RTF Durch Marsch und Heide '14, Winsen (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

RTF Durch Marsch und Heide '14, Winsen (Berichte + Bilder)

Beitragvon Harterbrocken » 29.05.2014, 15:45

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20018.JPG">

Irgendwie war das Wetter anders als vorausgesagt. Eine schöne RTF quasi vor der Haustür wurde es trotzdem.

Nach 26 Kilometer Anfahrt geht es mit nettem Rückenwind in die Heide und gegen den kräftigen Nordost zurück nach Winsen. Alles prima, schöne Depots, nette Leute. Vielen Dank dafür.

Die letzten 15 Kilometer ordentlich mit Heimfelder Dirk gekreiselt und Tempo gemacht - perfekte Zusammenarbeit. Hat Spaß gemacht. Mirko hat uns trotzdem versägt.

Im Ziel dann mit Geburtstagskind mad.mat angestossen und lockere Gespräche geführt. Ein wirklich wunderbarer Himmelfahrts-Tag.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20171.JPG">
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 934
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 29.05.2014, 17:16

Nachdem ich im Harz im Höhenmeterrausch war, stand heute die RTF in Winsen mit leichten welligen Landschaften auf dem Programm. Die Anreise war mit dem Rennrad. Saukalt war es, Klamottenwahl war schwierig. Zum Mittag waren die Wetterprognosen "wärmer und trocken", somit entschied ich mich in kurzen Hosen und Armlinge mit Windweste los zu fahren. Die Anmeldung verlief schnell und schnell noch Kaffee getrunken, die Trinkflasche hatte ich zu Hause vergessen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20003.JPG">

Zum Glück war es saukalt, bei Hitze hätte ich schon längst Grabenwasser getrunken. Nach dem Start ging es schnell aus Winsen und die Strecke ging gleich in die Feldmark, 2013 ging es noch über die Landstraße nach Rottorf, die kleine Änderung fand ich gut.

An der 1. Labestation musste ich erstmal Essen + Trinken machen. Voll war das. Schnell ging es für mich wieder auf die Strecke und zwar wieder alleine, diesmal ging es gleich auf die 120er Strecke. Ich folgte einer schnellen Gruppe. Tja, hat ja seine Vorteile, kann auch zum Nachteil sein. Den Abzweig vor Soderstorf kannte ich, leider konnte ich keinen Pfeil sehen und so ging es durch Soderstorf. Da freute ich mich über eine Streckenänderung, plötzlich wunderte ich mich, die 1. Fahrer kamen mir entgegen und dann eine riesige Gruppe. Alles schreit laut = ZURÜCK, ich blieb ganz ruhig und fuhr weiter nach Hützel, von dort ging es weiter nach Eyendorf. Von dort ging es wieder auf die richtige Strecke. Wo der Pfeil nun genau war, keine Ahnung, nicht gesehen oder gar geklaut.

Nächste Rast musste in Egestorf gemacht werden, alles Trinkbare musste her. Weiter ging es nach Undeloh und Hanstedt mit seiner sehr welligen Landschaft. Wieder angekommen in Egestorf die letzten Nahrungsmittel eingenommen, ging es zurück nach Winsen.

Am Ziel musste erstmal eine Colaflasche und Kuchen her, schließlich musste ich mit dem Rennrad wieder nach Hause fahren. Gestärkt ging es in die Heimat.

Wieder eine gute Vorbereitung für Bimbach gewesen, die Langstrecke mit An- + Abreise und RTF wurde mit 190 km gefahren.

Vielen Dank an die vielen Helfer und Veranstalter.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.05.2014, 01:37

Schön war’s. Weil ich zwei weitere Radtermine kurz davor und danach hatte, beschränkte ich meinen Ausritt auf die 82er-Runde. Für mich leider zu kurz. Kopf und Beine wollten mehr.

Am Start war ich erst noch enttäuscht, weil ich erinnerte, dort im letzten Jahr mehr Leute in der Startaufstellung gesehen zu haben. Ich täuschte mich. Knapp über 500 Teilnehmer zählte der HSV Stöckte im zweiten Jahr, in dem er diese RTF ausrichtet, nach 420 im Jahr 2013.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20012.JPG">

Einen – wenn auch kleinen – Anteil an dieser Steigerung hat der Umstand, dass in weitem Umkreis sonst nichts los war. Im Großraum Hamburg war diese RTF allerdings an Himmelfahrt gelegen immer schon konkurrenzlos. Mirco und Marit kamen z. B. 150 km mit dem PKW angereist, weil in NRW Regen drohte. Taunusmaid war vor Ort, weil sie mit ihrem Peter grad in Hamburg weilt.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20010.JPG">

Bei besserem Wetter wären sicherlich noch etliche Leute mehr erschienen. Es war bedeckt, kühl und etwas windig. Nur mit Armlingen, Windweste und Zeitfahrüberschuhen zu kurz/kurz war ich zuerst zu leicht bekleidet, hätte eine Strumpfhohe drunter und eine Jacke drüber anziehen sollen. Mit einem lauten „Ah“ und „Oh“ wurde die Sonne am ersten Depot begrüßt, als „die Regie“ sie für einen kurzen Moment einblenden ließ. Vielleicht half es ja, dass Uli am Ziel seine Karin massierte. Jedenfalls kam die mit jeder Handbewegung weiter zum Vorschein.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20169.JPG">

Es gab einen großen Auftrieb bekannter Gesichter der Radszene im Raum Hamburg und darüber hinaus, darunter viele HFS-Foris. Eigentlich wollte ich mich mad.mats Geburtstagsgruppe anschließen, der mit dem ersten Block startete, fotografierte aber erst noch den Zweiten und Dritten, um mich dann auf die Verfolgung zu machen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20026.JPG">

Am Ende des Feldes hatten sich etliche Leute einsortiert, denen man ansah, dass sie keine Gewohnheits-RTF-Fahrer sind. Trotzdem, ich fand eine vermeintlich gut laufende große Gruppe, mit der ich aus Winsen heraus fuhr. Es ging eine lange gerade Straße entlang, als plötzlich mein Vordermann so stark bremste, dass ich mit dem Vorderrad bis und gegen seine Hinterradrabe vorstieß, mein Hintermann an meine. Alle Versuche das Rad zu stabilisieren scheiterten. Ich schlug mit dem linken Knie auf, schürfte mir ein kleines Stück Tapete ab. Mein Hintermann stürzte ebenfalls.

Wir berappelten uns. Ich versuchte mich zu erklären und zu entschuldigen. Wo aber war mein Vordermann geblieben? Egal, ob er den Unfall verschuldet hat oder nicht, sich einfach zu verpissen, ist eine Unverschämtheit. Gepennt haben zudem die Leute in der ersten Reihe. Die müssen vorausschauend fahren und rechtzeitig Zeichen geben. Wie sagte mir später so schön einer vom BSV Buxtehuder (sorry, Name nicht präsent): „Wenn du vorne fährt, fährst du nicht dein Rad, sondern aller Leute Räder!“

Der Bügel meiner Sattelstützentasche war danach derart verbogen, dass die Tasche auf dem Hinterrad schleifte. Ich setze die Aufhängung nach ganz oben, sodass die Tasche zum Glück wieder einige Millimeter Luft über dem Reifen ließ. Ich hätte sie mir sonst unter den Arm klemmen müssen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20108.JPG">

Ein Mal verfuhr ich mich kurz, hatte den Geradaus-Pfeil mit „Der leicht nach links abknickenden Hauptstraße folgen“ fehlinterpretiert. Weil es plötzlich so einsam wurde, kehrte ich schon bald um, fand dann an geradeaus führenden Nebenstraße den nächsten Pfeil.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20064.JPG">

Ein anderes Mal murmelte eine Frau in ihrem Garten etwas von Abbiegen, kurz nachdem wir geradeaus über eine Kreuzung gebrettert waren. Also, umgedreht und uns von der Frau den Weg weisen lassen. Wir hatten den Abbiegepfeil einfach übersehen.

Einen Teil der Strecke fuhr ich mit Leuten von der Harburger RG. Die waren mit 20 Leuten mit dem Rad aus Harburg angereist, stießen dort auf weitere sechs RG’ler. Es läuft gut mit denen, weshalb sie auch so viele sind.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20079.JPG">

Auf dem letzten Stück heftete ich mich an die Leuten vom RV Endspurt, die ich teils von gemeimsamen Trainingsfahrten kenne. Die aber waren sehr endspurtlich unterwegs, erhöhten bergauf den Druck auf die Pedale, weshalb ich sie ziehen ließ. Im Ziel beteuerte jeden, dass er mit den anderen kaum mithalten konnte, gute Teamarbeit also!

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20122.JPG">

Die ehedem rein süße Verpflegung wurde um eine dezent herzhafte erweitert. Bei all unseren Wünschen nach herzhaft belegten Broten ist zu bedenken, dass man für’s Belegen zusätzliche Helfer braucht. So gesehen war alles bestens. Am Ziel ließen u. a. die belegten Brötchen und hausgemachte Quiche selbst mich die auf den ersten Blick fehlenden Grillwürste vergessen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20140.JPG">

Ich mag mein Fixbelt-Startnummernband, bei dem die Startnummer ganz einfach mit zwei Magneten fixiert wird, werde es aber nur noch bei Laufveranstaltungen tragen. Wir Radsportler fummeln ja ab und zu in unseren Trikottaschen herum. So ist es wohl zu erklären, dass ich am zweiten Depot eine Startnummer vor mir liegen sah, die sich als meine erwies. Ein Magnet hatte ich zudem auf die falsche Seite verkrochen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20099.JPG">

Eine besondere Ehre wurde mir zu Teil, als eine zauberhafte junge Dame (im folgenden Bild links zu bewundern) ein Bild mit mir (!) haben wollte. Etwas irritiert darüber vergaß ich leider zu fragen, warum ausgerechnet mit mir. Harterbrocken schreibt besser, bs fotografiert besser (war aber nicht vor Ort), nicht nur Heimfelder Dirk, Deichfahrer und Mirco fahren schneller und sehen vielleicht besser aus als ich. Zudem passt die Rolle des vor der Kamera Posenden nicht zu mir. Ohne Kamera und die vielen Leute drumherum wäre ich bestimmt zutraulicher gewesen.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20149.JPG">

Hier kommen von Taunusmaid, Uli und mir (die inzwischen nachbearbeiteten)

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 152 Bilder von der RTF Durch Marsch und Heide ab Winsen <<<</a>.

Helmut

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... usmaid.jpg">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
JoHan
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 24.05.2014, 22:41
Wohnort: Reppenstedt
Kontaktdaten:

RTF Durch Marsch und Heide 2014

Beitragvon JoHan » 02.06.2014, 12:05

Das war eine schöne Tour am Vatertag - wenn auch etwas frisch..
Hier mein kurzer Fahrbericht.

http://dielueneburger.blogspot.de/2014/ ... h-und.html

Ich habe die 129km-Fahrt als Zeitraffer mit der der GoPro festgehalten:

https://www.youtube.com/watch?v=e3Rv2BAfxE8

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste