RTF Durch das Calenberger Land '14, Empelde (Ber.+Bilder)

Oliver Radfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2012, 14:23
Wohnort: Hannover

RTF Durch das Calenberger Land '14, Empelde (Ber.+Bilder)

Beitragvon Oliver Radfahrer » 01.06.2014, 21:44

Hallo,

an alle Helfer und Organisatoren der RTF, das war eine sehr gut organisierte Veranstaltung!

Die Strecke war sehr gut ausgeschildert und für die teilweise sehr schlechten Strassen kann der Verein ja nichts. Ist sehr ärgerlich, in was für einem abschnitsweise schlechten Zustand die Straßen in der Region sind.

Zwei Fahrer aus unserer Gruppe hatten heute Pech auf der Strecke. Gleich Speichen die nicht mehr länger im Laufrad gefangen sein wollten, haben sich verabschiedet und eine Weiterfahrt unmöglich gemacht. :cry:

Gruß
Oliver Radfahrer
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.06.2014, 22:02

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20825.JPG">

Hier kommen von Karin ihre

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 22 Bilder von der RTF Durch das Calenberger Land ab Empelde <<<</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 02.06.2014, 21:08

hier gibt es noch eine Menge Bilder....

http://www.radsportgemeinschaft-hannove ... d-rtf-2014

Bild

Bild

Bild
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Carsten
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 145
Registriert: 25.08.2012, 12:54
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon Carsten » 03.06.2014, 00:47

Da Hannover für mich am letzten Wochenende dichter lag als Hamburg und ich sowieso mal ein paar Höhenmeter trainieren wollte, machte ich mich Sonntag früh auf den Weg nach Empelde. Das Navi schickte mich in Hannover natürlich mitten durch die abgesperrte Triathlonstrecke, was für kleinere Umwege sorgte. Trotz allem kam ich aber noch früh genug in Empelde an, um mich in aller Ruhe anzumelden (was sehr schnell ging, da es keine Schlangen gab) und das Rad auszuladen und aufzurüsten. Die schwierigste Entscheidung war wie so häufig die Bekleidungsfrage: Kurz oder lang? In der Sonne ließ es sich zwar auch schon vor 9 ganz gut aushalten, die Luft war aber doch extrem frisch. So wurde dann kurzerhand noch ein langes Trikot unter das kurze rote HFS-Trikot gezogen. Passte farblich zwar nicht wirklich, aber wir fahren ja schließlich auch keine Modenschau. Am Ende zählt, was wärmt und ich habe den modischen Missgriff nicht bereut.

Kurz vor 9 setzte sich der Pulk aus ca. 200 Fahrern dann in Bewegung. Durch die große Gruppe war das Fahrerfeld recht unruhig und es dauerte fast bis zur ersten Kontrolle, bis sich alles weit genug auseinandergezogen hatte und es ruhiger wurde. Kurz nach K1 fand ich mich dann bald in einer mittelgroßen Gruppe von 15-20 Fahrern wieder, in der halbwegs geordnet gefahren und gewechselt wurde. Als es hinter Lauenstein dann mit 10 % Steigung den Berg hochging, kämpfte aber jeder nur noch für sich allein. Auf der danach folgenden Abfahrt hatte sich die Gruppe dann endgültig aufgelöst. Im Gegensatz zu anderen bin ich da weiter wenig risikofreudig und ziehe lieber einmal mehr leicht an der Bremse. Das sollte ich im weiteren Verlauf noch öfter tun und dadurch den Anschluß verlieren.

Bis zu K2 ging es jetzt also alleine weiter. Auch wenn es etwas anstrengender ist, sich mit niemandem im Wind abwechseln zu können, kann zumindest der Kopf etwas entspannen, da man nicht auf die Mitfahrer achten muss. Nach einer kurzen Stärkung an der Kontrolle ging es dann in einer kleinen Gruppe weiter. Aber auch hier kam irgendwann wieder eine Abfahrt, bei der ich mehr auf der Bremse stand als der Rest. Nach mehreren Kilometern gelang es mir dann aber tatsächlich, noch mal wieder auf die Reste der alten Gruppe aufzuschließen, was mich allerdings ordentlich Körner kostete. So war ich froh, dass kurz danach schon K3 auf uns wartete. Hier bildete sich dann wieder eine etwas größere Gruppe, die aber irgendwann so viel Fahrt aufnahm, dass nicht nur ich abreißen lassen musste. Die letzten Kilometer ins Ziel ging es also in einem gut funktionierenden kleinen Dreiergrüppchen. Auch wenn wir die größere Gruppe vor uns fast immer im Blick hatten, schafften wir es trotzdem nie, den Abstand nennenswert zu verkürzen. Im Ziel war ich dann erstaunt, trotz der für meine Verhältnisse vielen Höhenmeter (wofür ich die RTF extra ausgesucht hatte) einen Schnitt von knapp 31,5 km/h auf dem Tacho zu sehen.

Alles in allem eine sehr schöne RTF. Ein herzliches Dankeschön dafür an die Organisatoren!

PS: Bis auf einige wenige Ortsdurchfahrten fand ich die Straßenverhältnisse übrigens gar nicht so schlimm. Da haben wir im Hamburger Raum definitiv schlechteres zu bieten.
Schönwetterfahrer
Cyclassics-Teaser
Benutzeravatar
Radelix
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 14.05.2013, 18:20
Wohnort: Langenhagen

DANKE an ALLE Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Beitragvon Radelix » 05.06.2014, 20:27

Im Namen der RSG möchte ich mich bei 261 Startern bedanken. :GrosseZustimmung:
Wie schon geschrieben, war das Wetter mit unserer Veranstaltung gnädig.
Scotty und Karin haben bereits Bilder hochgeladen, hierfür auch vielen Dank.

http://www.radsportgemeinschaft-hannove ... d-rtf-2014

Die Pokale für die teilnehmerstärkste Gruppe ging an.
1. Platz RSC Hildesheim mit 20 TeilnehmernInnen
2. Platz HRC Hannover mit 18 TeilnehmerInnen
3. Platz Concordia Hannover mit 15 Teilnehmern.

Wir, die RSG Hannover, freuen uns auf ein Wiedersehen in 2015. ;-)
Euer
Radelix
Fahrt nicht schneller als Eure Schutzengel fliegen können

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste