Rudi Bode RTF '13, Hamburg-Hamm (Bericht und Fotos)

Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Rudi Bode RTF '13, Hamburg-Hamm (Bericht und Fotos)

Beitragvon Superwosi » 21.04.2013, 15:58

Das war ja ein traumhafter RTF-Einstand! Danke an meine Mitfahrer, immer wieder schön mit Euch. Strecke super, Verpflegung richtig gut, tolle Brötchen und das Wetter... 1mit*

Bilder sagen mehr als Worte:

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/u ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-Hsie ... G_7639.JPG" height="600" width="800" /></a>

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/u ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-dOvR ... G_7640.JPG" height="480" width="640" /></a>

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/0 ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-5sCI ... G_7642.JPG" height="600" width="800" /></a>

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/w ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-9Py6 ... G_7643.JPG" height="600" width="800" /></a>

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/6 ... site"><img src="https://lh4.googleusercontent.com/-5pM7 ... G_7646.JPG" height="600" width="800" /></a>

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/7 ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-aRC1 ... G_7655.JPG" height="600" width="800" /></a>

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/q ... site"><img src="https://lh3.googleusercontent.com/-whDL ... G_7659.JPG" height="600" width="800" /></a>
Vermisst wurde: Helmut. Ich traf ihn auf dem Weg zum Auto... NACH der RTF und aus der anderen Richtung kommend... :Hinweisschild:

Aber das ist seine Geschichte. :cool:
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 21.04.2013, 17:49

Ahhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!!!!! Wie das rollt. Genial. Nach vielen Monaten Rennradabstinenz zugunsten des robusten Gelände-Fahrrads sitze ich endlich wieder auf der Leichtlaufmaschine. Mein altes Schlachtross läuft super - und das trotz viel zu wenig Luftdruck, schlecht geölter Kette und fehlendem Frühjahrsputz. Und ob mein Rad mich für diese Vernachlässigung bestrafen will, entlässt der Hinterreifen schon nach drei Kilometern seine Luft - pffffffffft. Mist. Hätte ich Dich doch besser gepflegt. Also, Du steht ab sofort wieder im Mittelpunkt. Versprochen. Ehrlich. Großes Ehrenwort.

Da ich ohnehin erst um kurz nach zehn Uhr gestartet bin, machen die paar Minuten nun auch nichts mehr aus. Schlauch raus, Schlauch rein, weiter. Es rollt wieder. Und dieses Mal auch mit mehr Luftdruck. Mein erstes RTF-Highlight erlebe ich an Kontrollstelle zwei und sieht so aus:

Bild

Der Herr links heißt Frank und fährt dieses wunderwunderschöne Gios-Stahlrennrad. Zum niederknien. Es ist mein Traumrad. Psssssst, das sollte ich jetzt nicht so laut sagen, sonst ist mein Trek vielleicht erneut beleidigt und streikt wieder.

Die 156-Kilometer-Runde fahre ich heute ziemlich einsam; zum Schluß hatte ich noch ein paar Lokomotiven aus der Marathonabteilung. Ein gelungener Tag bei bestem Wetter. Bitte weiter so.

Und das, was Wosis Bilder erzählen, braucht tatsächlich keine Worte. Großes Kino, vor allem das Rad mit dem grünen Ökoanstrich. :D
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 21.04.2013, 18:47

Harterbrocken hat geschrieben:[ Großes Kino, vor allem das Rad mit dem grünen Ökoanstrich. :D
vom Style her könnte das die neueste Kreation von Toni Carboni sein.
:gruss: Dirk
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 21.04.2013, 19:01

Heimfelder Dirk hat geschrieben:
Harterbrocken hat geschrieben:Großes Kino, vor allem das Rad mit dem grünen Ökoanstrich. :D
vom Style her könnte das die neueste Kreation von Toni Carboni sein.
Stimmt Dirk, das ist das Rad von Toni, er hat es auch wie immer in seiner besonderen Art präsentiert.

War wunderschön heut mal wieder auf dem Rennvelo zu sitzen. Das hat gefehlt. Auch die alte Truppe war wieder Weltklasse.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 21.04.2013, 19:49

Schöne erste 150er RTF. Viel zu erzählen gibt es diesmal gar nicht, war auch immerhin knappe 100 km alleine unterwegs. Verpflegungsstopp gab es nur an der K2, wo Dreckschleuder fleißig Brote schmierte.

Mit Volker und Deichfahrer kurz geschnackt, und los ging es mit Deichfahrer auf die Extraschleife. Gute Zugmaschiene, diesmal in Doppel-HFS-Teamlook. :-) Vor der K3 startete dann Deichfahrer durch, ich ließ ihn ziehen. An der K3 hab ich ihn dann gar nicht mehr gesehen, dafür aber ein vollbärtiger Harterbrocken. :-)

Weiter ging es, Deichfahrer kam etwas später von hinten angeschossen, aber auch diesesmal konnte ich nicht ganz dranbleiben. Dafür hat er aber auch am Kreisel in Altengamme abgekürzt, aber egal. Auf den letzten 20 Deichkilometern lutschte ein ausgelutschter Marathoni in meinem Windschatten. In Kaltehofe konnten wir dann nebeneinander fahren und ein bissl schnacken -- er war über 17(!) Pavets auf 200 Kilometer da bei dem verrückten Rennen dabei.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 21.04.2013, 20:49

Ok, eins hab ich ja noch:

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/L ... site"><img src="https://lh5.googleusercontent.com/-hXO- ... G_7654.JPG" height="800" width="737" /></a>


... haha, im Hintergrund steht mein weißer Flitzer am Baum... lach mich tot...
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 21.04.2013, 22:51

Wosi_reloaded hat geschrieben:Ok, eins hab ich ja noch...
Auf Wosi, mehr davon.... :HaHa:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 22.04.2013, 00:50

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20059.JPG">

Rund Hamfelde, bei dem Radsportler für und mit zu betreuenden Menschen ein „Radrennen“ durchführten, hatte mich aufgewühlt. Erst früh morgens ins Bett gekommen schaffte, gelang es nicht, es pünktlich wieder zu verlassen. Obwohl ich den Kaffee ausließ, mit dem PKW hinfuhr und im Auto frühstückte, konnte ich unmöglich vor Neun an der Anmeldung stehen. Ich beeilte mich trotzdem, weil ich hoffte, noch ein paar Leute am Start ablichten zu können. Die Chancen standen gut, bog ich doch mit dem Rad kurz nach Neun in die Straße Ebelingplatz ein, aber, die Startaufstellung war längst aufgelöst, auch das HFS-Dreamteam längst abgerauscht.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20005.JPG">

Ich hing mich an ein paar Nachzügler, fuhr dann ein Stück mit Rudi, der solche Touren völlig entspannt angeht. Hinterm ersten Depot an der Elbe angekommen, setzte er sich erst mal ans Wasser, drehte sich eine Zigarette.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20047.JPG">

Am Depot traf ich auf einige Bekannte, vor und hinter dem Tresen. Die Sonne wärmte bereits gut an diesem Tag im April, aber zum Leidwesen insbesondere der sehr früh gestarteten Radmarathonis war der Stand im Schatten einige Bäume aufgestellt.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20036.JPG">

Ein weiteres Stück fuhr ich mit Jürgen von der RG Hamburg, der ebenfalls ein ruhiges Tempo anschlägt.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20022.JPG">

Als letztes fuhr ich ein Stück mit Walter vom RSV Husum. Die waren mit sechs Leuten angereist, jeder mit eigenem PKW. Na ja, jeder hatte auch anderen Strecken und Ankunftzeiten vor sich. Walter hatte die - wie ich finde - weite Anreise auf sich genommen, „nur“ um die 75 km lange Tour zu fahren. Passend dazu ist Walter 75 Jahre alt, blickt auf unzählige Radkilometer zurück, wird nun aber von Betablockern in seinem Leistungsvermögen behindert.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20064.JPG">

Weil ich hinterher noch mein Mädel abholen und zum Hamburg Marathon fahren wollte, war ich relativ kurz angebunden, verkniff mir die Zigarettenpause mit Rudi und hielt mich nirgends allzu lange auf. Heiko, Jenne und einige mehr mögen mir bitte verzeihen, dass ich mir keine Zeit für sie nahm, nur im Eiltempo diesen und jenen ablichtete.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20123.JPG">

Auf das Ziel zufahrend kam mir eine Frau in leuchtenden Farben gewandet entgegen. Über die Kostümierung erkannte ich sie nicht. „Helmut!“, rief sie, als ich (ausnahmsweise komplett in schwarz gekleidet) schon an ihr vorbei war. „Sabine!“ Es war Wosi auf dem Weg zum Marathon. Kurz darauf kam Thali dazu.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20117.JPG">

Dass ich aus der falschen Richtung auf die Schule zufuhr, lag daran, dass ich vom Geldaustomaten kam, ebenfalls eine Spätfolge von Rund Hamfelde. Ich hatte für nen Zehner Lose für die Tombola gekauft. Als dann ein feenhaftes Wesen mir weitere Lose anbot, kaufte ich weitere zehn. Ein Wort von ihr und ich hätte ihr alle abgekauft. Dabei gab ich ihr ohne es zu realisieren meinen letzten Geldschein. Morgens bei der Anmeldung blickte ich in ein leeres Portemonnaie.

<IMG src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20127.JPG">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html">>>> 97 Bilder von der Rudi Bode RTF <<<</a>.

Der Weg zum Marathon hat sich trotz der bereits fortgeschrittenen Uhrzeit gelohnt. Darüber morgen mehr...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Pitt
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 99
Registriert: 16.05.2012, 09:33
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

Who the hell is RUDI BODE?

Beitragvon Pitt » 22.04.2013, 11:16

Ich wolte immer schon wissen, wer eigentlich dieser Rudi Bode war. In einem Forumsbeitrag von Helmut aus dem letzten Jahr Letzten Jahr bin ich endlich fündig geworden:

Der bereits verstorbene Rudi Bode war Mitglied des RV. Er hatte den Breitenradsport in Holland erlebt, als es den in Deutschland noch gar nicht gab. Hier waren nur Radrennen und Radwandern bekannt. Das wollte er zumindest in seinem Umfeld ändern. Rudi initiierte 1960 die ersten sportlichen Radtouren, die damals noch alle im Verband gefahren wurden. Daraus wurden dann später die ersten RTF.

Rudi Bode ist somit nicht der Erfinder der RTF, sondern der Urvater des Breitenradsports in Deutschland.


Danke Helmut!

Ansonsten eine wunderbare RTF, bei bestem Wetter mit entspannten Menschen.

Pitt
jederzeit brachiale Leistung aus dem Drehzahlkeller...
Benutzeravatar
ottoerich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 215
Registriert: 07.11.2008, 23:25
Wohnort: Altona a. d. Elbe

Beitragvon ottoerich » 22.04.2013, 11:38

Ich war auf der 70 km Strecke unterwegs, die erste Tour in diesem Jahr und letzte Vorbereitung für das 100 km-Rennen in Göttingen, Tour d'Energie, am kommenden Sonntag. Muss reichen.

Im Schlepptau hatte ich Novizin Ulrike, die kurz vor der Tatenberger Schleuse ausrollen ließ und später funkte "Total im Arsch, vielen Dank fürs Mitnehmen!" Allerdings auch nach mehr RTFs verlangte. So soll es sein.

Im Ziel kurzes Hallo mit einigen Foris, alle in bester und ausgelassener Stimmung.

<img src="http://666kb.com/i/cdfwlls3jfnjwyhax.jpg" title="hosted by 666kb.com" width="800">
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 932
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 22.04.2013, 13:49

Jetzt schreibe ich den Bericht schon zum 3. Mal und speichert es nicht im Forum. Jetzt in einer kurzen Verfassung.

Frühmorgens fuhr ich im dicken Pelzmantel zum Startort nach Hamm. Start verlief hektisch und unruhig nach Altengamme. Volker Stauder angetroffen mitten auf der Fahrt. Endlich noch eine Lokomotive mit ICE Tempo.

Von Altengamme nach Gülzow sehr ruhiges Tempo, musste aber die Lokomotive machen. In Gülzow trennten sich unsere Wege, mein Ziel die 150er Strecke in Angriff zu nehmen. Die Sonne wurde heißer und UweK war schon sommerlich auf Farbe eingestellt. Meinen Pelzmantel hatte ich noch an und war am schwitzen. Die Extraschleife nahm ich mit UweK in Angriff. Schöne Strecke auf Umwegen nach Gülzow zurück. Kurze Pause für mich, aber UweK war auf der Flucht, vielleicht wollte er als erster im Ziel sein, somit nahm ich das Tempo mit Rückenwind auf. Eingeholt hinter Worth und sagte zu ihm .................

Angekommen am berühmten Kreisel in Vierlanden fiel meine Entscheidung auf dem Deich zu bleiben. Der Gammer Weg ist feindlich für Rad und Fahrer. Kurze Pause und plaudern. Weiter ging es alleine nach Hamm zurück, Ausfahrt verfehlt und schon war ich wieder in Billbrock angekomme. Neeeeee, ab nach hause. Wer ist Ansprechpartner für die Nummerabgabe. Bitte um Hilfe.

Ansonsten tolle RTF und vielen Dank an die Helfer & Orga.
Benutzeravatar
Rainer D
Hobby-Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 28.05.2012, 00:02

Schleife des "Grauens"

Beitragvon Rainer D » 22.04.2013, 18:39

Da es bisher nur ein Verzeichnis zur RTF und nicht zum Marathon gibt, lass ich meinen Frust mal hier ab. Morgens beim Start wurden wir darauf hingewiesen, dass die Straßen um einen Ort herum nicht so toll sein sollen. Nicht gesagt wurde allerdings, wie weit drumherum, Wenn man hier 100 km einsetzt, mag das stimmen.

Bis zum Kernkraftwerk in Krümel ging es ja auch noch. Aber dann. Schlagloch an Schlagloch. Bis zur Kontrolle am Schalseekanal habe ich mich denn auch in meiner "recht großen Gruppe" gehalten. Bei Abfahrten, die normal bei 35-40 km/h genommen werden, habe ich gebremst, da da Schlaglöcher von 10 cm Tiefe waren. Nach der Kontrolle Schaalseekanal hab ich mich dann aus der Gruppe verabschiedet und bin den Rest der Strecke mehr oder weiniger alleine gefahren. Und die Strecke wurde nicht besser. Bei Kopfsteinpflaster (50 m in Hamburg und 100 Meter danach) war es ja noch "angenehm". Schlaglöcher, rublige Beläge und tiefe Löcher wechselten sich ab.

Am Ziel angekommen, hatte ich das Gefühl, die Beine hätten noch 100 km gemacht. Die Arme und die Schultern waren allerdings am Ende. Noch heute, nach 24 Stunden kann ich meine linke Hand nicht richtig bewegen. Mein Fazit: Veranstaltung "Super", Strecke "Daneben".
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 22.04.2013, 20:05

Hallo Rainer D,

die Strecke war (auch auf der RTF-150er) Schleife häufig schlecht, dafür kann aber der Veranstalter nichts, sondern der späte und lange Winter. Gerade die Deichstraßen (letzte 30 km) haben sehr gelitten, eine Abänderung der Strecke auf den "Hauptdeich" (welche aalglatt ist), war wohl so kurzfristig mit den Behörden nicht mehr zu klären, vermute ich.

Ich habe mich bewusst auch von großen & schnellen Gruppen ferngehalten, um nicht in einem Schlagloch mein Material zu beschädigen.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Skaterwaage
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 156
Registriert: 17.01.2012, 23:10
Wohnort: Bergedorfer Umland

Beitragvon Skaterwaage » 22.04.2013, 21:58

Deichfahrer hat geschrieben:Wer ist Ansprechpartner für die Nummerabgabe. Bitte um Hilfe.
Hallo Deichfahrer,

du kannst die Nummer bei mir abgeben; ich leite sie an unseren 1. Vorsitzenden weiter!

:wink: Sw
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 22.04.2013, 22:10

mad.mat hat geschrieben:War wunderschön heut mal wieder auf dem Rennvelo zu sitzen. Das hat gefehlt. Auch die alte Truppe war wieder Weltklasse.
... ich hoffe bald wieder... denn das war einfach wirklich wieder so sehr gut...

: Kreisel :
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 22.04.2013, 22:13

Wosi_reloaded hat geschrieben:... ich hoffe bald wieder... denn das war einfach wirklich wieder so sehr gut...
: Kreisel :
Wenn Rügen-Rund durch ist, freue ich mich auch schon mit euch mal wieder gemeinsam zu radeln :-)
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 22.04.2013, 22:25

ähhhhh?
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Beitragvon UweK » 22.04.2013, 22:30

Wosi_reloaded hat geschrieben:ähhhhh?
Ich trainiere mich gerade auf meine erste Rad-Tour, wir (Hammaburger) werden ca. 800 - 900 km in 6 Tagen mit jeweils 150 - 180er Tagesetappen nach/von Rügen zurücklegen, daher fahre ich gerade nur die langen RTFs mit 28 km/h aufm Tacho.

Vom letzten Jahr und dem Winter kenne ich noch das Gefühl im HFS Team zu fahren, und das möchte ich auch gerne mal wieder haben. ;-)
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1008
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

... immer diese schlechte Fahrbahn

Beitragvon Dreckschleuder » 22.04.2013, 23:56

In der Tat war die Fahrbahn teils in sehr schlechtem Zustand. Das haben wir auch bei der Abfahrt erlitten. Leider ist es nicht möglich, ohne wichtigen Grund eine genehmigte Strecke zu ändern. Und das Genehmingungsverfahren lief schon im tiefsten Winter an.

Und dann ist da noch das Problem mit den Alternativen. Klar gibt es die - aber das ganze muß auch so zusammenpassen, daß die Streckenlängen halbwegs stimmen und geeignete Stellen für ein Depot vorhanden sind.

Und ständig auf Hauptstraßen möchte sicher auch niemand fahren, wenn alle paar Sekunden ein Fahrzeug versucht zu überholen. Das schränkt die Möglichkeiten schon ein...

Mit anderen Worten, eine Streckenüberarbeitung ist mit einigem Aufwand verbunden.
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 23.04.2013, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Re: Schleife des "Grauens"

Beitragvon Harterbrocken » 23.04.2013, 00:20

Rainer D hat geschrieben:Aber dann. Schlagloch an Schlagloch.
Ach, naja, so schlimm war es nun auch wieder nicht. Stellenweise war der rechte Fahrbahnrand miserabel, aber das kann man auch als Konzentrations- und Fahrtechnikübung sehen. Und: Wer mal längere Strecken über Kopfsteinpflaster gerattert ist, den kann nichts mehr schocken. Luftdruck zwei bar runter und mit ordentlich Tempo rüber - geht wunderbar.
Tri-Stefan
Hobby-Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2013, 13:40

Radmarathon

Beitragvon Tri-Stefan » 23.04.2013, 08:19

Meinen kleinen Bericht mit ein paar weiteren Bildern findet hier hier:

http://ostseeman2013.blogspot.de/2013/0 ... -hamm.html

Danke an Thomas und Dirk, hat Spaß gemacht mit euch!

Gruß
Stefan
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 23.04.2013, 08:24

Berichte und Bilder von bs gibt's beim Landesverband und auf der Seite der Endspurtler.

http://www.radsport-hh.de/cms/index.php ... ber-frisch

http://www.endspurt-hamburg.de/node/1975
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 26.04.2013, 22:38

Die kleine Streckenänderung, die Steigung hinter Geeesthacht durch die Wohnsiedlung, empfand ich als angenehm und ich hoffe dies kann auch im kommenden Jahr umgesetzt werden. Die Streckenausschilderung war genauso perfekt wie die Verpflegung. Ich empfinde es immer wieder als Genuss durch's Alte Land auf seinen engen windungsreichen Straßen zu fahren. Tolle Streckenführung. An dieser Stelle möchte ich dem Veranstalter und seinen Helfern ein großes :Danke: aussprechen.

Auch ich teile die Meinung von Rainer D und anderen Forumsmitgliedern über den Streckenzustand, dafür kann aber der Veranstalter nichts. Die Stadt hat ja bekannterweise eine erforderliche andere Verwendung Ihrer Mittel. Es sei an dieser Stelle u. a. das Hafenmahnmal mit seiner geplanten Vollendung noch in diesem Jahrzehnt erwähnt. :mad:

Ich finde, gerade die Führung der Schlussetappe über den schmalen Gammer Weg mit seinen vielen Windungen und die vielen Eindrücke der Landschaft machen u. a. den Reiz dieser RTF aus, wenn man die RTF nicht als Rennen betrachtet, sondern als Trainingseinheit. :GrosseZustimmung: Zwar ist eine Streckenführung am Deich entlang vom Straßenbelag und der Streckenführung deutlich sportlicher fahrbar, aber es fehlt dann der Reiz der Landschaft und man hat dazu meistens Wind von Vorne. Deshalb ist die Streckenführung über den Gammer Weg eine der Besonderheiten an dieser RTF. :D

Sorry Deichfahrer, dass ich nur zeitweise Lokomotive sein konnte, aber mir machte meine Bronchitis noch zu schaffen. Anmerken möchte ich noch, dass ich die RV Travein großer Anzahl mit Wosi und Uli, auch auf einem Tandem vertreten, wahrgenommen habe und so hatten wir immer wieder die Möglichkeit uns einer einer Einzelgruppe von Ihnen anzuschließen. :) Tolle Leistung auch von Dir Dirk, für Deine erste längere Radtour in diesem Jahr. :)
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Con-Rad
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 346
Registriert: 26.07.2011, 23:28
Wohnort: Klecken
Kontaktdaten:

Behörde für Inneres

Beitragvon Con-Rad » 07.06.2013, 13:09

Habe inzwischen einen Bußgeldbescheid bekommen: "Sie parkten verbotswidrig auf dem Gehweg." (21.04.2013, 14:58) Das soll dann 20,- Geldbuße + Gebühr 20,- + Auslagen 3,50 kosten.

Ich antworte so:

"Betr. AZ. 9750.54.107596.2

Sehr geehrte Damen, Herren,

ich habe garantiert nicht auf einem Fußweg geparkt. An dem besagten Tag parkte ich auf dem Parkstreifen.

"Es ist absolut verwerflich, eine Großveranstaltung am Sonntag dazu zu nutzen abzukassieren, und in der übergroßen Gier jegliche Sorgfalt auszublenden.

Bitte senden Sie mir Ihre (Beweis) Fotos!

Gruß

Hat an dem besagten Tag auch jemand von Euch so etwas erlebt?
Die ganze Warheit mit Bildern unter:
www.radsport-buchholz.de
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 08.06.2013, 12:24

Ach was, das ist doch gar nichts.
Ich wurde mal bei Stralsund geblitzt. Es kam ein Blitzfoto wo tatsächlich 70kmh usw vermerkt waren.
Tatsächlich hatte ich in dem Moment knapp 60 laut Tacho, da ich augenblicklich kurz auf Tacho schaute.
Netten Brief geschrieben, nach 2 Wochen kam ein neuer Bescheid über 55km/h, genauso wie das erste Foto, nur mit 55km/h drauf.
Also keiner soll erzählen Vater Staat sei fair und handle im Sinne seiner Bürger oder so etwas, das gibt es nicht.
<< Foto by Helmut

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste