3. RTF Holsteiner Pfeil, Malente (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

3. RTF Holsteiner Pfeil, Malente (Berichte + Bilder)

Beitragvon Helmut » 18.08.2014, 02:05

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20105.JPG">

<b>RTF Pfeil – Auch bei grauen Himmel schön</b>

Die RTF des RST Malente bietet eine, wenn nicht gar die schönste Strecke der RTF im Norden. Bei mausgrauen Himmel kam sie zwar nicht zur vollen Geltung, bot aber auch so viel für’s Auge. Es regnete kaum, aber im Wetterbericht klang es wieder so dramatisch, dass die Veranstalter ob der Bedingungen mit der Teilnehmerzahl von 190 hochzufrieden waren.

Mehr Text zu ausgewählten Bildern folgt später. Hier kommen zunächst Stauder Volkers und meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 162 Bilder von der RTF Holsteiner Pfeil ab Malente <<<</a>.
Zuletzt geändert von Helmut am 19.08.2014, 06:52, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Orakel
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 89
Registriert: 12.08.2013, 16:34
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Orakel » 18.08.2014, 08:04

Moin,

vorab an unseren Moderator: sehr schöne Photos!

Ich habe mir die RTF gestern auch nicht entgehen lassen, obwohl ich ja eigentlich eher ein Schönwetterfahrer bin. Für Malente mache ich da gern mal eine Ausnahme.

Tja was gibt es viel zu sagen. Anfangs gab es viel Wasser von oben und von unten, später dann nur noch von unten. Es gab vor Allem sehr viel Wind (5-6 bft mit Böen bis 7 bft). Zwischendurch gab es noch mal ordentlich Modder ins Gesicht und aufs Rad/Trinkflaschen, sodass bei K1 erst einmal die Trinkflaschen und vor Allem die Brille vom Modder befreit werden mussten. Das hatte schon etwas von einer CTF...

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20055.JPG">

Ich hatte eine schöne Gruppe, wir sind mit 5 Mann im Grunde fast die ganze Strecke zusammen geblieben. Wir waren recht flott unterwegs, falls aber mal einer nicht mehr so recht konnte/wollte, hat der Rest der Truppe gewartet. Das war im Grunde, wie beim Wochenendtraining im Verein. Beim Gegenwind auf der letzten Etappe nahmen wir dann alle etwas Geschwindigkeit heraus und sind ganz gemütlich ins Ziel gerollt, während wir die schöne Landschaft genossen haben. Ich jedenfalls werde im nächsten Jahr wieder nach Malente fahren, egal wie das Wetter ist.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20126.JPG">

Ach ja, im letzten Jahr bin ich sehr viel nasser, aber auch weniger schmutzig ins Ziel gekommen.

Orakel

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20010.JPG">
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.
Benutzeravatar
Janner
Forums-Novize
Beiträge: 3
Registriert: 12.08.2013, 08:41
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Beitragvon Janner » 18.08.2014, 16:18

Vielen Dank für euren Besuch und die vielen fröhlichen Gesichter auf der Strecke!

Hier ist der Link zu den

<a target="_blank" href="http://fotos.das-ganze-geschirr.de/#!album-13">Fotos des RST Malente</a>

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20045.JPG">
Holsteiner-Pfeil
Hobby-Schreiber
Beiträge: 18
Registriert: 25.05.2013, 23:38

Beitragvon Holsteiner-Pfeil » 18.08.2014, 19:33

Die Befürchtungen gingen angesichts der Wetterprognosen von Desaster bis Fiasko. Deshalb bin ich nun am Tag nach dem 3. Holsteiner Pfeil sehr zufrieden mit der Teilnehmerzahl und dem Ablauf der RTF des RST Malente. Besonders haben mich die vielen glücklichen Gesichter im Ziel gefreut. Die Tatsache, dass viele Teilnehmer sich trotz Kälte und Wind nach der Veranstaltung noch lange bei Kaffee und Kuchen im Innenhof der Malenter Grundschule unterhielten, zeugt davon, dass sich die Fahrerinnen und Fahrer auch bei nicht so tollen Witterungsverhältnissen bei uns sehr wohl gefühlt haben.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20153.JPG">

Dazu haben auch die externen Helfer des Radtreffs Eutin und Freundinnen und Freunde des RST Malente beigetragen. Vielen Dank dafür.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20162.JPG">

Im nächsten Jahr bei Sonnenschein und 25°C startet der 4. Holsteiner Pfeil, dann voraussichtlich schon Ende Juni.
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 18.08.2014, 20:13

Für mich war es die erste Teilnahme an der RTF in Malente und dass auch nur, weil mir Foris, Sonja und Wolfgang vom SC Hammaburg in Hittfeld vieles Gute von dieser RTF mit Ihrer zahlreichen Seenlandschaft und Blick auf die Ostsee erzählt hatten und auch ihre Anwesenheit zusicherten. Also fuhren Helmut und ich nach kurzem :schlafen: auf nach Malente. Wir waren noch während der Anreise guter Hoffnung, ob des Wetters. aber pünktlich zum Start setzte, wie auch bei vielen RTF's der Vorwochen der :regenschutz: ein.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20016.JPG">

Den ersten Anstieg hatten wir gleich zum Start aus Malente heraus Richtung Grebin. In einer Achtergruppe mit Fahrern vom Club Meridian und zwei RV Trave Vereinsmitglieder fuhren wir flott über viele Wellen und durch Modder-Strecken bis zum ersten Verpflegungspunkt, dem Strandbad von Grabensee, am Selenter See. Auf diesem Streckenabschnitt wurden vom fleißigen Verantstalterfotografen schon die ersten :foto: von den Teilnehmern, gezeichnet vom Regen und Modder, geschossen. Nun kam für uns :Radler:, Sonnenschein vorausgesetzt, der schönste Streckenabschnitt in Richtung Ostsee. Wir jedoch hatten Wind von Vorne und der Seite, Regenabschnitte und max. 17°. Nach Hohenfelde führte uns die Strecke bergab mit herrlichen Blick auf die Ostsee vorbei an einem Campingplatz und einer Strau0enfarm. Für Interessenten eine Einkaufsempfehlung mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis nach Ausführung einer der Organisatoren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20104.JPG">

Für die, die sich auf die große Strecke begaben, kam nun der lange quälende Anstieg zum Hessenstein. Belohnt wurde jeder mit einem :foto: auf der Bergkuppe. Nach Behrendorf hatten wir wieder die Ostsee in unmitelbarer Nähe links von uns. Jedoch bekamen wir das Meer aufgrund der Ufergestaltung nicht zu sehen. Dafür hatten wir bis Hohwacht kräftigen Wind von Vorne und mühten uns zum 2. Verpflegungspunkt. Ein sehenswerter Ort und lebhaft. Hier hätte für viele bereits das Ziel sein können. :Hutab: nun für diejenigen :Radler:, die sich auf die Schleife der großen Runde begaben. Meist waren sie alleine, mit Wind von Vorne als Begleitung, Regen und dem langen Wellenanstiegen um Kükelühn bis Nessendorf. :mad:

Gut ausgeschildert aber abenteuerlich auf diesen Teilstück, war die Überquerung der B202 mit einer Linkswendung auf dem Fahrradweg weiter dann bis Dönsdorf. In dem Abschnitt von Nessendorf bis Schoolbrook hatte ich die Begegnung mit vielen Ausflüglern, unterwegs auf Eselkarren, in beide Richtungen. Im Zickzackkurs lies ich den Konvoi hinter mir. Dann ging's mit meinem Begleiter über eine Vielzahl an Wellen vorbei an Einsiedlerhöfen und durch Waldstücke bis ins Ziel.

Wir waren :D, die große Runde unter diesen Bedingungen, mit ihren ca. 115 Km und zwischen 1.000 und 1.200 Höhenmetern, geschafft zu haben.
Dem Veranstalter und seinen Helfern, das Radsportteam Melente mit seinen zwanzig Mitgliedern, unterstützt durch Helfern aus angrenzenden Vereinen, wurde für die Ausrichtung, einhellig von allen Fahrern ein großes Lob und :Danke: ausgesprochen. Bewundernswert, was sie als kleine Einheit auf die Beine gestellt haben. Die Strecke hat das gehalten, was im Vorfeld versprochen wurde. Die RTF im Norden mit dem schönsten Streckenverlauf.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20114.JPG">

Zu meiner freudigen Überraschung gab es als Warmgetränk Cappuccino von frisch gemahlen Bohnen. :)

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20165.JPG">

Als größte Teilnehmergruppen wurden von mir gesichtet, der RV Trave auch mit einem Tandem Team (insgesamt elf Leute),

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .33.58.jpg">

der Club Meridian, der Tri-Sport Lübeck und der SC Hammaburg, mit u. a. Sonja, Elke und Wolfgang.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .56.09.jpg">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 51.39.html">>>> 23 Bilder von der RTF Holsteiner Pfeil ab Malente <<<</a>.
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.08.2014, 06:51

Es regnete zwar nur zwei, drei Mal kurz, aber im Wetterbericht klang es wieder so dramatisch, dass die Veranstalter ob der Bedingungen mit der Teilnehmerzahl von 190 hochzufrieden waren. Beim Start sah das sehr übersichtlich aus. Ich schätzte, dass kaum hundert Leute dort standen und war erstaunt, wie erfreut der Starter sich „über die vielen Teilnehmer“ äußerte. Da kannte er deren Zahl bereits, während ich nur ratete.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20020.JPG">

Vorher war ich schlicht überfordert. Gleichzeitig mit kocmonaut zu plaudern, mir von Orakel mein Smartphone erklären zu lassen, zu fotografieren und mich anmelden, war zu viel. Es war eine gute Entscheidung, insbesondere den Erklärungen von Orakel zu lauschen. So werde ich nun weiter mit meinem Sony Z1 Compact als Radcomputer experimentieren. Er nutzt sein Z1 schon lange dafür.

Wer auf die 2- oder 3-Punktestrecke ging, erreichte erst nach 41 km das erste Depot. Das macht Sinn. Wer 3 oder mehr Punkte einfahren will, wird immer einen so langen Abschnitt zu fahren haben. Da ist es gut, wenn der am Anfang liegt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20089.JPG">

Die Malenter hatten sich Unterstützung vom Radtreff Eutin, von Freunden und Familien eingeholt. Am Depot traf ich Herman von der RSG Nortorf, der als „Edel-Helfer“ für die Malenter Kontrollfahrten der Strecken absolviert hatte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20088.JPG">

Herman sprach von einer Top-Ausschilderung. Das habe ich auch so erlebt. Die Malenter hatten nicht mit Schildern gegeizt, die gut zu sehen und klar verständlich angebracht waren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20036.JPG">

Ungewöhnlich war, dass es auch für die 3-Punkte-Tour nur zwei Depots gab. Das war kein Problem, weil sich die Mehrkilometer auf mehrere Zusatzschleifen verteilten. Verhungert oder verdurstet ist keiner. Ob man am zweiten Depot einen oder zwei Stempel bekam, konnte einfach jeder selbst ansagen. Wer da bescheißt, betrügt ohnehin vor allem sich selbst. Und dass die Depots gut bestückt waren, hatte sich auch bei den Nachbarskindern herumgesprochen, die ebenfalls versorgt wurden.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20137.JPG">

Ab dem zweiten Depot fuhr ich allein zum Ziel zurück, immer mit kräftigen Gegenwind über eine hügelige Landschaft. Besonders die 3-Punkte-Fahrer hatten es mit mehr Höhenmetern zu tun, als bei jeder Nordheide-RTF. Ich ließ mir nur zwei Punkte auf meiner Karte eintragen, weil ich die letzte Zusatzschleife ausließ, so nur 103 km fuhr. So wollte ich früher heim fahren. Genutzt hat es nichts, weil ich so nur mehr Zeit hatte, um mit dem und der zu quatschen.

Im Ziel gab es u. a. leckeren Kuchen und Grillwurst. Für zwei anständige Stücke Kuchen und einen Cappucino aus einem Kaffeevollautomaten (welch ein Luxus) zahlte ich zwei Euro – alles zusammen!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20170.JPG">

Wo ich auch war, überall fielen mit die vielen Hamburger auf, die sich auf die Reise nach Malente gemacht hatten. Ich zählte acht Hammaburger, davon sechs Frauen! Der RST Lübeck, der RBC Rendsburg und der RV Trave Bad Oldesloe fielen mir ebenfalls durch zahlreiches Erscheinen angenehm auf.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20132.JPG">

Mit Stauder Volker war ich mit einem Testwagen von Opel angereist, um die neue Version deren FlexFix-Systems zu testen. Diesen Heckträger, den man bei Bedarf wie eine Schublade aus dem Wagen hervor zieht, fand ich schon immer genial, obwohl er Schwächen aufwies. Bei der neuen Version hat Opel sämtliche Schwachstellen des Vorgängers abgestellt, so als ob die meine Wunschliste gelesen hätten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20002.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
michel66
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 89
Registriert: 17.06.2011, 10:57
Wohnort: Hamburg

Re: 3. RTF Holsteiner Pfeil, Malente (Berichte + Bilder)

Beitragvon michel66 » 22.09.2014, 22:31

Helmut hat geschrieben:<b>RTF Pfeil – Auch bei grauen Himmel schön</b>

Die RTF des RST Malente bietet eine, wenn nicht gar die schönste Strecke der RTF im Norden. Bei mausgrauen Himmel kam sie zwar nicht zur vollen Geltung, bot aber auch so viel für’s Auge.
Ich bin mit einem Vereinskollegen am Samstag bei feinstem Wetter die RTF Strecke komplett nachgefahren (incl. Himbeertorte mit Ostseeblick in Hohwacht) und muss sagen, bei schönen Wetter ist die Strecke noch schöner als sie schon mausgrau und bei Regen rüberkommt. :)
Ich wünsche uns allen nächstes Jahr mal tolles Wetter in Malente. :)
FC ST. PAULI RADSPORT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste