Internationale Bremer RTF '15, Bremen (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Slowfish
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 95
Registriert: 12.08.2011, 12:11
Wohnort: Bremerhaven

Internationale Bremer RTF '15, Bremen (Bericht + Bilder)

Beitragvon Slowfish » 09.05.2015, 17:58

Auf dem Weg von Bremerhaven nach Bremen zeigte sich das Wetter von einer recht schlechten Seite - es goss aus Eimern. Ich sagte noch, "wenn es SO (!) bleibt, fahre ich nur die 1-Punkt-Runde" - vorgenommen hatte ich mir eigentlich die 81-km-Strecke. SO (!) blieb es dann zum Glück nicht und letztlich habe ich überhaupt keinen Regen abbekommen, was anderen selbst auf der gleichen Strecke wohl passiert ist. Manchmal hat es doch Vorteile, am Ende des Feldes zu starten. Es wurde, wie immer öfter üblich, ohnehin nicht das ganze Starterfeld auf einmal auf die Tour gelassen, sondern immer nur gruppenweise.

Wir kamen frühzeitig in Bremen an und konnten noch das Starterfeld des offiziell 1 Stunde vor der RTF beginnenden Marathons bewundern.

Erstmal gab es Frühstück und ein wenig Klönschnack mit dem einen oder anderen, den man so im laufe der Jahre kennengelernt hat bzw. schon lange kennt. Auch das ist eine Sache, warum ich immer wieder gern an diesen Veranstaltungen teilnehme.

<IMG src="https://lh3.googleusercontent.com/-uIOm ... CN0141.JPG" width="800">

Auf der Tour fand ich mich irgendwann in einer Gruppe von ca. 10 Fahrern wieder, deren Tempo und Fahrstil mir zusagte und wir absolvierten die ganze Runde gemeinsam. Bis zur K1 war es eigentlich eher zufällig, dort verabredeten wir uns dann zur gemeinsamen Weiterfahrt und es wurde dann auch darauf geachtet, dass die Gruppe zusammen blieb.

Der Himmel drohte immer mal wieder mit wirklich finsteren Wolken, aber irgendwie waren wir immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Es war auch nicht besonders kalt, lediglich der Wind war kräftig.

Die Runde war schön, man traf nette Menschen und wurde gut verpflegt. Danke!

Hier ein paar Bilder:

https://plus.google.com/photos/11110787 ... f_85uCX-wE
Der liebe Gott erschuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt...
crumble
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 376
Registriert: 03.02.2008, 15:59

Re: Internationale Bremer RTF '15, Bremen (Bericht + Bilder)

Beitragvon crumble » 11.05.2015, 16:16

Slowfish hat geschrieben:Der Himmel drohte immer mal wieder mit wirklich finsteren Wolken, aber irgendwie waren wir immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Es war auch nicht besonders kalt, lediglich der Wind war kräftig.
Jaja, der Wind. Ab Heidenau gab es auf der 166er fast nur Gegenwind. Exotischerweise gab es vorher keinen Rueckenwind.

Gefuehlt war man dieses Jahr auf einer ganz anderen Strecke unterwegens. Einige fuer mich markante Wege wurden nicht gefahren. Dabei hatte ich noch eine Woche vorher bei Kuhgraben einige Schilder gesehen. Erstaunlich worauf man nach einigen Jahren RTF selbst am Steuer seines PKWs achtet.

An zwei Stellen wich der GPX Track aufgrund kurzfristiger Aenderungen leicht ab. Ein super Training, um mich weiter an meinen ROX 10 zu gewoehnen. Mittlerweile habe ich meine perfekte RTF Einstellung gefunden. Vielen Dank an alle Vereine, die Tracks erstellen. Man kann auf langen Geraden und nach S-Abzweigungen wesentlich entspannter fahren, wenn einem ein kurzer Blick sagt, dass man noch auf der Strecke ist.

Der Kuchen war lecker und die Portionen riesig. Gut, dass es dieses Jahr ein Pannenmobil gab. Trotz feuchter Strassen schreckte das viele Durchschlaege ab. Ich sah nur einen Platten und das 500 m vor K1.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 20.05.2015, 01:54

Bild

Manfred Peschka vom RSC Rot-Gold Bremen schrieb:

In den vergangenen Tagen sind einige Dankesmails eingegangen, die mich zu dieser Mail ermutigen. Unser weithin bekanntes Mitglied Günter Becker hat in diesem Jahr einen geführten Radmarathon angeboten. Er ist die gesamte Strecke vorne links gefahren und hat dafür gesorgt, dass die Marathon-Neulinge ihre Körner nicht vorzeitig vergeudet haben und am Ende noch genug Substanz für den Kampf gegen den Wind vorhanden war.

Anmerkung Admin: Günter wollte die Tour anführen, wenn er zehn Teilnehmer zusammen bekommt. Ich gebe zu, ich war skeptisch, dass er die Zahl erzielen würde. Das Bild beweist, dass ich mich getäuscht habe, Günter den Bedarf für eine Einsteigerunde richtig eingeschätzt hat.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste