.2015, 00:09

Beitragvon WalterH » 19.07.2015, 22:00

Heute hatte ich Rookie dann meine zweite RTF, und das innerhalb einer Woche nach Meckelfeld letzten Sonntag.

Letzte Woche schrieb ich was und wurde durch den „Chef“ hier ermuntert, auch heute am Start zu sein, nicht nachzulassen. Gesagt, getan, die Entscheidung fiel allerdings erst heute früh um 6. Der Wetterbericht sagte mir, der Regen käme ab ca. späten Vormittag. Und dass nicht nur Angler lügen, habe ich damit gelernt.

Ab in die Bahn nach Harburg. Rookiemäßig gekleidet (also nix gegen Regen dabei und kurze Ärmel getragen), stehe ich da an der TU, hefte mir eine Startnummer an mein Trikot und bin neidisch auf die Leute, die genau wissen, was da kommt, kommen könnte… Jaja, zur guten Vorbereitung gehört wohl auch entsprechendes Equipment für den Wärmehaushalt und Regenschutz. Ich habe gelernt, bevor es losging.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0298.JPG">

Und dann ging es los. Nicht nur die Tour, sondern auch der Regen, um ca. 8:45 Uhr habe ich mich gefragt, ob es im Bett oder am Frühstückstisch mit Brötchen nicht auch nett sein könnte. Es war zu spät für diese Frage..

Das Streckenprofil (Danke für die links) kannte ich und wusste, was da die ersten 14 km auf mich wartet. Alleine da irgendwie hoch (vermutlich ein kleiner Witz für alle anderen hier) und oben angekommen, fühlte ich mich besser, wenn auch Füsse bereits komplett nass waren und die Unterarme Anzeichen von Gänsehaut bekamen - es war recht frisch, wie ich fand.

Es gab dann die von mir lang ersehnten leichten Abfahren (wahrlich defensiv gefahren, wegen nassem Asphalt) und ich dachte dabei etwas an meine Fehler (und entsprechend falscher Kleidung) und hoffte, hier irgendwie ohne Erkältung rauszukommen. Plötzlich war dort ein Kontrollpunkt (schneller als erwartet) und ich konnte mich dort 5 Minuten in der Turnhalle ausgesprochen nett bewirtet etwas erholen. Das war so bei km 25 (?).

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0374.JPG">

Nach 5 Minuten rauf auf den Esel und weiter. Und es wurde leichter. Topographisch und eben auch weil ich mich einer kleiner Gruppe bis ins Ziel anschliessen konnte, bei für mich ordentlichem Tempo. Damit war dann alles vergessen an Anstrengung zuvor.

Ein Brötchen, ein Stück Butterkuchen mit Kaffee und ab in den Zug heimwärts.

Vielen Dank an alle, die das möglich machten (den Aufwand kann ich schon erkennen, auch wenn ich 4 km zuviel gefahren bin… weil man ja die Schilder durchaus ernst nehmen soll… an einer Stelle übersah ich sie).

Merci vielmals an das Orga-Team, es hat mir insgesamt großen Spaß bereitet!
Benutzeravatar
WalterH
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 14.07.2015, 00:09

Beitragvon WalterH » 19.07.2015, 22:49

Um 11 war ich da aber längst durch....falls da jemand die Uhr sieht auf dem Foto. Und dann meint.....der schrieb doch, dass er um 8:45 am Start war.

Foto im Beitrag ist nicht von mir. *grins*
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 20.07.2015, 00:03

Das Bild um 11 hab ich geschossen und in den Beitrag montiert. Dabei erwies sich der Regenschirm als doppelt praktisch. Er verdeckte perfekt meinen Bauch. Gut, dass ich den in Boltenhagen zurück bekommen werde. Danke, Dirk.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .42.49.jpg">

Bild: Heimfelder Dirk
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 448
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Beitragvon Mike667 » 20.07.2015, 10:50

Eigentlich war es bei Sonja und mir so geplant, dass wir erst ne nette Runde im Süden Hamburgs fahren und danach die Familie in der Region besuchen.
In Nordertown wars noch trocken, je weiter wir uns nach Süden bewegten wurde es jedoch nasser. Naja, nach dem Elbtunnel ists bestimmt besser. Bei der Ankunft an der TUHH wars dann auch einigermassen trocken. Also, Räder ausm Auto geholt und ab zur Anmeldung. Es fing an zu regnen, erst tröpfelte es nur, dann wurde der Wasserhahn aufgedreht :regenschutz:. Volker, den wir bei Anmeldung trafen, schreckte das nicht, er fuhr die RTF - so wie auch Los Vannos, bs und Goschi. Allerdings konnte er weder Sonja, Gerhard, Helmut noch mich überzeugen ihn zu begleiten.
Schade, dass der Sommer an diesem Tag eine Pause gemacht hat. Wir sind diese RTF immer sehr gern gefahren, gestern sollte es halt nicht sein. Danke auch an die Helfer der RG Uni Hamburg, die an der Anmeldung Kaffee, Kuchen, Brötchen und Kaltgetränke zu sehr fairen Preisen verkauften.
Helmut hat geschrieben:Mike667s von mir vorgetragene Bitte um eine Spende in Form von Trenga-Trinkflaschen für dessen Integrativen Sportverein Norderstedt sagte er spontan zu.
Danke, Danke, Danke. :D Ich möchte hier noch sagen, dass auch andere Einrichtungen mit entsprechenden Sportgruppen auf Spenden angewiesen sind.

//Michael
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
WalterH
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 14.07.2015, 00:09

Beitragvon WalterH » 20.07.2015, 23:40

Tatsächlich hatte ich gestern etwas Befürchtung, heute mit entsprechenden Verlusten (Nase, sonstiges…) rechnen zu müssen. Die Stunden in nassen Klamotten unterwegs und danach waren zu viele. Nach der Dusche daheim war ich auch noch etwas platt, was die Umstände anging. Ging aber alles gut. Und beim nächsten Mal wünsche ich mir zu meiner dritten RTF auch mal etwas Sonne. Soll ja auch ganz nett sein beim Radfahren. 

Wie auch immer: Ich habe es unterm Strich genossen und als ich mit ein paar anderen (zu viert waren wir am Ende, ich wurde nett mit einem „Moin“ unterwegs aufgenommen, nachdem ich eingeholt wurde) die Elbe bei Over erreichte, hatte sich Petrus auch inzwischen entschlossen, den Hahn oben abzudrehen. Das waren sehr schöne 10-15 letzte km, die haben echt Spaß gemacht.

Werde wieder starten, auch wenn ich vieles alleine fahren sollte. Das ganze Drumherum hat mir, wie letzte Woche bereits, sehr gefallen.
Benutzeravatar
Benotto
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 57
Registriert: 18.10.2011, 23:02
Wohnort: Hamburg Neuallermöhe-West

Beitragvon Benotto » 21.07.2015, 23:12

Nun, da auch meine Schuhe wieder trocken sind, möchte ich auch meinen Bericht abgeben. Nachdem ich letzte Woche schon auf der Alpe d'Seevetal so nass geworden war, dass ich noch am Donnerstag ein Schnapsglas Wasser aus meinen Felgen schütteln konnte, habe ich mich nach der Wettervorhersage für den Crosser, das Rad fürs Grobe entschieden. Eine Wahl, die ich nicht bereut habe.

Als ich zuhause zur S.Bahn rollte, fielen einzelne Tropfen. Als ich gegen 9:15 von Harburg Rathaus zum Start rollte, fiel ein ausgewachsener Landregen. Schon in der S-Bahn kam mir beim Blick aus dem Fenster der Gedanke, gleich wieder umzudrehen. Aber am Start angekommen, hatte ich den Gedanken erfolgreich verdrängt, und holte mir meine Startnummer. Es standen noch einige unter dem Vordach, so auch der Admin mit Brötchen und Kaffee. Um nicht wieder ins Zweifeln zu kommen hab ich mich nicht lange aufgehalten und gleich auf den Weg gemacht. Alleine. Um ca 9:20 Uhr waren alle anderen Fahrer schon lange weg.

Nach ca. 5 Minuten im Sattel war ich soweit duchnässt, dass alles egal war, nasser konnte es nicht mehr werden. Bis zum K1 war der einzige Mensch mit Rad den ich sah, eine Frau mit Plattfuß, die aber gut ausgerüsstet war, und keine Hilfe benötigte.

Im K1 waren dann noch andere Fahrer, aber niemand den ich kannte, was auch daran lag, dass meine Radbrille mit optischer Brille dahinter sofort beschlug, und ich ohne Brille kaum das Nutellabrot erkennen konnte. Also bin ich schnell weiter, auch um nicht zu kalt zu werden.

An dieser Stelle muß ich die RG Uni, den Veranstalter für die perfekte Ausschilderung danken. Ich hatte natürlich vergessen, den Track runterzuladen, und bin so nur nach Schildern gefahren. Abzweigungen wurden häufig ca. 50 m vorher angekündigt, um an der Abzweigung selbst nochmal ausgeschildert zu sein. Wenn länger nix passierte, kam eine Raute in Sicht, die bestätigte, auf dem richtigen Weg zu sein. Besser kann man das nicht machen. ':OK:'

Auch die Streckenführung hat mir sehr gut gefallen. Ursprünglich wollte ich ca. 120 km fahren, aber durch den Regen habe ich auf die 85 km Strecke verkürzt. Ich blieb alleine auf der Strecke, bis kurz vor Maschen auf der schlechten Wegstrecke eine Gruppe von 5 Fahrern auf mich auffuhr, so das ich die letzten 5-10 km noch in den Genusss eines Windschattens in einer Gruppe kam.

Eines der letzten Bilder in Helmuts Album zeigt unsere Gruppe kurz vor dem Ziel vor einem Wegweiser nach Cuxhaven und den Elbbrücken. Der Regen hatte zum Schluß aufgehört, aber die Straßen blieben nass.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_0398.JPG">

Im Ziel habe ich noch das Startnummernpfand gegen ein Bier getauscht und mich dann auf den Heimweg mit der S-Bahn gemacht.
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 21.07.2015, 23:14

Nachdem wir im Vorjahr die Alma Mater in einer Hitzschlacht :Sonnenschein: von Temperaturen > 30° absolvierten, hatten wir in diesem Jahr, wie bereits im Jahr 2011, den krassen Kontrast dazu. Dauerregen :regenschutz: mit Temperatursturz. :mad: Am Start 18° mit Absenkung auf 8° und dann wieder Erwärmung auf 14° bei der Zielankunft.

Ab Berne bin ich mit Dirk vom RV Endspurt Hamburg angereist und Dank der angeregten Unterhaltung verging die Zeit sehr schnell bis zu unserer Ankunft am S-Bahnhof Harburg-Rathaus. Da war es noch trocken. Wir trafen auf viele :Unentschlossen: Starter, u. a. Sonja1, Mike667, Ledersattel und auch Helmut.

Die fleißigen Helfer der RG Uni Hamburg kümmerten sich rührig um die zitternden Personen und versorgten uns mit warmen Kaffee und vielen leckeren Kuchenvarianten. An dieser Stelle ein großes :Danke: an den Personenkreis. Nachdem sich Oliver und Harald von der SC Hammaburg entschlossen hatten, mich auf meiner geplanten 3 Punkte Runde zu begleiten, stand fest, dass wir vor dem Regen nicht :kapitulieren: werden. Also begaben wir uns mit weiteren rd. 250 Fahrern auf die Alma Mater mit der Absicht, die jeweils angestrebte Streckenlängen zu bewältigen.

Wir legten als Trio gleich ein flotttes Tempo vor und wechselten uns regelmäßig bei der Führungsaufgabe ab, denn wir wollten nicht kalt werden und die hohe Trittfrequenz beibehalten. Rasch gelangten wir zum K1 und freuten uns, dass wir uns in der Turnhalle aufwärmen konnten. Auch war es kein Problem bei der überschaubaren Teilnehmerzahl sein Rad direkt vor der Halle zu platzieren.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 340357.jpg">

Nach kurzer Stärkungsphase und netten Pläuschen ging es flott weiter zum K2, dem Feuerwehrgerätehaus in Schätzendorf. Hier fanden sich meist genausoviel Biker ein, wie Hilfskräfte vor Ort waren. Hier erlebten wir eine sehr angenehme Überraschung. Maren servierte uns warmen Kaffee, den wir dankend annahmen. :ifreumi: dankeschön nicht nur von mir, sondern von allen Begünstigten.

Harald, der nur unzureichende Regenkleidung mitführte, entschied sich hier nicht mehr weiterzufahren und mit der Streckenkontrolle die Heimreise anzutreten. Eine sehr vernünftige Entscheidung, wie sich aufgrund des anhaltenden Dauerregens herausstellte.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 852866.jpg">

Hier gesellte sich nun Wolfgang Riemann vom TSV Meckenfeld zu uns und wir entschieden uns bei der Streckenteilung, da wir uns alle gut fühlten, in die 3-Punkterunde einzuschwnken. Hier waren wir dann lange Zeit alleine unterwegs und überholten Einzelfahrer, mit der Anregung sich uns anzuschließen. Wieder zurück in der Sporthalle des SC Klecken trafen wir auf Heimfelder Dirk in charmanter Begleitung. Im Kampf gegen den anhaltenden Regen ausgerüstet mit dem Regenschirm von Helmut.:HaHa: Und wo war Helmut :Weissnicht:

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 742839.jpg">

Jeder Fahrer hatte seine direkte Betreuung und es hatte den Anschein einer familiären Atmosphäre. Wieder als Trio machten wir uns bei anhaltenden Regen auf zum letzten Tourenabschnitt und erreichten das Zeil bei trockenem Wetter und immer waren noch gut gelaunt.

Ein großes Dankeschön an Oliver und Wolfgang Riemann für die Unterstützung auf der 3-Punkte Runde. Es hat sehr gut harmoniert.
Die Streckenführung war sehr gut ausgeschildert. Auf Gefahrenstellen wurde umfassend und vorzeitig hingewiesen, ebenso auf Streckenteilungen. Wir hatten auch nichts von negativen Vorkommnissen gehört. Es gab nichts zu :meckern:. Die vielen Helfer haben sich alle Mühe gegeben, dass die Fahrer an den jeweiligen Kontrollpunkten und im Ziel es an nichts haben vermissen lassen. Die Tourstrecke selbst ist sehr reiz- und anspruchsvoll und wir freuen uns schon auf die Teilnahme im Jahre 2016. :D

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... l">Weitere Bilder stehen am Ende des Not-Albums von der RTF ab Harburg</A>.
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 23.07.2015, 12:55

Stauder Volker hat geschrieben:Wieder zurück in der Sporthalle des SC Klecken trafen wir auf Heimfelder Dirk in charmanter Begleitung. Im Kampf gegen den anhaltenden Regen ausgerüstet mit dem Regenschirm von Helmut.:HaHa: Und wo war Helmut :Weissnicht:
Kerstin war auf ihrer ersten RTF und erstmals über 50 km am Stück mit dem Rad unterwegs. Mit ihrem schweren Stadtrad inkl. dicker Packtasche hat sie die 80 km-Runde ohne zu Klagen hinter sich gebracht. Das alles bei äußeren Bedingungen, wo gestandene RTF-Fahrer nur die 1-Punkte Tour fuhren oder gleich wieder ins Auto stiegen. Für die Runde durch Stadt und Landkreis Harburg waren wir Brutto über 5 Stunden unterwegs!

Helmut hatte bereits ohne sein neues RTF-Accessoire auf 4 Räder die Heimreise angetreten. Volker hatte uns gerade mit dem Smartphone anvisiert, als wir den Schirm entdeckt hatten. ;-)
Benutzeravatar
Meyer-Zwo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 102
Registriert: 31.10.2011, 19:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Meyer-Zwo » 24.07.2015, 20:04

Unser Bericht ist online, ein paar schöne Fotos der Regenschlacht sind dabei :cool:

http://www.rg-uni-hamburg.de/index.php? ... 5&Itemid=1

Wir sehen uns wieder am 17.07.2016! :wink:
Benutzeravatar
WalterH
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 37
Registriert: 14.07.2015, 00:09

Beitragvon WalterH » 28.07.2015, 01:04

Da bin ich ja etwas beruhigt. Ich dachte bislang, Radfahrer auf diesem Niveau kennen kein Wetter. Dann war ich also kein Weichei auf meiner zweiten Tour überhaupt.

Ich glaube, ich fahre am Sonntag meine dritte. Es sei denn, da ist erneut übles Wetter zu erwarten. Dafür wäre der Umstand mit Bahn aus Richtung Lüneburg dann doch wahrlich sehr gross. Ansonsten hoffe ich auf erneut viele nette Leute, eine schöne Strecke und eine gute Zeit für mich persönlich.

Und gerne auch paar Sonnenstrahlen unterwegs.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 28.07.2015, 23:03

Helmut hat geschrieben:Weil meine Fotoalben-Software mich seit Wochen mit steigender Intensität in den Wahnsinn treiben will, gibt es die Bilder heute vorerst nur in einem Notalbum.
Jetzt ist alles O.K. Hier stehen von Heimfelder Dirk und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">104 Bilder von der RTF und Radmarathon ab Harburg</A>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste