Sternfahrt nach Neustdt i.H. (Bericht, Bilder + TV)

Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Sternfahrt nach Neustdt i.H. (Bericht, Bilder + TV)

Beitragvon Harterbrocken » 01.05.2014, 22:35

Sternfahrt nach Neustdt i.H.
Voll verkalkuliert


Heute wollte ich zum Radfahr-Gottesdienst in Neustadt an der Ostsee. Um elf sollte der beginnen, um 7.30 Uhr setzte ich mich aufs Rad. Zu spät, wie ich schnell feststelle. Die Strecke in drei bis dreieinhalb Stunden zu schaffen war mein Plan. Das bedeutet einen Schnitt von 30 km/h. Doch ich habe den Gegenwind aus nordöstlicher Richtung oder meinen Trainingszustand überschätzt. Wahrscheinlich beides.

Von Wilhelmsburg muss ich komplett durch die Stadt. Das zieht sich. Mit der Uhr im Blick mache ich nur mühsam Kilometer. Der Wind ist nicht stark, er kommt aber von vorn. Nach zwei Stunden liegt mein Schnitt bei 28 km/h.

Mist, so wird das nichts, schießt es mir durch den Kopf. Hinter Reinfeld wird die Landschaft offener, die Ostsee rückt näher, der Wind wird stärker. Den Gottesdienst kann ich mir abschminken. Ich hätte eine Stunde früher losfahren sollen. Als ich in Neustadt nach 116 Kilometern eintreffe, höre ich aus der Hospitalkirche gerade noch das letzte Wort des Gottesdienstes: Amen. Voll verkalkuliert.

Auf dem Hafenvorplatz stehen HeimfelderDirk und Mr. Colnago. Kurze Begrüßung und schon geht es im Verband raus aus Neustadt - mit Polizei-Begleitung. Die Sternfahrer biegen rechts ab nach Sierhagen, ich fahre nach links Richtung Hamburg. In Scharbeutz mache ich Mittagspause. Dann fahre ich über Bad Schwartau, Stockelsdorf weiter auf meine Hinweg-Strecke bei Reinfeld. Noch eine Kuchenpause im Glashaus Bad Oldesloe, aber Service und der Käsekuchen überzeugen leider nicht - schade.

Jetzt hilft der Rückenwind. Flott segele ich nach Süden. Nach mehr als acht Stunden im Sattel bin ich wieder Zuhause. Mein Sigma-Tacho meldet 224 Kilometer. Und so wurde der Tag der (Bein)Arbeit mein ganz persönlicher Brevet-Tag.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 02.05.2014, 14:08

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20164.JPG">

Hier kommen von Klaus Reining und mr.colnago Dirk von der RG Wedel

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 55 Bilder von der Sternfahrt nach Neustadt i.H. <<<</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon mr.colnago » 02.05.2014, 17:28

Mit etwas Verspätung kommt nun der Bericht der RG Wedel. Wilfried machte uns auf diese Veranstaltung aufmerksam. Er hatte nämlich im letzten Jahr daran teilgenommen. Nun sollten wir Aktiven auch in den Genuß kommen, ein paar lockere Kilometer ab zu radeln. Sternfahrtmodus plus Eintrag in die Wertungskarte waren der Anreiz.

Für mich stand fest, die Sternfahrt nach Neustadt mitzumachen. Aber wie viele außer Wilfried und mir würden dabei sein? Am Mittwoch Abend erhielt ich eine persönliche Nachricht von Heimfelder Dirk. Ob ich schon was vor hätte am 1. Mai, war seine Anfrage. Schrieb ihm gegen 21:30 Uhr zurück, dass die RG Wedel eine Sternfahrt nach Neustadt unternimmt. Rief den guten Mann noch an, aber ich konnte nur den AB vollquatschen. Danach konnte ich endlich ins Bett kriechen und eine Runde schlafen. Um 8 Uhr wollten wir in Kaltenkirchen durchstarten. War gegen 7 Uhr am Treffpunkt und wartete auf unsere Aktiven. HeiDi hatte tatsächlich noch meine Nachricht erhalten und wollte mit uns mitfahren. Er wurde warmherzig von uns allen empfangen. So sind wir dann auf 11 Teilnehmer gekommen. Nicht schlecht, Herr Specht!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20150.JPG">

Dann ging es endlich los, Richtung Ostseeküste. Der kühle Morgenwind blies uns ins Gesicht. Aber auch die Sonne gab ihr bestes an diesem Tag. 75 Kilometer waren ausgewiesen für die Hinfahrt. Der Track von Wilfried war sehr gut ausgearbeitet worden. Es konnte also nichts schiefgehen.

Wir legten zwei kurze Pausen ein und waren punkt 11 Uhr in Neustadt. In einem Vereinslokal gab Anselm Steinmetz uns den Stempel in die Wertungskarte. Danach konnten wir uns alle stärken bei einem Radlerfrühstück. Wir trafen auf Fahrer vom Trave Oldesloe, Riemann Eutin, Kattenberg und Schleswig und wechselten ein paar Worte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20915.JPG">

Nach der Stärkung ging es zum Hafen zum Sammelpunkt. Dort sollte um 12 Uhr eine geführte Radtour losgehen. An dieser nahmen wir aber nicht teil. Ausser uns waren noch zahlreiche Radwanderer erschienen. Die Presse war auch gut vertreten mit ihren Reportern. Das Schleswig Holstein Magazin wollte einen Bericht ausstrahlen von diesem Event. Um kurz nach 12 Uhr begaben wir uns auf den Rückweg gen Kaltenkirchen. Diesmal mit Rückenwind, der als angenehm empfunden wurde. Wir nahmen aber eine andere Route, an vielen Rapsfeldern vorbei. Es war viel für die Sinne dabei an diesem Tag.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20922.JPG">

Geschlossen gestartet und geschlossen wieder angekommen sind wir auch gegen 15:30 Uhr. So sind heute 155 lockere Kilometer zusammen gekommen. Alle waren glücklich und zufrieden über diesen tollen Tag.

Danke Wilfried für die Ausarbeitung der Route. Ist bestimmt nicht die letzte gemeinsame Ausfahrt gewesen für dieses Jahr. Macht Hunger auf mehr...

Mit den besten Radlergrüßen von Dirk alias Mr.colnago :wink: :D
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 02.05.2014, 23:29

mr.colnago hat geschrieben:Nach der Stärkung ging es zum Hafen zum Sammelpunkt. Dort sollte um 12 Uhr eine geführte Radtour losgehen. An dieser nahmen wir aber nicht teil. Ausser uns waren noch zahlreiche Radwanderer erschienen. Die Presse war auch gut vertreten mit ihren Reportern. Das Schleswig Holstein Magazin wollte einen Bericht ausstrahlen von diesem Event.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20170.JPG">

Ab 13:55:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/s ... 27703.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Rennrad-Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 172
Registriert: 06.08.2011, 07:41
Wohnort: Großhansdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Rennrad-Nord » 03.05.2014, 19:22

Hallo zusammen,

11 RV Trave Bad Oldesloe Fahrerinnen/Fahrer und ich haben die Gelegenheit und das tolle Wetter auch genutzt, um an der Sternfahrt teilzunehmen. Unsere Anfahrt und Gesamtstrecke reichte von 118 bis hin zu 170 km.

Meinen Bericht findet Ihr hier:

http://www.rennrad-nord.de/rtf-sternfah ... tadt-2014/

Sportliche Grüße
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 04.05.2014, 12:27

Rund 50 Radwanderer und 70 RTFler nahmen an der Veranstaltung teil. Hier der Bericht von Anselm vom RV S-H:

http://www.radsport-sh.de/news/details/ ... stein.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste