Fahrradsternfahrt Hamburg '14 (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
BikeFuchs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 18.10.2012, 12:47
Wohnort: HH-Ohlstedt
Kontaktdaten:

Fahrradsternfahrt Hamburg '14 (Berichte + Bilder)

Beitragvon BikeFuchs » 16.06.2014, 14:28

Bild

Über 22.000 Menschen (laut Veranstalter) fuhren bei bestem, sonnigem Wetter mit dem Rad bei der sonntäglichen Fahrradsternfahrt mit. Ein neuer Rekord für Hamburg. Die Attraktion war die Fahrt über die Köhlbrandbrücke und das freie Radeln auf der Autobahn.

Bild

Wir stiegen diesmal ab der Kehrwiederspitze ein. Natürlich :) traf ich Harterbrocken, mit Klappi + WM-Decko (!). Sollte mit seinem Gefährt recht anstrengend werden, da das Bike recht klein… Nach der Abschlusskundgebung vor „Trude“. radelt wir noch nach Ohlstedt und hatten knapp 70km auf dem Tacho.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos...
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 16.06.2014, 21:34

Meine erste Sternfahrt: bestes Wetter, interessante Erfahrungen. Ab Bahnhof Wilhelmsburg ging es für mich auf die Reichsstrasse. Alles brav mit Polizeibegleitung und unter ADFC-Obhut.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20037.JPG">

Anders als bei der CM liegt der Altersdurchschnitt der Teilnehmer sichtbar höher und die Sternfahrt hat eine klare politische Botschaft. Auch das Anti-Atomkraftbekenntnis scheint in Sternfahrerkreisen einen starken Stellenwert zu haben. Ich entschied mich für mein WM-Kinderklapp-Bonanzarad mit reichlich schwarz-rot-goldener Beflaggung als angemessenes Sonntagsgefährt und hatte meinen Spass. Denn unerwartet traf ich erst auf ein paar Arbeitskollegen in Hochstimmung, anschließend auf Bikefuchs samt Begleitung.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20050.JPG">

Beeindruckend fand ich die große Zahl der Mitfahrer, spannend einige Fahrradsonderkonstruktionen und Velomobile - das hat was.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20061.JPG">

22.000 Radfahrer sind schon eine imposante Erscheinung. In Hamburg scheinen in der Tat immer mehr Mitmenschen zumindest zeitweilig aufs Rad zu steigen, statt sich ins Auto zu setzen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20055.JPG">

Mit der riesigen Teilnehmerzahl kommt die Sternfahrt aber in ihrer jetzigen Form auch an ihre Grenzen. Die lange Warterei vor der Köhlbrandbrücke und vor der Hubbrücke in Wilhelmsburg fand ich nervig. Dort sind folglich auch viele Teilnehmer ausgestiegen und haben die Sternfahrt Richtung Alten Elbtunnel verlassen. Schade! Für mehr Fahrspass sollte die Streckenführung flüssiger gewählt, Wartezeiten reduziert und vielleicht auch mehr Strassen gesperrt werden.

Hier kommen von Uli Kampffmeyer und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 31 Bilder von der Fahrradsternfahrt Hamburg <<<</a>.
bernie
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 74
Registriert: 17.03.2007, 17:12
Wohnort: HH rahlcity

Beitragvon bernie » 16.06.2014, 22:33

es war auch meine erste sternfahrt, bei der ich ebenfalls an der kehrwiederspitze eingestiegen bin. ich hatte 1 std 37 min standzeit, wovon ich etwa 15 min an der kehrwiederspitze verbracht habe. erstaunt war ich mit wie viel geduld hier im stau gestanden wurde. erstaunt war ich auch, dass bei der gedrängten fahrsituation es nur zu einem leichten unfall in meinem blickfeld kam.

die länge der raddemo konnte man eigentlich nur bei der auffahrt zur köhlbrandbrücke erkennen. beeindruckend viele und offensichtlich niemand, der sich als spinner unvorteihaft hervorheben mußte. bei mir war die tour 74,5 km lang, obwohl ich den asphalt eigentlich meide, wie der teufel das weihwasser. mein rad war geschmückt mit elbschlamm und anderen deko, die an einem mtb hängen bleiben können. ich weiß nicht, ob es die einzige für mich war, es war einfach zuviel teer am stück.

bernie
Lieber auf ner Waldautobahn, als Asphalt unterm Reifen
Benutzeravatar
BikeFuchs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 18.10.2012, 12:47
Wohnort: HH-Ohlstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon BikeFuchs » 16.06.2014, 23:33

Das (nervige) Warten gab es auch die Jahre zuvor. Meist wenn mehrere Züge zusammen kamen, wurde gewartet. Diesmal allerdings doch sehr viel öfter, kam mir so vor. Die Köhlbrandbrücke wurde auch nicht durch Team Blau freigegeben. Da stand man tierisch lange. Vermutlich ist es schwer den Ablauf genau zu steuern. Gerade bei so vielen Teilnehmern, die vorher nicht kalkuliert werden können und zusätzlich verschiedene Strecken, Startpunkte, Absperrungen, Baustellen...

Auf der Autobahn wurde ja recht zügig gefahren.

p.
Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos...
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 16.06.2014, 23:52

Übrigens widmet das Hamburger Abendblatt heute sein Titelthema der Sternfahrt auf Seite 1. Links daneben gibt es unter "Menschlich gesehen" ein schönes Portrait von Uwe Jancke, einer der Motoren der Sternfahrt und glühender Pro-Radfahraktivist.

Siehe auch

http://www.abendblatt.de/hamburg/articl ... mburg.html
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 17.06.2014, 00:51

Uli Kampfmeyer schrieb:

Sehr viele Leute, lange Wartezeiten, dafür aber gesperrte Autobahnen nur für Radfahrer…

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20190.JPG">

Vor der Köhlbrand 40 Minuten warten auf die Letzten, nach der Köhlbrand wieder warten, fast eine Stunde, bis die letzten über die Brücke waren.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20195.JPG">

Am Berliner Tor, wieder warten … ich bin dann weg. Am Besten war es mal über gesperrte Autobahnen rüber nach Harburg und zurück von Wilhelmsburg in die Stadt zu fahren. Wetter war super und es war wahrscheinlich wieder ein neuer Teilnehmerrekord.

Hier kommen von Uli und Harterbrocken

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 31 Bilder von der Fahrradsternfahrt Hamburg <<<</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.06.2014, 00:30

Harterbrocken hat geschrieben:Übrigens widmet das Hamburger Abendblatt heute sein Titelthema der Sternfahrt auf Seite 1. Links daneben gibt es unter "Menschlich gesehen" ein schönes Portrait von Uwe Jancke, einer der Motoren der Sternfahrt und glühender Pro-Radfahraktivist.
Hier nun die Titelseite mit der Sternfahrt als großen Bild-Aufmacher, links unten das Portrait von "Uns Rad-Uwe".

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Ra ... A-2014.pdf
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
BikeFuchs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 18.10.2012, 12:47
Wohnort: HH-Ohlstedt
Kontaktdaten:

Beitragvon BikeFuchs » 23.06.2014, 11:38

…und am Wochenende im MARKT – Wochenzeitung f. d. Walddörfer und das Alstertal/21.6.2014 und weiteren Regional-Ausgaben wie Rahlstedt.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/155 ... -06-21.pdf
Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos...
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.06.2014, 03:53

Kirsten Pfaue vom ADFC Hamburg schrieb:

Die Bürgerschaft debattierte im Rahmen der aktuellen Stunde am Mittwoch, den 18.06. über:

1) *Rekord-Sternfahrt* zeigt: Fahrradstadt Hamburg braucht bessere Radrouten und mehr StadtRäder –
angemeldet von der GRÜNEN Fraktion.

2) 23 000 machen mit bei *Fahrradsternfahrt* – was macht der Senat für den Radverkehr –
angemeldet von der Fraktion Die Linke.

Keine Zeit war dann mehr für:

3) Hamburg steht auf gegen das Desaster Busbeschleunigung –
angemeldet von der FDP-Fraktion.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 25.06.2014, 22:48

Helmut hat geschrieben:Kirsten Pfaue vom ADFC Hamburg schrieb:

Die Bürgerschaft debattierte im Rahmen der aktuellen Stunde am Mittwoch, den 18.06. über:

1) *Rekord-Sternfahrt* zeigt: Fahrradstadt Hamburg braucht bessere Radrouten und mehr StadtRäder –
angemeldet von der GRÜNEN Fraktion.

2) 23 000 machen mit bei *Fahrradsternfahrt* – was macht der Senat für den Radverkehr –
angemeldet von der Fraktion Die Linke.
Prima, aber was, bitteschön, ist bei der Debatte rausgekommen?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste