1. RTF Deich-Klassiks, Hamburg-Billbrook (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

1. RTF Deich-Klassiks, Hamburg-Billbrook (Bericht + Bilder)

Beitragvon Helmut » 24.08.2014, 00:38

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 207600.JPG">

Aus Zeitmangel fuhr ich zwar nur die 1-Punkte-Tour, es gibt trotzdem einiges zu erzählen. Das passiert meinerseits allerdings erst nach den Cyclassics. Hier kommen zunächst Motorrad-Fotografen Heimfelder Dirk vom RV Altona, von Corstiaan vom ESV Fortuna Celle, Wolfgang vom SC Hammaburg und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 261 Bilder von der RTF Deich-Klassiks ab Hamburg-Billbrook <<<</a>.

Helmut

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20427.JPG">

Bild unten: Wolfgang
Zuletzt geändert von Helmut am 25.08.2014, 02:20, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
RSG-Arne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 182
Registriert: 09.05.2007, 22:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon RSG-Arne » 24.08.2014, 08:21

Auch ich habe (aus anderen zeitlichen Gründen) nur die kurze Strecke absolviert. Erst hatte ich geplant, nur mit dem Auto anzureisen, um den Pflichten als Kontrollfahrer des BDR zu genügen, war aber anschließend froh, doch auf dem Rad gesessen zu haben. Schon kurz nach dem Start hatte sich eine harmonische Gruppe (das heißt bei mir vor allem - langsam) gefunden, die erst kurz vor der ersten Streckenteilung zerfiel. Doch auch nach ausreichender Pause blieben die verbliebenen acht Fahrerinnen und Fahrer zusammen und setzten das gemütliche Tempo fort. Dazu blieben wir von Start bis Ziel tatsächlich trocken.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20054.JPG">

Danke nochmal auch hier für die schöne Tour an die Beteiligten und auch an die Helferinnen und Helfer, die die RTF auf die Beine gestellt haben.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20223.JPG">

Eine Schrecksekunde gab es kurz vor Schluss, als ich zu meinem Auto zurück rollte, sah ich kurz bevor ich ankam, einige Scherben auf dem Weg. Ich wollte mich schon über die Flaschenzertrümmerer ärgern, bis ich sah, dass das Beifahrerfenster des Fahrzeugs vor mir zerstört war. Kurz darauf stellten der Veranstalter und ich fest, dass auch das hintere Fenster auf der Fahrerseite eingeschlagen wurde. Der Radsportfreund, dem das Auto gehörte, war zu dem Zeitpunkt noch nicht da, dem Kennzeichen nach kam er aus dem Ruhrgebiet (wohl zu den Cyclassics). Ich hoffe, er kann Hamburg trotzdem in guter Erinnerung behalten, darüber hinaus, dass nicht noch weitere Autos geknackt wurden.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20231.JPG">

Falls jemand von den Früh-Heimkehrern kurz vor dem Ziel an der Bredowstraße etwas Auffälliges bemerkt hat, wäre ein Hinweis an der Veranstalter sicher gut, der diese Info dann an die eingeschaltete Polizei weiterleiten kann... Anmerkung Admin: Die teuren Laufräder im Heck waren noch drin, es muss wohl etwas "Verlockendes" auf den Rücksitzen gelegen haben.

Arne
Fernhusumerin
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 29.08.2010, 18:58
Wohnort: Kiel

Beitragvon Fernhusumerin » 24.08.2014, 17:35

Da die Wetterprognose für Samstag im Kieler Raum sehr viel schlechter war, als in Geesthacht, habe ich mich am Samstag auf den Weg zur 1. Deich-Klassik gemacht. Auf der A1 war noch alles frei, so war ich früh am Start und habe mich, nach einem kurzen Schnack mit Heimfelder Dirk 20 min vor dem eigentlichen Start auf die Strecke begeben. So musste ich zwar alleine gegen den Wind strampeln, aber die Strecke war gleich fast nach dem Start superschön, es ging gleich am Elbdeich entlang und mit freiem Blich konnte ich die Landschaft und die Sonne von vorn geniessen.

Irgendwann überholte mich die ersten Gruppen, aber die waren natürlich viel zu schnell für mich. So ging es allein bis zur ersten Kontrolle kurz vor Geesthacht, von der es dann zu einer extra Schleife für die 114 km Runde auf die andere Elbseite geht. Die Verpflegung war super, insbesondere die große Obstauswahl mit frischen Ananas war klasse.

Da noch keine dunklen Wolken zu sehen waren entschloß ich mich auf die 114er-Strecke zu gehen.... aber allein 114 km? Aber welch Glück, gleich nach der Kontrolle fand ich einen Mitfahren, in dessen Windschatten ich prima die Gegenwindstrecke am Deich geniessen konnte. Die ersten aufkommenden dunklen Wolken konnte wir umfahren. Als die Straße an einem Punkt in eine Spurbahn überging, hätte ein Markierung für Klarheit gesorgt, aber wir haben den Weg ja gefunden und wurden auch langsam eine kleine Gruppe von ca 6-7 Fahrern. Verpflegung war auch noch genug da und dann hieß es gegen den Wind zurück.

20 km vor dem Ziel gab´s noch eine weitere Verpflegungstation. Danach wurde mir die Gruppe etwas zu schnell und zu unrund, ich ließ sie fahren... wieder allein, aber es gibt auch noch nette Männer... mein Windschattenlieferant wartete auf mich und so ging es gut und ruhig weiter. 7 km vor dem Ziel erwischte uns dann allerdings noch ein Regenschauer, naja aber es war nicht so schlimm.

Noch Kaffee und Kuchen und dann gings ohne Stau zurück nach Kiel. Es war ein wunderbarer Tag mit toller Strecke und die hätte auch mehr Teilnehmer verdient, aber die meisten starten wohl lieber am nächsten Tag bei den Cyclassics...

Fernhusumerin
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 24.08.2014, 20:21

Ist schon witzig eine RTF auf der gewöhnlichen Trainingsstrecke zu fahren. Aber Heimfelder Dirk hatte mich so lieb eingeladen eine Woche vorher und das Wetter passte auch. Auf dem Weg zum Start wartete ich vergeblich auf Heihu, die mir allerdings online vorher abgesagt hatte, letzteres hatte ich dann zuhause mitbekommen. Ich war aber immer noch (wie geplant) ca. eine Stunde vor dem Beginn um 10 h am Start und hatte somit noch genügend Zeit für ein leckeres Frühstück untermalt vom Klönen mit alten und neuen Bekannten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 207529.JPG">

Am Start entschied ich mich für eine ruhige Gruppe, da ich ja noch die anderen Klassiks am Sonntag vor mir hatte. Es sich rollte sehr entspannt, so sehr, dass der Admin einen Angriff wagte. Da bin ich dann hinterher und dann hatten wir auch mal ein paar Kilometer richtig Druck aufm Pedal. An der Streckenteilung wollte Helmut aus Zeitgründen nur die 1-Punkt Tour fahren, ich schloss mich dem an. Kurz drauf waren wir auch schon an der Verpflegung.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20051.JPG">

Die Verpflegung wurde von der RG Harburg durchgeführt - Ich finde es richtig Klasse, dass ihr den kleinen RV Altona bei der RTF so schön unterstützt! Es wurde gelacht und geklönt und ein Schnittchen war auch drin.

Im Ziel gab es dann noch Kaffee und Kuchen, ein schöner Abschluss.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20214.JPG">

Vielen Dank an euch für die schöne RTF.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
michel66
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 89
Registriert: 17.06.2011, 10:57
Wohnort: Hamburg

Beitragvon michel66 » 24.08.2014, 21:59

Fernhusumerin hat schon fast alles geschrieben. :wink: Mit ihr bin ich nämlich ab der 1. Kontrolle gefahren. Vorher war ich ab dem Start mit einer relativ großen Gruppe unterwegs, die immer schneller wurde. Kurz vor K1 zeigte der Tacho Werte um die 40 km/h an. Das war mir zu stressig. Schließlich wartete noch viel Gegenwind auf uns. Viele bogen dann nicht auf die 114 er Strecke, so dass ich kurz nach K1 mit Fernhusumerin eine nette Begleitung hatte. Zwei aus der Tempogruppe zur K1 holten wir bei ca. Kilometer 60 ein, weil sie sich an der Stelle zum Übergang auf die Spurbahn verfahren hatten. Dort führte der eigentliche Weg links ab, aber es fehlte dort ein Wegweiser. Später wurde unsere Gruppe noch etwas größer, damit auch wieder schneller, aber auch "unrund". So fuhren wir dann wieder zu zweit die letzten Kilometer ins Ziel.

Die neue Strecke hat mir gut gefallen. Besonders der Abschnitt an der Ilmenau entlang, ist eine gute Abwechselung zu den doch eher langatmigen Kreisstraßen dort. Auch der veränderte Rückweg ab K2 hat ein paar mehr Abbieger, als man dort im Training fährt.

Die RTF hätte nur mehr Teilnehmer verdient gehabt. Der Sturm und drohende Schauer hat wohl einige abgehalten. Es war, wie immer, eine schöne RTF!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20034.JPG">
FC ST. PAULI RADSPORT
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.08.2014, 02:09

Ich war im Cyclassics- und noch viel mehr Streß, fühlte mich aber „verpflichtet“ zu der RTF zu erscheinen, galt es doch das Engagement der Radsportfreunde des RV Altona und der Harburger RG und Monis Leckereien zu würdigen. Allein schon Monis hausgemachte Fischfrikadellen rechtfertigten die weiteste Anreise! Schade, dass ich in dem Stress mein Kuchenpaket irgendwo liegen ließ.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20218.JPG">

Ich fuhr mit der 1-Punkte-Tour nur auf meiner „Hausstrecke“ – klar ist die schön.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20081.JPG">

Durchwachsenes Wetter ließen die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr auf etwas unter 200 etwas sinken. Der RV Altona ist damit zufrieden, könnte große Massen gar nicht bewältigen, möchte dies auch nicht. Der RV bemisst seinen Erfolg daran, dass die, die dabei waren zufrieden Heim fahren – Teilnehmer ebenso wie die Helfer. Das dürfte gelungen sein.

Diese RTF wird mit wechselndem Standort seit vielen Jahren am Tag vor den Cyclassics ausgerichtet, dies bereits zu Zeiten, als die Cyclassics noch klein waren. Sie ist heute noch so, wie damals alle RTF waren. Es trifft sich die Szene, ist mit sich und der Radsportwelt zufrieden. Teilnehmer- und sonstige Rekorde jagt man woanders.

Den Einstig in den Start hatte ich über das Fotografieren verpasst. Eine rote Ampel bescherte mir dann eine harmonisch rollende, sehr moderat fahrende Gruppe. In Höhe Hohendeich wurde mir die dann doch zu langsam. Mir schloss sich Uwe an (später weitere Leute) und so hatte ich ab dort meinen fast exklusiven Safer Cycling Guide.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20050.JPG">

Mir gefällt es sehr, dass als Safer Cycling Guide bei den Vattenfall Cyclassics viele bekannte Gesichter aus der Hamburger Radsportszene unterwegs sind. Auch gefällt mir sehr, dass die Harburger RG diese RTF wieder damit unterstützte, dass sie dass für alle letzte Depot besetzten. Es ist schön, einen Heimatverein zu haben, noch schöner ist es, sich mit dem gemeinsam als Teil des Ganzen zu verstehen, sich nicht abzugrenzen und füreinander einzustehen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20086.JPG">

Heimfelder Dirk war mit der „Dicken Berta“ angerückt, konnte so hier und da am Deich die Leute ablichten. Mit ihm (Weste mit Aufschrift „Achtung Radsport“) und seinem Dickschiff als Schlussfahrer überholten uns die Motorradfahrer auffällig respektvoll.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20029.JPG">

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20072.JPG">

Ab hier kommen von Heimfelder Dirk vom RV Altona

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 07520.html">>>> weitere 113 Bilder von der RTF Deich-Klassiks <<<</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Oliver Radfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2012, 14:23
Wohnort: Hannover

Beitragvon Oliver Radfahrer » 25.08.2014, 09:59

Hallo,

was macht man am Samstag, wenn man am Sonntag ein Rennen in Hamburg fahren will? Immer wieder habe ich davon gehört, dass eine Vorbelastung sich positiv auf die Leistung auswirken soll. Also schon am Samstag ab nach Hamburg und eine RTF vor den Toren der Stadt fahren.

Auf der Autobahn habe ich Christian und Harald aus Lehrte gesehen und beim Parken das Auto von Corstiaan entdeckt. Fein, schon drei bekannte Gesichter in Hamburg. Locker ging es bei schönem Wetter durch die wunderschöne Landschaft im Osten von Hamburg.

Nette Menschen an den Kontrollen, gute Verpflegung und fast perfektes Wetter!

Geholfen hat die Runde auch: Strecke 55km Platz 56 gesamt und 24 in AK.

Gruß aus Hannover :D
Benutzeravatar
Falk
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 06.03.2013, 18:16

Beitragvon Falk » 26.08.2014, 15:45

Eine schöne Runde war das. Da RSG-Arne sich anbot, mich mit dem Auto mitzunehmen, gestaltete sich die Anfahrt ausnahmsweise unsportlich, aber dafür gemütlich und unterhaltsam. Auf der Strecke fand ich mich dank des etwas späten Starts dann in einer Gruppe u. a. mit Helmut und UweK wieder. Während ich mich mit Letzterem bis zur Streckenteilung bestens unterhielt, sorgte Helmut für die fotografische Dokumentation. :OK:

Bild

Da sowohl RSG-Arne als auch Helmut und UweK auf die kurze Runde abbogen, machte ich mich alleine zunächst mit Rücken- und später mit heftigem Gegenwind auf die Deichrunde bzw. Richtung Geesthacht auf. Dann erspähte ich eine zügig fahrend Gruppe vor mir, an die ich mich dann mit etwas Mühe rankämpfen konnte.

Bild

Die Jungs waren nicht wirklich auf der RTF-Strecke unterwegs, sondern fuhren sich die Beine für Sonntag locker. So hatte ich aber Gelegenheit, bei zügigem Tempo meine Französisch- und Belgisch-Kenntnisse wieder etwas aufzufrischen, bevor die Truppe irgendwann gen Hotel abbog, während ich zurück zum RTF-Start fuhr. Ein paar Restaurant-Tipps in Hamburg habe ich dabei gegen professionellen Windschatten während der Fahrt getauscht.

Fazit: Eine schöne Runde, die für den sonst eher auf der "Westrunde" radelnden Hamburger eine nette Abwechslung darstellte. Da ich Sonntag kein Rennen auf dem Plan stehen hatte, war das zuletzt hohe Tempo dann auch nicht all zu schlimm. Danke an RSG-Arne fürs Mitnehmen zum Start, UweK für den netten Plausch unterwegs und Helmut für die vielen Bilder. Danke an das Wetter, das zwar mit zwei heftigen Duschen aufwartete, aber ansonsten trocken blieb. Und nicht zuletzt an das Lotto-Belisol-Team für den Windschatten. :wink:

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste