Mecklenburger Seen Runde - 300 km nach Art der Vätternrundan

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Mecklenburger Seen Runde - 300 km nach Art der Vätternrundan

Beitragvon Helmut » 18.06.2013, 23:09

Hat quasarmin entdeckt: 2014 wird es erstmals eine 300 km Runde entlang der Mecklenburger Seen geben, als große Veranstaltung aufgezogen, mit Unterstützung z. B. Landessportbund, Tourismusverband etc. Organisiert wird die Veranstaltung von der Koepke GmbH. Start und Ziel soll in der Umgebung von Neubrandenburg sein. Termin: 23.-24. Mai 2014.

Klingt spannend, oder? Mehr Infos hier:

http://www.mecklenburger-seen-runde.de/

Bin gespannt, wie viele Taler die Teilnahme kosten und was genau dafür geboten wird...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
quasarmin
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 392
Registriert: 13.04.2006, 10:33
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon quasarmin » 19.06.2013, 12:13

Moin

auf der Rückfahrt von der Vätternrundan wurden bei uns im Ingo-Bus Infokarten zu dieser Veranstaltung verteilt. Schade, dass momentan noch so ein Geheimnis um den Start/Ziel Ort gemacht wird, ist aber vielleicht noch nicht so sicher. Jedenfalls habe ich mich schon mal auf die Vormerkliste setzen lassen, die Teilnehmerzahl soll ja beschränkt sein.

Ich denke, das ganze wird der Vätternrundan nachempfunden sein. Die Fahrt dorthin ist auf jeden Fall deutlich günstiger. Da Schweden ein sehr teures Land ist, glaube ich nicht, dass die Teilnahmekosten der Meck-Pom-Rundan höher sind, ich erwarte eher etwas günstiger.

Bin mal gespannt, ob es auch die Salzgurken geben wird. :-)

Gruß
Armin

PS. Vielleicht erstelle ich noch einen kleinen Bildbericht von der diesjährigen Vätternrundan.
"Bei langen Missionen sind Läuse störend." -- Aus dem Samurai-Handbuch
"Hagakure", 17. Jhdt.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 23.06.2013, 20:17

Liest sich alles sehr spannend. Habe mich mal vormerken lassen.
:gruss: dirk
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 28.06.2013, 21:03

was ihr nicht alles in Erfahrung bringt, dass wissen ja nicht mal die Mecklenburger, gut das es das HFS-Forum gibt :Wow: .

Na da wollen wir auch dabei sein, schauen wir mal!

Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 29.06.2013, 11:37

wäre ja eine tolle Sache...... bin ich auch gern dabei !

Allerdings hoffe ich auch, dass alles rechtzeitig geplant und festgezurrt wird.

Drücke dem Veranstalter die Daumen. :GrosseZustimmung:

Komisch: Der Minister spricht auf der HP von einem Jedermann-Rennen.... und der Geschäftsführer des LSB eher von einer RTF in toller Landschaft mit Verpflegung usw. :)
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 29.06.2013, 12:02

Scotty62 hat geschrieben:Komisch: Der Minister spricht auf der HP von einem Jedermann-Rennen.... und der Geschäftsführer des LSB eher von einer RTF in toller Landschaft mit Verpflegung usw. :)
Das kann ich aufklären, weil ich mit dem Ausrichter ein langes Gespräch dazu geführt habe. Es wird wie z. B. bei der Vätternrundan eine Zeitnahme geben, die man später einsehen kann, so man den nach dem Namen eines Teilnehmers sucht. So kann man z. B. die eigene Zeit mit der seiner Leute vergleichen. Was es nicht geben wird, ist eine Rangliste. Es wird nicht den einen Gewinner der Runde geben. Jeder soll sie für sich gewinnen.

Das Missverständnis mit dem Minister resultiert wohl auch daraus, dass man mit dem Wort "Jedermann" hantiert hatte, mit dem heutzutage viele den Gedanken an semi-professionelle Radrennreams verknüpfen. Die aber werden diese Veranstaltung vermutlich meiden, weil dort die Namen ihrer Sponsoren nicht zur Geltung kommen werden.

Der Hammer: Die 300 km lange Strecke wird komplett abgesperrt sein. Und das über die gesamte Zeit, also auch für die Leute, die mit der letzten Gruppe starten und nicht all zu schnell unterwegs sein werden.
Zuletzt geändert von Helmut am 29.06.2013, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 29.06.2013, 12:05

Danke Helmut !

Ein Grund mehr sich anzumelden.
Mail ist raus :D
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 29.06.2013, 17:25

Angemeldet!
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1284
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 29.06.2013, 19:05

habe mich ebenfalls vormerken lassen.
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 01.07.2013, 16:36

Da ich 2014 Radsportlich etwas kürzer treten muss kann ich leider nicht teilnehmen... :Heul:
300km Abgesperten Straßen klingen sehr verlocken.
Ich werde dann eure Berichte lesen und hoffentlich 2015 selbst dabei sein.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
pivo
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 46
Registriert: 26.07.2011, 14:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon pivo » 01.07.2013, 16:53

Reservierende Registration erfolgreich abgeschlossen...

Das Logo kommt mir irgendwie bekannt vor. Hauptsache, es gibt keine Blaubeer-Suppe und Kardamom-Brötchen.

Peter
Bild
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 01.07.2013, 17:14

ich will....

Köttbullar mit Kartoffelbrei, Salzgurken und Blaubeersuppe :D
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 01.07.2013, 17:26

Genau, nur deswegen!!!!
Ich will wieder Blaubeersuppe und die Kardamon - Brötchen :mad:

Die werden dann bestimmt eingeflogen :Totlach: , das wird doch ein
Joint Venture, oder?

ich freue mich darauf, mal sehen was die Organisatoren so auf die Beine stellen, wir wollen mal nicht zuviel erwarten, wir lassen uns mal überraschen.

Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 01.07.2013, 21:43

pvc hat geschrieben: Hauptsache, es gibt keine Blaubeer-Suppe und Kardamom-Brötchen.Peter
Macht nix. Du hast doch ne Sattelstützentasche wo Riegel für 3000km reinpassen. ;-)
:gruss: dirk
Radmarathoni
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 82
Registriert: 08.12.2008, 09:08

Beitragvon Radmarathoni » 02.07.2013, 07:56

Klingt alles sehr interessant. Habe mein Mädel und mich auf die Reservierungsliste gesetzt. Das Rad hat nach meinem diesjährigen Laufjahr nächstes Jahr sowieso wieder Prioität.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 02.07.2013, 12:41

Die Veranstaltung findet ja doch recht früh im Jahr statt. Ich hoffe, es wird dennoch schön.

Ich habe mal mein Interesse bekundet.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 02.07.2013, 14:31

Dreckschleuder hat geschrieben:Die Veranstaltung findet ja doch recht früh im Jahr statt. Ich hoffe, es wird dennoch schön.
Ich denke aber, es wird schneefrei über die Bühne gehen... :cool:
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 02.07.2013, 21:04

So, auch reserviert.

Ebenso Marit.

;-)
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thali » 04.07.2013, 18:56

Dabei!
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 05.07.2013, 09:46

vorgemerkt ;-)
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Tvaellen
Hobby-Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 10.09.2008, 17:03

Beitragvon Tvaellen » 07.07.2013, 05:16

Schöne Idee für 2014. Bin vorgemerkt.
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 31.07.2013, 12:49

MECKLENBURGER SEEN RUNDE hat geschrieben:Die Startgebühr beträgt 150 € für die 300 km Runde.
:shock:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 31.07.2013, 12:57

Auf FB hagelt es schon Absagen
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Herman
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 08.08.2007, 14:45
Wohnort: Kieler Umland

Butter bei die Fische, Fett in die Kette

Beitragvon Herman » 31.07.2013, 13:26

Dank HFS bin ich informiert, wie sonst hätte ich zeitig für meine Vorplanung 2014 von einer Veranstaltung außerhalb des BDR-Breitensportkalenders erfahren (der mich bei Erscheinungsdatum erst für 2015 hätte planen lassen)?

Ich habe mich vorab unverbindlich als Interessent registriert und weitere Informationen erhalten, die an den Termin der Premiere am 23/24 Mai 2014 erinnern, weiter neugierig machen und vielleicht jetzt schon Vorfreude aufkommen lassen.

Neubrandenburg in MEV ist als Startort bekanntgegeben, die Höhe des Startgeldes in Höhe von satten 150 EUR lässt erst mal schlucken, aber es soll wohl eine Menge dafür geboten werden. Bei abgesperrter Strecke denken viele an Rennen und mögen das für sich so halten. Wenn die ausgesuchte Route wirklich so schön ist, wie ich mir das in der Gegend vorstelle, mag ich da nicht rasen, sondern die Tour unter Gleichgesinnten genießen – ungestört von unbehaglichem Kraftverkehr.

Die maximale Zahl von beachtlichen 4.500 Teilnehmern könnte aufgrund sorgsamer Vorbereitung und ausgelobter Schmankerl vielleicht schon bald erreicht sein.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 31.07.2013, 14:00

danke für das Startgeld von 150,--€. So weiß ich, dass ich endlich bei der Laufveranstaltung meines Heimatvereins begleitende Arbeiten machen kann. Sah schon wieder eine Terminskollision am Horizont.

Da fahr ich doch lieber einen 300er Brevet.

Ich halte das für sehr ambitioniert, in Deutschland und umzu für 150,-- € Interessierte zu gewinnen. Und Trikots brauche ich einfach nicht mehr und wenn sie noch so schön sind.


Konkursus
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 31.07.2013, 14:49

ich habe grad mal einige Gedanken per Mail an Herrn Koepke geschickt und bin auf eine Antwort gespannt.

Melde mich dann wieder....
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 31.07.2013, 21:40

Moin

Marit und ich sind auch raus. Für 150,- pro Person kann ich mir etwas besseres vorstellen. Auch die Argumentation, dass die Strecke abgesperrt sei und dass es ein "Edeltrikot" gibt, hilft dabei nicht. Ich persönlich glaube nicht, dass die Strecke komplett abgesperrt sein wird, es sei denn es werden 300 Runden auf 1 km gefahren und ein wieder überflüssiges Trikot im Schrank brauche ich auch nicht.

;-)
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 31.07.2013, 22:03

Leute, Leute,

150 Euro ist viel Geld. Aber wir bringen unser Geld doch auch nach Italien (Mailand-San Remo) Schweden (Vättern) usw. Fahren zu tollen Sachen in die Alpen. Auch nicht viel billiger.

Jedes Wochenende ein Event, manchmal nur um 40 km CTF zu fahren. Spritkosten?

Geben wir doch diesen Leuten die Chance, so eine Sache auch mal in Deutschland zu etablieren.

Ich werde teilnehmen.
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 01.08.2013, 06:33

Angelboot hat geschrieben:Leute, Leute,

150 Euro ist viel Geld. Aber wir bringen unser Geld doch auch nach Italien (Mailand-San Remo) Schweden (Vättern) usw. Fahren zu tollen Sachen in die Alpen. Auch nicht viel billiger.

Jedes Wochenende ein Event, manchmal nur um 40 km CTF zu fahren. Spritkosten?

Geben wir doch diesen Leuten die Chance, so eine Sache auch mal in Deutschland zu etablieren.

Ich werde teilnehmen.
Bei den Eintagesklassikern in Belgien und den Niederlanden zahlt man ca. 40 EUR. Beim 3LG ca. 60,- EUR und sogar der Ötzi ist mit ca. 100,- EUR günstiger. Alle genannten Events sind mit Transponderzeitmessung, teilweise kostenlosen Videomitschnitte, Verpflegung und Event-T-Shirt oder Trikot.
Selbst der Mecklenburg-Giro im Rahmen des German Cycling Cup ist bei der 140km Distanz 2/3 günstiger.
Was rechtfertigt nun bitte einen Startpreis von 150,- EUR? Die Landschaft? 10 Verpflegungsstationen mit je einem 5-Gänge Menü oder braucht die Region dort etwa eine finanzkräftige Unterstützung, weil sonst kein Geld in die Kasse kommt.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 01.08.2013, 08:44

Der Veranstalter braucht natürlich einiges an Startgeld um diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen.
Auch Großsponsoren wie sie die Vätternrunde hat wird es am Anfang so in Mecklenburg nicht geben ( leider).

Die 150,- für das Gesamtpaket mögen an der oberen Grenze liegen und viele davon zurückhalten dort zu fahren.

Man hätte das Startgeld einfach nur etwas "freundlicher" gestalten sollen...
z.B. einen Frühbucher-Rabatt und auch das freiwillige ordern solch eines Trikots.

Mein Schrank ist auch voll damit und ich brauch das auch nicht.
Also das Gesamtpaket in Bausteine aufteilen, dann wird sich wohl jeder besser damit anfreunden. :wink:
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 01.08.2013, 09:33

@Mirco
@Scotty62

Grundsätzlich sind eure Aussagen zu unterstützen. Man hätte nicht gleich mit
150 Euro starten müssen. Ob sie dann letztendlich gerechtfertigt sind, wird man erst nach der ersten Veranstaltung sagen können. Ich rechne eine
Veranstaltung auch nicht über Trikot, 5-Gänge Menü usw. auf, sondern über
den Erlebniswert für mich.

Mit der Teilnahme an IRONMAN-Rennen, habe ich auch wegen der teilweise
masslos gesteigerten Anmeldegebühr zwischen 400 und 500 Euro, aufgehört.

Wenn ich zusammenzähle, was ich in all den Jahren, in den Ausdauersport
investiert habe. Material, Reisen, Anmeldegebühren, Nebengeräusche. Das alles gespart hätte, meine jetzige Rente könnte ich monatlich spenden.
Das Gesparte würde locker zum Leben reichen.

Aber, ich möchte keine Sekunde missen aus dieser Zeit. Jede Mark, jeder
Euro, wurde mir mit schönen Momenten zurückgegeben.

Ich hoffe in Meckpomm kommen noch einige schöne Momente hinzu.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 01.08.2013, 10:59

...was mich auch so ein wenig stört, ist das fehlende Gefühl für den "Markt". Ich glaube einfach, dass es nicht so viele Radsportler gibt, die auf den ersten Blick bereit sind, mal eben 150,--€ locker zu machen (so nebenbei bemerkt, ist für manchen ja auch ne schöne Stange Geld).

Dabei will ich gar keine Kosten-Nutzen-Analyse anstellen, da ich weiß, dass schon alleine Streckensperrungen einiges kosten.

Vielleicht hätte man erst einmal eine Etage tiefer anfangen sollen, sowohl bei der Veranstaltung als solcher als auch bei den Startgeldern. Radsportler durch Leistung etc. gewinnen, um dann ggfls. die eigenen Leistungen und die Startgelder zu erhöhen.

Aber so? Ich weiß nicht.


Ko
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 01.08.2013, 13:29

Hallo Konkursus, auch deine Anmerkungen sind nachvollziebar. Aber nun überlege mal was du evtl. alles versäumst.
Die Vorbereitung, Treffen mit Radkollegen, alles Drumherum.

Dann fährst du los im Morgengrauen, etwas frisch. Ein kleiner Regenschauer. Natürlich jetzt einen Plattfuß. Mit schietigen Händen weiter. Die Mecklenburgische Seenplatte, diese wunderschöne Landschaft muntert wieder etwas auf. Da hinten wird es aber ganz dunkel. Nun so ein schöner Landregen. Das Wasser steht in den Schuhen. Von vorne wirst du von einem unsozialen Hinterrad benetzt. Sommersprossen im Gesicht. Erstmal Futterpause. Wieder weiter, dann die ersten Kilometer Laktat aus den Oberschenkeln feuern. All die anderen kleinen Erlebnisse. Pro Kilometer sind das 50 Cent. Ich meine gut angelegtes Geld.

Und bevor die Banken unser aller Vermögen etwas kleiner frisieren? Überlege mal in aller Ruhe.
Ist ja noch Zeit. Und Neubrandenburg ist eine feine Stadt. :Unentschlossen:
Zuletzt geändert von Angelboot am 01.08.2013, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 01.08.2013, 13:45

Hallo Angelboot...

falscher Text! :) Regenschauer über Stunden und Wasser in den Schuhen hatte ich die letzten Jahre in Schweden schon genug.... kann also in Mecklenburg gern auch nur die Sonne scheinen :wink:
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Angelboot

Beitragvon Angelboot » 01.08.2013, 13:53

Also gut, dann eben mit Sonne. Rapsfelder leuchten. Sonnenuntergang. Kurz Kurz. Leichter Sonnenbrand.

Wird ja immer besser. ;-)
Benutzeravatar
Schnuffi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 468
Registriert: 13.11.2009, 21:38
Wohnort: Lüneburger Heide

Beitragvon Schnuffi » 01.08.2013, 14:04

Angelboot hat geschrieben:Hallo Konkursus, auch deine Anmerkungen sind nachvollziebar. Aber nun überlege mal was du evtl. alles versäumst.
Die Vorbereitung, Treffen mit Radkollegen, alles Drumherum.

Dann fährst du los im Morgengrauen, etwas frisch. Ein kleiner Regenschauer. Natürlich jetzt einen Plattfuß. Mit schietigen Händen weiter. Die Mecklenburgische Seenplatte, diese wunderschöne Landschaft muntert wieder etwas auf. Da hinten wird es aber ganz dunkel. Nun so ein schöner Landregen. Das Wasser steht in den Schuhen. Von vorne wirst du von einem unsozialen Hinterrad
benetzt. Sommersprossen im Gesicht. Erstmal Futterpause. Wieder weiter, dann die ersten Kilometer Laktat aus den Oberschenkeln feuern.
All die anderen kleinen Erlebnisse. Pro Kilometer sind das 50 Cent. Ich meine gut angelegtes Geld.
Stimmt alles, bis auf die 50 Ct/km. Meine Folgerung: ich mach die 300 km auf eigene Faust ab Schwerin. Die 150 Euro werd ich auch so los:
biertrinken:trommel: prrosit :Backen: :kipprein:
Wenn Du schneller fährst brauchst Du Dich nicht so lange anzustrengen :mrgreen:
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 10.08.2013, 00:36

tja.... schade eigentlich !

am 31.07. eine Mail an den Veranstalter geschrieben. Eine Antwort gab es bis heute nicht :sad:

so wandern die 150,- € und diverse Ausgaben in den örtlichen Restaurants und Hotels halt nicht nach Mecklenburg :)
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 10.08.2013, 06:20

Schon längst vergessen.
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Re: Mecklenburger Seen Runde - 300 km nach Art der Vätternru

Beitragvon Wurzelwegtreter » 12.08.2013, 18:30

... ich habe mich registriert und würde mich riesig über das EVENT freuen!
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Mecklenburger Seen Runde - 300 km

Beitragvon axiom 1 » 13.08.2013, 14:20

Die Kommentare zu dieser Vättern-Hardcopy fallen ziemlich gestreut aus, von totaler Ablehnung bis zu Begeisterung. Verstehen kann man alle Seiten. Ich mache solche Touren allerdings eher mit, als mir einen teuren Satz Laufräder zu holen. Die Erinnerung an Vätternrundan 2012 ist immer noch stark genug, um schöne neue Laufräder zu verschmerzen.

Ich habe bei einem Reiseanbieter für Vättern (Ingo) gelesen, dass 2014 ca. EUR 200 für den Startplatz einzuplanen sind. 2012 war das deutlich günstiger, ich meine, ich hab um 125 bezahlt. Im Vergleich dazu lesen sich die 150 für MEC-POM schon deutlich freundlicher. Fährkosten fallen auch nicht an.

Ich gebe dem "Nachwuchs" eine Chance und bin vorgemeldet. :wink:

Auf meine Mail an den Veranstalter vor ca. einer Woche habe ich übrigens auch nichts gehört. Vielleicht sind die noch im Sommerurlaubsmodus ...
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Mecklenburger Seen Runde - 300 km

Beitragvon Scotty62 » 13.08.2013, 15:51

axiom 1 hat geschrieben:Ich habe bei einem Reiseanbieter für Vättern (Ingo) gelesen, dass 2014 ca. EUR 200 für den Startplatz einzuplanen sind. 2012 war das deutlich günstiger, ich meine ich hab um 125 bezahlt. Im Vergleich dazu lesen sich die 150 für MEC-POM schon deutlich freundlicher. Fährkosten fallen auch nicht an.
Die Preissteigerung bei Ingo kommt daher, dass diese reservierten Plätze mit garantierter Startzeit ab nächsten Jahr eine Extragebühr kosten. Die Schweden lassen sich diesen Service ab sofort extra bezahlen.

Wer seinen Platz online selber bucht, braucht halt Glück, dass er einen Platz bekommt und zahlt diese Gebühr nicht. Die Startgebühr für 2014 liegt bei 1350,- SEK, was derzeit ca. 150,- € entspricht.

Also kopiert man in Mecklenburg schon sehr genau. :)
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Wurzelwegtreter
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 302
Registriert: 28.02.2010, 10:33
Wohnort: 21493 Blackytown
Kontaktdaten:

Re: Mecklenburger Seen Runde - 300 km

Beitragvon Wurzelwegtreter » 13.08.2013, 17:54

Scotty62 hat geschrieben:...... was derzeit ca. 150,- € entspricht.

Also kopiert man in Mecklenburg schon sehr genau. :)
:P ;)

Ich freue mich trotzdem über das Plagiat.

Tschüss aus BläackBorstelStadt

Frank
was ist Rückwind?
www.Teamhamfelderhof.de
Benutzeravatar
Twobeers
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 236
Registriert: 13.12.2010, 07:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Twobeers » 14.08.2013, 16:54

Helmut hat geschrieben:Der Hammer: Die 300 km lange Strecke wird komplett abgesperrt sein. Und das über die gesamte Zeit, also auch für die Leute, die mit der letzten Gruppe starten und nicht all zu schnell unterwegs sein werden.
Auf der Homepage heißt es :"300 km auf verkehrsarmen Straßen an einem Tag und in einer Nacht." Für mich liest sich das wie eine normale RTF.

Twobeers
ESK
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 14.08.2013, 18:01

Schwedenkopie halt.....

dort ist es ja auch eine RTF mit Zeitnahme :)
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Verkehrsarm/abgesperrt?

Beitragvon Heimfelder Dirk » 14.08.2013, 19:35

Der Einwand von Twobeers ist berechtigt: Helmuts Hinweis auf eine komplett abgesperrte Strecke ist auf der HP nicht zu finden. Eine komplett abgesperrte Strecke ist nicht verkehrsarm, sondern verkehrslos.

Die völlig KFZ-freie Tour wäre mir das Geld wert. Wenn ich doch mit den leider alltäglichen Widrigkeiten durch rücksichtslose KFZ-Lenker rechnen muss, bin ich raus.

:gruss: dirk
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 14.08.2013, 19:44

Beim Tourismusverband von MV (http://blog.auf-nach-mv.de/urlaub/ostse ... 4-sichern/) heißt es sogar: "Doch unabhängig von der Ursprünglichkeit der Mecklenburgischen Natur führt der Weg nicht etwa über historisches Kopfsteinpflaster, sondern über moderne asphaltierte Radwege." :HaHa: :HaHa: :HaHa:

Also doch keine Autos...nur Fussgänger ;)
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 15.08.2013, 00:08

wobei sich moderne Radwege bestimmt einfach absperren lassen.... :mad:
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 15.08.2013, 06:35

Sorry, aber wenn ich hier lese, dass man mittlerweile bis zu 200,- für einen Startplatz zahlen muss, ist das doch nur reine Abzocke und leider gibt es immer noch genug, die das mitmachen.

Wenn ich mir z. B. die Frühjahresklassiker AGR, Flandern, PR und LBL ansehen, bekomme ich alle vier Events zusammen für ca. 150-170,- EUR und dann bleibt sogar noch Geld für gutes Material über.

Aber, es muss ja jeder selber wissen. Es gibt ja auch Leute, die zahlen 400,- EUR für einen Startplatz beim Ötzi.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 15.08.2013, 08:25

Fülle hat geschrieben:.."Doch unabhängig von der Ursprünglichkeit der Mecklenburgischen Natur führt der Weg nicht etwa über historisches Kopfsteinpflaster, sondern über moderne asphaltierte Radwege." :HaHa: :HaHa: :HaHa: ..
Also doch keine Autos...nur Fussgänger ;)
Scotty62 hat geschrieben:wobei sich moderne Radwege bestimmt einfach absperren lassen.... :mad:
Fülle und Scotty62 nehmen es mit Humor und Sarkasmus und haben recht.

Ich bin ein großer Gegner davon, eine Sportveranstaltung schlecht zu reden, bevor sie stattgefunden hat, aber bei mir entsteht der Eindruck einer typischen Kampagne von Marketing- und Werbestrategen. Erst einmal die Leute mit Superlativen anlocken. Dazu gehört dann wohl auch, den wichtigsten Kommunikator hier im Norden, den Betreiber dieser Seite, heiß zu machen. Die (Mär?) Info über die komplett abgesperrte Strecke hat Helmut sicher aus dem langen Telefonat wiedergegeben und nicht nur geträumt. Dann ist die Rede von verkehrsarmen Strecken, der Tourismusverband geht von der Benutzung von Radwegen aus?

Ich bin mal sehr gespannt, wie die Story aus geht.:oops:
:gruss: dirk
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Beitragvon radfreunde » 15.08.2013, 14:40

Heimfelder Dirk hat geschrieben:der Tourismusverband geht von der Benutzung von Radwegen aus?
Der Tourismusverband liest mit und hat geändert: "Doch unabhängig von der Ursprünglichkeit der Mecklenburgischen Natur führt der Weg nicht etwa über historisches Kopfsteinpflaster, sondern über modern asphaltierte Strecken.

Wenn die Wege so gut sind wie rund um Cottbus (=Fahrradstraßen), dann wir alles gut.

Lustig ist "Gerade auch die entspannten Tourenradler werden auf ihre Kosten kommen". Man sollte denen nur sagen, dass 8 Verpflegungsstationen nicht 8 Übernachtungen heißt :HaHa:

wilf
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 15.08.2013, 15:49

Bei 150 Euronen Startgeld sagt mir mein Bauch, ein Brevet in der Gegend ist bestimmt auch etwas schönes.

Ich verstehe nicht, wieso für eine Marathon-RTF das Startgeld so exorbitant hoch sein soll.

Entweder ist es ein Rennen (dann verstehe ich einen Teil der Zusatzkosten) oder es ist eine Tour zum Genießen (wofür vom Veranstalter geworben wird), dann sind die Kosten pro Teilnehmer sicher nicht höher als bei einer RTF (wobei ich nicht weiß, ob die Helfer bei der Veranstaltung bezahlt werden).
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 16.08.2013, 12:44

Ein Brevet ist ja was schönes, aber dann hätte das Ding vielleicht 50 Teilnehmer, es gäbe kein Rahmenprogramm wie die Messe, keine vielleicht 1000 od. mehr Teilnehmer, keine 8 Verpflegungsstellen, kein Trikot, keine Helfer (die bestimmt bezahlt werden). Der Organisator lebt vermutlich auch nicht von Lust und Liebe usw....

Insofern ist das für die meisten Brevetfahrer vielleicht nichts, aber hier soll ja nun wirklich ein breites Publikum angesprochen werden und die bringen am besten noch Kind u. Kegel mit. Wer das alles nicht mag und braucht (mich stört z.B. das Trikot), der fährt halt nicht mit.

Mich reizt das vielmehr als ein Brevet, ist halt ein weiteres Sportfest. Wenn die das mit der Organisation in den Griff bekommen, bereichert das bestimmt die Radszene und den Tourismus in der wirklich schönen Landschaft.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 16.08.2013, 23:22

wie bereits an anderer Stelle geschrieben, halte ich das für ein totgeborenes Kind oder es bedarf einer erheblichen Anzahl von Sponsoren, um die Unterdeckung auszugleichen.

Ich drücke den Veranstaltern ja alle Daumen, dass das klappt, allein mir fehlt der Glaube.


Viele Grüße


Ko
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 17.08.2013, 13:21

Fülle hat geschrieben:Ein Brevet ist ja was schönes, aber dann hätte das Ding vielleicht 50 Teilnehmer, es gäbe kein Rahmenprogramm wie die Messe, keine vielleicht 1000 od. mehr Teilnehmer, keine 8 Verpflegungsstellen, kein Trikot, keine Helfer (die bestimmt bezahlt werden). Der Organisator lebt vermutlich auch nicht von Lust und Liebe usw....

Insofern ist das für die meisten Brevetfahrer vielleicht nichts, ...

Mich reizt das vielmehr als ein Brevet, ist halt ein weiteres Sportfest. Wenn die das mit der Organisation in den Griff bekommen, bereichert das bestimmt die Radszene und den Tourismus in der wirklich schönen Landschaft.
Du hast Recht, die Beweggründe für die Teilnahme gehen weit auseinander.

Mich interessiert ausschließlich das Erlebnis einer Fahrt auf verkehrsarmen Straßen und überwältigende Eindrücke in einer durch die Eiszeit geformten Landschaft.

Weder ist es mir wichtig, mit tausenden zusammen in riesigen Gruppen unterwegs zu sein (ich würde die Landschaft wegen der erforderlichen Konzentration kaum mehr wahrnehmen...) noch die Verpflegungsstationen oder eine Messe. Event-Trikots habe ich bestimmt schon 30 angesammelt, die ich so gut wie nie trage.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 18.08.2013, 20:29

Detlef Koepke, Veranstalter der Mecklenburger-Seen-Runde, schrieb:

Liebe Radsportenthusiasten,

in Anbetracht des derzeitigen Sachstandes der Diskussion über die Streckenführung und die Streckensicherheit der Mecklenburger Seen-Runde möchte ich als Veranstalter an dieser Stelle die Gelegenheit ergreifen, Aufklärungsarbeit zu leisten.

Vorangestellt sei, dass ich Ihre Gedanken über die Mecklenburger-Seen-Runde in diesem Forum gerne verfolge und im Organisationsteam zur Diskussion stelle. Aus Ihren kritischen Anmerkungen erschließen sich für uns durchaus konstruktive Ansatzpunkte für die Verbesserung der Organisation. Gleichwohl bitte ich Sie um etwas Geduld, was die Bekanntgabe wesentlicher Eckpunkte der Veranstaltung, z. B. Streckenführung oder Serviceleistungen angeht. Jeder erfahrene Radsportler kann erahnen, welch immenser Organisationsaufwand hinter einem Projekt in der Größenordnung der Mecklenburger-Seen-Runde nach Art der Vätternrundan steckt. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie über unsere Homepage rechtzeitig alle notwendigen Informationen für eine erfolgreiche Durchführung der Mecklenburger-Seen-Runde erfahren werden.

Meine Überzeugung, dass es Ihnen sowohl im Vorfeld der Veranstaltung, als auch auf dem Rad an nichts fehlen wird, ziehe ich aus dem Vertrauen in die Mitarbeiter unseres Organisationsteams, die in der Radsportszene zu Hause und über Ihre Bedürfnisse bestens im Bilde sind. Natürlich ist uns völlig klar, dass wir vor, während und nach der Erstausgabe der Mecklenburger-Seen-Runde hinzulernen werden, was Organisation und Ablauf angeht. Wir sind aber felsenfest davon überzeugt, dass das Format der Mecklenburger-Seen-Runde einzigartig und genau das ist, was viele Radsportler in Deutschland bislang vergeblich auf der Veranstaltungskarte gesucht haben.

Im Hinblick auf die Ausrichtung der Strecke stelle ich klar, dass es sich bei der Mecklenburger Seen-Runde um einen im öffentlichen Straßenverkehr auf nicht abgesperrten, aber ausgesucht verkehrsarmen Straßen nach den Regelungen der Straßenverkehrsordnung ausgetragenen Radmarathon handelt. Gefahrenstellen auf der Strecke werden durch den Einsatz von Streckenposten und technischen Hilfsmitteln kenntlich gemacht. Darüber hinaus wirkt die Polizei bei der Streckensicherung mit.

Den Teilnehmern der Veranstaltung wird der Service geboten, ihre Fahrzeit mittels eines Transponders ermitteln zu können.

Unser Ziel und unser Wunsch ist es, dass all diejenigen, die sich für eine Teilnahme an der Mecklenburger-Seen-Runde entscheiden, schlussendlich mit einem guten Gefühl die Heimreise antreten.

Anmerkung Admin: Offensichtlich hatte ich mich mit Detlef missverstanden, als ich meinte, mit ihm über eine Vollabsperrung zu sprechen. Ich konnte mir das damals schon nicht vorstellen. Es gilt zwei Mal die Langstrecke der Vattenfall Cyclassics abzusichern, für den Racer wie für den Genussradler. Auf den letzten Kilometern dürfte das Feld in Zeit gerechnet etlichen Stunden lang sein.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
quasarmin
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 392
Registriert: 13.04.2006, 10:33
Wohnort: Eckernförde

Beitragvon quasarmin » 19.08.2013, 19:22

Mirco hat geschrieben:Sorry, aber wenn ich hier lese, dass man mittlerweile bis zu 200,- für einen Startplatz zahlen muss, ist das doch nur reine Abzocke und leider gibt es immer noch genug, die das mitmachen.
Die 200 Euro bezogen sich auf die Kontigentplätze der Vätterrundan 2014 (ein paar Beiträger weiter oben). Damit lassen sie sich den "Service" der Gruppenbuchung wirklich sehr gut bezahlen, denn ein normaler Startplatz kostet "nur" knapp 130 Euro. Im Übrigen lassen die Schweden den Schwarzhandel zu, sie empfehlen sogar auf Nachfrage einen Startplatz in den Foren zu suchen, wenn man keinen mehr abbekommen hat. Darüber kann sich jeder seine Meinung bilden, für mich ist die Vätternrundan vorerst ausser Diskussion. Vielleicht kommen die aber irgendwann mal wieder runter.

Bei der Meck-Pomm-Seenrunde soll ja ein Trikot enthalten sein, das trifft sich bei 150 Euro etwa mit den 130 der Vätternrundan. Für meinen Geschmack wäre ein Trikot als Option zur freien Wahl sinnvoller gewesen. Ich bin mit mir noch nicht einig, ob mir das 150 Euro wert ist.

Viele Grüße
Armin
"Bei langen Missionen sind Läuse störend." -- Aus dem Samurai-Handbuch
"Hagakure", 17. Jhdt.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 21.08.2013, 23:47

Noch Fragen zur Mecklenburger Seen Runde? Dann bietet sich bei unserem Forumstreffen am Sa. um 14:00 Uhr auf dem Hamburger Rathausmarkt die Chance, sie dem richtigen Mann zu stellen.

Es ist mir eine große Freude, dass Veranstalter Detlef Koepke uns die Ehre seines Besuches geben wird!
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 155
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon Burkhard » 25.08.2013, 21:35

Wenn das alles so stimmt, was ich hier lese, (andere Quellen kenne ich nicht), wird das ein Clone der Vatternrundan. Doch Achtung, Vaetternrundan hat vor 48 Jahren mit 380 Teilnehmern angefangen und sich erst in den letzten Jahren zu einer reinen Profit Veranstaltung und ca. 22 TSD Anmeldungen und ca. 19 TSD Startern entwickelt.

Auf diesem Profit Ansatz setzt der Meck-Pomm Seen Runden Veranstalter auf. Das kann natürlich nicht gut gehen. So ein Ding muss sich langsam entwickeln. Hoffentlich hat der Veranstalter keinen Business Plan für 20 TSD Starter, das wird dann eine riesige Pleite. Man kann "Kult" nicht ansagen oder bewerben; entweder Kult entwickelt sich, und man hat damit viele Starter oder es floppt.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 26.08.2013, 02:52

Burkhard hat geschrieben:Hoffentlich hat der Veranstalter keinen Business Plan für 20 TSD Starter, das wird dann eine riesige Pleite.
Bei unserem Forumstreffen am Sa. war Veranstalter Detlef Koepke dabei. Wir stießen nach meinem Eindruck auf einen freundlichen Herrn, der weiß was er tut und vor allem wie.

Na klar, ich bin auch gespannt, ob er sein Ziel von einigen tausend Teilnehmern gleich im ersten Jahr erreichen wird. Ich traue mir auch nicht zu, so etwas federführend auf die Beine zu stellen, bin mir aber sicher, dass Detlef kein Phantast ist.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20137.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 31.10.2013, 01:16

Der Anmeldeprozess ist nun freigeschaltet. Es gibt neben der 300 km Runde auch eine von 90 km nur für Frauen.

http://www.mecklenburger-seen-runde.de/
Zuletzt geändert von Helmut am 01.11.2013, 23:13, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 31.10.2013, 11:42

nach wie vor bleibe ich dabei, für mich viel zu teuer. Die 150,-- € spare ich mir lieber auf für ne´schöne Bimbach-Tour oder im Harz bei den Adlern mit verlängertem Wochenende und anschließender Deister-CTF.

Trotzdem drücke ich dem Veranstalter natürlich die Daumen, dass es klappt mit seinem Vorhaben.



Konkursus
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 31.10.2013, 12:33

Konkursus hat geschrieben:nach wie vor bleibe ich dabei, für mich viel zu teuer. Die 150,-- € spare ich mir lieber auf für ne´schöne Bimbach-Tour oder im Harz bei den Adlern mit verlängertem Wochenende und anschließender Deister-CTF.
Konkursus
:GrosseZustimmung:
Nach dem (vermeintlichen) Anfangsmissverständnis im Hinblick auf die vollständige Streckensperrung ist die Veranstaltung bei mir durch.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 31.10.2013, 13:04

Der Preis ist gleich im ersten Jahr auf dem Niveau einer Vettern-Rundan. Solche Veranstaltungen sind inzwischen Klassiker.

Vielleicht ist es mir in ferner Zukunft vielleicht das Geld wert.

Da fahre ich derzeit lieber (Essen und Übernachtung inclusive) bei Veranstaltungen wie London-Edingburgh-London über 4 Tage mit nicht viel grösserem Geldbeutel.

Was würdet ihr denn an Geld in die Hand nehmen, für eine solche Veranstaltung?
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 31.10.2013, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 31.10.2013, 13:58

Dreckschleuder hat geschrieben:Was würdet ihr denn an Geld in die Hand nehmen für eine solche Veranstaltung?
Sofern die Frage auf die konkrete Veranstaltung zielt: Ich stelle diesbezüglich keine Überlegungen mehr an, da ich definitiv nicht teilnehme, auch nicht bei einem kostenlosen Startplatz.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 31.10.2013, 17:26

wie schon mal geschrieben.... für die Erstveranstaltung für mich zu teuer.

Der Unterschied zu Schweden ist sicherlich auch, dass hier ein Unternehmer zu Recht Geld verdienen will und auch soll und er ja auch das Risiko deckeln muß, während der Überschuß der VR ja eher wie bei einer Stiftung sozialen und kulturellen Einrichtungen im Raum Motala zu Gute kommt.

Was wohl auch die Hilfsbereitschaft aller Vereine, Schulen und der unzähligen Helfer erklärt. Dort ist wohl auch immer noch der Verein der Veranstalter...

Trotzdem natürlich gutes Gelingen auch von mir !

Vi ses i Motala.... :cool:
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Geld wert?

Beitragvon axiom 1 » 31.10.2013, 17:34

Dreckschleuder hat geschrieben: Was würdet ihr denn an Geld in die Hand nehmen für eine solche Veranstaltung?
Der Wert für ein solches Event wird jeder für sich unterschiedlich bewerten. Wenn man die Cyclassics als Maßstab nimmt, dann wird man schnell bei 100 Euro oder etwas mehr landen.

Interessant finde ich die schleichende Preissteigerung beim Veranstalter, denn es gibt ja gestaffelte Frühbucherrabatte.

Ich würde begrüssen, wenn man das Trikot abbestellen könnte, das brauche ich wirklich nicht. Dann würde der Startpreis schon mal etwas erfreulicher aussehen.

Wenn ich an den letzten Winter denke, wo erst ab Mitte April an vernünftiges Training zu denken war, wären das gerade mal 4-5 Wochen Zeit bis zur MSR. Wer sich erst zu diesem Zeitpunkt entscheiden kann oder mag, der ist dann schon bei 170 Euro, ohne die Beilagen zu erhalten, die es bei einer früheren Buchung in den Starterbeutel schneit.

Ich hatte die MSR bisher fest geplant, doch habe ich nach Bekanngabe der tatsächlichen Gebühren die Reservierung schon mal wegen dieser Geldschneiderei verstreichen lassen. Und ich weiß sicher, dass ich nicht der einzige bin.

Den Veranstaltern wünsche ich viel Erfolg bei der MSR, denn solche Veranstaltungen brauchen wir viel mehr. Ich denke aber, dass da in diesen Tagen etwas Katzenjammer in Neubrandenburg eintritt, wenn sie merken, wie viele die Reservierung NICHT in eine Buchung umwandeln.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Geld wert?

Beitragvon Dreckschleuder » 31.10.2013, 17:46

axiom 1 hat geschrieben:Ich würde begrüssen, wenn man das Trikot abbestellen könnte, das brauche ich wirklich nicht. Dann würde der Startpreis schon mal etwas erfreulicher aussehen.
Das sehe ich genauso. Bei einigen der internationalen Events ist man den Weg auch gegangen, in der Hoffnung auf mehr Teilnehmer.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Twobeers
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 236
Registriert: 13.12.2010, 07:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Twobeers » 31.10.2013, 18:37

Der ESK wird die Tour an einem anderen Termin fahren. Für jeden umsonst, dafür mit Klappspaten.

Twobeers
ESK
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Geld wert?

Beitragvon Heimfelder Dirk » 31.10.2013, 20:28

axiom 1 hat geschrieben:Interessant finde ich die schleichende Preissteigerung beim Veranstalter, denn es gibt ja gestaffelte Frühbucherrabatte.

Wer sich erst zu diesem Zeitpunkt entscheiden kann oder mag, der ist dann schon bei 170 Euro, ohne die Beilagen zu erhalten, die es bei einer früheren Buchung in den Starterbeutel schneit.
Das wird ja immer spannender. Der wahre Preis ist also nicht 150, sondern 170 Euronen. Also ist auch hier zunächst die Unwahrheit gesagt worden: Wenn man erst einen Preis von 150 Euro auslobt, müsste ein Frühbucherrabatt ja eigentlich bewirken, dass man jetzt weniger bezahlt. Wenn ich mir dann noch das Procedere der Bezahlung ansehe, kann ich mich als Kaufmann nur wundern: Wenn ich mit der Köpke GmbH einen Vertrag schließe, soll ich Geld an einen mir unbekannten Herrn Jost überweisen?? Was ist das denn? Hat die Köpke GmbH kein Geschäftskonto?

Die Zahlung per Lastschrift wird wiederum von einer weiteren Unternehmung durchgeführt. Mit wem schließe ich eigentlich einen Vertrag und wer hat mein Geld? An wen wende ich mich bei Streitigkeiten?

Die AGB sind auch Klasse:

"§ 4 Zahlung
(1) Teilnehmer, die sich online anmelden, zahlen per Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren.
(2) Wird die Lastschrift mangels Deckung des Kontos oder Widerruf des Teilnehmers (auch später) nicht eingelöst, ist die Koepke GmbH berechtigt, ohne weitere Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und den Teilnehmer mit den Kosten des Rücktritts zu belasten. Die durch eine Rücklastschrift entstehenden Kosten, die eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 11,- Euro des Veranstalters sowie die jeweilige Gebühr des Kreditinstituts beinhalten, gehen in jedem Fall zu Lasten des Teilnehmers."


Du meldest Dich an, Lastschrift geht zurück. Veranstalter legt seine Rücktrittskosten auf einen dir unbekannten Betrag fest, zzgl. 11 Euro Rücklastschriftgebühr seitens des Veranstalter, zzgl. Bankgebühr!

Natürlich muss sich auch ein Veranstalter die Möglichkeit offen halten, seinerseits den Vertrag nicht zu erfüllen, wenn der andere Vertragspartner seine vertraglichen Obliegenheiten nicht erfüllt. Aber hier gehört m. E. eine Frist dazu, innerhalb derer man durch Überweisung alles wieder gerade rücken kann. So ist man dem Veranstalter ausgeliefert.

Auch sehr interessant:

"2) Die Haftung des Veranstalters – auch gegenüber Dritten – für alle Schäden, die nicht auf der Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit beruhen, ist beschränkt auf Vorsatz, nicht aber auf Fahrlässigkeit oder grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für die vom Veranstalter eingesetzten Erfüllungsgehilfen."

Der Veranstalter stellt sich hier von der Schadenersatzpflicht gem. §823 BGB für alle Sachschäden frei.

Das bedeutet im Kartext, dass Beschädigungen oder Totalverlust deines Renners durch ungeschicktes Hantieren eines Helfers z. b. mit einem Hubwagen oder Gabelstapler dein Privatverlust ist.

Bei diesen Preisen ist nicht einmal genügend Geld für eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung für Sach- und Personenschäden vorhanden?

Alles sehr merkwürdig und vor allem wenig einladend und vertrauenerweckend.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 31.10.2013, 20:49

Ich bin auch eher ab davon, mal abgesehen von dem relativ frühen Termin passt auch mir der Preis für eine Erstveranstaltung nicht. Dazu gefällt mir auch das Trikot gar nicht, das wäre also wirklich nur ein Putztuch.

Ein Preis von 80,- Euro ohne Trikot würde ich noch o.k. finden. Um den Tourismus in der Gegend anzukurbeln, müsste der Einstieg in eine zukünftige "Kult"veranstaltung etwas attraktiver sein.
falcon*
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2012, 22:27

Die Anmeldung ist offen !

Beitragvon falcon* » 31.10.2013, 22:04

Habe mich für die 300 km angemeldet.
Start und Ziel in meiner Heimatstadt !!!
Als Mecklenburger fordere ich Euch auf: Macht mit !!!!
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 31.10.2013, 22:49

Na ja, Kult wird man nicht durch einfaches Kopieren des Logos und der Startgebühr... :(

Wenn die Leistungen und das Ambiente stimmen, kann man auch den Preis beurteilen....

bis dahin warte ich aber gern noch ab.
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 01.11.2013, 11:14

@Heimfelder Dirk
Wenn schon dabei ist, genauer in die AGBs zu gucken, dann fällt auch auf, daß durchaus mit Ehrenamtlichen gearbeitet wird wie bei einer normalen RTF oder auch bei der Weserrunde.

Warum hängt der Veranstalter die Startgeldlatte so hoch? Kult entsteht in den Köpfen der Teilnehmer, Voraussetzung: Akzeptanz auf Dauer.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 01.11.2013, 11:52

Dreckschleuder hat geschrieben:Wenn schon dabei ist, genauer in die AGBs zu gucken, dann fällt auch auf, daß durchaus mit Ehrenamtlichen gearbeitet wird wie bei einer normalen RTF oder auch bei der Weserrunde.
@Dreckschleuder: Ich verstehe leider nicht, was du mir hier mitteilen möchtest.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 01.11.2013, 11:58

Weiter oben im Fred wurde die Höhe des Startgelds u. a. mit den zu bezahlenden Mitarbeitern motiviert.

Wird aber - wie bei den RTFs auch - mit Ehrenamtlichen gearbeitet, dann finde ich immer weniger Unterschiede zu einer RTF wie dem Nortorfer Mitternachtsmarathon, wo wir ebenfalls ein Trikot erhalten haben. Wer mag schon für Zeitnahme und Messe so viel mehr Geld in die Hand nehmen?

Ich jedenfalls werde eine solche Runde auf eigene Faust unter die Räder nehmen, vielleicht sogar mit dem Eisenschweinkader, so sie denn jemand mit Alu-Rahmen überhaupt mitnehmen würden.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Twobeers
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 236
Registriert: 13.12.2010, 07:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Twobeers » 01.11.2013, 12:21

Dreckschleuder hat geschrieben:Ich jedenfalls werde eine solche Runde auf eigene Faust unter die Räder nehmen, vielleicht sogar mit dem Eisenschweinkader, so sie denn jemand mit Alu-Rahmen überhaupt mitnehmen würden.
Wir sind sowas von tolerant! Manchmal fahren wir sogar selbst auf Plaste, Alu oder Titan....

Twobeers
ESK
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Re: Die Anmeldung ist offen !

Beitragvon axiom 1 » 01.11.2013, 17:03

falcon* hat geschrieben: Als Mecklenburger fordere ich Euch auf: Macht mit !!!!
Klar wollen viele liebend gern mitmachen. Doch man macht es uns interessierten ziemlich schwer!

Wenn man sich die fachkundige Aufdröselung der AGBs von Hei.Di zu Gemüte führt und die anderen Anmerkungen zu diesem Thema, dann schreckt das immer mehr ab.

Steigende Kosten, relativ unklare Vertragsverhältnisse (oder gar bewusst verschleiert?), etc.

Ein grandioses Signal finde ich, dass das Tourismusland M-V sich über seinen Tourismusverband gerade mal als "Offizieller Lieferant und Partner" unter ferner liefen als Kleinsponsor an der Veranstaltung beteiligt. Wissen die etwa mehr als wir, dass sie da nicht in die Vollen gehen? Dieses Event müssten die doch mit FSA unterstützen!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.11.2013, 20:46

Dreckschleuder hat geschrieben:Weiter oben im Fred wurde die Höhe des Startgelds u. a. mit den zu bezahlenden Mitarbeitern motiviert.

Wird aber - wie bei den RTFs auch - mit Ehrenamtlichen gearbeitet, dann finde ich immer weniger Unterschiede zu einer RTF wie dem Nortorfer Mitternachtsmarathon, wo wir ebenfalls ein Trikot erhalten haben.
Ehrenamtliche sind nicht gleich Ehrenamtliche. Wenn Du mit Deinem Verein eine RTF ausrichtest, arbeiten die Vereinsmitglieder ehrenamtlich und kostenlos mit. Wenn aber z. B. upsolut ein Rennen ausrichtet, sind viele ehrenamtliche Helfer von Hilfsorganisationen im Einsatz, für die für jeden einzelnen ein Stundensatz an die Hilfsorganisation zu entrichten ist. Auf 300 km Strecke wird man ne Menge solcher Leute brauchen.
axiom 1 hat geschrieben:Ein grandioses Signal finde ich, dass das Tourismusland M-V sich über seinen Tourismusverband gerade mal als "Offizieller Lieferant und Partner" unter ferner liefen als Kleinsponsor an der Veranstaltung beteiligt. Wissen die etwa mehr als wir, dass sie da nicht in die Vollen gehen? Dieses Event müssten die doch mit FSA unterstützen!
Die unterstützen dies m. W. so gut sie können. Als Veranstalter braucht man sie nicht, weil den gibt's schon. Was also vermisst Du?
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
axiom 1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 619
Registriert: 08.08.2011, 22:17
Wohnort: 22359 HH

Beitragvon axiom 1 » 05.11.2013, 13:11

Helmut hat geschrieben:Die unterstützen dies m. W. so gut sie können. ... Was also vermisst Du?
Ja und nein, mein lieber Helmut.

Natürlich unterstützen sie die Rundfahrt. Wenn man sich aber vergegenwärtigt, dass M-V sehr stark vom Tourismus abhängt, dann erwarte ich bei einer solchen Veranstaltung im Hinterland vom Tourismusverband ein Feuerwerk als Starthilfe, wenn man dies dauerhaft etablieren möchte. Eine halbgare Geschichte mit schwacher Beteiligung bei der Erstausgabe würde dafür nicht behilflich sein.

Die Küste lebt mittlerweile gut von den Stränden. In der Gegend, wo die Rundfahrt ausgetragen wird, sind rund 1.200 km Radwege markiert und es gibt an den Strecken an die 500 Möglichkeiten sich einzuquartieren.

Welch wunderbare Gelegenheit der Landflucht ein Stoppsignal zu zeigen.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 06.11.2013, 23:40

Cervélover Lars hat Veranstalter Detlef Koepke interviewt. Siehe

http://cervelover.blogspot.de/2013/11/v ... -neue.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 07.11.2013, 22:00

Ah, es geht auch auf einigen Kilometern verkehrsberuhigter Bundesstraße...

Habe mich schon gewundert, wie das ohne gehen könnte. :oops:
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.11.2013, 06:44

Mit der Vätternrundan pflegt die Mecklenburger Seen Runde nun auch offiziell eine Partnerschaft.

Als "Botschafterin der Damentour" (90 km) wurde das Model Katharina Stahn gewonnen.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =1&theater

Lokale Radhändler werden an allen Verpflegungspunkten Pannenhilfe leisten.

http://www.mecklenburger-seen-runde.de/ ... cepartner/

Stand der Anzahl der Anmeldungen lag vor wenigen Tagen bei um die 850.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 30.11.2013, 10:25

Moin

Also, ich finde de Bezeichnung "Frauenrunde" ja schon fast diskriminierend. Als ob es keine Frauen gibt, die keine 300km absolvieren können. :mad:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.11.2013, 11:18

Mirco hat geschrieben:Als ob es keine Frauen gibt, die keine 300 km absolvieren können.
Na klar, es gibt mehr als nur die eine, die Dir nahe steht. Aber es gibt eben nicht soo viele. In DK ist die Tøse-Runden deshalb "nur" 112 km lang, findet auch deswegen um die 6.000 Teilnehmerinnen. Die 100 km lange Tjejvättern nur für Damen ist in S ebenfalls sehr erfolgreich.

Bin gespannt, ob sich dieser Trend aus Skandinavien nach Norddeutschland wird portieren lassen.
Zuletzt geändert von Helmut am 30.11.2013, 13:38, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 30.11.2013, 11:28

Helmut hat geschrieben:Mit der Vätternrundan pflegt die Mecklenburger Seen Runde nun auch offiziell eine Partnerschaft.

Als "Botschafterin der Damentour" (90 km) wurde das Model Katharina Stahn gewonnen.
Moin Helmut,

woraus beziehst du dein Wissen um eine offizielle Partnerschaft mit der Schwedischen Vättern Rundan ??

In Schweden ist das so nicht bekannt und auf der Meck Pom Seite kann ich auch nichts darüber finden.
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.11.2013, 11:51

Scotty62 hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Mit der Vätternrundan pflegt die Mecklenburger Seen Runde nun auch offiziell eine Partnerschaft.
woraus beziehst du dein Wissen um eine offizielle Partnerschaft mit der Schwedischen Vättern Rundan ??

In Schweden ist das so nicht bekannt und auf der Meck Pom Seite kann ich auch nichts darüber finden.
Dass es noch nicht auf den Seiten der MSR und Rundan zu lesen steht, besagt nichts. Ich hab's gestern vom Veranstalter der MSR Detlef Koepke telefonisch erfahren. Die Organisatoren der Rundan haben demnach zudem beschlossen, mit einer Abordnung an der MSR teilzunehmen. Wer's nicht glauben mag, kann gern in Motala nachfragen. Gisela Uhlhorn spricht sehr gut Deutsch.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 30.11.2013, 13:04

na das ist doch eine aussagekräftige Info !

es geht ja nicht um Glauben.... nur der Satz ohne weitere Infos stand halt einsam im Raum :-)

Danke dir
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 01.12.2013, 11:25

Helmut hat geschrieben:
Mirco hat geschrieben:Als ob es keine Frauen gibt, die keine 300 km absolvieren können.
Na klar, es gibt mehr als nur die eine, die Dir nahe steht. Aber es gibt eben nicht soo viele. In DK ist die Tøse-Runden deshalb "nur" 112 km lang, findet auch deswegen um die 6.000 Teilnehmerinnen. Die 100 km lange Tjejvättern nur für Damen ist in S ebenfalls sehr erfolgreich.
Der Veranstalter hätte aber auch 3 oder 4 Streckenlängen für alle anbieten können. So hätte jeder die Möglichkeit, eine Strecke entsprechend seines Leistungsstandes zu wählen.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.12.2013, 19:41

Mirco hat geschrieben:Der Veranstalter hätte aber auch 3 oder 4 Streckenlängen für alle anbieten können. So hätte jeder die Möglichkeit, eine Strecke entsprechend seines Leistungsstandes zu wählen.
Das in Skandinavien vielfach erfolgreiche Konzept sieht halt so aus, dass man für Männlein und Weiblein eine für viele herausfordernd lange Strecke anbietet, zudem eine erheblich kürzere - für viele immer noch lange - nur für Frauen. Wichtig ist - und das ist auch bei der MSR gegeben -, dass die Frauenrunde nicht zur gleichen Zeit auf der gleichen Strecke stattfindet, sonst wären die Frauen ja nur beim Start unter sich.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 16.12.2013, 07:39

Oha, lt. Newsletter schon über 1000 Anmeldungen, wow!
Radmarathoni
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 82
Registriert: 08.12.2008, 09:08

Bin raus

Beitragvon Radmarathoni » 16.12.2013, 23:11

Auch ich habe den Nesletter der Mecklenburger Seenrunde abonniert und von den 1000 Anmeldungen gelesen. Ich kann es gar nicht glauben, dass so viele Anmeldungen für eine Premiere bei so einer hohen Startgebühr vorliegen. Ich bin jedenfalls mit meinem Schatz nicht dabei. Die hohen Kosten für eine Wundertüte sind der ausschlaggebende Grund dafür.

Dafür haben wir eine schöne Alternative gefunden. Am 31. August findet zum 25. mal der Radmarathon Rund um Berlin statt. Ich bin zwar selbst noch nicht dabei gewesen, habe aber nur gutes über diese Veranstaltung gehört. Bei guten Wetter sind dort tatsächlich schon 1.000 Teilnehmer am Start gewesen, so dass dort jeder einen Mitstreiter findet und man nie alleine fahren muß. Es ist die mit Abstand größte RTF in und um Berlin. Einen Tag vorher kann man mit den Zehlendorfer Eichhörnchen im geschlossenen Verband durch Berlin rollen.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Die Anmeldung ist offen !

Beitragvon Helmut » 21.12.2013, 01:14

axiom 1 hat geschrieben:Ein grandioses Signal finde ich, dass das Tourismusland M-V sich über seinen Tourismusverband gerade mal als "Offizieller Lieferant und Partner" unter ferner liefen als Kleinsponsor an der Veranstaltung beteiligt. Wissen die etwa mehr als wir, dass sie da nicht in die Vollen gehen? Dieses Event müssten die doch mit FSA unterstützen!
Dass der Verband dies tut, davon wird man sich vom 5.-9. Februar in Hamburg überzeugen können. Der Tourismusverband M-V wird auf der Messe "Reisen Hamburg" mit einem großen Stand vertreten sein, die MSR sich als deren Gast darauf kostenlos präsentieren.

Ich werde vermutlich kurz nach 20:00 Uhr auf die Strecke gehen, hoffe auf wolkenlosen Himmel, damit es lange hell bleibt und früh wieder wird.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thali » 25.12.2013, 15:54

Bin jetzt auch in Neubrandenburg dabei. Vielleicht hilft es ja, eine gute Sache anzuschieben. :wink:
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.01.2014, 22:59

Das Teamprojekt Musikperformance des Internatgymnasiums Schloss Torgelow hat einen Teaser von der MSR gefertigt.

http://www.youtube.com/watch?v=OIainir6kNM
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 13.01.2014, 00:02

Die Marke von 1.500 Teilnehmern auf der 300 km Runde ist geknackt. Hier die Teilnehmerliste:

http://my3.raceresult.com/details/resul ... ormat=view
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 04.03.2014, 01:04

Die Teilnehmerzahl steigt weiter, wohl auch weil die Runde in den Radsport-Zeitschriften bestens angekommen ist. Als nächstes wird André Greipel die Mecklenburger Seen Runde am 5. März auf der Tourismusmesse in Berlin vorstellen. Auch Focus.online hat über die Runde (ne Menge Unfug) berichtet:

http://www.focus.de/regional/mecklenbur ... 56077.html

Ich werde am Freitag so früh anreisen, dass ich mich in Ruhe werde am Start umsehen und die ersten Gruppen fotografieren können. Dann werd ich mich auf's Rad begeben und darauf die Nacht verbringen. Nach einigen Stunden Schlaf im Ziel werd ich mal schauen, wer dann noch von den am Morgen Gestarteten ankommen wird.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Twobeers
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 236
Registriert: 13.12.2010, 07:42
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Twobeers » 30.04.2014, 09:21

Am 3. Mai wollen wir mal sehen, ob die Räder noch Luft auf den Reifen haben. Will jemand mitkommen?

http://eisenschweinkader.org/archives/2 ... stahlrohr/

Twobeers
ESK
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 08.05.2014, 23:17

Hier die Strecke (322 km, 2.100 Hm) mit den Depots und Gefahrenpunkten. Nicht erschrecken, ob der vielen Markierungen, wirklich gefährlich wird die Route nicht sein. :cool:

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=nuqfulkrysaedahq
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 12.05.2014, 00:53

Gefunden im Pressespiegel des BDR:

Der Tagesspiegel berichtet in seinem Sportteil groß über die MSR.

http://www.tagesspiegel.de/sport/meckle ... 59170.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Scotty62
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 285
Registriert: 22.02.2010, 23:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Scotty62 » 12.05.2014, 09:32

Ja ja, die Presse....

Nun ist es auf einmal doch ein großes Jedermann-Rennen ?!

Na ja, als RTF / Marathon ist es ja auch nicht gelistet.... schade eigentlich.
Wären immerhin 6 Punkte.

Viel Spaß Allen die dabei sind
:wink:
NORDIC BY NATURE
-------------------------
Gruß Scotty

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste