15. RTF Giro Stormarn, Bad Oldesloe (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

15. RTF Giro Stormarn, Bad Oldesloe (Berichte + Bilder)

Beitragvon Wurzelwegtreter » 15.06.2014, 20:35

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20032.JPG">

Diesmal wollte ich die 153 km fahren. Gut organisiert ging es um Punkt 9 Uhr mit Startfreigabe vom Bürgermeister auf die Strecke. Erfreulich war für mich, dass diesmal so viel „schwarz-weiss“ Gefleckten vom Team Hamfelder Hof mit am Start waren.

Das Tempo war mir vom Start weg mit 4x km/h zu hoch, so dass sich meine Oberschenkel erst einmal verkrampften. :o Das ich nichts für mich, aus dem Nichts auf 100 %. Also habe ich die erste Gruppe erst einmal ziehen lassen und habe auf „Tempomat“ ~ 37 km/h geschaltet. Schnell hat sich eine neue Gruppe gebildet, mit der ich zügig mit einem 36er Schnitt beim K1 angekommen bin.Dort fand ich auch die ganzen „Racer“ wieder, die vom Start weg die Lunte brennen gehabt haben.

Mit Dietmar zusammen konnte ich ab K1 die 153 km abreisen. Immer wieder bildeten sich um uns herum tolle Gruppen, mit denen es besonders Spaß gemacht hat, im hohen Tempo durch die Landschaft zu fahren. So ging es zum K2, über K3 und K4. Diesmal habe ich alle Stationen mitgenommen, um meine schlechten Erfahrungen mit der Verpflegung bei der Mecklenburger Seenrunde zu vergessen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20084.JPG">

Wie einfach es doch sein kann, einen durstigen und hungrigen Radfahrer zufrieden zu stellen. Das haben die RV-Trave Mitglieder mal wieder toll gemacht, vielen Dank dafür!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20172.JPG">

Ich bin nach 4:12 mit ´ner Buddel alkfreien Weizensaft von meinen 120 km Fahrern empfangen worden und habe den Fahrradsonntag ausklingen lassen. So darf es gerne immer sein.

- Gute Orga
- Gut ausgeschildert (bis auf einmal, das war eine Beschilderung direkt hinter einer nicht einsehbaren Kurve und alle sind geradeaus weitergefahren)
- Schöne Strecken in unserer Heimatregion
- Spitzen Wetter
- Tolle Gruppenfahrten

Dietmar hat es nach Zielankunft noch mal wissen wollen. Nicht nur, dass er mit dem Fahrrad anreiste, auch die Rückfahrt nach Schwarzenbek gehörte zu seinem heutigen Tagespensum. In Summe sind das beim ihm nun so um die 260 km geworden. Respekt dafür…

Tschüss aus BläckRTFDorf

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.06.2014, 20:42

Das war heute ganz großes RTF- und Radmarathon-Kino, das der RV Trave uns geboten hat. Nirgends habe ich bisher eine aufwendigere Ausschilderung erlebt, Warnschidern, die eine klare Sprache sprachen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20057.JPG">

und Schildern selbst da, wo man sie nicht unbedingt braucht, sie aber gern zur Kenntnis nimmt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20168.JPG">

Das Wetter bescherte uns eine angenehme Wärme, der Wind war am Boden selten zu spüren, sorgte aber am Himmel für wunderschöne Wolkenformationen. Die Wege waren zumeist erstaunlich verkehrsarm, für die doch gar nicht so dünn besiedelte Gegend. Dies zeugt von guter Streckenwahl.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20164.JPG">

Gefreut hat mich auch, dass wir ab dem 1. bis Felderteilung hinter dem zweiten Depot zu einer etwa zehn Leuten großen HFS-Foristi-Gruppe zusammengefunden haben.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20119.JPG">

Ausfällig große Gruppen waren u. a. vom Rendsburger BC, Meridian Spa und Mares Shipping Hamburg.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20141.JPG">

Mir gefällt es wenn Leute zusammenfinden und ihre Zugehörigkeit demonstrieren und damit zeigen, wofür sie stehen. Das kann, muss aber kein Sportverein sein, so wie bei Rennrad-Nords Jungs von „BIKE for SMA“, dank der Hanseatic Bank in neuen Trikots.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20234.JPG">

Was das Auto vom ADAC am 3. Depot wollte, rätselten wir. Dann kam auch noch ein Rettungswagen hinzu. Die Lösung: Der ADAC hatte einen Radler mit völlig verkrampften Muskeln aufgelesen und zum Depot gebracht. Gelbe Engel mal anders. Danke!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20190.JPG">

Dass sich bei fast tausend Teilnehmern hin und wieder auch Leute daneben benehmen können, zeigt folgendes Bild. Aber vielleicht tue ich dem Besitzer des Rades Unrecht an, weil er Analphabet ist und nach ca. 60 Fahrtkilometern für das Verstehen von Piktogrammen die Hirnleistung nicht mehr ausreichte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20136.JPG">

Der RV hatte eine Heerschaar an Helfern aufgeboten. Die gute Verpflegung an den Depots gipfelte in einer exzellenten für kleines Geld am Ziel.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20231.JPG">

Das verweilten viele Leute gern.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20207.JPG">

Bei der Tombola gab es viele Preise zu gewinnen, die Startnummer diente als Losnummer. Lt. Axiom 1, der die Preis herausgab, hat kein HFS-Foristi gewonnen (jedenfalls keiner, den er kannte), aber Deichfahrer erhielt als Sonderpreis einen Rucksack, weil er die Langstrecke so schnell abgefahren hatte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20222.JPG">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 206 Bilder von der RTF und Radmarathon Giro Stormarn <<<</a>.

Helmut

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20098.JPG">
Wie immer beim Essen oder Rauchen aufgenommen…
Zuletzt geändert von Helmut am 16.06.2014, 00:19, insgesamt 3-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 669
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Giro Stormarn - Marathon

Beitragvon kocmonaut » 15.06.2014, 22:19

Der Giro Stormarn war 2014 nicht nur die RTF, sondern auch der "Joker" der Nordcup-Marathonserie 2014. Besonders erfreulich: die gern gefahrene RTF wurde nicht nur um die Marathonschleife verlängert, sondern "bereichert". Da es beim "Giro Stormarn" über zahlreiche schmale Wirtschaftswege geht, fühle ich mich diesmal in einer erfahrenen Marathongruppe besonders wohl. Ich bin halt ein Diesel und kein Turbo. So findet jeder seine Nische.

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/14450074443" title="P1030005 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm4.staticflickr.com/3870/144 ... 5ed6f9.jpg" width="625" height="464" alt="P1030005"></a>

"Wir Marathonis" dürfen schon um 7:30 starten. Doch auch da scheint uns schon die Sonne in die Gesichter. Mit dabei: bildmittig Radfreund Wilf und viele weitere bekannte, aber auch neue Gesichter.

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/14243249829" title="P1030060 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm4.staticflickr.com/3908/142 ... 499751.jpg" width="625" height="464" alt="P1030060"></a>

Hier sind wir kurz nach K1 im Anstieg zur bekannten "Bergwertung am Funkturm Grabau" oder wie immer das Ding heißt. Ihr wisst jedoch was ich meine.

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/14243301500" title="P1030072 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm4.staticflickr.com/3919/142 ... ca6c4f.jpg" width="625" height="464" alt="P1030072"></a>

Es ist "schönwetterwolkenbewölkt". So fällt mir die Umstellung von italienischem Wetter (das ich noch Sa. genossen habe) auf deutsches Wetter nur halb so schwer. Meine Weste verschwindet entsprechend früh in der Trikottasche.

<a href="https://www.flickr.com/photos/39865348@N06/14428585052" title="P1030080 by MacBady, on Flickr"><img src="https://farm3.staticflickr.com/2899/144 ... 49cd34.jpg" width="625" height="464" alt="P1030080"></a>

Der Giro Stormarn ist landesmittig windgeschützt ein schnelles Terrain. So rollen wir in kleiner werdenden Gruppen und mit zwischenzeitlichen "Fahrtenspielen" zügig durch Stormarn und erfreuen uns an zunehmender Erschöpfung und am tollen Service am Start/Ziel, an der Verpflegung und bei der Sicherung der Gefahrenstellen unterwegs. Dank an RV Trave, die meinetwegen auch 2015 gerne den "Joker NC Marathon" ziehen dürfen.

Weitere Fotos/Porträts auf "offenem" facebooklink unter

www.rt-neumuenster.de

kocmonaut
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 16.06.2014, 00:21

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20118.JPG">

Berichte und Bilder, samt Link zu all meinen Bilden habe ich oben eingefügt.

Für den eiligen Bildersucher hier nochmals der Link zu meinen

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 206 Bildern von der RTF und Radmarathon Giro Stormarn <<<</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Bergamo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 29.09.2010, 12:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Bergamo » 16.06.2014, 08:14

Ich habe beschlossen, nach einer Geburtstagsfeier am Vorabend, später anzureisen. Das hieß eine Stunde länger schlafen und leere Bahn, kein Gedränge bei der Anmeldung oder vor den Toiletten. Bin dann um 9:45 am leider schon abgebauten Startbogen vorbeigefahren.

Alleine fahre ich eh meistens, da ich für die sich bildenden Gruppen viel zu langsam bin. So konnte ich diesmal die Strecke genießen, ohne ständig überholt zu werden (mit freundlichen RECHTS Rufen ...). An den Depots traf ich trotzdem noch den einen Fahrer oder die eine Fahrerin.

Die Strecke war super ausgeschildert, verkehrsarm und das Wetter traumhaft. So habe ich es nicht bereut, trotz reduziertem Schlaf in Bad Oldesloe aufzulaufen.

Gruß Olav
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1719
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 16.06.2014, 08:19

Wie so oft war ich Samstag bereits mit Mr. Colnago unterwegs, um mich in Wagenfeld bei der dortigen RTF für den Marathon am Sonntag einzurollen. So stand einer schönen Tour nichts im Wege. Da ich den Giro schon oft gefahren bin, freute ich mich besonders auf den Marathon.

Den Vorberichten ist nichts hinzuzufügen, insgesamt eine perfekte Veranstaltung bei optimalen Bedingungen. Selten hat mir eine Strecke so gut gefallen, wie an diesem Sonntag. Kocmonaut war nicht nur sehr fleißig bei der Führungsarbeit, sondern auch beim Fotografieren. Auf den letzten Kilometern habe ich meine Gruppe verlassen, um noch mit alten Weggefährten von der RV Germania zu plaudern und Verabredungen für die nächsten (Radsport) Wochen zu treffen.

<IMG src="https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hph ... 6310_n.jpg" width="725">

Meine Vereinskameraden von RV Altona habe ich erst im Ziel getroffen, da diese auf anderen Distanzen unterwegs waren.

Herzlichen Dank dem RV Trave und seinen Helfern, den Mitreisenden und der netten Plauderrunde auf der Bierbank. ;-)
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Beitragvon axiom 1 » 16.06.2014, 09:20

Moin Freunde des Radsport, die uns gestern besucht haben: Danke fürs Kommen! Um die 1.000 Teilnehmer haben wir begrüssen dürfen.

Wir haben viele sehr freundliche Kommentare gehört, aber das eine oder andere kann man bestimmt noch besser machen. Unterwegs gab es wohl Schwierigkeiten bei Abzweigungen. Wer dazu oder anderen verbesserungswürdigen Dingen etwas berichten kann: nur her damit.

Da die Tombola-Orga unbestechlich war, hat meines Wissens nicht ein einziger Foristi etwas bei mir abstauben können.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20221.JPG">

Es war ein sehr langer, aber toller Tag!
Gründungsmitglied Cyclocross Hamburg e.V.
www.cyclocross-hamburg.de
www.cyclocross-land.de
Mitgründer HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Rennradau
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 11.06.2014, 11:40
Wohnort: Hamburg Bahrenfeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Rennradau » 16.06.2014, 11:49

Hallo!

So neu wie ich hier im Forum bin, war´s für mich auch das erste Mal beim Giro Stormarn und überhaupt auch meine erste RTF (bin bisher nur ein paar Jedermänner gefahren). Direkte Vergleichsmöglichkeiten zu anderen RTF habe ich daher noch nicht sammeln können, aber was ich bis jetzt so von allen Seiten mitbekommen habe und im Prinzip auch hier bestätigt wird: der Giro Stormarn ist wahrscheinlich schwer zu toppen.. Insofern halte ich meine Erwartungen bei anderen RTF, die ich in den nächsten Wochen mal ausprobieren werde, vorsichtshalber etwas niedriger.

Das war jedenfalls ein super Tag, vielen Dank dafür! Und nicht nur, weil ich bei der Startnummern-Tombola einen Rucksack gewonnen habe... :-)

Viele Grüsse,
Alex
Im Kopf, im Herzen, in den Beinen. http://rennradau.de
Benutzeravatar
tomaselli67
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 41
Registriert: 10.09.2013, 19:34
Wohnort: Dassendorf
Kontaktdaten:

Giro Stormarn 2014

Beitragvon tomaselli67 » 16.06.2014, 12:21

Hallo,

eigentlich ist ja schon alles gesagt bzw. geschrieben, trotzdem möchte ich dem Veranstalter noch mal für eine perfekte Organisation und Veranstaltung danken. Insbesondere die verkehrsarme Streckenführung und die tolle Ausschilderung verdienen ein ganz ganz großes Lob.

Und einen besonderen Dank von Mandy und mir an die tolle Aufnahme in der HFS-Foristi-Gruppe

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20123.JPG">

und an unseren "Schülerlotsen" :D mad.mat für das vorbildliche Absichern an Kreuzungen und Straßeneinmündungen und den Zusammenhalt der Gruppe. Das hat riesigen Spaß und Appetit auf mehr gemacht!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20161.JPG">

Hoffentlich gibt es eine Neuauflage in Norderstedt

Viele Grüße
Benutzeravatar
Orakel
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 89
Registriert: 12.08.2013, 16:34
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Orakel » 16.06.2014, 12:52

Hallo zusammen,

auch ich habe gestern eine super RTF bei bestem Wetter erleben dürfen. Vom Start aus (5. Startblock) habe ich eine super Gruppe erwischt, mit der wir uns bis K1 sensationell nach vorn durchgearbeitet haben, leider war nach K1 dann auch mit dieser schön schnellen Gruppe Schluss, sie "verlief" sich einfach.

Das Highlight war aber, dass ich kurz vor K1 die HFS-Foristi-Gruppe eingeholt hatte. So kamen wir bei K1 zu einem netten Klönschnack zusammen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20102.JPG">

Es hat dann auch sehr viel Spaß gemacht, wenn auch was mich betrifft nur ein kleines Stück, zusammen mit der HFS-Foristi-Gruppe die RTF zu fahren. Irgendwann hat mich halt der Hafer gestochen und die "Bergwertung am Fernsehturm" wollte unbedingt etwas schneller angegangen werden. Nach der Bergwertung war ich dann irgendwie allein unterwegs (selber Schuld). Ich bin dann aber auf eine Gruppe aufgelaufen, welche von den Radsportlern von Mares Shipping angeführt wurde, in der ich etwas verschnaufen konnte aber vor Allem ein paar bekannte Gesichter getroffen habe, u. a. einen Vereinskollegen vom RT NMS, mit zwei Begleiterinnen.

Nach K2 bin ich dann mit dem Vereinskollegen und den beiden Mädels zusammen gefahren, leider haben wir über K3, bis ins Ziel, keine größere und schlagkräftige Gruppe mehr gefunden. Wir haben trotzem viel Spaß, vor allem bei unseren Ortsschildsprints, gehabt. Wir haben zwar noch ein paar Fahrer eingesammelt, insgesamt blieb aber viel Führungsarbeit vor Allem an uns hängen, zum Schluss aber nicht mehr an mir, da meine Beine etwas leer waren. Vielleicht waren es dann doch der eine oder andere Ortsschildsprint zu viel. ;)

Es war eine landschaftlich tolle, sehr gut ausgeschilderte Strecke. Die Orga war super und die Depots waren vorbildlich ausgestattet. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr!

Orakel (früher: Sieveeik).
Zuletzt geändert von Orakel am 17.06.2014, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ducdich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 116
Registriert: 03.11.2008, 22:41
Wohnort: Stade
Kontaktdaten:

Beitragvon ducdich » 16.06.2014, 12:54

Vielen Dank an das Hamfelder Hof Team dass ich dort in den Reihen mitfahren durfte und so freundlich aufgenommen wurde. Hat sehr viel Spaß gebracht mit euch, insbesondere die Aufholjagd mit Dittmar bis zum ersten Kontrollpunkt war ein Fest.

Die Strecke (wir sind die 153 km gefahren) war ein Gedicht und das schöne Wetter tat übriges dazu, um diese tolle RTF in vollen Zügen zu geniessen. Verpflegung war top, die Tombola (auch wenn ich nichts gewonnen habe) eine nette Idee. Auch die Ansprache des Bürgermeisters war kurz und knackig, was ja bei Politikern nicht immer so der Fall ist und dann bei solcher Veranstaltung eher lästig ist. In diesem Fall fand ich es aber sehr nett.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20028.JPG">

Die Ausschilderung könnte man noch etwas optimieren, indem man vor diversen Abbiegungen bzw. Kreuzungen schon mal ein Vorankündigungsschild mehr anbringt. Die Schilder waren im Sonnenlicht und Schatten teilweise etwas schlecht zu erkennen. Ein Abbiegehinweis sollte den Strassenverlauf, der einen Knick machte, ausschildern. Kurz darauf kam allerdings ein Weg in dem ich dann fälschlicherweise abgebogen bin. Schwupps stand meine Gruppe in einer Sackgasse. Kann mal passieren, ist aber auch immer etwas gefährlich da so dann schnell Unfälle passieren können.

Alles in allem eine super Veranstaltung; nächstes Jahr bin ich gern wieder dabei. :wink:
Von nix kommt nix!
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 590
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 16.06.2014, 15:24

ducdich hat geschrieben:Ein Abbiegehinweis sollte den Strassenverlauf, der einen Knick machte, ausschildern. Kurz darauf kam allerdings ein Weg in dem ich dann fälschlicherweise abgebogen bin. Schwupps stand meine Gruppe in einer Sackgasse. ...
Jupp, das war in Lasbek-Dorf (also einer der neuen Streckenabschnitte, die klassische Routenführung kenne ich ja) und war ich genau an deinem Hinterrad - selbst Schuld, muss ich da zu mir selbst sagen, ich hätte ja auch mal einen Blick auf Straße und Schilder werfen können, anstatt nur das Hinterrad des Vordermanns zu fixieren.

Morgens hatte die "Spitzengruppe" in Schlamersdorf den Rechrtsabbiegepfeil runter zur Nütschauer Holzbrücke verpasst - aber das sind wohl auch Kollateralschäden wenn man mit 45+ unterwegs ist und die Leute es wahrscheinlich gewohnt sind hinter einem Führungsfahrzeug zu fahren, anstatt nach Pfeilen Ausschau zu halten. Ganz gut, wenn man sich das dann aus ein paar Reihen Entfernung anschauen und ganz entspannt abbiegen kann. ;)

Also, an sich ist die Strecke gut und lückenlos beschildert, je nach Lichtverhältnissen ist die Richtungsangabe der etwas kontrastarmen blau/orange-Pfeile halt nicht ganz so gut auszumachen. Der Rest war (wie gewohnt) perfekt organisiert - das ist man ja Jahr für Jahr schon so gewohnt und irgendwann fängt man an es als selbstverständlich hinzunehmen. Daher hier noch mal ein dickes Lob an alle Beteiligten des RV Trave!!!

Auch die "alternativen Streckenführungen" haben ganz gut gepasst und etwas Abwechslung in die Sache gebracht: In Rümpel konnte ich dann via Rad-/Fußweg noch mal meine Ortskenntnisse ausspielen, während sich manch anderer über die Pavés quälte ...

Ansonsten gab es noch den einen oder anderen netten Schnack (nach ewigen Zeiten den Deichfahrer mal wieder getroffen) und die Beine sind heute schwer - aber so muss das sein.
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 928
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 16.06.2014, 18:59

Diesmal konnte ich an dieser RTF teilnehmen, die letzten Jahren waren entweder Berlin oder andere Veranstaltungen schuld. Meine Vorschreiber haben schon viele positive Dinge erwähnt und doch habe ich einige Anmerkungen.

Der Start aus der Kleinstadt war top und die Unterstützung der POLIZEI fand ich super.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20053.JPG">

Endlich konnte ich in Schleswig Holstein, besser gesagt, im Kreise Stormarn auf traumhaften Straßen fahren. Weiterhin gefiel mir die wellige Landschaft und die wenig befahrenen Wirtschaftswegen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20037.JPG">

Wie schon Don Vito schrieb, bin ich auch in Lasbek-Dorf geradeaus nach Bad Oldesloe gefahren. 2 km vor Bad Oldesloe viel mir auf, es sind nur 77 km auf dem Tacho. Es sollten 155 km werden und somit fuhr ich wieder nach Lasbek-Dorf zurück, um die Streckenteilung zu suchen. Diesmal ging es nach Eichede auf die richtige Strecke.

Zu den Richtungspfeilen habe ich so meine eigene Meinung, es könnte mehr Farbe drauf, ansonsten war es sehr gut ausgeschildert, sogar mehrfach.

Die Kontrollstellen 1 und 3 habe ich ausgelassen und nur zum kleinen Auftanken bei 2 und 4 angehalten, schließlich fahre ich Rad.

Über eine kleine Überraschung für die schnelle Fahrt habe ich mich sehr gefreut, anstatt 155 km sind es mit Umweg 166 km geworden.

Diese Veranstaltung hat richtig Spass gemacht und wenn es Spass bringt, komme ich auch wieder. Gerne könnt ihr noch mehr Rampen einbauen, irgendwo im Wäldchen ist bestimmt was.

Vielen Dank an den Veranstalter und Helfer
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1365
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 16.06.2014, 20:39

Schön wars, alles perfekt, wie schon beschrieben. Mit Ledersattel und Mike667 zusammen an der Spitze lässt sich eine Gruppe auch einfach führen. Schön, dass auch Mandy und tomaselli67 jetzt öfter dabei sein wollen.

Ein klasse Tag!
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 343
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Beitragvon Ü40-Cyclist » 16.06.2014, 21:08

Kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte mal bei solch traumhaften Bedingungen unterwegs war.
@Helmut: Vielen Dank, dass Du uns im Ziel so perfekt abgelichtet hast, freut uns und den Sponsor. ;)
Allen Spendern vielen Dank, durch Euch sind weitere 93,00 € für unser Projekt "Rennrad-Nord.de - Bike for SMA 2014" auf das Spendenkonto geflossen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20230.JPG">

Meinen Bericht zur Tour findet Ihr hier http://www.rennrad-nord.de/15-giro-stormarn/

Gruß Mario ;-)
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstützen "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php
Bernhard
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 25
Registriert: 17.07.2013, 18:03
Wohnort: Hamburg

Giro Stormarn Nordcup Marathon - Ein perfekter Tag

Beitragvon Bernhard » 16.06.2014, 21:28

Hallo,

eigentlich ist ja schon alles geschrieben, trotzdem möchte auch ich dem RV Trave und seinen Helfern noch mal für eine perfekte Organisation mit erstklassiger Verpflegung an den Kontrollen danken. Insbesondere die verkehrsarme Streckenführung über meist sehr guten Straßenbelag und die gute Ausschilderung verdienen ein ganz großes Lob. An den gut ausgeschilderten Gefahrenpunkten waren meist weitere Helfer im Einsatz.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20132.JPG">

Im Ziel mit Axel und Dirk angekommen, konnte man sich zu fairen Preisen stärken. Dort traf ich auch die schnelleren Vereinsmitglieder der Harburger RG wieder. Das optimale Wetter trug natürlich auch zur super Stimmung bei.

Viele Grüße ;-)

Bernhard
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 931
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Knud » 18.06.2014, 00:16

Endlich die erste reguläre RTF für mich in diesem Jahr. Zu den äußeren Bedingungen und der perfekten Ausschilderung ist schon viel gesagt worden. Ich bin noch etwas früher aufgestanden als ursprünglich geplant. Dadurch war viel Zeit vor dem Start. Wenn ich die Bilder von der Anmeldung sehe, war das die richtige Entscheidung. In der Bahn waren wohl noch mehr, die so dachten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20008.JPG">

Helmut erwischt mich, während ich mich noch mal zu Hause abmeldete.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20001.JPG">

Laut Ankündigung im Web und Flyer sollten in Gruppen nach geplanten Strecken gestartet werden. Davon war für mich nichts zu erkennen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20045.JPG">

Erstaunlich, wie verschieden die vier Abschnitte für mich waren. Nach dem Start ging es passend flott voran, allerdings war die Gruppe etwas unruhig. Ich hatte Helmut am Start noch fotografierend gesehen, so war ich sehr überrascht auf ihn aufzulaufen. An der K1 traf ich dann auf die anderen HFSler. Gerne habe ich mich der Gruppe angeschlossen. So wurde die zweite Etappe kaum langsamer, aber sehr viel gleichmäßiger gefahren. Ein großes Dankeschön geht an mad.mat, der seine überschüssige Energie extrem gruppendienlich einsetze.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20121.JPG">

Nach der Streckentrennung bin ich dann weitgehend mit Helmut und Ötzy gefahren. Das war sehr kurzweilig. Irgendwann nach K3 habe ich die beiden aus den Augen verloren. Als ich dachte, sie kämen jetzt von hinten, waren es zwei von der RG Uni. Ich versuchte, an deren Hinterrädern zu bleiben. Aber sie fuhren mir an jedem Anstieg davon, so dass das es zu viele Körner kostete dran zu bleiben. So bin ich im Schlussabschnitt relativ viel alleine gefahren. Obwohl an K3 recht viel Betrieb war, waren danach anscheinend keine Gruppen mehr unterwegs. Dem Spaß hat das nicht geschadet.

Knud
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Dank geht zurück

Beitragvon Wurzelwegtreter » 18.06.2014, 06:25

ducdich hat geschrieben:Vielen Dank an das Hamfelder Hof Team dass ich dort in den Reihen mitfahren durfte und so freundlich aufgenommen wurde.
Moin ducdich,

ja es war klasse mit Dir zusammen zu fahren und auch für mich, von Deiner Führungsarbeit zu profitieren. Mit geschmeidigen Wechsel konnten wir die Gruppe doch immer wieder gut formieren und zusammenhalten.

Danke noch einmal für den Weizensaft nach 153 km. Bis hoffentlich bald mal wieder.

Tschüss
Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
johnnycalzone
Hobby-Schreiber
Beiträge: 17
Registriert: 08.02.2008, 12:36

Beitragvon johnnycalzone » 18.06.2014, 22:45

Danke an die Helfer vom RV Trave für die tolle Orga, man ist ja von euch auch nichts anderes gewohnt!
War eine super RTF (meine erste dieses Jahr) mit Kaiserwetter und wie immer reichlich Höhenmetern...
Nächstes Jahr wieder. :wink:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 18.06.2014, 23:25

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Über die RTF und 30 Jahre RV Trave berichtet das Hamburger Abendblatt in seiner Regionalausgabe.

http://www.abendblatt.de/region/stormar ... esloe.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 25.06.2014, 11:34

Auf den Seiten des Verbandes beschreibt Peter Nester die RTF aus Sicht des Veranstalters:

http://www.radsport-sh.de/news/details/ ... esloe.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste