1. Osteland RTF, Hemmoor (Berichte)

Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

1. Osteland RTF, Hemmoor (Berichte)

Beitragvon mr.colnago » 20.08.2013, 19:14

Dieses Ereignis wollte ich mir nicht entgehen lassen. Es ging um die erste RTF des Sport Club Hemmoor. Hemmoor liegt zwischen Stade und Cuxhaven, also fast in Nordseenähe. Cadenberge liegt ganz in der Nähe, wo immer im Spätherbst eine CTF stattfindet.

Dank des Navis traf ich zeitig am Startort ein. Es setzte leichter Spühregen ein. Hatte eine Regenjacke im Gepäck und diese kam auch zum Einsatz. Schaute mir die nähere Umgebung an, bis gegen 7 Uhr die Veranstalter eintrafen. Es herrschte reges Treiben bei den Helfern. Um 8 Uhr konnte ich mich endlich anmelden und ein kleines Frühstück einnehmen. Nach und nach trafen die Teilnehmer dieser RTF ein. Einige bekannte Gesichter waren darunter und wurden herzlich von mir begrüßt. Man sprach über das Wetter, das nicht so pralle aussah. Sonne war nicht zu erwarten, eher eine Erfrischung von oben.

Pünktlich zum Start setzte der Regen wieder ein. Die Strassen waren feucht und zum Teil dreckig. Lieber ein wenig vorsichtig fahren, als sich auf das Mett legen, war die Devise. Die Pfeile waren fast unsichtbar in dunkel blaugrau gehalten. Man mußte genau hinsehen, in welche Richtung es ging. Sparsam verteilt waren sie auch. Ist also noch verbesserungsfähig für die nächste RTF.

Es ging über viele Wirtschaftswege der Wingst und auch auf Radwegen entlang von Hauptstrassen. Es war sehr wenig Verkehr an diesem trüben Sonntag. Die Verpflegungsstellen boten reichlich Essbares an. Obst, Waffeln, Brote, Kekse und Gebäck. Hatte mir die 3 Punkte ausgesucht, die mit 114 km angegeben war. Gut geduscht kam ich wieder in Hemmoor an. Shampoo und Duschgel hatte ich leider im Auto gelassen. Die warme Dusche danach war eine Wohltat für mich.

Bei besserem Wetter hätte die Tour noch mehr Spaß gemacht. Hoffentlich im nächsten Jahr mit mehr Startern aus nah und fern. Danke den fleißigen Helfern dieser Veranstaltung, die immer freundlich und hilfsbereit waren. Komme bestimmt im nächsten Jahr wieder vorbei in Hemmoor.

Mit radsportlichen Grüßen von Dirk :D
Zuletzt geändert von mr.colnago am 21.08.2013, 07:13, insgesamt 1-mal geändert.
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: 1. Osteland RTF, Hemmoor (Bericht)

Beitragvon Helmut » 20.08.2013, 23:04

mr.colnago hat geschrieben:Hoffentlich im nächsten Jahr mit mehr Startern aus nah und fern.
Na ja, das Wetter war ja nicht so doll und die Gegend liegt etwas abseits vom Schuss. Gut ist es, wenn dann der Veranstalter auch mit relativ wenigen Teilnehmern zufrieden ist, die Lust nicht verliert. Dem ist zum Glück so.
Die Abteilung Radsport des SC Hemmoor hat geschrieben:Aufgrund der vielen positiven Stimmen für unsere Osteland-RTF 2013 werden wir auch 2014 erneut eine offizielle RTF am xx. Juli 2014 und mind. 2 Permanente RTF anbieten.

Vielen Dank an ALLE Fahrer/innen, die trotz des nicht optimalen Radfahrwetters bei uns waren.

Auch wird 2014 wieder eine Freizeitfahrer-Tour vom SC geplant.
Kleiner Verein - Großes Radsportherz

Siehe http://www.sc-hemmoor.de/abteilungen/radsport/
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
ZULLO
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 15.05.2008, 11:11

RTF mit Potenzial

Beitragvon ZULLO » 21.08.2013, 10:22

Natürlich sind auch wir Nachbarn von TSV Germania Cadenberge mit 10 Teilnehmern zur OSTELAND RTF gefahren. Anfahrt noch von oben trocken, dann nicht mehr.

Strecke gut ausgewählt, weil verkehrsarm. Natürlich kennt man die Straßen, wenn man sein Radlerleben in dieser Gegend verbracht hat. Dass die Beschilderung unzureichend war, haben die Hemmoorer bereits mitbekommen und werden es beim nächsten Mal sicher besser machen!Dafür war der GPS Track absolut genau und gut fahrbar!

GUT auch die Idee einer kürzeren geführten Radwandertour, die Freizeitradler anspricht. Verpflegung (habe nur die letzte genossen) war sehr umfangreich und üppig, Helferinnen nett und engagiert. Die Einbettung der RTF in das Sommerfest des SC führte zu einem tollen Angebot an Speisen - allein das Salatbuffet war großartig!

POTENZIAL für mehr ist in jedem Fall gegeben, wenn allein aus den umliegenden Nachbarvereinen (Bremervörde, Stade, Bargstedt-Harsefeld) mehr Teilnehmer dabei sind. Lediglich Himmelpforten und Cadenberge waren stark vertreten. Die 100 Starter waren sicher nicht das Ende der Fahnenstange! M.E. gibt es auch in unserer für 'das Ende der Welt' erklärten Region Teilnehmer-Potential an Radsportlern in der Region.

Diese RTF ist in jedem Fall eine Bereicherung des Angebots neben Stade, Bremerhaven und Bremervörde.

Rainer
Zuletzt geändert von ZULLO am 21.08.2013, 10:36, insgesamt 2-mal geändert.
FAHR RAD !
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 21.08.2013, 11:36

Wir sind zu fünft die RTF gefahren - da wir erst 9.14 vor Ort waren und 9.25 erst am Start, sind wir überwiegegend alleine gefahren. Schöne Strecke auch bei Regen - wir haben noch einen Schlenker zum Olymp gemacht. Der Nächste Kontrollpunkt sollte bei der nächsten RTF dort "oben" sein - die 18% Steigung waren echt knackig. :cry:

Im Ziel gab es dann noch schön Gegrilltes und Salat.

Nächstes Jahr gerne wieder - auch bei Regen
Le Rouleur
ZULLO
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 15.05.2008, 11:11

Deutscher Olymp am 3.11. bei der CTF ÜBER DIE WINGST

Beitragvon ZULLO » 21.08.2013, 14:26

@ stolk:

Auf den DEUTSCHEN OLYMP in der Wingst kannst du am 3. November bei der

3. CTF ÜBER DIE WINGST

des TSV GERMANIA CADENBERGE fahren und auch noch einiges mehr....

Der SC HEMMOOR hat es richtig gemacht, nicht dort rauffahren zu lassen (Sackgasse, muss man wieder runterfahren, was schon viele üble Stürze gegeben hat), weil es mit dem DOBROCK TURNIER am Wochenende eines der größten norddeutschen REITTURNIERE in der Nähe gab - da macht es keine Freude, über die Wingst zu fahren.
FAHR RAD !
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 21.08.2013, 14:33

okay okay :D

Ich persönlich finde den alten Namen "Fahlenberg" übrigens besser als "Deutscher Olymp" so hoch ist der Hügel nun auch nicht :D
Le Rouleur
ZULLO
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 119
Registriert: 15.05.2008, 11:11

Beitragvon ZULLO » 21.08.2013, 14:47

Oh, ein KENNER der WINGST :D

Deutscher Olymp war ja auch nur eine frühe Werbeidee eines findiges Gastwirtes Anfang der 20. Jahrhunderts. Natürlich Angeberei, der Bezug auf antike Mythologie! Im Elbe-Weser-Dreieck gibt es aber so viele steile Hügel nicht. Dann fahr am 3. NOVEMBER durch den Wingster Wald über

- den SILBERBERG

- den Kreienberg

und den GRETENBERG

und bring möglichst viele Geländeradfahrer mit, die sich ans ENDE DER WELT trauen!

Rainer
FAHR RAD !
Benutzeravatar
Slowfish
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 95
Registriert: 12.08.2011, 12:11
Wohnort: Bremerhaven

RTF Hemmoor

Beitragvon Slowfish » 22.08.2013, 11:59

Die RTF war toll, wir vom MTV Bokel waren mit sieben Startern dort, einen Bericht finden Interessierte unter

http://www.mtv-bokel.de/Radsport/html/b ... fotos.html

Ich freue mich jedenfalls auf eine Wiederholung.
Der liebe Gott erschuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt...
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 152
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Burkhard » 25.08.2013, 20:54

Also vom BSV Buxtehude waren wir auch zu viert dort, habe die Wetterprognose noch morgens angeschaut und kurz überlegt, mich wieder aufs Ohr zu legen. Aber nein, Hemmoor macht die 1. RTF, das muss man durch Teilnahme unterstützen.

Angekommen um 8:45 h, bin ich wegen des just einsetzenden Regens erst mal im Auto sitzen geblieben... Dann kurz nach 9 h , als im Pulk losgefahren werden sollte, schnell zur Anmeldung und ab ging es mit zwei meiner BSV Kollegen. Um 9:40 h war der Regen vorbei, dann war es nur noch von unten nass, doch Stück um Stück wurde die Strasse trocken.

Ich bin die 76er Runde gefahren und wurde wegen der Streckenführung nicht enttäuscht. Sehr schöne verkehrsarme Strassen mit gutem Belag.

Vielen Dank an die Veranstalter und die Helfer, die uns ganz prima unterwegs versorgten.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste