RTF Vom Fössefeld durch's Leinetal '14, H-Badenstedt (Ber.)

7 of 9
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 45
Registriert: 16.01.2010, 12:41
Kontaktdaten:

RTF Vom Fössefeld durch's Leinetal '14, H-Badenstedt (Ber.)

Beitragvon 7 of 9 » 13.04.2014, 20:07

2. Klasse

Die Abfahrt in Badenstedt entsprach im weitesten Sinne der einer Dampflok. Es brauchte ein paar Meter, ehe die Reisegeschwindigkeit erreicht wurde. Danach, hier und da schon mal auf die Kannte.

In Otternhagen witterte ich kurz frische Luft. Die erste Klasse fuhr gerade aus und schien nur 75 km fahren zu wollen. Mit Lito und Sascha F haben wir kurz mal gezupft, um es dem 1. Klasse Waggon wenigstens einmal nicht zu leicht zu machen wieder ranzurollen. Der folgende "Anstieg" Ortsausgang Scharrel wurde daraufhin moderat gefahren und als Weichenstellung zum Ausrangieren ausgelassen.

Über die kleine Welle vorbei an der Kaserne in Luttmersen rissen die ersten Kupplungen an einzelnen Waggons. Diese während der Fahrt zu schliessen, bedeutete für mein Manometer, den schmerzhaften roten Bereich. Unglücklicher Weise entschied sich die 1. Klasse an der folgenden Weiche für die 150er Linie. Nix da mit etwas ruhiger. Nachdem die Züge neu zusammengestellt waren, ging es mit Volldampf weiter.

Wohl wissend, dass meine Kupplung nicht bis zum Ziel halten würde und mein Manometer dem Druck nicht viel länger Stand halten würde, habe ich den letzten Waggon Richtung Vesbeck abgehängt.

An K2 ca. 8 Minuten Aufenthalt, welcher wieder einen Zug von 17 Waggons entstehen lies. Es ging deutlich zu gemächlich weiter. Mein Versuch den Zug zum Kreiseln zu bewegen, war zum Scheitern verurteilt. Der Anspruch in der 2. Klasse ist nicht gegeben.

Nach dem Stemmer Berg war dann klar, die 79 Crosser km von gestern haben zwar Spass gemacht, aber aus Maschinistensicht waren meine Antriebsstränge ausgeschlagen. So beschloss ich mit kleinem Blatt auszurollen.

Fazit: Meine hundertste 150er RTF hatte 4 Minuten Verspätung, was deutlich macht, dass die Züge stärker geworden sind, oder jünger oder ...
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 13.04.2014, 20:36

Jaja, man wird nicht jünger und die gestrigen 141 km bei der Paris-Roubaix Challenge haben dazu beigetragen, dass ich nur die 113 km gefahren bin.

Der Dampflok bin ich heute nur bis zum K1 gefolgt, um dort auf dem Abstellgleis auf meine bessere Hälfte zu warten. Versprochen ist versprochen und so ging es anschließend nicht im ICE-, sonder RE-Tempo weiter.
Benutzeravatar
mpasligh
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 32
Registriert: 27.03.2013, 12:44
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon mpasligh » 18.04.2014, 21:30

<IMG src="https://lh5.googleusercontent.com/-JMJ5 ... 070865.JPG" width="800">

Auf unserer Homepage findet Ihr ebenfalls einen Bericht und reichlich Fotos:

http://www.rv-concordia-hannover.de/

Bild: Joerg Koch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste