19. Warnow RTF und Radmarathon, Rostock (Berichte+Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

19. Warnow RTF und Radmarathon, Rostock (Berichte+Bilder)

Beitragvon Helmut » 16.09.2013, 01:40

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20090.JPG">

<b>Rostocker Radmarathon und Warnow RTF 2013
Mehr PKW- als Radkilometer, die sich lohnten</b>


Es war meine erste, sicherlich nicht letzte Teilnahme bei der RTF des RV Rostock. Dass ich über die falsche (Berliner) Autobahn anreisen wollte und dort die Abfahrt nach Schwerin gesperrt war, dafür kann der Verein nichts. Mit 30 Minuten "Verspätung" nahmen tierfreund23 Thomas und ich völlig entspannt die "Verfolgung" auf der 3-Punktetour auf.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20013.JPG">

Weil an dem Wochenende im Raum Hamburg tote Hose war, stand ich vor der Wahl, Lauenau, Rendsburg oder Rostock? Alle drei RTF hatte ich noch nie gefahren. Rendsburg lag deutlich näher, Lauenau bot geografisch die größte Herausforderung und mit der D-Cup Teilnehmer aus ganz Deutschland. tierfreund23 wollte mich begleiten, plädierte ob der schönen Strecke für Rostock. Damit war die Entscheidung gefallen.

Vom Profil her fand ich die Strecke südwestlich von Rostock mit der Holsteinischen Schweiz vergleichbar. Wir erlebten viele schöne Ausblicke in die Ferne, dekoriert mit einem dramatischen Wolkenhimmel, der bis zum Schluss so gut wie dicht hielt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20034.JPG">

Wie von Thomas angesagt, war die Strecke schön und zumeist sehr verkehrsarm. Der vorgesagte schlechte Belag beschränkte sich auf wenige kurze Abschnitte, wobei es im Raum Hamburg auf RTF teils deutlich üblere Passagen zu fahren gilt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20121.JPG">

Der Start- und Zielort inmitten der großen Radrennbahn empfand ich als mystisch. Dieses Radsportjuwel ist recht gut in Schuss und wird weiter aufgerüscht, bietet neuerdings eine Innenbahn für Inliner.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20128.JPG">

Wir waren bei weiten nicht die einzigen Hamburger, die die Anfahrt auf sich genommen hatten. Der 79-jährige Manfred Ziegler von Endspurt Hamburg fährt dort alljährlich hin, wurde als ältester Teilnehmer geehrt. Der Wedeler RG'ler mr.colnago Dirk und ein jung gebliebenes Pärchen von der RG Hamburg waren über Nacht geblieben, fuhren am Vortag die Verbandsfahrt zur Ostsee mit, die nur 23 Teilnehmer fand. Zeitgleich fand der Rostock Triathlon statt. Rostock bietet nicht viele Termine für Ausdauersportler, da ist so eine Terminkollision für die Veranstalter ärgerlich, kostete sicherlich auch der RTF und dem Radmarathon am Sonntag einige Teilnehmer.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20126.JPG">

An den Depots und am Ziel mangelte es uns an nichts. Zudem nahmen wir uns die Zeit an jedem Depot zu rauchen (Thomas: "Ohne Dampf kein Kampf!"). Kulinarisches Glanzlicht war der hausgebackene Kuchen am K1/3.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20047.JPG">

Auf dem Rückweg angesteuert gab es auch Cola, die einige Leute sich in ihren Flaschen abfüllen ließen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20111.JPG">

Wie von mir erhofft, bekamen wir ein bisschen von der erhalten gebliebenen und der historischen Ost-Kultur mit, plauderten über Breitenradsport in der DDR (ich hatte nicht gedacht, dass es den gab, dass ein jeder sich ein Rennrad kaufen konnte) und genossen Frikadellen und Würste (nach DDR-Art ohne Haut) vom Grill, die bis zu deren Verkauf in einer pikanten Sauce bruzzelten. So etwas kannte ich ähnlich nur vom Hamburger Dom, wo die Schaschliks so dargeboten werden, aus dem gleichen Grund: Das Fleisch bleibt zart und saftig, nimmt den Geschmack der Sauce an.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20138.JPG">

Herzlichen Dank den Leuten vom RV Rostock, die mit ihren nur ca. 35 Mitgliedern ihren Gästen viel boten, ohne dabei die Vereinskasse nennenswert auffüllen zu können. Wenn es wieder in meinen Kalender passt, bin ich gern wieder dabei.

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">96 Bilder vom Rostocker Radmarathon und Warnow RTF</a>

P. S, Unsere abschließende Proberunde auf der Radrennbahn verlief für uns wenig erfolgreich. Man braucht eine hohe Geschwindigkeit und Mut, um die Steilwände auszufahren.

P. P. S. Zu einem Bericht und Bilder des RV geht's hier:

http://www.rv-rostock.de/
Zuletzt geändert von Helmut am 18.09.2014, 16:01, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 16.09.2013, 17:23

Oh warum ist dieser RTF Termin an mir vorbei gegangen? Gerade in meiner Heimatstadt, die mich das Fahrrad entdecken ließ (Rostock-Doberan oder Rostock-Warnemünde waren meine Jugendklassiker).

Danke Helmut für deinen Bericht und Bilder.
<< Foto by Helmut
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon mr.colnago » 16.09.2013, 19:16

Ich bin ein Wiederholungstäter, kann man sagen. War ja schon im letzten Jahr dort gewesen und es hat megamäßig gut gefallen. Darauf hin meldete ich schon bei Facebook mein Erscheinen an. Die Unterkunft war schwierig zu bekommen, weil es viele Ausbuchungen gab. Habe aber noch eine gute Unterkunft bekommen, unweit der Altstadt. Reiste schon am Freitag Nachmittag an, um am Samstag die geführte Tour mitzufahren.

Mein Navi zeigte mir den richtigen Weg zum Startort, der in der Südstadt liegt. Die Freude war riesig groß, als ich dort aufschlug. Eine herzliche Begrüßung der Rostocker Radler war mein Lohn. Sie bauten gerade die Anmeldung auf als ich erschien. Schnell war das Meldeformular ausgefüllt und das Startgeld für beide Tage entrichtet. Der Himmel zeigte sich eher grau als blau an diesem frischen Vormittag. Auf dem Parkplatz traf ich dann Maik und Brigitte von der RG Hamburg. So war ich nicht ganz allein als Vertreter der Nordlichter hier vor Ort.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20124.JPG">

Zaghaft kamen nach und nach weitere Radsportler zum Startort. Insgesamt sollten es knapp 30 werden, die geschlossen auf die 82 km geführte Tour gingen. Begleitfahrzeuge waren auch dabei und sicherten unsere Fahrt. Sehr vorbildlich das ganze, muss ich sagen. Das Streckenprofil war leicht wellig und gut zu fahren. Nach der Hälfte der Tour stand eine Verpflegungsstelle an einem markanten Leuchtturm. Von dort aus konnte man über die Ostsee blicken. Einfach nur schön bei jetzt reichlich Sonnenschein und Wärme.

Gut gestärkt ging es nun auf die Rückfahrt nach Rostock. Es ging durch Kühlungsborn entlang der Küste. Der schönste Abschnitt dieser Tour für uns Fahrer. Wohlbehalten kamen wir alle wieder an und freuten uns auf Sonntag. Dieser sollte wettermäßig nicht so pralle werden. Aber der Reihe nach. Nachdem es in der Nacht geregnet hatte, war am Morgen fast alles trocken. 35 Marathonies gingen an den Start und 99 RTF Fahrer. Der Veranstalter ist damit zufrieden und freut sich schon auf das nächste Jahr. Ich hatte mir die 4 Punkte vorgenommen. Wenn ich schon mal hier bin, dann werde ich auch fahren, was das Rad hergibt.

Es ging über viele verkehrsarme Straßen durch ländliches und waldiges Gebiet. Ich habe jeden Kilometer genossen auf meine Art. Die Verpflegungsstellen waren gut gesetzt mit netten Helfern. Habe mich dort länger aufgehalten als geplant, weil Redebedarf vorhanden war. So hatte ein netter Helfer meine Radlerhose erkannt und erzählte, dass er schon einige unserer Permanenten gefahren sei. So klein ist doch die Welt. Er arbeitet in Kiel und fährt nach Feierabend die eine oder andere Tour ab. Er kommt auch mit einigen anderen Rostockern nach Kiel Raisdorf zum Almabtrieb. Da gibt es ein großes Wiedersehen zum Saisonabschluß.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20058.JPG">

Es waren lockere schöne Touren bei Freunden kann man sagen. Zur 20. Auflage im nächsten Jahr werde ich bestimmt wieder dabei sein... Danke allen Helfern dieser schöner Veranstaltung und auf weiterhin gute Freundschaft.

Radlergruß von Dirk :D

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20133.JPG">
Zuletzt geändert von mr.colnago am 21.09.2013, 20:52, insgesamt 4-mal geändert.
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
tourer-hst
Hobby-Schreiber
Beiträge: 12
Registriert: 10.04.2011, 22:18
Wohnort: HST

Beitragvon tourer-hst » 16.09.2013, 21:15

Nach 2010 wollte ich wieder einmal das Rostocker Umland "erfahren". Nachdem ich gegen 5 vom Regen geweckt wurde, :oops: schaute ich auf dem Rechner, wie denn das Wetter so werden sollte. Laut Regenradar sollte es ein regenfreier Tag werden, also ab nach Rostock.

Dieses Mal hatte ich mir die die 164er Strecke vorgenommen. Das Teilnehmerfeld war überschaubar. Mal keine Großveranstaltung. Vom Hanseklinikum war nur eine kleine Abordnung zusammengekommen. Die Gruppe mit den jungen Wilden drückten mächtig auf´s Tempo. Da habe ich die Gruppe lieber fahren lassen und habe mein eigenes Tempo gemacht. Will heißen, schön gegen den Wind antrampeln. Ab und zu hatte ich einen Begleiter, mit dem ich ein paar Worte wechseln konnte.

Die Strecke war gut ausgeschildert und die Versorgung klappte wunderbar. Besten Dank dafür an die Vorbereiter und Unterstützer. Da ich dieses mal allein gefahren bin, hatte ich viel Zeit, die Landschaft zu geniessen. Das hatte ich beim letzten Mal im Pulk gar nicht so mitbekommen.

Beim letzten Kontrollpunkt habe ich dann noch Helmut und Tierfreund23 getroffen. Kurzes Hallo und später sind wir dann zusammen in´s Ziel gekommen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20122.JPG">

Vielleicht klappt es nächstes Jahr wieder.
Beste Grüße aus Stralsund

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20113.JPG">
Der Wind ist unser Berg
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 19.09.2013, 22:37

Ich war ja auch Wiederholungstäter, nachdem wir es letztes Jahr auf dem Marathon Ordentlich krachen gelassen hatten, sollte es dieses Jahr mit Helmut die 3 Punkte Genießer-Tour werden. Und so wurde es auch, durch traumhafte Landschaften und auf absolut verkehrsarmen Straßen fuhren wir gemütlich dahin und genossen die Show, die an uns vorbei zog. Es gab eigentlich ein Fotomotiv nach dem anderen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20079.JPG">

Es war einfach eine traumhafte Tour. An den Kontrollen wurden wir immer freudig empfangen und köstlich verpflegt. Vor allem aber auch der Start/Ziel-Bereich auf der Radrennbahn ist einmalig.

Vielen Dank an alle Helfer für diese super schöne Veranstaltung. Auch für mich war es sicherlich nicht das letzte Mal...

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... o%2085.JPG">
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 23.09.2013, 00:00

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... o%2050.JPG">

Hier kommen von mr.colnago Dirk von der RG Wedel

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 5.html">31 Bilder von beiden RTF-Tagen</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: RSG-Arne und 7 Gäste