RTF/Radmarathon Adlerrunde '13, Goslar (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

RTF/Radmarathon Adlerrunde '13, Goslar (Berichte + Bilder)

Beitragvon dirksen1 » 22.07.2013, 10:41

Ich nehme manches zurück und bestätige vieles. So oder ähnlich mag ich mich rechtfertigen dafür, dass ich letztes Jahr die geführte Absolvierung eines langen und sehr harten Radmarathons verteufelt habe. Heuer habe ich es mal versucht, bin am vergangenen Wochenende vom Barbaren übergeredet worden und wollte mir die Vorzüge mal selbst erfahren.

Skeptisch, immer noch prahlend, aber neugierig und gut gestimmt, konnte ich sogar noch 2 weitere Radler „mitziehen“, das Experiment „225 km mit 3.000 Hm“ in fremdem Rhythmus zu fahren, dafür aber immer eine Gruppe um sich herum zu haben. Ok, „Mitgezogener“ Nr. 1 verabschiedete sich bereits vor dem Start und donnerte mit der ersten Gruppe los, eine rosa Weltmeisterin blieb stand- und radhaft und schloss sich ca. 25 Sportlern an, die sich heute unterordnen ließen.

Vor dem Start noch großes Hallo an einige der über 700 Starter, die Eulen Moni (auch ne Meisterin), Didi, Tino Voeckler und Steelboy vertraten auf verschiedenen Strecken den Eulenexpress, der Barbar, RaceAttack Günther, besagte Rosa-Weltmeisterin, UlReli, eine schwäbische (?) Radsportlerin, die es (nicht nur verbal :-) ) locker mit zig Männern aufnahm, ein Buchtel-spendender „Beinah-Nachbar“, die nimmermüde und Höhenmeter zum Frühstück verputzende Skaterwaage, Alfa Romeo, ein Elm-Eroberer mit Polka-Dot-Jersey und viele weitere bekannte RTF-Marathon-Brevet-…-Gesichter rollten auf die höchste Herausforderung im Norden, ein Name, der Programm ist.

Die Orga wie gewohnt top, die Nutella-Brötchen lecker, die Goslarer-Adler bestens gelaunt, die Musik am Start zu laut, die Strecke mit Variationen zu den Vorjahren superklasse, aber nicht weniger anspruchsvoll. Mit Langelsheim gab es bereits früh einen ernst zu nehmenden Anstieg im Profil. Wolfshagen, ein ekliger Wadenzwicker nach der letzten Kontrolle in den Vorjahren, wurde gleich zu Beginn von der anderen Seite zum Warmfahren genutzt, um mit 2 Wellen über Hahnenklee den für mich immer wieder schwersten Anstieg durchs Kalbetal hinauf nach Torfhaus einzuleiten. Diese fiese, unrhythmische Kraxelei durch den Wald bis hoch zur B4 wäre ja noch eine Sache, aber muss das von dort aus noch nen km mit 10 % weitergehen? Treten, von SRAM Apex WiFli träumen, aber trotzdem das kleine Blatt aus falschem Stolz meiden. Irgendwann oben, durchschnaufen, eine rosafarbene Weltmeisterin moralisch unterstützen, denn dort gab es keine kleinen Gänge…noch härter treten…

Die 8 km von Altenau, rauschende Abfahrt mit Gegenwelle nach Braunlage, erneut schnaufen, viel trinken und treten…ach ja, hatte ich schon gesagt… In Bad Sachsa dann den kleinen Pickel, beinahe aus Versehen den Ravensberg hoch, zum Glück rechtzeitig gemerkt und umgedreht, zurück Rtg. St. Andreasberg, dort erlösendes Seufzen, die Breite Straße ließen wir aus.

Als letzten Laktat-Spender nahmen wir den wunderschönen Anstieg von Lerbach nach Clausthal, mit dicken Schenkeln ging es endlich beinahe 40 km tendenziell bergab, wir ließen es rollen… bis direkt an den Grill, an dem es neben der Bratwurst und dem Steak noch ein alkfreies Hefe-hell zu rücken-schonenden Fully-Argumentationen gab. Ein herrlicher Radtag ging beinah ein wenig zu schnell zu Ende, aber zu epischen Taten (Zitat einer Lokomotive) waren wir heute nicht willig.

Ach so, geführt oder nicht, das gilt es noch zu erläutern und der Sinneswandel zu erklären. Muss ich? Natürlich nicht, aber ich will. Das Gefühl, auf einer 225km-Runde immer eine Gruppe um sich herum zu haben, ist wirklich klasse. Abgeschreckt von „Neben-Berichterstattungen“ einer solchen geführten Tour und dank meines gesunden Egoismus auf dem Rad, hatte ich so meine Bedenken. Ging aber, Bedenken kann man ja auch mal austesten und ich gehöre sicher nicht zu den Menschen, die sich nicht durch vernünftige Argumente und Erfahrungen von ihrer Meinung abbringen lassen. Freie Fahrt am Berg, oben warten (das Einzige, das mich gestört hat anfangs, das Warten...).

Herrliche Anekdote dazu: 10 Kerle stehen am Straßenrand und warten auf die übrigen Fahrer, mit weiblicher, schwäbischer Stimme werden wir zum Rollen an den 100 m voraus liegenden Parkplatz gebeten, 10 Kerle trotten artig hinterher. Wer ist denn nun das starke Geschlecht? :-) Später erhielt ich aus selbiger Quelle noch die Bestätigung unserer Daseinsberechtigung, meine („Männer“-)Welt war wieder in Ordnung. ;-)

Mehr oder weniger geordnete Einerreihe in den Abfahrten, in denen ich jedoch lieber allein (vorn) fahre und auch fuhr. In der Ebene und auf den zahllosen Rollerbergen hübsch sortierte Zweierreihe „um die 30“. Alles fein. Somit kann man eine große Runde geführt fahren, muss man aber nicht, ich würde es mit den Adlern wieder tun. Danke Sandale und Matthias! Bis nächstes Jahr dann, viele Grüße.

PS: Bilder kommen noch vom Veranstalter, ich war heute Bild-, aber nicht Radlos und vollkommen Ernstlos :cool:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 677
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Oberharzer Adlerrunde 2013

Beitragvon kocmonaut » 22.07.2013, 21:59

Radtouristikfahrt "deluxe" bei der RTF/Marathon "Oberharzer Adlerrunde" am 20.07.2013. Im Angebot: schönste Strecken von 50 km bis 265 km, Höhenmeter satt, Sonnenschein sowie ein kompetentes und gut gelauntes Organisationsteam vom RSV Adler Goslar.

Mein Schatz und ich reisen schon Fr. an und gehen Sa. früh ausgeschlafen an den Start. Mit rund 250 Marathonis und weiteren 400 RTF-Fahrern aus ganz D werden die Erwartungen des Organisationsteams übertroffen. Hat sich also rumgesprochen: Die Adlerrunde ist eine echte Perle der RTF-/Marathonszene in D.

Hier sehen wir das Feld der Marathonis 225 und 265 km, die um 7 Uhr starten. Auf den ersten 20 km ist das Feld noch kompakt. Das ändert sich bereits am ersten Anstieg, wo das Feld auseinander fällt. Mein Schatz startet um 8 Uhr und entscheidet sich für die 75er Runde. Dabei erreicht sie den Okerstausee und sammelt immerhin 550 Höhenmeter.

<IMG src="http://farm4.staticflickr.com/3706/9343 ... 1bc7_c.jpg">

Hier seht Ihr die gut gelaunten Helfer an den Kontrolle in Wieda. Hier mangelt es an nix: Getränke, Kaffee und Kuchen, Schnitten, Obst, und für Marathonis sogar Suppe - suppi! Die wunderschöne und anspruchsvolle Strecke ist bestens ausgeschildert. Gefahrenstellen wie steile Abfahren und gefährliche Kreuzungen sind mit zusätzlichen Warnschildern versehen.

<IMG src="http://farm3.staticflickr.com/2824/9346 ... da4a_c.jpg">

Den Berg(bau) erblickt man überall im Harz: Stillgelegte Bergwerke, Loren(trassen), Schieferdächer. Das sorgt für reichlich Fotopausen zwischendurch.

<IMG src="http://farm3.staticflickr.com/2813/9343 ... ea68_c.jpg">

Da ich zudem meine Bergkassette vergessen habe, bin ich mit 39-25 Zähnen auf Rampen bis 19 % über gesamt 265 km und 4.400 hm lange unterwegs. Doch irgendwann bin auch ich am Ziel, sichere mir mein Adlerrunde-T-Shirt, das meine Hühnerbrust prächtig schmückt.

<IMG src="http://farm8.staticflickr.com/7316/9343 ... 1956_c.jpg">

Mein Schatz und ich bleiben noch bis So. in Goslar, um die historische Altstadt zu Fuß zu erkunden. Das denken sich auch andere Marathonis, die wir in den schönen Gassen treffen. Zum Abschied noch (mit dem Auto) auf den Steinberg, um einen letzten Blick von oben auf Goslar zu erhaschen.

<IMG src="http://farm4.staticflickr.com/3748/9346 ... 6f84_c.jpg">

Nächstes Jahr sehen wir uns gerne wieder! Ein "Dickes Dankeschön" an alle Helfer vom RSV Adler Goslar.

Weitere Bilder siehe www.facebook.com/rt.neumuenster

@Helmut: Was mache ich falsch? Bilder Hochladen funzt auch nicht über ImageShack. In "Bilder-Hochladen.de" krieg ich keinen Zugang

kocmonaut
Zuletzt geändert von kocmonaut am 23.07.2013, 22:00, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Oberharzer Adlerrunde 2013

Beitragvon Helmut » 22.07.2013, 23:47

kocmonaut hat geschrieben:Was mache ich falsch? Bilder Hochladen funzt auch nicht über ImageShack. In "Bilder-Hochladen.de" krieg ich keinen Zugang
Warum Bilder Hochladen mit Dir rumzickt, weiß ich leider nicht. Warum Flickr nicht funzte, kann ich erklären. Du hattest nicht die Adressen der Bilder selbst gepostet, sondern die der Dias, in denen sie bei Flickr erscheinen. Hab das repariert.
dirksen1 hat geschrieben:Bilder kommen noch vom Veranstalter
Hier sind schon die ersten. Immerhin 345 Stück.

http://551300.swh.strato-hosting.eu/med ... ew=1&id=18
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 677
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 23.07.2013, 08:48

Hallo Hemut,

danke, das nächste mal krieg ich das dann bestimmt hin!

kocmonaut
Race-attack
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 25.12.2010, 12:21
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: RTF/Radmarathon Adlerrunde '13, Goslar (Berichte + Bilde

Beitragvon Race-attack » 23.07.2013, 09:28

Hallo Andre,

ein sehr netter Bericht, ich habe mich auch wieder sehr wohl gefühlt in Goslar, habe mich aber nicht in die Gruppe getraut, weil ich doch wohl immer weiter hinter gewesen wäre. In der geführten Gruppe hat man natürlich auch einen Guide, der die Strecke kennt.

In meiner Minigruppe 2-3 Fahrer haben wir es oft hinbekommen, nicht die richtige Strecke zu fahren, weil die Ausschilderung nicht ganz klar war, die Orga. hat aber Besserung für 2014 versprochen.

Eine verdammt anstrengende Tour mit so vielen fiesen Rampen muß man erstmal fahren, ich war am Mo. immer noch platt. Danke nochmal an die vielen Helfer, auch wenn man als genervter Fahrer manchmal etwas "anders" war, Ihr ward immer freundlich und für uns da. DANKE
Es wird ein guter Tag
7 of 9
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 45
Registriert: 16.01.2010, 12:41
Kontaktdaten:

Scharfe Fotos

Beitragvon 7 of 9 » 23.07.2013, 11:17

Ich könnte jetzt lästern über 345 un... Fotos, aber vielleicht hilft ein Tipp für die Zukunft.

Die Kamera einstellen auf: Blendenautomatik, die Zeit auf 1/800 s (bei Sonne noch kürzer), ISO Automatik.

Die Einstellungen sind mit Sicherheit nicht immer der Weißheit letzter Schluß,
aber dannach sind bestimmt mehr Bilder gelungen.
Benutzeravatar
Horst Sergio
Hobby-Schreiber
Beiträge: 9
Registriert: 23.07.2013, 10:50
Wohnort: Moisburg

Beitragvon Horst Sergio » 23.07.2013, 13:01

Moin Moin,

ich war auch wieder sehr begeistert von der vielfältigen, netten und fairen 225 km Gruppe. Auf den Wellen homogen, an den Hügeln nicht so ganz, aber ist ja auch kein Rennen! Nach dem jeweiligen Sammeln war es schön immer wieder andere Mitstreiter in der festen Gruppe anzutreffen. Die geführte Gruppe ist also nach wie vor sehr empfehlenswert.

Dickes Lob an die Veranstalter insgesamt und dafür, dass diesmal genug Suppe da war. Lediglich das Salz hat mir bei den hinteren Kontrollstellen gefehlt.

Wolfshagen hat mir am Ende auch gefehlt, da ich mich voll drauf eingestellt hatte... Aber 40 km Ausrollen ging ja auch ;)

Freue mich auch dort aufs nächste Jahr!
Wenn die Ente nicht schwimmen kann, liegt's immer am Wasser !
stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Beitragvon stolk » 23.07.2013, 16:24

Wir sind mit 7 Mann in Goslar aufgeschlagen. Wir waren recht spät dran, aber da wir eh zusammen die 175er Runde fahren wollten war uns der Start egal. Also sind wir geschlossen los gefahren.

Ich will eigentlich gar nicht so viel erzählen - es war sehr anstrengend, aber lohnenswert! Man schindet sich doch schon sehr, wenn man nur die Harburger "Berge" gewöhnt ist. Einzig negativ ist mir der Autoverkehr auf den Bundesstraßen aufgefallen. Ich werde nicht so gerne mit 120 km/h und einem Meter Abstand überholt, obwohl die linke Spur frei ist. Das war dort die Regel - nicht die Ausnahme.

Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder hin, vielleicht sogar den Marathon fahren.

http://app.strava.com/activities/68533449

<IMG src="http://551300.swh.strato-hosting.eu/med ... medium.jpg" width="750">
Le Rouleur
Cyclus
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 24
Registriert: 22.07.2012, 18:53
Wohnort: Osterode

Beitragvon Cyclus » 25.07.2013, 07:06

Die Adler-Runde in Goslar ist fest im Terminkalender eingeplant! In diesem Jahr "traute" ich mich zur Vorbereitung auf den Ötztaler erstmals auf die lange Marathon-Distanz. Es ist eine perfekt organisierte Veranstaltung und in diesem Jahr passte einfach alles (sogar das Wetter) :) Ich komme im nächsten Jahr gerne wieder!

Meinen vollständigen Bericht angereichert mit Bildern von den Adlern könnt Ihr hier lesen:

http://avmscheuermann.wordpress.com/201 ... m-4400-hm/
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 29.07.2013, 08:54

Mathias Fuchs von den Goslaer Adlern schrieb:

Die Fotos der Adlerrunde sind jetzt komplett online. Hat länger gedauert, weil es viel mehr Bilder waren, als unsere Website schluckt. Wer jemanden kennt, der 2014 Lust hat den Fotoservice bei der Adlerrunde professionell anzubieten, dann kann der sich gern bei Thorsten melden.

Ich habe aus 5.000 Fotos rund 1.000 gemacht, so dass jeder Teilnehmer mindestens 2 x drauf ist; die meisten 2 x an drei Stellen – Marathon 4 Stellen. Über diesen Link findet man die Bilder:

http://www.rsv-adler.de/adlerrunde-2013.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste