Radmarathon/RTF RG Hamburg-Tour '15, Volksdorf (Ber.+Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Radmarathon/RTF RG Hamburg-Tour '15, Volksdorf (Ber.+Bilder)

Beitragvon Helmut » 14.06.2015, 14:46

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20065.JPG">

Hier kommt zunächst der Link auf meine 153 Bilder. Mehr über die RTF dann heute am späten Abend...

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... ex.html</a>
Zuletzt geändert von Helmut am 14.06.2015, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Bergamo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 29.09.2010, 12:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Bergamo » 14.06.2015, 17:35

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung - auch wenn das Wetter nicht soo brilliant war wie angesagt, aber dieses Jahr ist man doch mit wenig zufrieden.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20228.JPG">

Ansonsten war es für mich eine schöne Art meinen Geburtstag zu begehen: Freunde und Bekannte treffen, durchs schöne Storman zu fahren und im Ziel gibt es ja immer auch (Geburtstags-)Kuchen. :)

Gruss Olav
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Beitragvon axiom 1 » 14.06.2015, 19:11

Meine Heimspieel-RTF hätte viel mehr Teilnehmer verdient gehabt. Der frühe Blick aus dem Fenster auf feuchte Straßen hat wohl einige Schönwetterfahrer abgehalten.

Schön war die erste RTF 2015 mit einigen Foristi zu fahren. Für meine Vereinskollegen war ich zu spät dran und vielleicht auch zu langsam. So konnte ich meine schwache Form im Schatten von Ötzi und mad-mat verstecken. Danke für die uneigennützige Hilfe!

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20194.JPG">

Tipps an den Veranstalter für 2016:
- Mehr Anmeldepersonal (trotz wenig Teilis gab es lange Schlangen)
- Den Frauenblock nicht nur ankündigen, sondern auch stattfinden lassen. Es stand im Flyer geschrieben "Nachmeldung am Start möglich". Da keine Voranmeldungen vorlagen (meine Frau konnte den Start erst kurzfristig realisieren) sind die Frauenguides vor dem geplanten Start los. So musste sie dann allein los und ist die allermeiste Strecke allein geblieben. Es war schon blöd, meinen schönen obigen Teil zu berichten, nachdem ich ihre Pleite angehört habe ... :(
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Das war schon alles in Ordnung

Beitragvon bs » 14.06.2015, 19:47

Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 677
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

It´s a long way...

Beitragvon kocmonaut » 14.06.2015, 20:57

Hallo Anke, ganz vergessen zu sagen:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18809256625" title="P1000679 by MacBady, auf Flickr"><img src="https://c1.staticflickr.com/1/531/18809 ... 7dcc_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000679"></a>

Respekt und Herzlichen Glückwunsch zu Deinem starken Willen und Durchhaltevermögen und zu Deinem ersten Marathon!
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 677
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Marathon RGH

Beitragvon kocmonaut » 14.06.2015, 21:35

Als der Wecker morgens um vier Uhr klingelt, prasselt der Regen gegen die Scheiben. Die Vögel zwitschern bereits, doch es hört sich eher klagend als fröhlich an. So what und raus aus den Federn: heute ist Nordcup-Marathon! Um fünf Uhr sitze ich auf dem Rad und fahre im Pieselregen nach HH-Volksdorf. Punktlandung: Um 7:25 Uhr bin ich da - und der Regen ist weg. Als ich meine Luftpumpe verliere und wieder einsammle, ist auch die Gruppe weg - und mit Gruppen ist das so wie mit Sonderangeboten: Wenn weg, dann weg! Viel später rolle ich wieder auf eine Gruppe auf:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18809366405" title="P1000628 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm1.staticflickr.com/562/1880 ... 7a44_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000628"></a>

Hier geht es bedächtig zu, doch da ich mit Anfahrt und geplanter Abfahrt per Rad auf viele km kommen werde, lasse ich es ruhig angehen und bleibe für den Rest der Tour in der Gruppe mit hübschen Mädels aus überall:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18811875111" title="P1000672 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm1.staticflickr.com/419/1881 ... 311f_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000672"></a>

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18809347125" title="P1000641 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm1.staticflickr.com/514/1880 ... b27d_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000641"></a>

HFS-Fori UweK:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18186677624" title="P1000674 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm1.staticflickr.com/561/1818 ... 038a_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000674"></a>

HFS-Fori Knud:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18623066739" title="P1000683 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm1.staticflickr.com/385/1862 ... 5778_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000683"></a>

und mit weiteren Begleitern. In der Kontrolle Todendorf erblicke ich viele Foris, die die heutige RTF fahren. Helmut ist mit dem "Black Porsche Killer" (und mit "Lungen-Killer") unterwegs:

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/18621616700" title="P1000648 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm1.staticflickr.com/548/1862 ... 4637_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1000648"></a>

Zwischendurch habe ich wieder einige Fotos "meiner" Gruppe geschossen. Hier die brauchbare Auswahl:

https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... 4157856708

200 Meter vor dem Ziel sagt es plötzlich "pling!" Eine Speiche hat sich verabschiedet. Glücklicherweise 200 m vor dem Ziel, könnte man sagen. Doch dummerweise hindert es mich an der Rückfahrt per Rad zurück nach NMS. So bleibt der Kilometerzähler bereits bei km 290 stehen. Glück im Unglück: Kirsten vom Rendsburger BC hat noch einen Platz im Auto frei und bringt mich nach Hause. Danke, Kirsten!

Ebenfalls vielen Dank an die RGH. Unterwegs war alles super - und die "Anmeldung" funzt bei Marathonis dank "Voranmeldung" prächtig.
Benutzeravatar
BikeFuchs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 18.10.2012, 12:47
Wohnort: HH-Ohlstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon BikeFuchs » 14.06.2015, 22:27

Feine RTF, wieder toll vorbereitet von den Volksdorfern/RG Hamburg. Gut ausgeschildert und die Verpflegung war sehr gut.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20153.JPG">

Aus leidvoller Erfahrung letzen Jahres hatte ich noch komplette Regensachen dabei - Rucki mit allem drum und dran. War gar nicht nötig, da trocken auf der 75er Strecke, morgens hatte es noch in Ohlstedt geregnet. Übrigens Hut ab von dem Foristi kocmonaut, der aus Neumünster (!) anpedalierte. Bisle Wind zog einem die Körner raus, wobei wir dies Jahr nicht die fetten Flatschen an den MTBs hatten. Mittags kam sogar die Sonne raus.

Ich konnte ein paar Worte mit Helmut über seine Erfahrung mit dem Speedpedelec wechseln, Ich sag nur Akkurestladung 13 % beim ersten Todendorf-Stop (Der Trend zum Zweitakku ist ungebrochen :). Hoffe, Helmut ist mit Strom zurück gekommen! Wir sind gut gefahren, bei mittlerem Tempo in der „MTB Klasse“. Freuen uns auf das nächste Jahr.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20178.JPG">
Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos...
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 709
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Beitragvon sonja1 » 15.06.2015, 09:50

Ich habe mich auf diese RTF gefreut. Es war meine erste nach meinem Sturz auf der Kaperfahrt im September letzten Jahres. Daher war auch noch ein leicht mulmiges Gefühl dabei. Aber die Sorge war unbegründet. Wir haben bereits am Start Bri und Mat getroffen. Dazu kam noch Ötzy. Mit diesen mir vertrauten Foristi um mich herum - und natürlich mike667 - ging es auf die Strecke.

<IMG src="https://lh3.googleusercontent.com/-wYBc ... g_0129.jpg" width="800">

Trotz der wie immer hektischen Anfangsphase fühlte ich mich meistens sicher. :Danke: Nach K1 war alles sehr entspannt.

Wir waren erst 6 Fahrer (Axiom stieß noch dazu) und wurden von Kilometer zu Kilometer mehr. Mat und Ötzy haben prima geführt. Das Tempo war klasse. Das Wetter hielt und ab und zu kam sogar die Sonne ein wenig raus. Was will man mehr?

Die Orga war auch prima. Schon auf der Anreise haben wir viele Schilder gesehen, die den Weg zur RTF, zum Startort und zum Parkplatz auswiesen. Sehr vorbildlich. Wir kommen gerne wieder.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.06.2015, 09:51

Der „Black-Porsche-Killer“ war ein S-Pedelec vom Typ Stromer ST1. Ein Pedelec ist bekanntlich ein Fahrrad, bei dem der Motor (250 W) den Fahrer unterstützt. Ein S-Pedelec ist mehr ein Moped, bei dem der Motor (500 Watt) vom Fahrer unterstützt wird. Bis zu etwas über 40 km/h schnell muss es auf der Straße gefahren werden und ist auch komplett darauf ausgelegt. Allein von A nach B fahrend, macht es Spaß. Für gemütliche Radtouren ist es ungeeignet, ebenso für eine RTF. Die freundliche Leihgabe der Verleihfirma Erfahre.com ist wahrlich eine (überwiegend positive) Erfahrung, über die ich später in einem separaten Fred berichten werde.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20214.JPG">

Somit war klar, dass ich mit keiner Gruppe fahren, statt einige überholen werde. Zeitweilig mit 40 km/h vor mir her fuhr eine vom Hammburger MartinD angeführte Gruppe. Im Windschatten dieses Mannes braucht man keinen Motor.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20120.JPG">

Martin arbeitet bei Saturn, man könnte ihn also „Tech-Nick“ nennen. Allein schon weil er dort als Abteilungsleiter tätig ist, wäre aber „High-Tech-Nick“ treffender. Auch wegen seinem Technik-Verstand. Während mein Fotoapparat wegen einem Sturzschaden in Reparatur ist, stellte mir Saturn eine Sony DSC RX 100 zur Verfügung. Ja, so muss Technik! Wie es anscheinend bei den Hamma-Burgherren üblich ist, ist er hier im Kreis schöner Frauen zu sehen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20064.JPG">

Die Hammaburger stellten die meisten Teilnehmer. Noch viel auffälliger war der hohe Frauenanteil, der bei den Hammaburger mehr ein Männeranteil ist. Man beachte das nicht gestellte Bild ganz oben mit Bike-Womanizer Wolfgang im Kreis von sechs Hamma-Burgfräuleins. Drei weitere sind auf dem Bild mit Martin, Sonja (ausnahmsweise) auf keinem Bild zu sehen.

Die Idee eines Frauenstartblocks finde ich gut, ebenso die Initiative von Old-Rose im HFS-Forum sich mit älteren Zeitgenossen am Start treffen zu wollen. Dabei gibt es längst eine RTF-Gruppe der Generation 70+, die zwar nicht mehr für den RV Germania fahren mag, aber weiter zusammen bleiben wird. Der Nachbar Stefan war dann zumindest bis zur Felderteilung für Old-Rose ein guter Begleiter.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20077.JPG">

Auffällig gut vertreten war nach meinem Eindruck auch der RV Trave, das Team Weißer Ring, Meridian Spa, die Nortorfer Sternfahrer und zu meiner großen Freude HFS, wenn auch nicht alle als HFS-Jünger für jeden erkennbar waren, aber man kennt sich untereinander, lernt als solcher immer mehr kennen. Manchmal lernt man Leute auch „zwei Mal“ kennen, weil man sie in neuer Radkostümierung nicht widererkennt, so wie ich Radmarathoni, der sich topfit und im HFS-Trikot präsentierte, in dem ich ihn nicht erkannte

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20183.JPG">

Kurzzeitig erreichte auch HFS einen Frauen- und Männeranteil von je 50 %.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20126.JPG">

Auch von dem HFS-Block habe ich mich ferngehalten, weil ich mit dem S-Pedelec (anders als mit einem Pedelec) das Tempo nicht so fein steuern kann, wie es das Fahren in einer Gruppe erfordert. Bei voller Leistungsabgabe reicht der Akku des Stromers für ca. 40 km. Weil von Tonndorf kommend damit angereist, war der Akku am ersten Depots fast leer. Ich hatte einen in Reserve mit. Der reichte für die ebenso zügige Heimfahrt, aber ich wollte versuchen auf kleinster Stufe die 2-Punktetour zu fahren. Das Experiment brach ich nach wenigen Kilometern ab, lichtete zuvor die Bike-Füchse ab. Auf der Stufe macht ein S-Pedelec keinen Spaß. Immerhin erregt man auch im Stand damit Aufsehen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20174.JPG">

Mit der Zahl von etwas über 650 Teilnehmern muss man bei dem Wetter zufrieden sein. Ca. 160 von denen fuhren morgens im Regen los auf die Marathonstrecke. Hätte es Kuhscheiße geregnet, wären sicherlich auch mindestens hundert auf die Strecke gegangen. Den gewöhnlichen NordCupper kann nichts in seinem Drang nach dem NordCup-Finisher-Trikot aufhalten. Und der Radmarathon zählte ja auch zur Deutschland-Cupwertung, bei der es ein weiteres Trikot zu erzielen gilt. Am mehrfach angefahrenen Depot am Feuerwehrhaus der FF Todendorf vermischte sich das RTF- und Radmarathonvolk, weshalb die dortigen Helfer stetig für Nachschub sorgen mussten.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20167.JPG">

Ja, bei der Anmeldung gab es eine lange Schlange. Hätte man die Leute schneller abgefertigt, hätten sie statt dessen im üblichen Startstau gestanden. Wartezeiten zu Beginn sind unvermeidlich, weil die Polizei auf bestimmte Größe und Abstände der Startgruppen pocht. Der RV Trave wird 2016 eventuell alle in einer Gruppe aus Bad Oldesloe heraus führen lassen, was dann einen Mege-Stau am 1. Depot zur Folge haben würde. Wenn man es wie ich geil findet, dass wir uns mit hunderten Leuten „gemeinsam“ auf eine RTF begeben, sollte diesen Preis dafür gelassen hinnehmen. Bei der Critical Mass im Mai 2014 fuhren 5.000 Leute gleichzeitig los. Es dauerte ca. eine halbe Stunde, bis alle flüssig fahren konnte. Mir gefiel’s.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20090.JPG">

Meine Tour endete wie so oft in meinem Liebslings-Bonus-Depot, dem Cafehaus Rahlstedt. Die Depot- und Zielverpflegung in Volksdorf war bestens, aber ich wollte meinem Besuch daheim etwas Besonders bieten. Ich brüte noch immer darüber, wie wir dieses Kuchenbufffet in eine Radtour einbauen können.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20233.JPG">

Bei dieser und eigentlich allen RTF geht es nach meiner Überzeugung darum, Radsport mit anderen Radsportlern zu erleben. Rennrad fahren kann man auch allein, wer mag auch weit mehr als 200 km. Die wechselnden Leute sind es, die mir jede RTF anders erscheinen lassen. Trotzdem habe ich immer das Gefühl, mich nicht genug „meinen“ Leuten gewidmet zu haben, immer gehetzt war, weil ich ja auch noch Fotografieren und Radfahren möchte. Mein Vorsatz, mir in Norderstedt mehr Zeit für die Menschen zu nehmen, werde ich kaum halten können. Wir sollten uns mal wieder abends auf ein paar Biere treffen. Immerhin ist es mir auch mit meiner Kamera möglich den Leuten zu danken, denen wir diesen schönen Tag verdanken, den Leuten von der RG Hamburg. Danke Harald, Brigitte, RGH-Admin und auch Euch, die ich nicht persönlich kenne.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20148.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Old-Rose
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 40
Registriert: 18.08.2010, 18:39
Wohnort: Ammersbek

Top Event

Beitragvon Old-Rose » 15.06.2015, 11:43

... nach längerer Enthaltsamkeit meine erste, wenn auch kurze RTF 2015. Hab mich über das Wiedersehen "alter Freunde" wirklich sehr gefreut!

Die kurze Strecke lief super, da ist wohl demnächst noch was drin... Vielleicht nimmt mich der harte Kern der Foris ja mal wieder mit auf die 80er.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20115.JPG">

Die Ausschilderung war perfekt, vielen Dank an alle Helfer !!!

Didi :cool:
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Re: Top Event

Beitragvon mad.mat » 15.06.2015, 21:58

Old-Rose hat geschrieben: Vielleicht nimmt mich der harte Kern der Foris ja mal wieder mit auf die 80 er.

Didi :cool:
Ein Wort genügt......
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Goschi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 506
Registriert: 26.09.2008, 19:39
Wohnort: Trittau

Beitragvon Goschi » 15.06.2015, 22:09

Mir hat es auch wieder viel Spaß gemacht. Ich bin mit dem Rad aus Trittau angereist und habe mich daher lieber nicht für die 150 km entschieden. Also ging auf die 115 km.

Ich bin ja nicht so oft auf den RTFs unterwegs... aber Volksdorf fahre ich eigentlich jedes Jahr.

Danke an alle Helfer, die so etwas erst möglich machen und uns so einen sportlichen Sonntag verschafft haben. Radfahren bringt einfach Spaß und in der Gruppe noch mal doppelt so viel.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20049.JPG">
Cyclocross-Hamburg
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Betreutes Radeln

Beitragvon Heimfelder Dirk » 17.06.2015, 13:13

Toller Plaudermarathon zum Genießen! Den Mannen vom RBC sei Dank, kamen 20-30 Leute in den Genuss der neuen Kategorie “Betreutes Radeln“. Vermutlich aus der Routine ihrer eigenen Etappenfahrt übernahmen sie die Spitze einer Gruppe und gaben die Führung 217 km lang nicht ab. Insbesondere an großen Kreuzungen und auch immer dann wenn es eng wurde, kümmerten sie sich hervorragend um die Sicherheit aller. Hierfür noch einmal ganz herzlichen Dank!

Leider gibt es auch wenig Erfreuliches zu berichten: Kurz nach dem ersten Stop in Kühsen kamen zwei Mann zu Fall, wobei einer so unglücklich fiel, dass er sich die Schulter brach. Mit vereinten Kräften versorgten wir die Verunfallten und regelten den Verkehr. Auch ein RBC-Mann fuhr die 1,5 km zum Depot zurück, um dort Bescheid zu geben. Das hatte zur Folge, dass der Besenwagen noch vor dem Krankenwagen vor Ort war.

Dem Verletzten von hier aus gute Besserung und baldige Genesung!

Statistik: Gemeldet waren 215 Teilnehmer, wovon 200 den Marathon auch beendet haben. 2 Fahrer konnten nicht zu Ende fahren, wovon einer sein Rad mit irreparablen Defekt rund 2 km zu K1 zurück tragen musste.

Ein schöner Sonntag in und um Volksdorf, ausnahmsweise ohne Regen. Dem Verein und seinen Helfern sei herzlich gedankt. ;-)
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 958
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 17.06.2015, 23:26

Ich kann auch von einem "runden Tag" berichten. Ich hatte mich zur moralischen Unterstützung schon in der U-Bahn verabredet. In Volksdorf angekommen, konnte man dann staunen, wie viele Radfahrer ausstiegen. Die Schlange bei der Anmeldung sorgte für eine Schrecksekunde, aber letztlich ging alles pünktlich über die Bühne.

Bis zur ersten Kontrolle ging es in einer sehr großer Gruppe, was zwangsläufig auch etwas unruhig ist. Danach hatte ich meine Gruppe gefunden, das Tempo war für mich genau richtig, auch wenn kocmonaut es gemächlich fand. Sehr gleichmäßig spulten wir die Kilometer ab. Dabei ergaben sich spannende Unterhaltungen. Und endlich mal Bilder von unterwegs. :-)

Ein Höhepunkt war das Wiedersehen mit vielen Foristi an der - für uns - 2. Kontrolle. Das kam in diesem Jahr bisher viel zu kurz. Die Abstände zwischen den Gruppen waren wohl recht konstant. Jedenfalls sah ich mehrfach bei Depotankunft die selben Leute aufbrechen. Beruhigend für mich war auch, dass ich die große Gruppe unter RBC-Führung noch hinter mir wußte.

So sieht ein perfekter Radtag aus.

Knud

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste