Elbmarschen-RTF '12, Wedel (Bericht + Bilder)

stolk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 290
Registriert: 05.08.2012, 15:08
Wohnort: Hamburg

Elbmarschen-RTF '12, Wedel (Bericht + Bilder)

Beitragvon stolk » 02.09.2012, 14:54

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20024.JPG">

Ja, das war ja mal ganz nett. Oder doch nicht?

Am Start mit Arbeitskollegen getroffen und mad.mat & Co. kennengelernt. So standen wir dann zusammen am Start und die Gruppe hat gleich gut vorgelegt. Am Kösterberg hat es mich dann auch gleich entschärft - so gänzlich unaufgewärmt. Konnte mich dann aber wieder fast an die Gruppe ranfahren. Bis, ja bis die "Pony Road" kam. Einer dieser Kopfsteinplasterrinnen kam so unerwartet, dass es meine Wasserflasche wegkatapultiert hatte. Fahre ich jetzt ohne weiter? Nee, also anhalten und zurück die Flasche einsammeln.

Und wie es der Zufall so wollte, kam die HFS Gruppe zur rechten Zeit. Wir sind dann zusammen die 70 km gefahren. War sehr angenehm und mit einem schönem Tempo. Teilweise wär ich gerne nen Tick schneller gefahren, aber lieber in der Gruppe als alleine. Und im nachhinein hätte ich wohl auch locker die 110 fahren können.

Leider habe ich alle im Ziel aus den Augen verloren. War super mit euch. Jetzt ne Runde chillen und heute Abend noch ne Stunde Schwimmen.

Wir sehen uns dann auf der Kaperfahrt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20038.JPG">
Zuletzt geändert von stolk am 02.09.2012, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
Le Rouleur
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1719
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Elbmarschen-RTF '12, Wedel (Bericht + Bilder)

Beitragvon Heimfelder Dirk » 02.09.2012, 16:48

stolk hat geschrieben:Ja, das war ja mal ganz nett. Oder doch nicht?........

Leider habe ich alle im Ziel aus den Augen verloren. War super mit euch.
Mit dir auch! Habe die ganze Zeit überlegt, wer da mit dem außergewöhnlichen Rad immer mit mad.mat an der Spitze fährt. Hat dann doch irgendwann "klick" gemacht: "Ah, das musss doch Stolk sein!"

Schöne entspannte Spazierfahrt, hinterher noch in der Sonne gesessen und geklönt; prima Spätsommersonntag!

:gruss: Dirk
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 02.09.2012, 16:50

<b>Elbmarschen-RTF 2012 ab Wedel
Wie immer alles anders
</b>

Es war eine wunderschöne Spätsommer- und somit Nach-den-Cyclassics-RTF der RG Wedel. Trotz besten Wetter starteten „nur“ etwas über 400 Leute. Die Kälte am Vortag mag einige verschreckt haben. Es war eigentlich wie immer, aber dank der Menschen vor Ort ist es immer wieder anders.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20037.JPG">

Die Strecke war bestens gewählt, so man in kleinen Gruppen fuhr. In einer großen, schnellen, unübersichtlichen Gruppe sind die Wege im Klövensteen gefährlich, trotz der Warnschilder vor den größten Gefahren und den eindringlichen Worten von Vereins-Präsi Wilf an der Startlinie. Für’s nächste Jahr wird mr.colnago Dirk eine neue Route ausarbeiten, hat Wilf hier etwas weiter unten stehend angekündigt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20073.JPG">

Die Fori-Gruppe hab ich ob meiner Fotografiererei mehrmals ziehen lassen, bin dann lieber ein Stück mit Grotefend gefahren, statt denen hinterher zu jagen. Als ich mal wieder an denen dran war, kam die Felderteilung und nur NOBNOB bog mit mir ab auf die 3-Punkte-Tour. Die 4er fiel in diesem Jahr einer Baustelle zum Opfer.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20137.JPG">

Deichfahrer „verloren“ wir gleich am Kösterberg, als der den Berg hoch stürmte. Die hügeligen Rennen in Dänemark haben aus ihm einen Bergfahrer gemacht. Der Anstieg bereitete den meisten keine Probleme. Es macht ja auch einen Unterschied aus, ob man da zu Beginn einer RTF oder ziemlich am Ende eines Rennens rauf muss.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20051.JPG">

Für eine besondere Einlage sorgte ein Verkehrsrowdy. Der fuhr auf unsere lose, ca. 20 Fahrer starke Ansammlung von Rennradfahrern auf, hupte drohend, kurbelte das Fenster runter, rief mir „Verp... euch ihr W… mit euren sch… Fahrrädern.“ Dann überholte er, drängte sich hupend in die Gruppe, bespritze mich mit seinem Scheibenwaschwasser, schien seinen Auftritt zu genießen. Was macht man mit so einem Deppen? Ich fotografierte ihn, wohlwissend, dass er dies im Rückspiegel beobachtete.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20120.JPG">

Ganz anders der Auftritt zweier Jungen mit ihren besonders kleinen „Rennrädern“. Da staunten selbst die Fachleute.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20187.JPG">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">158 Bilder von der Elbmarschen-RTF ab Wedel</a>.
Zuletzt geändert von Helmut am 03.09.2012, 09:38, insgesamt 12-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Molli
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 21.04.2010, 17:20
Wohnort: Hamburg Eidelstedt

Beitragvon Molli » 02.09.2012, 17:53

Das war doch mal wieder wunderbar. :D
Kein Regen, angenehme Temperaturen, viel Sonne und lauter gutgelaunte RTF Fahrer und Helfer.Besser kann ein Sonntag doch gar nicht laufen. Also fix am Start in die Pedale getreten, schnell über den Berg, unterwegs noch dreimal leckere Verpflegung und Getränke aufgenommen und nach 110 Kilometern wieder vom Rad gestiegen.

Noch ein Dank :) an die Streckenposten, die den Tag im Stehen verbringen mussten und tschüß bis nachstes Jahr. ;-)
Auch die Dicken kommen über den Berg
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Beitragvon Grotefend » 02.09.2012, 19:12

War ja anfangs n' büschen frisch mit 10°. Bin als einer der wenigen gleich vom Start weg kurz-kurz gefahren. Hatte aber den Vorteil, dass ich, als es wärmer wurde, keine jetzt entbehrlich gewordenen Bekleidungsteile mitschleppen musste.

Dass die Wedeler die "Gemeinheiten" gleich an den Anfang gelegt haben, macht den speziellen Reiz dieser RTF aus. Man hat's dann gleich hinter sich. Für die zugemutete (weil sie eine Zumutung ist, eine Gefahrenquelle sowieso) Wegebeschaffenheit zwischen Rissen und Schenefeld kann man den Veranstalter natürlich nicht in Haftung nehmen. Hier zeigt sich deutlich, was von den tönenden (eher tönernen) Versprechen ganzer Generationen von Politikern zur Förderung des Radverkehrs in die Tat umgesetzt wird: Wenig bis überhaupt nichts. Anerkennung aber für die Veranstalter dafür, dass die allerschlimmsten Fallen deutlich markiert wurden.

Eine wiederum gut organisierte RTF mit hohem Wiedererkennungsfaktor. Mir schien allerdings, dass die Teilnehmerzahlen in früheren Jahre schon mal höher lagen, oder irre ich mich?

Da ich meine Teilnahme an RTF recht genau dosieren muß, habe ich mich sehr gefreut, hier eine ganze Reihe von Fories wiederzutreffen.

<img src="http://radgemeinschaft-wedel.de/images/ ... CN0165.JPG">

Zum Schluß eine Beobachtung, die mir überhaupt nicht gefallen hat: Auf dem Abschnitt von Haselau nach Heist hatte mich ein Pulk von vier Fahrern überholt, logischerweise behielt ich sie noch längere Zeit im Blickfeld. So beobachtete ich, dass alle vier nebeneinander fuhren und die rechte Fahrbahn bis zur Mitteltrennung ausfüllten. Auch als sich, kurz vor dem Ortseingang Heist, von hinten ein PKW näherte, war dies kein Anlass, sich anders einzuordnen. Zu allem Überfluss war just hier eine Rechtskurve von ca 40° und ein kleiner Anstieg, der eine leichte Tempoverringerung verursachte. So mußte der PKW ohne Not ein längeres Stück hinter den vier Sportkameraden herfahren, wo er eine vorschriftsmäßige Einer- und auch eine geordnete Doppelreihe problemlos hätte überholen können.

Liebe Sportfreunde, wenn ihr dies lest: Es gehört doch nicht viel Fantasie dazu, sich die Gedankengänge des PKW-Fahrers auszumalen. Positiv wird dies seine Einstellung zu Radfahrern auf der Fahrbahn bestimmt nicht beeinflußt haben.

Grotefend

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20075.JPG">
Zuletzt geändert von Grotefend am 02.09.2012, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 927
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 02.09.2012, 20:02

Diese Wedeler RTF war für mein Rennrad eine Belastungs-/HHaltbarkeitsteststrecke. Test hat mein Rennrad bestanden. Weiterhin wurde ich als Fahrer auf eine außergewöhnlich und unbekannte harte Probe gestellt, diese kannte ich bisher gar nicht.

Wettervorhersage war auf Sonne programmiert, aber der Morgen nur 10 Grad warm, also so langsam mal Herbstklamotten an. Die morgendliche Fahrt durch die Vierlande - ein Traum, nur im Einklang mit der Natur. Dann Fahrt mit der S-Bahn nach Wedel, schnell Anmeldung gemacht und schon gings los.

War cool, gleich den Kösterberg zu erklimmen, so entzerrte sich große Gruppen. Naja, wie ich so bin, Tempofahrt durch die Feldwege nach Schenefeld, hier kann die Stadt Hamburg oder Schleswig Holstein den Asphaltweg ausbessern. Hier begann meine Testfahrt, auch traf ich auf eine relativ sehr große Gruppe, was auch das Fahren durch die Feld- und Waldwege erschwerte. Die erste Verpflegung in Angriff genommen, dann allein weiter. Ojeeee, wo sind die Pfeile an Kreuzungen??? Egal einfach weiter, eine Gruppe kam mir entgegen, Mist, also umdrehen und der Gruppe folgen.

Nach 2. Verpflegung ging es erstmal ca. 20 km nur durch Feldwege. Wowwwww, sehr enge und marode Aspahltwege. Auch kamen immer mehr Ausflügler mit ihren Rädern auf die Wege und besonders viele Pferde. Komischer Weise fuhren auch vermehrt PKWs auf diesen Wegen. An dieser Stelle war Konzentration gefragt und höllisch Aufpassen. So ging es unter diesen schwierigen Bedingungen zurück nach Wedel. Leider kann der Veranstalter nichts dafür, dass bei sommerlichen Temperaturen mehr Verkehr auf Wald-Feldwegen war, dagegen war auf Hauptstraßen entspanntes Fahren.

Zurück ging es das 2. Mal den Kösterberg rauf, Blankenese durch, an der Elbchaussee, Hafen entlang, Richtung Vierlande, und so kamen 186 km zusammen.

Vielen Dank an die Wedeler für Organisation und Verpflegung. Auch vielen Dank an die Streckenposten, hoffentlich habt ihr jetzt Farbe im Gesicht. ;-)
Fernhusumerin
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 29.08.2010, 18:58
Wohnort: Kiel

zum Glück....

Beitragvon Fernhusumerin » 02.09.2012, 20:24

Zum Glück ist nix passiert.....

Das Meiste ist schon geschrieben worden. Bei den engen Wegen, den vielen Ausflüglern und dem schlechten Straßen war es wirklich besser diese RTF nicht im Pulk oder der großen Gruppe, sondern nur zu zweit, zu fahren. Bei einem Stück mit einer Gruppe kam mein Oberschenkel doch dem Lenker meines Vereinskameraden fühlbar nahe, wir konnten uns aber auf den Rädern halten.

Durch das viele Bremsen und Anfahren war diese 110 km (nach den Bergen zu Anfang) flache Strecke trotzdem keine Spazierfahrt (oder liegt es an den mangelnden Trainingskilometern?). :Zwinkern: Wetter, Verpflegung, Streckenorganisation, alles bestens. :Sonnenschein: Trotzdem bleiben einsamere Landschaften meine größere Leidenschaft!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20159.JPG">
Benutzeravatar
radfreunde
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 431
Registriert: 24.09.2006, 21:04
Wohnort: Rissen
Kontaktdaten:

Beitragvon radfreunde » 02.09.2012, 22:57

Zunächst möchten wir uns bei allen Teilnehmern bedanken, die den Weg nach Wedel gefunden haben und an unserer Veranstaltung Gefallen gefunden haben. Außerdem möchte ich mich persönlich bei unserem Team bedanken, das die Organisation gemacht und sich beim Ausschildern, Parkplatz anweisen, Anmeldung besetzen, Cafeteria durchziehen, Verpflegungstellen besetzen, Hinweisposten stehen, Abschildern und und und engagiert hat. Das Lob der Teilnehmer ist ihr Erfolg.

Dass die Strecke ihre "Eigenheiten", aber auch Potentiale hat, wussten wir. Niemand anderes als unser RTF-Fachwart Dirk (Mr.Colnago) bedauert es und macht sich an die Arbeit, eine neue Strecke (bis 150 km) und weitere Neuerungen für 2013 zu planen. Es wird sicher einige Diskussionen geben, aber wir sind optimistisch.

Erst einmal noch die Rückschau auf dieses Jahr mit Bilder von Dirk:

http://radgemeinschaft-wedel.de/images/ ... index.html

Vielen Dank, Thank You, Merci, Muchas Gracias, wir sehen uns hoffentlich noch dieses Jahr in Wedel wieder.

wilf

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20175.JPG">
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 03.09.2012, 01:36

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20167.JPG">

Der 5-jährige fuhr ohne Training mit seinem Vater die 48er-Runde, wie ich später auf der Veranstalterseite erfuhr. Wolfgang vom zur RG Wedel gehörenden Nannook-Team schrieb dies. Siehe

http://www.radgemeinschaft-wedel.de/
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Oscar
Forums-Novize
Beiträge: 3
Registriert: 20.07.2010, 22:04
Wohnort: Itzstedt

Beitragvon Oscar » 03.09.2012, 17:49

Hallo Helmut,

danke für die Blumen. Ich gehöre aber zum Team alles-meyer.de.

Für das nannook-Team reicht es bei mir beileibe nicht. :Wein:

Das sind mal wieder tolle Bilder und Berichte! :GrosseZustimmung:

Viele Grüße
Wolfgang
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 04.09.2012, 10:32

War doch nice.

Kürzeste Anfahrt ever, 4,2 km von der Haustür bis zur Startlinie!

Kaiserwetter und endlich mal wieder mit BriMore Seite an Seite!!! Einfach schön, ebenso groß war auch die Freude viele andere bekannte Gesichter zu sehen! In dieser Saison waren unsere gemeinsamen Fahrten doch recht rar gesäht... aber nach der RTF ist vor der RTF und in diesem Sinne... bis bald!

<a href="https://picasaweb.google.com/lh/photo/5 ... site"><img src="https://lh6.googleusercontent.com/-N1zy ... l_2012.jpg" height="181" width="800" /></a>
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Marathommi
Hobby-Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 29.04.2012, 18:08
Wohnort: Hamburg-Wandsbek

Super-Tour!

Beitragvon Marathommi » 05.09.2012, 17:20

Bin leider wieder einmal etwas späte dran gewesen, weil ich eines vortägigen Geburtstages nicht aus den Federn kam. Trotzdem konnte ich bei diesem herrlichen Wetter nicht fehlen. Das habe ich auch nicht bereut.

Im Wesentlichen ist oben bereits alles erzählt. Es war in der Tat eine entspannte Spazierfahrt. Kein Regen, viel Sonne, bestens gelaunte Helfer und gute Verpflegung, was will man mehr. Die gefährlichen Streckenteile waren sehr gut ausgeschildert. Verkehrsrowdys habe ich ebenfalls erlebt, mit 20 cm Abstand an mir vorbei => Hauch des Todes, nein!!! , aber unfallträchtig, wenn man so nah an einem Radfahrer vorbeifährt bei Tempo 60!

Grotefends Beobachtungen zu unnötig nebeneinander fahrenden Radfahrern, muss ich leider teilen. Auch mir ist dies aufgefallen und kann hupende Autofahrer dann auch manchmal verstehen (bin ja selbst auch ein Autofahrer). Auch von mir der Hinweis: Rücksicht kommt an!

Weiterhin habe ich mich vor und nach der 2. Kontrolle gewundert, dass einige Fahrer sich verfuhren, denn die Ausschilderung war bestens. Leider nützte mein Rufen und Klingeln nichts mehr.

Bei Kilometer 55 war denn auf der Strecke ein Boßel-Club unterwegs. Die waren aber sehr rücksichtsvoll und lustig obendrein, machten ihre Scherze. Leben und leben lassen, so gefällt es mir.

Vielen Dank ans RG Wedeler-Team für diese Super-RTF!

Hier noch ein paar "wilde" Fotos:
https://plus.google.com/u/0/11200504515 ... 4612117761

Marathommi ;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste