22. RTF Ostholstein Rundfahrt, Bad Schwartau (Ber.+Bilder)

Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

22. RTF Ostholstein Rundfahrt, Bad Schwartau (Ber.+Bilder)

Beitragvon mr.colnago » 26.05.2013, 19:55

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20345.JPG">

Gestern kam ich trocken über die RTF in Müden an der Oertze über die Runde. Bin ja nur keine 86 km Runde gefahren, weil ich noch dicke Beine aus dem Harz mitbrachte. Auf der Nachhausefahrt wurde es dann ungemütlich nass. Heute wollte ich die 120 km Tour unter die Räder nehmen.

War zeitig vor Ort und konnte noch den Schlauch wechseln. Hatte gestern zwei Schleicher eingefangen und nur halbherzig behoben. Nun heute ging alles glatt ohne Plattfuß auf der Strecke. Dafür gab es jede Menge erfrischendes von oben, fachmännisch heißt es Regen... Am Start traf ich meinen alten Kumpel Holger aus Rendsburg. Er wollte auch die gleiche Strecke fahren wie ich. Herman grüßte mich auch noch kurz vor 9 Uhr. Die Streckenführung hatte sich ein wenig verändert, so der Veranstalter. Auf ein paar Höhenmeter kommt es nicht so an. Das macht nur noch härter.

Die ersten 20 Kilometer verliefen noch trocken. Erst dann setzte der Dauerregen ein, der bis ins Ziel anhielt. Auf den Verpflegungsstellen herrschte eine lockere Stimmung, was sich auf uns Fahrer übertrug. Es gab viele Leckereien und lies keinen Wunsch offen. Kaffee, Tee, Cola, Wasser pur sowie Obst satt und Brote vom feinsten standen zur Wahl.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20250.JPG">

Gut gestärkt ging es von Röbel auf die zweite Runde. Es ging Richtung Eutin und es grüßte der Bungsberg in Reichweite. Eine nette wellige Landschaft, die im Sonnenlicht noch schöner wirkt. Im Regen wirkt sie eher schwermütig auf mich. Nach gut 60 km waren wir wieder in Röbel zur zweiten Futteraufnahme. Von jetzt an blies uns ein böiger Wind ins Gesicht. Nach ca. 84 km erreichten wir endlich Berlin. Frau Merkel stand nicht am Strassenrand und winkte uns zu. Schade eigentlich! Berlin ist ein beschauliches Dorf im Kreis Segeberg, man kennt es ja schon aufgrund von Durchfahrten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20275.JPG">

In Gnissau wurde sich noch einmal gestärkt vor Bad Schwartau. Endlich war die ersehnte Dusche in Reichweite. Im Ziel traf ich noch uns Helmut. Verschwand schnell unter der warmen Dusche und genoss ausgiebig das Highlight des Tages. Gestärkt mit einem Kaffee ging auf die Heimreise in den wilden Westen Hamburgs.

Danke sage ich den netten Helfern des Radsport Team Lübecks, die immer gut drauf waren. Bis zum nächsten Mal...

Abendgrüße von Dirk :D
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 28.05.2013, 01:19

Während für den Harz (Sösetal RTF) Starkregen mit bis zu 90 Liter Niederschlag pro Quadratmeter vorhergesagt wurde, zeigte mir die Vorschau des Regenradars nur leichten Regen an, den dafür durchgehend. Egal, alles in mir wollte fahren, also fuhr ich hin.

Beim Start war es trocken und der Starter behauptete, jetzt würde nicht mehr viel Regen nachkommen. Er täuschte sich, machte uns aber immerhin Mut. Das wäre wohl nicht nötig gewesen, denn die 125 Leute, die trotz der Wetterlage angetreten waren, wussten, worauf sie sich einließen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20168.JPG">

In zwei großen Pulks erfolgte der Start. Kein Problem, weil uns die Polizei wieder den Weg aus der Stadt heraus frei hielt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20190.JPG">

Ich fotografierte, hängte mich dann an die Nachzügler des zweiten Pulks, die ich kurz darauf am Pariner Berg ziehen ließ. So musste ich oft an mr.colnago denken, in dessen Stil ich zumeist allein fahrend und fotografierend meine Bahn zog. Als wir uns dann am Ziel trafen, war ich schon in Gedanken auf dem Heimweg, habe deshalb heute leider kein Bild von ihm anzubieten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20204.JPG">

Auch mir macht es nichts aus allein zu fahren, habe früher Touren durch Deutschland und einige Nachbarländer allein gemacht. Trotzdem freue ich mich immer wieder über Kontakte, vor allem bei den Pausen und die waren gegeben.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20265.JPG">

Weil an dem Sonntag Kommunalwahl war und das Feuerwehrhaus der FF Röbel als Wahllokal diente, konnten die Toiletten dort nicht genutzt werden. Von dem wegen der geringen Teilnehmerzahl geringen Einnahme zwackte der RST Lübeck viel Geld für zwei mobile Klos ab.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20260.JPG">

Ich hatte versäumt einen Begleitzettel mitzunehmen. Das rächte sich beinahe. Zwei Männer überholten mich. „Häng Dich ran, Helmut“, rief einer, aber sie waren mir zu schnell. Einige Kilometer weiter kamen sie mir entgegen. „Das Schild war falsch.“, rief einer. Ich also denen, die mir zu schnell waren hinterher, auf dem Weg die beiden und damit die Orientierung gänzlich zu verlieren.Zum Glück warteten sie auf mich und mit seinem GPSer fand Gunnar heraus, dass das Schild doch richtig war, nur einige Kilometer weiter eines fehlte, wo er eines erwartet hatte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20281.JPG">

An den weißen Rückseiten der Sattelrohre deren beiden Rahmen konnte man gut sehen, wie konstant Wasser und Sand daran herunterliefen. Und das war, bevor der Regen richtig einsetzte. Im Ziel war ich völlig durchnässt, hatte aber vorausschauend Wechselklamotten dabei.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20277.JPG">

Die Verpflegung war erstklassig. Selbstgemachte Marmeladen und hausgemachter Mören/Apfelsalat waren die Glanzlichter. Auch freue ich mich immer wieder über Kaffee und Cola an den Depots. Bitte nicht missverstehen: Ich erwarte solchen Service nicht vom Veranstalter, freue mich umso mehr, wenn er geboten wird.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20290.JPG">

Das Kuchenbuffet am Ziel verleitete mich dazu vier Stücke mit Heim zu nehmen. Von meinem Mädel vernahm ich dafür nur lobende Worte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20338.JPG">

Auch die Wurst, das Brot und der Ketchup waren, wie ich es auf den letzten Kilometern jeder Tour vor Augen habe. Einfach perfekt!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20336.JPG">

Dank Ihr Fahrradprofi Ahrensbök konnte wer wollte ein paar Gummibärchen mitnehmen – oder einen wunderbaren wasserdichten Beutel von Shimano, um z. B. seine Wertungskarte trocken durch den Regen zu fahren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20353.JPG">

Enttäuscht war ich, weil die örtlichen Schwartauer Werke mit ihren Riegeln und Marmeladen nicht als Sponsor auftraten. Für die ist diese RTF vor ihrer Haustür als Werbeträger wohl zu klein. O.K., im Gegenzug möchte ich Euch gerne wissen lassen, dass man nahezu gleichwertige Produkte aus teils anderer Produktion erheblich billiger bei den Discountern bekommt und das Famila ebenso tolle Produkte auch aus ferner Produktion in seinen Regalen bereit hält.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20328.JPG">

Ganz anders die Firma Brüggen aus Lübeck: Die stellte eine große Menge Riegel zur Verfügung, wollte nicht einmal dafür genannt werden. Leider habe ich es bei den Gesprächen am Depot versäumt einen derer Riegel zu probieren und ein Foto von denen zu schießen.

Im Ziel hörte ich, wie einer zu seinem Kumpel mit erhobener Stimme sagte, „Das ist Wolfgang!“, wen auch immer er meinte. Dann erneut: „Wolfgang! Wolfgang von Wolfgangs-Fahrradseiten.“ Trotzdem, die Jungs gefielen mir, hatten sie doch ihre erste (?) RTF gefahren, ließen die mit einer Flasche Bockbier ausklingen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20333.JPG">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">120 Bilder von der RTF Ostholstein Rundfahrt ab Bad Schwartau</a>.

„Wolfgang“
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
turbo32
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 221
Registriert: 24.10.2010, 21:22
Wohnort: Königin der Hanse

Beitragvon turbo32 » 28.05.2013, 08:31

@ Helmut: Das mit der verpassten Gruppe für Dich ist um so ärgerlicher, als das ich mir um 8:41 die Augen rieb, Dich schon so früh die Bad Schwartauer RTF-Bühne betreten zu sehen :shock: unglaublich ... ;)

Wenn man von vornherein weiß, was auf einen zukommt, nämlich eine Wasserschlacht, dann ist es gar nicht so schlimm, finde ich. Zudem waren die ersten 2 Stunden von nur mäßigem Niederschlag geprägt.

Mit meinem Kumpel Janner hatte ich einen treuen Gefährten für die 86er Runde und wir unterhielten uns bei moderatem Tempo, der Crosser rollt ja eher anstrengend dahin, und die Laune blieb gleichbleibend gut, die der KontrollpunktRST`ler ja wie schon im ersten Beitrag erwähnt ebenfalls.

Von Minusrekord an Teilnehmern kann man ja angesichts der parallel stattfindenden Förste-RTF nicht reden, trotzdem natürlich ein Trauerspiel für den armen Veranstalter.

Liebe Radsportgemeinde, es gibt dermaßen gute Regenbekleidung und ich bin mir sicher, ein Jeder hat etwas im Schrank, dass zumindest eine kleine Runde mit Wasser nicht schadet. Im Gegenteil, das Gefühl hinteran es trotzdem gewagt und überstanden zu haben, ist schon gut. Die üblichen Grundsätze berücksichtigend - immer in Bewegung bleiben, hinteran schnell trockene/warme Kleidung anwechseln - ist Radfahren im Regen kein Hexenwerk. Das Rad nach Rückkunft erst einmal grob abgespült und gut ist.

Im Sinne des Rattspochts und der Vereine: Fahrt RTF auch bei Regen!!
Glückwunsch und Lob an alle Teilnehmer und den Ausrichter. :wink:

Grüße ,
der Turbo
SPASSSPORTLER
Benutzeravatar
Indorain
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 180
Registriert: 19.01.2010, 16:25

Danke an den RV Trave

Beitragvon Indorain » 28.05.2013, 11:03

Ohne den RV Trave mit seinen vielen Teilnehmern hätten wir wohl kaum die 100er Marke geschafft! ;)

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20181.JPG">

Sogar mit Tandem unterwegs.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20271.JPG">
Benutzeravatar
schaengel
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 45
Registriert: 04.05.2009, 12:11
Wohnort: Bremervörde

Beitragvon schaengel » 28.05.2013, 12:07

Helmut hat geschrieben:Im Ziel hörte ich, wie einer zu seinem Kumpel mit erhobener Stimme sagte, „Das ist Wolfgang!“, wen auch immer er meinte. Dann erneut: „Wolfgang! Wolfgang von Wolfgangs-Fahrradseiten.“
Klasse, einfach sympathisch! :GrosseZustimmung:
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 28.05.2013, 20:03

turbo32 hat geschrieben:Liebe Radsportgemeinde, es gibt dermaßen gute Regenbekleidung und ich bin mir sicher, ein Jeder hat etwas im Schrank, dass zumindest eine kleine Runde mit Wasser nicht schadet. Im Gegenteil, das Gefühl hinteran es trotzdem gewagt und überstanden zu haben, ist schon gut.
:GrosseZustimmung: Allerdings gibt es auch manchmal Tage in diesem Frühjahr, da hat man einfach keinen Bock auf Fahrrad- und PKW-Grundreinigung nach einer Regenfahrt plus 200 km An- und Abreise. Am letzten Sonntag war es bei mir so weit. :sad:
:gruss: dirk
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 28.05.2013, 20:13

Bin ganz Deiner Meinung Dirk :GrosseZustimmung:
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Skaterwaage
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 156
Registriert: 17.01.2012, 23:10
Wohnort: Bergedorfer Umland

Beitragvon Skaterwaage » 28.05.2013, 20:41

:GrosseZustimmung:

und dafür heute eine schöne 100 km trockene Trainingsrunde gedreht, unter anderem mit einem Vereinskollegen von Dirk! ? !

Sw :wink:
turbo32
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 221
Registriert: 24.10.2010, 21:22
Wohnort: Königin der Hanse

Beitragvon turbo32 » 28.05.2013, 20:52

ich nur 89 Km trocken heute U N D 86 Km So nass ;)

...erschreckt Euch nicht zu doll, wenn es mal bei den Cyclassics oder Euren Hauptevents tröpfeln sollte :shock:
SPASSSPORTLER
Benutzeravatar
motta
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 639
Registriert: 12.04.2006, 15:22
Wohnort: Eutiner See
Kontaktdaten:

Sternfahrt und RTF

Beitragvon motta » 30.05.2013, 04:55

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20163.JPG">

Danke Helmut für dieses schöne Bild.
Eutin tritt an, die täglichen Wege zur Arbeit, zum Einkauf, Sport usw. bieten sich zum Umstieg auf das Rad an.

Also auch der Weg zur RTF nach Bad Schwartau. Es kann auch andere Gründe geben, warum man eine Sternfahrt macht und so trafen wir uns morgens um 7 bei Heinz, um gemeinsam dort hin zu fahren. Die Wetterprognose konnte schlechter nicht sein und so waren wir froh noch trocken in Bad Schwartau an zu kommen.

Beim Schweriner RV fragt man sich schon seit 1899, "Was hat das Wetter mit Radfahren zu tun hat?". So erklärte mir Andreas, mit dem ich ab Bergfeld auf die lange Runde ging und bis zum Ende zusammen blieb. Hoffentlich hast du dein weißes Trikot wieder sauber bekommen. ;-)

Immer wieder Hinweisschilder auf Eutin - das dichteste waren wohl die 3 km ab Bockholt. Doch am Start hatte man mir gleich die Wertungskarte gestempelt und mit 4 Punkten wieder mitgegeben. Die Option in Eutin wegen "Schlechtwetter"auszusteigen, war also nicht mehr gegeben.

Meine neue Regenjacke hielt mich auch dieses mal warm.

Ich glaube, die Helfer hatten mehr unter Regen und Kälte zu leiden, als wir Fahrer und waren ausnahmslos gut gelaunt. Danke dafür.

gruss MOTTA
Blueberry
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2010, 09:36

Beitragvon Blueberry » 30.05.2013, 15:10

Heimfelder Dirk hat geschrieben:Allerdings gibt es auch manchmal Tage in diesem Frühjahr, da hat man einfach keinen Bock auf Fahrrad- und PKW-Grundreinigung nach einer Regenfahrt plus 200 km An- und Abreise. Am letzten Sonntag war es bei mir so weit. :sad:
Ja, das versteh ich gut. Meinen Hintern und die Klamotten stört es nicht, wenn es nass wird. Aber dann das Rad nachher wieder ewig putzen, diese Aussicht verleidet mir oft das Regenfahren.
Und leider bin ich pingelig, wenn es ums Rad putzen geht...
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 30.05.2013, 17:15

Blueberry hat geschrieben:ja, das versteh ich gut. Meinem Hintern und die Klamotten stört es nicht, wenn es nass wird. Aber dann das Rad nachher wieder ewig putzen, diese Aussic verleidet mir oft das Regenfahren.
Und leider bin ich pingelig, wenn es ums Rad putzen geht...
Dem kann ich nur zustimmen, für mich gibt es Regenbekleidung, aber das Material leidet bei Regenfahrten doch sehr.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Blueberry
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2010, 09:36

Beitragvon Blueberry » 30.05.2013, 17:15

mad.mat hat geschrieben:für mich gibt es Regenbekleidung, aber das Material leidet bei Regenfahrten doch sehr.
Jau!
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 674
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 30.05.2013, 22:06

jajajammern nützt doch nix!

Schlechtes Wetter ist auch Wetter und hat ein Anrecht auf gebührende Anerkennung. Bin wie MOTTA mit Rad angereist, auf der langen Runde direkt nach NMS zurück und hatte am Ende über 200 km auf der Uhr. Geht alles - da haben wir schon ganz anderen Feuchtgebieten und Brocken getrotzt.

Will mal sehen, ob bei den Cyclassics auch nur 100-150 Starter auf die Strecke gehen, nur weil es regnet.

Ich finde es nach wie vor schade, dass die Vereine als kleine Non-Profit-Veranstalter dieser "Ich-weiß-nicht-ob-ich-unschlüssig-bin"-Einstellung unterworfen sind und letzten Endes für unser Vergnügen noch zuzahlen müssen.

Mist, nun jammer' ich ja auch.

kocmonaut

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste