RTF Lachsschnittchen-Tour '12, Lohbrügge (Bericht + Bilder)

Angelboot

Beitragvon Angelboot » 06.08.2012, 16:30

Auch ich ging mit hohen Erwartungen in diese RTF. Leider mußte ich dann feststellen, daß der Spruch
"gut gemeint ist das Gegenteil von gut" hier voll bestätigt wurde.
Diese Mäkelei über die Verpflegung bei einer RTF ist einfach nur zum Kopfschütteln. Ist der Hunger an K 1 schon so peinigend. Unsere Ankunftzeit kann ja nach 30+ Kilometer nicht weit auseinander sein. Es war alles reichlich vorhanden, wie an allen anderen Kontrollstellen auch. Wird etwa erwartet, man gibt eine Bestellung auf, und das persönliche Geschmackserlebnis wird serviert.

Wenn ich morgens zu Hause ein Frühstück einnehme, vor dem Start auch die Gelegenheit habe, nochmal nachzulegen, brauche ich an K 1 keine Nahrung, nur den Stempel.

Selbst auf der Langstrecke bekam ich an der letzten Kontrolle noch einiges zur Auswahl. Auch wenn der Veranstalter es "Lachsschnittchentour" nennt, erwarte ich nicht mit Lachsschnittchen an jeder Kontrollstelle bedient zu werden.

Ein Rat an den Veranstalter: Nennt es wieder "Bis vor die Tore Lübecks". Dann liegen die Erwartungen wieder mehr beim Radfahren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20881.JPG">
Benutzeravatar
Mirco
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 09.08.2010, 17:14

Beitragvon Mirco » 06.08.2012, 17:59

@Angelboot: Endlich mal auf den Punkt gebracht. Bei einer RTF geht es doch um das Radfahren und nicht darum, möglichst viel und exklusiv zu Essen, so zumindest meine persönliche Auffassung.

Teilweise übertreiben es einige Vereine dermaßen mit dem Verpflegungsangebot, dass einige Teilnehmer dieses Angebot schon als selbstverständlich erachten und sich dann wundern, wenn es "nur" eine durchaus ausreichende Minimalverpflegung in Form von Bananen und Müsliriegeln gibt. Im Prinzip braucht der Körper auch nicht mehr, weil er solche Dinge wie Rosinenbrot usw. nicht sofort verwerten kann. Bei Langdistanzen über 200 km mag es schon anders aussehen.

Ich gehe jede Wette ein, dass sich einige sogar ein Döner hineinstopfen würden, wenn sich ein Veranstalter diese Mühe machen würde. :trommel:
Benutzeravatar
Claras Oma
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 115
Registriert: 26.05.2008, 17:45
Wohnort: HH-Mü.berg

Beitragvon Claras Oma » 06.08.2012, 20:11

Danke Angelboot, Du sprichst mir aus der Seele. Viele vergessen wohl, dass die "langsamen Helfer" keine Gastronomiefachkräfte sind. Auch an den Kontroll-/Verpflegungsstellen gilt: "Eine RTF ist kein Radrennen". Ein kleines Gespräch an der Kontrolle und schon ist die Wartezeit nicht mehr soooo lang. Auch mit einem selber mitgebrachten Riegel läßt sich der Hunger prima stillen.

Für mich sind es solche Aktionen, wie Hanseat + Jacky sie gemacht haben, sich mal eben mit ihren Drillingen an die Straße stellen und ein bischen Radrennstimmung zaubern, die mir an RTF's gefallen. Danke, ihr 5 ;-)

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20798.jpg">
Jetzt auch Jonathans Oma.

BEKENNENDE TRIMMRADLERIN !!
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1725
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 06.08.2012, 21:48

Mirco hat geschrieben:Ich gehe jede Wette ein, dass sich einige sogar ein Döner hineinstopfen würden, wenn sich ein Veranstalter diese Mühe machen würde. :trommel:
:GrosseZustimmung: ..und irgendeiner schreibt dann garantiert, nen Döner brauch ich nich, aber auf ne Schweinshaxe kann ich nich verzichten!
Claras Oma hat geschrieben:Danke Angelboot, Du sprichst mir aus der Seele. Viele vergessen wohl, dass die "langsamen Helfer" keine Gastronomiefachkräfte sind.......
Gaaaanz :GrosseZustimmung:
Allen Helferinnen und Helfern möchte ich herzlich danken für Ihren Einsatz und die tolle Verpflegung!!
:gruss: Dirk

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20720.jpg">
:gruss:
dirk
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.08.2012, 00:06

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20493.jpg">

Hier kommen von Hartwig Kwella vom Depot in Friedrichsruh sowie von Jörg Doose von der RG BSG NDR vom 2./3. Depot

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... l">weitere 318 Bilder von der RTF ab Lohbrügge</a>.

P.S. Sorry Hartwig, ich hab's verk... Die Bilder sind gegen seine Willen automatisch leicht nachgeschärft. Das zu ändern würde mich über eine Stunde Zeit kosten, weil das Werkzeug sich nicht so leicht überlisten lässt und ich mit über 70.000 Radsport-Bildern jongliere.

P.P.S. Zu danken ist noch der Konditorei / Bäckerei Fastert in Sasel für das leckere Brot und der Firma Vorlo für die kostenlosen Getränkeproben.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2074.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Racing Ralf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 133
Registriert: 11.08.2008, 07:41
Wohnort: Flachland
Kontaktdaten:

Beitragvon Racing Ralf » 07.08.2012, 09:27

Moin,

ich fand die Verpflegung super, Lachsschnittchen (liegen die nicht ein bisschen schwer im Magen?) gabs zwar keine mehr, aber es wurde doch noch ordentlich an belegten Broten und sogar gekochten Eiern, Pudding u.s.w. nachgelegt.

Regen? den gabs nur auf der Extraschleife für die Langstreckenfahrer, dort war ich in einem 4er Team fast allein unterwegs. Danach war wieder trocken. Nach 10 min. im Regen war es auch egal, dass meine Regenjacke im Auto lag, ich war bis auf die Knochen durch und Rad muss eh geputzt werden, jetzt lohnt das wenigstens.

Die Duschen waren allerdings der absolute Hammer, "gut gemeint", aber normales kaltes Wasser hätte genügt, es muss nicht noch extra einen Kühlkreislauf durchlaufen.

Hat Spaß gemacht, super Strecke, tolle, nette Helfer/innen.

Vielen Dank

Ralf
Man muß schon ein wenig Spaß daran haben sich zu quälen
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 891
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Beitragvon sonja1 » 07.08.2012, 19:47

Ich glaube, hier wird bei der ganzen Diskussion nicht ganz klar differenziert:

Ich denke, wir sind uns einig, daß bei einer RTF das Radfahren das wichtigste ist und an die Verpflegung und Helfer keine hohen Erwartungen gestellt werden müssen/sollten/dürfen. Müsliriegel, Bananen o.ä. sind selbstverständlich völlig ausreichend. Und auch Wartezeiten sind natürlich gar kein Problem.

ABER: Wenn ich als Veranstalter durch die Ankündigung die Erwartungshaltung nach oben setze, darf ich mich nicht wundern, wenn hinterher einige oder vielleicht auch viele enttäuscht sind, wenn diese Erwartungen in keiner Weise erfüllt werden können. Das ist, glaube ich, der Grund für den Frust, der hier zum Ausdruck kommt.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1177
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 08.08.2012, 14:20

Ne hab mich gerade entschlossen nichts zu schreiben, wäre zwecklos, verschossenes Pulver.
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Gastfahrer
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 49
Registriert: 10.08.2012, 09:38
Wohnort: Tilltown

Beitragvon Gastfahrer » 10.08.2012, 18:37

sonja1 hat geschrieben:ABER: Wenn ich als Veranstalter durch die Ankündigung die Erwartungshaltung nach oben setze,
Jetzt mal ernsthaft. Was hat denn die Erwartungshaltung beeinflußt? Allein der neue Name dieser RTF, oder? War denn "Bis vor die Tore Lübecks" besser, obwohl das für die kürzeren Strecken gar nicht stimmte? Einen gewissen Bekanntsheitsgrad hatte die RTF durch Berichterstattungen nunmal wegen der Lachsschnittchen erlangt. Die RTF kurzerhand umzunennen, war eine ähnliche schräge Idee, wie überhaupt Lachsschnittchen anzubieten --> wenn doch der sportliche Anteil im Vordergrund stehen soll. Es wird auch nach der Umbenennung trotzdem nachgefragt. "Welche RTF ist das? - Die in Lohbrügge. - Ach, die." Aber Lachskost in großen Mengen und für jeden Teilnehmer wurde nirgendwo versprochen. Und das ist gut so, daß sowas nicht ausartet.
Harterbrocken hat geschrieben:Kein Witz: In wenigen Sekunden ist das Futter verteilt und das flatterhafte Volk trottet in alle Himmelsrichtungen davon.
:Totlach:

Gibt es schon eine RTF, bei der am Start Lebensmittelmarken ausgegeben werden?
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 650
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 10.08.2012, 18:43

Tribelix hat geschrieben:Ne hab mich gerade entschlossen nichts zu schreiben, wäre zwecklos, verschossenes Pulver.
Geht mir auch so...
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
radmanne
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 05.02.2011, 18:45
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon radmanne » 10.08.2012, 21:26

Hallo, dann werde ich mich auch noch mal melden. Ich bin der Veranwortliche der RTF. Meine Helfer haben ALLE einen tollen Job gemacht.Danke dafür. :GrosseZustimmung:

Die einzige Kritik, die ich akzeptiere, ist die mangelnde Ausschilderung zum Startort. Das geht auf meine Kappe. Die kalten Duschen, tut mir leid, habe ich aber keinen Einfluß drauf. Wir können uns doch freuen, dass wir überhaupt die Schule zur Verfügung haben.

Jetzt noch etwas zum Thema Verpflegung. In den Vergangenen Jahren gab es an der K4 sporadisch Lachsschnittchen. Das heißt, dass wir nicht für 800 Radler Lachs einkaufen. Wurde in den vergangenen Jahren auch nie kritisiert.

Da Ihr ja alle die BDR Generalausschreibung Radtourenfahren kennt, schaut doch mal unter Punkt 9 Startgeld und Verpflegung nach, 9.3 Wird eine Verpflegung angeboten, kann ebenfalls ein angemessener Preis verlangt werden, der dem Wert der gereichten Verpflegung entsprechen muß.

Damit ist das Thema dann für mich abgeschlossen. Im übrigen, die Meckerer dürfen im nächsten Jahr gern beim Ausrichten der RTF helfen.
;-)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste