Pilgerfahrt zum Ev. Kirchentag in Hamburg (Bericht+Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Pilgerfahrt zum Ev. Kirchentag in Hamburg (Bericht+Bilder)

Beitragvon Helmut » 02.05.2013, 01:14

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20007.JPG">

<b>Pilgerfahrt zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hamburg
Mit dem Rad zum fahrradfreundlichen Event</b>


Der Deutsche Evangelische Kirchentag in Hamburg wird auch gerühmt, weil er fahrradfreundlich ist. Da ist es „naheliegend“, ihn mit dem Rad zu besuchen. Aus ganz Deutschland kommend, hatten sich 120 Fahrradpilger in Niedermarschacht an der Elbe getroffen, um am nächsten Tag die letzten 40 km gemeinsam zu radeln. Ca. 40 Leute aus der Gegend verstärkten den Zug, darunter einige HFS-Foris.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20042.JPG">

Ich stieß kurz vor der Pausenstation an der Wasserkunst auf der Elbinsel Kaltehofe dazu. An dem Tross fotografierend vorbeifahrend, erkannte ich zunächst außer den Tourenleitern Uwe und Heidrun Jancke vom ADFC Hamburg niemanden. Die beiden organisieren mit anderen auch die Samstag folgende Sternfahrt zum Kirchentag. Uwe ist einer der Hauptorganisatoren der alljährlichen Fahrradsternfahrt Hamburg.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20051.JPG">

Um 12:30 Uhr sollte die Karawane über den Tadenberger Weg ziehen. 12:18 Uhr war ich dort, wollte denen erst entgegen fahren. Zum Glück traf ich auf einen Mann, der wohl eine Panne hatte, mir erzählte, dass die grad vor mir durchgekommen waren. So dachte ich die Foris wären wie ich zu spät gekommen. Irrtum, ich traf sie bestens gelaunt auf der Terrasse der Wasserkunst an.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20027.JPG">

Die Pilger hatten ihre Räder teils dick bepackt, waren ja auch teils schon einige Tage unterwegs.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20061.JPG">

Wir haben waren zum Cruisen mit denen gekommen, sahen dagegen eher wie Poser aus.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20047.JPG">

Der Zug wurde vorn und hinten bestens u. a. von zahlreichen Motorradfahrern der Johanniter-Unfall-Hilfe und einigen der Polizei Hamburg abgesichert.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20053.JPG">

Die Johanniter verfügten allerdings offensichtlich über keine Erfahrung, wie so ein langer Zug von Radfahrer abgesichert werden muss. Von den Critical Mass in Hamburg wissen wir, dass während deren Durchfahrt alle Zugangsstraßen „verkorkt“ werden müssen, weil es immer wieder Lücken gibt, in die eilige Autofahrer stoßen wollen. So geschah es, dass ca. 2 Meter vor mir ein HHA-Bus quer durch unsere Gruppe fuhr. Mir stockte dabei einen Moment lang der Atem.

Auf unserer Fahrt durch die Stadt sahen wir, wie erste Aufbauten für den abendlichen „Tag der Begegnung“ erfolgten. Für diese Fest wurde die riesige Willy-Brand-Straße für den Autoverkehr gesperrt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20089.JPG">

Am Jungfernstieg angekommen, wurden wir freudig von der Bühne aus begrüßt. Nicht nur wir, auch die Pilger, die zu Fuß gekommen waren. Eine Gruppe von Radfahrern aus dem Süden stand da noch 20 km vor Hamburg, weil im Süden das Wetter so schlecht war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20117.JPG">

Große Beachtung fanden zu recht die Ruderer, die die Kirchentagsflagge aus Dresden nach Hamburg gebracht hatten, unter denen zahlreiche Promis, die sich bescheiden einreihten, nur dadurch auffielen, weil ihr Name genannt wurde. Die Flagge überreichte dann die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20125.JPG">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">82 Bilder von der Pilgerfahrt zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hamburg </a>.

Helmut

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20030.JPG">
Zuletzt geändert von Helmut am 05.05.2013, 01:21, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beitragvon Hajobu » 02.05.2013, 21:59

Ich werde am Samstag, den 4.5. zum Fahrradgottesdienst unsere Einladungen zum Radsport-Gottesdienst RAGO verteilen!

Toll, das Gott uns immer und überall nahe ist und gerade in den Gottesdiensten "dient" !

Grüsse und bis dann!

Hajobu
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Re: Pilgerfahrt zum Ev. Kirchentag in Hamburg (Bericht+Bilde

Beitragvon Harterbrocken » 02.05.2013, 22:37

Helmut hat geschrieben:Große Beachtung fanden zu recht die Ruderer, die die Kirchentagsflagge aus Dresden nach Hamburg gebracht hatten, unter denen zahlreiche Promis, die sich bescheiden einreihten, nur dadurch auffielen, weil ihr Name genannt wurde. Die Flagge überreichte dann die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz.
Ja, was für eine illustre Truppe: Margot Käsmann, Michael Otto, Johannes B. Kerner... Tolle Aktion.

Insgesamt ein sehr gelungener 1. Mai. Erst die Pilgertour im Kreise der Foris, dann ein entspannter Nachmittag bei mehreren Kirchentags-Veranstaltungen und abends anregende Unterhaltung auf den gesperrten Straßen der Innenstadt. Uns hat der Kirchentag positiv überrascht und in gute Stimmung versetzt.

Bild

Bild
Immer wieder schön: Jan und sein selbstgebautes Holzrad

Schön fand ich die Begrüßungsandacht von Pilgerpastor Lohse. Zwar nervte anfangs ein aufgeregter Hinz-und-Kunz-Verkäufer, der die an seinem Stand geparkten Pilger-Fahrräder offenbar als geschäftsschädigend empfand (der wirkte auch überhaupt nicht wie die üblichen, freundlichen Hinz-und-Kunzler), doch dann konnten wir uns auf die hörenswerten Ansprachen konzentrieren. Eine Zeitung konnte der Schreihals dann auch nicht mehr an den Mann bringen; hat er sich wohl ins eigene Fleisch geschnitten. Ich kaufe das Blatt eigentlich regelmäßig, aber nicht von solchen Typen.

Wir sind anschließend erst zum Rathausmarkt, weiter an die Elbe zum Fischmarkt, wo der offizielle Eröffnungsgottesdienst geschickt mit Ansprachen, die ein Bläserchoral untermalte, inszeniert wurde. Der Platz vor der Fischauktionshalle war proppevoll, die Sonne schien kräftig und von der Elbsüdseite grüßte ein riesiges Kirchentagsbanner vom Dock elf. Das offizielle Motto heißt ja „So viel du brauchst.“ Darüber kann man gut nachdenken, finde ich.

Bild

Wir brauchten jedenfalls noch mehr von diesem Kirchentag und strampelten auf dem Tandem weiter zur Reeperbahn; der Spielbudenplatz war überfüllt. Die Musik dort konnten wir nur hören, die Band nicht sehen. Erstaunlich, wie viele Menschen der Kirchentag anzieht. Voll war es auch an den Messehallen, wo noch bis Sonntag der Markt der Möglichkeiten abgehalten wird. Allerdings ist die Tageskarte dafür mit 28 Euro, selbst das Abendticket kostet noch 12 Euro, ziemlich happig. Auf dem Messegelände soll es übrigens eine Lastenradausstellung geben, die den Charakter des Kirchentages als fahrradfreundliche Großveranstaltung betont. Ich möchte mir das am Freitag ansehen.

Bild

Bild
Pfadfinder als Helfer auf Leihrad-Klassikern

Bild
Fahrradverleih auf Kirchentagsart

Am Messehaupteingang gibt es zudem einen (kostenlosen?) Fahrradverleih mit interessanten Gebrauchträder. Sie stammen ganz offensichtlich von Spendern aus dem gesamten Bundesgebiet. Das verraten mehrere Rahmenaufkleber. Darunter sind ein paar echte Klassiker aus den 70-ern, teilweise mit mechanischem Tacho – sehr schön. Mal sehen, ob die mir morgen dort ein Rad ausleihen. Im Anschluss an den Kirchentag sollen die Räder übrigens als Spende nach Afrika gehen, habe ich gehört.

Bild

Bild

Mein persönlicher Veranstaltungsfavorit war die ab 18 Uhr gesperrte Willy-Brandt-Straße. Hier gab es ein Spektakel mit umgebauten Spaßrädern und noch viel besser: Bike-Polo! Was für ein toller Sport. Fast eine Stunde habe ich fasziniert zugeschaut, wie die Spieler – darunter auch eine Dame – den kleinen Plastikball über das mit Bierkisten abgesteckte Spielfeld trieben und ihre Tore schossen. Die Radbeherrschung der Spieler begeistert mich. Trainieren tut das Bike-Polo-Team Hamburg übrigens auf der Radrennbahn in Stellingen und im Hagenbek-Parkhaus. Da muss ich unbedingt mal vorbeischauen. Sogar olympisch soll die Disziplin schon mal gewesen sein. Man lernt doch nie aus.

Bild
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 02.05.2013, 23:13

Gerade habe ich noch ein sehenswertes Fünf-Minuten-Video auf Bibeltv.de entdeckt, dass auch einige der oben genannten Protagonisten zeigt: http://www.bibeltv.de/mediathek/174/Fah ... -3009.html

Wer ist am Samstag bei der Sternfahrt dabei?
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beitragvon Hajobu » 03.05.2013, 17:15

Von Bergedorf aus gibt es leider keine Sternfahrt. Ich werde wohl zu den Volksdorfern dazu stossen , um auf den RAGO aufmerksam zu machen...
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste