RTF Todtglüsinger Runde '13, Todtglüsingen (Bericht)

Benutzeravatar
Roland H.
Forums-Novize
Beiträge: 4
Registriert: 02.05.2013, 16:34
Wohnort: Hamburg/Bergedorf
Kontaktdaten:

RTF Todtglüsinger Runde '13, Todtglüsingen (Bericht)

Beitragvon Roland H. » 17.06.2013, 13:36

Todtglüsinger Runde 15.6.2013

Meine erste Samstags-RTF. Am Sonntag stand die Sternfahrt auf dem Kalender, und ganz ohne RTF sollte dieses Wochenende nicht vergehen, also hab' ich die Anreise nach Tostedt in Kauf genommen. Tatsächlich war diese auch kein Problem. Der Stau auf der A1 war auf der Gegenfahrbahn. :HaHa:

Der Wetterbericht sagte Unwetter für den Nachmittag voraus. Dementsprechend war ich auch gespannt, ob sich nennenswerte Zahlen an Mitfahrern finden würden. Tatsächlich war das Feld nicht so klein, wie befürchtet.

Nach der Anmeldung ging's in großen Gruppen auf die Strecke. Angesichts des doch recht starken Gegenwindes und der Vorhersage habe ich mich entschieden, nur die 110 Km-Runde zu fahren. Es wurde dann auch eine schöne Runde durch die Heide. Schöne Landschaft und gute Organisation.

Nach der letzten Kontrolle wurde es dann etwas hügeliger. Ich habe mich dann zusammen mit einer Gruppe aus Himmelpforten in's Ziel gekämpft. Dort wartete dann ein gewaltiges Buffet, dass es schwer machte den Heimweg anzutreten. ;-)

Das versprochene Gewitter kam dann doch noch. Da war ich allerdings schon unterwegs. So wie hoffentlich auch alle anderen Teilnehmer. :D

Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Roland
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Heidetour

Beitragvon mr.colnago » 17.06.2013, 14:32

Auch ich habe den Weg nach Todtglüsingen gefunden und die RTF mitgefahren. Ich war zeitig vor Ort und konnte noch ein kleines Nickerchen im Auto machen. Gegen 8 Uhr kamen nach und nach die Helfer dieser Veranstaltung. Schnell angemeldet und das Radlerfrühstück eingenommen. Hatte noch Zeit zum Klönen, bevor es auf die Strecke ging.

Auch ich wollte noch vor dem Unwetter wieder zurück sein. Entschloß mich auch für 110 km Runde. Es rollte ziemlich gut auf den Strassen der Nordheide. Nach knapp 4 Stunden war ich wieder im Ziel. Wurde gut verpflegt auf dieser Tour von netten Helfern. So gesehen war es eine nette Veranstaltung, die mehr Zuspruch verdient hätte. Komme gerne im nächsten Jahr wieder!

Mit den besten Radlergrüßen

DIRK :D
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste