6. RTF N'Ossenpadd längs, Uetersen (Berichte, Bilder+Videos)

Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 620
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

6. RTF N'Ossenpadd längs, Uetersen (Berichte, Bilder+Videos)

Beitragvon kocmonaut » 14.09.2014, 22:10

RTF Ossenpadd längs der Uetersener SG am 14.09.2014

Heute fahre ich den Ochsen entgegen. Da der nördlichste Punkt der heutigen RTF knapp neben Neumünster liegt, entscheide ich mich, mit dem Rad von zu Hause aus zu starten. In Fitzbek treffe ich auf die Strecke und fahre zunächst den "Rückweg". Die Alleinfahrt lässt einen Blick links und rechts der Strecke und somit RTF-untypische persönliche Eindrücke zu:

<a target="_blank" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/15052391027" title="P1040452 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm4.staticflickr.com/3908/150 ... 3cf6e8.jpg" width="500" height="375" alt="P1040452"></a>

<a target="_blank" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/15052393247" title="P1040438 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm4.staticflickr.com/3844/150 ... d5af54.jpg" width="500" height="375" alt="P1040438"></a>

Zwischen Kontrolle 1 und Start erblicke ich die erste radfahrende Zivilisation:

<a target="_blank" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/15052196389" title="P1040463 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm4.staticflickr.com/3901/150 ... e1d3e1.jpg" width="500" height="375" alt="P1040463"></a>

Michael und Jochen sind auch mit dem Rad nach Uetersen gefahren, aber rechtzeitig dort und bevorzugen den "Frühstart", um nicht auszukühlen. Startzeit ist eh vorbei, ich schließe mich ihnen an. So steuern wir als erste Gruppe K1 an. Die Helfer trinken noch gemütlich Kaffee, ich zahle mein Startgeld nach und nach kurzer Stärkung geht es weiter.

<a target="_blank" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/15052270270" title="P1040459 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm6.staticflickr.com/5581/150 ... f77606.jpg" width="500" height="375" alt="P1040459"></a>

An der K2 in Fitzbek treffen wir die ersten Gruppen, die uns einholen. Kurzer Schnack, lecker Mozarellarsticks und italienischer Nudelsalat - und was ist das!?: Kaum lasse ich meinen kocmo für 5 Minuten aus den Augen, bändelt er mit einer hübschen italienischen Signora (ebenfalls aus Titan) namens "De Rosa" an. Keine Ahnung, woher er das hat...

Von Fitzbek aus drehen wir einen Rundkurs durch leicht welliges Terrain. Bei der Rückkehr nach Fitzbek wird es bele(i)bter:

<a target="_blank" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/15052266120" title="P1040464 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm6.staticflickr.com/5595/150 ... a9ddc8.jpg" width="500" height="375" alt="P1040464"></a>

Die Kürbissuppe wird kredenzt! Das ganze wird lecker abgerundet von Lachsröllchen, die HFS-Fori Kochlöffel/rozzzloeffel gespendet hat. Super Idee, DANKE!

<a target="_blank" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/15235861061" title="P1040466 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm4.staticflickr.com/3861/152 ... bd02f5.jpg" width="500" height="375" alt="P1040466"></a>

Hhhmmmm... - lecker!!! Die (wenigen), die da sind, lassen es sich schmecken. Ich lange genüsslich zu, denn für mich sind es nur noch wenige Kilometer ausrollen zurück nach Hause. Ich verabschiede mich von Michael und Jochen und den anderen. Das Blut wird jetzt zum Verdauen benötigt, also nur noch locker ausrollen. Meine Tour, die kurz vor sieben Uhr begann, ist um 13:30 Uhr zu Ende. Sehr familienfreundlich: so früh war ich noch nie nach ner RTF zu Hause

kocmonaut
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 14.09.2014, 23:05

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20151.JPG">

<b>RTF N’Ossenpad längs
Kleiner Verein, ganz groß</b>


Die Uetersener RG ist ein gar nicht so großer Verein, hat uns heute aber vorgemacht, was Größe ist, war mit einer großen Schar an Helfer am Start und Ziel, an den Depots und auf der bis zu über 150 km langen Strecke. Was uns geboten wurde, hätte für einige hundert mehr als den nur 190 Radsportler gereicht. Das Regenradar hatte mit einer schlechten Prognose dagegen gehalten. Geregnet hat’s dann auch, gegen Abend.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20128.JPG">

Es war erst meine erste RTF ab Uetersen, weil die zuvor nie in meinen Kalender passte oder mein Auto kaputt war. Bei der Kaperfahrt-RTF hatte man mich heißgeredet, mir von Petras Kürbissuppe vorgeschwärmt. In deren Genuss kommt nur, wer mindestens die 3-Punkte-Tour fährt. Damit war meine Streckenlänge vorgegeben. Als Thema unter Insidern waren mir auch Petras Auftritte im Dirndl beim Radsport bekannt. Damit war auch mein Wunschbild klar. Es hat sich erfüllt. Siehe Bild oben. Die ehemalige Uetersener Weinkönigin (es gibt dort keinen eigenen Wein, nur urlaubende Winzer) hatte für ihre Mit-Helfer das passende Radsporthelfer-Getränk dabei.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20157.JPG">

Das Angebot auch für uns Teilnehmer war am Start und Ziel sowie an den Depots sehr üppig. Um Missverständnissen vorzubeugen: Das ist nicht das, was ich von einem Ausrichter erwarte, aber nicht nur ich freute mich, dass es da war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20152.JPG">

Und Rad gefahren wurde selbstverständlich auch, als Glanzlicht auf der 4-Punkte-Tour durch die Hüttener Berge. Wer das versäumt hat, sollte sich die RTF Die Hüttener Berge ab(g)rasen der SG Atletico Büdelsdorf am 28. September vormerken.

Racing Ralf schickte die Gruppen auf die Strecke, präsentierte uns dabei zu Recht stolz die neben ihm stehende Bürgermeisterin Andrea Hansen, der unser Erscheinen sichtlich gefiel.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20034.JPG">

Über die erste und einzige große Kreuzung hielt uns die Polizei den Weg frei.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20050.JPG">

Über die Bilder u. a. mit Petra kamen mir alle Mitradler abhanden. Eines hatte ich gleich vor Ort auf die HFS-Facebook-Seite gestellt, was um die 40 Leute „Gefällt mir“ klicken ließ. Ich vertraute auf die Ausschilderung und meine drei gleichzeitig – weil noch in Erprobung befindlichen – Apps. Resultat: Ich verfuhr mich trotzdem (meine Dummheit) und die Apps zusammen lutschten den Akku schon nach 105 km leer.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20117.JPG">

Im Ziel in der Rosenstadt Uetersen gab es für jede Frau eine Rose, natürlich auch für die Germanin mit dem treffenden Namen Rosi.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20235.JPG">

Besonders umständlich mit den Damen am Buffet über den verlockenden Kuchen diskutierend, bewies ein Mann Geschmack. Er konnte sich nicht für ein Stück und für eine dies ihm die servierende Dame entscheiden. Ich verriet, er würde dies nur wegen der Schönheit der Helferinnen tun. Das war sicherlich so, führte nun dazu, dass er eine Entscheidung fällte und mein Kuchenpaket üppiger ausfiel, als ich es bestellt hatte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20229.JPG">

In meine große Sattelstützentasche passte der Kuchen dieses Mal nicht hinein. Da war schon die mitgebrachte „Tupperdose“ mit Petras Suppe und einige von rozzzloeffels Lachsröllchen drin, aber ich hatte es ja nicht mehr weit zum Auto.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20158.JPG">

Unseren Spaß hatten wir dann auch noch mit einem in der Schule herumstehenden Mini-Fahrrad, das nicht zu meinen Körperdimensionen passen wollte. Meine Waden waren mir im Weg. Die Waden – ehrlich, nur die Waden!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20243.JPG">

Wenn also etwas an dieser RTF gefehlt hat, dann warst Du es vielleicht? Um dies weiter zu belegen, kommen hier meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 204 Bilder von der RTF N’Ossenpad längs <<<</a>.

Helmut

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 0Admin.JPG">
Bild: Christoph Böhme
Zuletzt geändert von Helmut am 14.10.2014, 00:58, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Beitragvon nord_mann » 15.09.2014, 07:29

Diese RTF war wirklich ganz hervorragend und hätte sicherlich deutlich mehr Teilnehmer verdient und auch locker verkraftet. Der Einsatz von Organisatoren und Helfern war erstklassig.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20167.JPG">

Ich bin auf der 120er Strecke unterwegs gewesen, in zwei Gruppen. Die erste von Heede bis Fitzbek, die zweite dann von Fitzbek bis schliesslich ins Ziel.

Und auf diesen 120 km ging es fast ausschliesslich auf ruhigen, verkehrsarmen Wegen, die in sehr gutem Zustand waren, durch die Landschaft. Sehr gut beschildert, an einigen Punkten sogar mit Helfern an Kreuzungen, die den querenden Verkehr regelten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20120.JPG">

Hut ab, USG Radsport. Das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar
rozzzloeffel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 301
Registriert: 06.08.2010, 15:53
Wohnort: PI

Beitragvon rozzzloeffel » 15.09.2014, 10:12

By the way: da ich gestern mehrere Nachfragen zum Lachsröllchen-Rezept bekam: inspiriert hat mich dazu vor Jahren unser HFS-Fori und USG-Chef Racing Ralf, anwenden tue ich für die Röllchen seit einiger Zeit folgendes Rezept:

http://www.chefkoch.de/rezepte/11672712 ... pinat.html

Ich verwende aber für die voreingestellte Portion 3 Eier und ein halbes 400 g Paket Rahmspinat (also 200 Gramm); als Lachspackung die normale Größe (200 Gramm).

Und - es ist so - die Dinger müssen ihre acht Stunden im Kühlschrank ziehen, dann entfaltet sich erst so richtig der Geschmack.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20146.JPG">

Viel Spaß beim Zubereiten!
Benutzeravatar
Los Vannos
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 319
Registriert: 05.05.2012, 18:36
Wohnort: Hamburg - Ost

Beitragvon Los Vannos » 15.09.2014, 12:40

Ja, diese RTF hätte wirklich mehr Teilnehmer verdient und verkraftet. Schade, dass die Wetterprognose viele Fahrer vom Radfahren abgehalten hat. Dabei hats nicht mal einen Tropfen Regen gegeben.

In meiner Zweitheimat Uetersen konnte ich endlich auch mal starten, und das dank Helmut (Taxi Service - vielen Dank nochmals). Außerdem passte es diesmal endlich auch mal gesundheitlich und vom Terminplaner her...

Ich hab mich am Start dann einfach meinen Vereinskollegen der RG Uni angeschlossen, die auch in ner 6-8 Mann-Truppe bis nach Fitzbek mehr oder weniger geschlossen ankamen. Danach ging es zu dritt (gut, 3 RG Unis, der Rest anfangs gemischt) auf die große Schleife wieder zurück nach Fitzbek. Ab da, die Kürbissuppe war schuld, waren wir wirklich nur noch 3 RG-Uni Fahrer.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20211.JPG">

Die Strecke führte sogar über einige Wege, die ich bislang noch nicht kannte und demnächst auch so mal in Angriff nehmen werde. Der Zustand der Wege war überwiegend gut, auch wenn es mal auf Feldwegen recht ruppig wurde. Aber das gehört auch zu ner RTF.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20130.JPG">

Kurz vor Ende, wir waren an der letzten Verpflegung schon durch, holte das Glück im Unglück mich dann doch noch ein. Ein Pferd, samt Fohlen und Mensch kamen so überraschend von rechts aus einer Hof-Ausfahrt, das mein Vordermann sehr stark bremsen musste. Und ich landete leider in seinem Hinterrad. Gut, dass ich Scheibenbremsen hab, so konnten wir uns beide auf dem Rad halten. Aber meinem VR hat es eine Speiche samt Nippel aus der Felge gerissen. Immer noch besser als ein Sturz, aber die Felge ist hin. :sad: :(

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20210.JPG">
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.09.2014, 13:46

Videos von der Anmeldung, dem Start, dem 1. Depot und dem Ziel finden sich hier:

https://www.youtube.com/user/USGler/videos

Bilder folgen sicherlich schon bald, denn die Leute von der USG sind auf Zack! Heutzutage sollte man schnell sein mit dem Bereitstellen von Infos über Veranstaltungen, bevor die Leute die nächste Sau durch's Dorf jagen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Fernhusumerin
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 71
Registriert: 29.08.2010, 18:58
Wohnort: Kiel

Pech gehabt!

Beitragvon Fernhusumerin » 15.09.2014, 18:03

Tja, ich gehörte zu denjenigen, die aufgrund der Wetterprognose nicht gekommen sind. ...schließlich sollte es im Norden Schleswig-Holsteins besser sein, als im Süden.
Und was war: genau andersrum...Pech gehabt! :sad:
Fernhusumerin
ZULLO
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 15.05.2008, 11:11

Großartiger Einsatz USG

Beitragvon ZULLO » 15.09.2014, 20:03

Zunächst auch von mir und meinem Bruder DANKE für diese großartig gemachte RTF. Fast hätte auch ich mich von den üblen Wettergrognosen von der Fahrt über die Elbe abhalten lassen. Besser ist es aber, der eigenen Wahrnehmung zu vertrauen. Also am Sonntag halb sechs aufstehen - kein Regen, nur Wolken.

Nachdem ich die ersten beiden Auflagen dieser RTF noch mit dem Auto besucht hatte, um in den Genuss der ganzen Strecke zu kommen, fuhren wir (diesmal in kleinster Besetzung) mit dem Rad von zu Haus los - STERNFAHRT nennt das der BDR.

Immer wieder große Klasse das tolle Frühstück in Uetersen. Auch die Kontrolle in Hede konnten wir noch genießen. Entgegen aller Prognosen sind wir nicht nass geworden und trotzdem auf über 150 schöne Rennrad-Km gekommen.

War eine runde Sache.

Bis zum nächsten Mal!

Rainer
;-)
FAHR RAD !
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 620
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 15.09.2014, 22:01

Helmut schrieb:

"als Glanzlicht auf der 4-Punkte-Tour durch die Hüttener Berge. Wer das versäumt hat, sollte sich die RTF Die Hüttener Berge ab(g)rasen der SG Atletico Büdelsdorf am 28. September vormerken."


Hallo Helmut,

kleine topographische Korrektur: die kleineren Anstiege um Fitzbek, Waldhütten und Konsorten liegen noch im Naturpark Aukrug südlich des Kanals. Die CTFs von Rendsburg und NMS führen hier hindurch. Die Hüttener Berge liegen nördlich des Kanals bei Ascheffel. Dort startet auch das gleichnamige Rundstreckenrennen sowie die CTF von Eckernförde. Auch die Marathonschleife von Schleswig führt dort hindurch. Die Bodenwellen dort sind also auch etwas höher und schöner.

Der Startort Büdelsdorf hört sich zwar dörflich an, ist aber ruckizucki auch von HH aus über die A7 erreichbar. Ich bin dann jedoch schon in Italien und nicht dabei.

kocmonaut
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 428
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Beitragvon radfreunde » 15.09.2014, 22:25

Leider hast es sich eingebürgert, dass man am Tag vor einer RTF den Wetterbericht befragt und der sagt 90% Regenwahrscheinlichkeit. Über den Tag und eine Region von 200 Km Umkreis verteilt... Also irgendwann und irgendwo regnet es am Sonntag. Hat man eine gute Ausrede, um liegen zu bleiben. Schade eigentlich...

Jedesmal eine schöne Veranstaltung in einer schönen Gegend nahe an Hamburg, danke an die USG Uetersen. So kann man umweltbewußt mit dem Rad von Wedel anreisen (mit dem Rad hinfahren). Und man trifft Vereinsmitglieder und andere Radler, die man selten sieht.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20099.JPG">

War eine schöne Veranstaltung.

Bis demnächst

wilf
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 16.09.2014, 08:36

Erste Bilder von der USG, aufgenommen von Heiko und Ralf, finden sich hier:

https://picasaweb.google.com/116455020454624879998
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
michel66
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 89
Registriert: 17.06.2011, 10:57
Wohnort: Hamburg

Beitragvon michel66 » 16.09.2014, 11:30

radfreunde hat geschrieben:Leider hast es sich eingebürgert, dass man am Tag vor einer RTF den Wetterbericht befragt und der sagt 90 % Regenwahrscheinlichkeit. Über den Tag und eine Region von 200 Km Umkreis verteilt... Also irgendwann und irgendwo regnet es am Sonntag. Hat man eine gute Ausrede, um liegen zu bleiben. Schade eigentlich...
Ja, ja, die moderne Wettervorhersage ist Fluch und Segen zugleich.

Meistens bequeme ich mich zumindest sonntags früh einen kurzen Blick auf das Regenradar zu werfen, um die Teilnahme auszuloten. Aber diesmal war es zu "eindeutig": Samstag gut, Sonntag schlecht. :? Im Nachhinein schade...
FC ST. PAULI RADSPORT
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1711
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 16.09.2014, 13:04

Es findet sich dank moderner Technik an rund 50 von 52 Sonntagen im Jahr ein guter Grund, nicht an einer Radsportveranstaltung teilzunehmen. Man muss nur genug Wettermelder befragen: Es könnte ein Regentropfen vom Himmel fallen, es ist zu kalt, zu warm, zu dunkel, zu feucht, zu trocken...

Aber da die E-Bikes ja immer mehr Einzug halten, gibt es als neuen Anlass der Bewegungsverweigerung bald ja noch den leeren Akku.... falls sich an den 2 verbleibenden Sonntagen sonst keine Ausrede findet. :zwinkern:

Ich möchte meine Fernbleiben mit dem Radmarathon in Rostock begründen. Ich hoffe, die USG nimmt meine Entschuldigung an. ;-)

Ach ja, da sind wir die letzten 70 km auch im Regen gefahren.
Karin
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 77
Registriert: 17.05.2011, 20:01
Wohnort: Hamburg

Sternfahrt mit Spätstart

Beitragvon Karin » 17.09.2014, 20:47

Die Wettervoraussage für Sonntag war wirklich nicht gut. Vermutlich deshalb habe ich am Sonntag verschlafen. Als ich erstaunlich ausgeruht aufwache, ist es jedenfalls bereits nach 8 Uhr – da wollte ich schon in der S-Bahn nach Pinneberg sein – und tolles = trockenes Wetter – der Regen hängt laut Radar kurz vor der dänischen Grenze. Aber: Startfenster bis 11 Uhr, ich will eh nur die 120 km fahren, erst wird gefrühstückt! Darüber verpasse ich auch noch knapp die jetzt angepeilte S-Bahn (20-min-Takt) und entschließe mich spontan, im Sternfahrtmodus mit dem Rad direkt zum Start in Uetersen zu fahren.

Trotz nur mäßiger Ortskenntnis und eher unbrauchbarer Routingergebnisse meines alten Garmin komme ich knapp nach 11 Uhr am Start an. Nach Erledigen der Formalitäten schreckt jemand auf: „Der Abschilderer ist schon unterwegs! Sollen wir ihn anrufen, dass er auf dich wartet?“ „Nicht nötig, ich habe den Track“ wird mit Erleichterung aufgenommen. :)

Mein Garmin hat aber Probleme mit dem Rundkurs und meint, ich wäre bereits im Ziel, so dass ich den Track nur als „Highlight“ auf die Karte legen kann und keine Abbiegehinweise bekomme. Das hindert mich nicht, nun endlich allein auf die Strecke zu gehen – die Kürbissuppe wartet.

Die Strecke ist für Einzelfahrer perfekt, ich verpasse keinen Abzweig, lasse es eher gemütlich angehen – Kontrollschlusszeiten sollten kein Problem sein – und bin bald an K1 in Heede. Weiter geht es Richtung Fitzbek, unterwegs kreuzen sich der Hin- und Rückweg. Ich wähle die Straße, auf der keine Schilder mehr hängen – die beschilderte muss der Rückweg sein. Eine längere Gerade fördert die mentale Stärke, eine halbe Stunde vor Kontrollschluss bin ich in Fitzbek. Hier ist alles noch reichlich da: Suppe, Salat, Lachsröllchen, Kaffee – ein exzellentes Mittagessen für 5 € Startgeld. :)

Der Rückweg ist noch beschildert. Und einige Mitfahrer sind auch noch da. Da sie aber nicht sofort mit mir aufbrechen wollen, fahre ich schon mal vor, sie werden mich bald einholen. So kommt es denn auch. Zu viert (mit Sonja, Stefan, Holger) fahren wir weiter, als nach einer Abzweigung beim Beschleunigen im Wiegetritt meine fast neue Kette * durchrutscht, ich ins Leere trete und mich gerade noch abfangen kann – auf dem Oberrohr sitzend komme ich kontrolliert zum Stehen. Puh. Glücklicherweise ist den 2 hinter mir fahrenden nichts passiert! * Die Werkstatt meinte beim Wechsel, Ritzel und Kettenblätter wären noch ok …

Das Adrenalin muss jedoch abgebaut werden – als wieder eine Lücke hinter Holger aufreißt, bleibe ich dran und nutze die Gelegenheit zu einer Art Tempotraining. Danke, Holger! In Heede finden wir wieder zusammen und fahren zu viert jetzt wirklich gemütlich ins Ziel. Dort ist noch reichlich Kuchen, Kaffee und Bratwurst vorhanden. Und Rosen! Meine verschenke ich an meine Mitfahrer, die mit Pkw da sind. Danke für die gute Gesellschaft. Und sorry für die Schrecksekunde unterwegs.

Vielen Dank an die Mitglieder und Helfer der Uetersener SG, die wieder eine tolle RTF veranstaltet haben. Hoffentlich gibt es nächstes Jahr eine bessere Wettervoraussage – und auch wieder gutes Wetter.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Sternfahrt mit Spätstart

Beitragvon Helmut » 17.09.2014, 22:27

Karin hat geschrieben:Das hindert mich nicht, nun endlich allein auf die Strecke zu gehen – die Kürbissuppe wartet.
Und die Menschen, die hinter dieser Suppe stehen. Großartige Einstellung.

:Tanzen:
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste