8. RTF Oberes Örtzetal, Müden (Berichte+Bilder)

Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 869
Registriert: 11.07.2011, 16:18

8. RTF Oberes Örtzetal, Müden (Berichte+Bilder)

Beitragvon Deichfahrer » 26.05.2012, 20:02

<b>8. RTF Oberes Örtzetal 2012 des MTV Müden/Örtze
Verpflegung kann enttäuschen und beflügeln</b>


<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20105.JPG">

Heute habe ich mich auf dem Weg nach Müden zu einer RTF gemacht. Die Anreise verlief problemlos und die Ankunft war Herzlich Willkommen.

Wetter war in Sommerlaune und ich neugierig auf diese Tour. Anmeldung fand in einer altehrwürdigen Halle statt. Beim Start Turbo32 getroffen und einige in HFS und Celler Trikots.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20089.JPG">

Ich musste noch mein RR startklar machen und so startete ich ziemlich von hinten. Erst musste ich schlucken, in welcher Gruppe ich gelandet bin nach dem Start, war ich zu fit oder waren die anderen nicht fit genug? :Weissnicht: Nach 3 - 4 km habe ich mich entschlossen mein Powerplay :Krafttraining: zu fahren, auch wenn ich alleine unterwegst bin. Hatte auch die Hoffnung, Turbo32 einzuholen. Klappte nicht. :mad:

Wowwwww, die Strecke führte durch das Hochsicherheitsgebiet des Millitärs und viel Wald. Ich war sehr überrascht über den Zustand der Strecke und die Beschilderung war gut, musste doch aufpassen.

Ab K1 traf ich eine große Gruppe und fuhr mit. Musste mal wieder Kräfte sammeln. Nach ca. 20 km überholte ich alle und fuhr bis K2 alleine. Auch die letzten Km nach Müden fuhr ich alleine weiter. :Radler:

Für mich war es die erste RTF in dieser Region, die Strecke war super, nur über die Verpflegung kann man :kapitulieren:

Wegen der Strecke komme ich 2013 gerne wieder. ;-)

Bilder: mr.colnago
turbo32
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 221
Registriert: 24.10.2010, 21:22
Wohnort: Königin der Hanse

Beitragvon turbo32 » 26.05.2012, 21:23

Hy, hätte ich DAS gewusst, hätte ich natürlich gewartet. :cool:

Bin ich froh; jetzt auch mal bei einer Oku/Uku-RTF gefahren zu sein, nachdem ich Lüneburg arbeitsbedingt auslassen musste und zähneknirschend in allen Foren von der Großartigkeit lesen musste. :mad:

Bei der ersten Verpflegung machte ich ein langes Gesicht, gab es doch nur Apfelstücke und Wasser, aber die 2. Verpflegung, mit der im Bericht des letzten Jahres ja bereits angekündigten Gulaschsuppe, besänftigte mich und trug vielleicht auch zu dem für meine Verhältnisse super 34er Schnitt auf der 158er mit bei.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20103.JPG">

Das wird dann aber auch die längste Radtour in 2012 für mich gewesen sein. Ich belasse es ab jetzt mit den 120ern, da hab ich Freude genug und weniger Quälerei. :)

Schön, wieder kurz die üblichen Verdächtigen (Deichfahrer, Corstiaan, Marit und den HSVer aus Dänemark) gesehen zu haben.

Nächste RTF: Stormarn

See You :wink:
SPASSSPORTLER
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 27.05.2012, 01:24

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 2%2043.JPG">

Hier kommen von joerg72 und mr.colnago

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">29 Bilder von der RTF Oberes Örtzetal ab Müden/Örtze</a>.

Bild: joerg72
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1208
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 27.05.2012, 10:42

160 schöne, sonnige Kilometer später gab es nichts zu meckern. :Sonnenschein: Um kurz nach acht traf ich am Veranstaltungsort ein und wurde freundlich empfangen und eingewiesen. Auf jegliche zusätzlich wärmende Bekleidung konnte bei 16 Grad und vielversprechend blauem Himmel verzichtet werden.

Die Hohnstorfer Abordnung war ebenfalls wieder mit von der Partie - Ein kleines aber feines Radsportfolk, die nur selten eine Veranstaltung sausen lassen. Coorstian "Der Vernünftige" hatte eine Gruppe, bestehend aus Celler Fortunen und HFS-Foris, um sich geschart. Den "Sprung" in die entsprechende 2. Startgruppe wollte ich nicht machen. Team Mainplan stand schließlich vor und neben mir, es würde also nicht im Bummelzug zum K1 gehen... :wink: So gab es dann an der ersten Kontrolle ein Wiedersehen. Unter anderem auch mit Tierfreund, den ich in Fortunen-Tracht erst gar nicht erkannt hatte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20096.JPG">

Was das Angebot an der Verpflegungsstelle angeht: Da K1 nur von Fahrern der 2-4 Punkte Tour angesteuert wurde, ist das Bereitstellen von Wasser, Banane und Co. völlig ausreichend. Die Fitness-Strecke und die 49 Km-Tour wurden über den gemütlichen, schön gelegenen und warmverpflegten Kontrollpunkt in Wietzendorf geführt. Von hier an gelang irgendwie keine gleichmäßige Gruppenfahrt, was sich nach der Streckenteilung zur langen Runde schlagartig änderte. Konstant und gut gelaunt wurde die landschaftlich schöne Strecke abgefahren.
Marit (an K2: "Ich habe keine Lust mehr") gönnte sich an der Seite von Mirco und den verbliebenen Vereinskameraden ebenfalls 4 Punkte und spulte mit den 9 Kerlen ganz entspannt die Kilometer ab.

K5 war, nur am Rande bemerkt, mein persönliches Highlight. Der Standort lud zum verweilen ein und der Futternapf hätte auch "dirty dietz" dirksen1 die Freudentränen hervor gelockt. Alles in allem darf ich diese RTF des MTV Müden/Örtze allen Nordlichtern ans Herz legen. Vielen Dank!

Noch was: Der Anteil an Bundesstrassen ist erheblich reduziert worden, die Autofahrer in dieser Gegend eh weniger hektisch unterwegs... Ein paar schmerzbefreite Treiber von einspurigen Fahrzeugen, mit Literleistungen von mehr als 130.000 Watt, fühlten sich in ihrem Revier etwas eingeengt - aber irgendwas ist ja immer. :zwinkern:

Gruß, speziell an den Pauli-Turbo (vom HSVer)
Sascha
Zuletzt geändert von Ötzy am 27.05.2012, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Con-Rad
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 346
Registriert: 26.07.2011, 23:28
Wohnort: Klecken
Kontaktdaten:

Erkenntnisse zum Hormonhaushalt älterer Herren

Beitragvon Con-Rad » 27.05.2012, 11:56

Nach meiner Faustformel, nicht mehr Auto-Kilometer als mit dem Rad, ist Müden eigentlich schon zu weit, aber weil Pfingsten sonst kaum was los ist, bin ich ganz sparsam über Landstraßen hingefahren. 3,6 L Diesel, fast Rekord!

Als ich dann anrollte, hatten die Ordner schon Mühe, die Durchfahrt freizuhalten, weil die Eifrigen schon zum Start drängten. Feiertagsstimmung bei allerbestem Wetter. Auch die Veranstalter schienen beglückt über den Zulauf und den sich rasch füllenden Parkplatz.

An der Anmeldung traf ich noch Günther von Blau- Weiß, der mir abriet, die 150er zu fahren, wegen einer langen, langweiligen Straße. Als wir versuchten uns einen Überblick zu verschaffen, wo die Anmeldeschlange, die sich durch den ganzen Saal wand, endete, bat uns der Herr am 2. Platz an seinen leeren Tisch. Glück, bei etwas schlechtem Gewissen. So waren wir am Start ganz vorn mit dabei.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... /Start.JPG">

Der Ansager redete ununterbrochen und so viel, dass kaum jemand zugehört haben dürfte. Bis zur ersten Kontrolle rollte es sich leicht in großen Gruppen, wobei einige Schnellere überholten. Weil ich etwas Schmerzen im Knie hatte., fuhr ich locker um die Ursache herauszufinden. Schuhe? Fußstellung? Egal, es ging. An der ersten Kontrolle griff ich mir erstaunt ein Apfelstückchen und war deshalb auch schnell wieder weiter. Froh, auch mal ein paar Kilometer allein zu fahren. Ich konnte mich einigen schnellen Gruppen anschließen, die mir aber alle zu viel Dampf hatten, aber mir immer wieder Vortrieb gaben. Einige entlarvten mich als Buchholzer und ich konnte noch etwas Lob für unsere RTF einheimsen. Danke!

An der zweiten Kontrolle wären wir fast vorbei gefahren. Das wäre wirklich ein Drama gewesen, denn das Bemerkenswerteste dieser RTF war diese hervorragende Gulasch-Suppe. Trotz der Wärme ein unvergesslicher Genuss. Auch der Ort auf dem Hof mit den vielen Sitzmöglichkeiten war sehr stimmungsvoll.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20097.JPG">

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20098.JPG">

Bis zur nächsten Kontrolle fuhr ich wieder allein. Mir gefällt das besser, als nur in Gruppen zu fahren. Ich habe dann einen Blick auf die Landschaft, die wieder sehr schön war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20104.JPG">

Die 3. Verpflegungsstelle bot Obst und Eistee, nach der Suppe völlig ausreichend. Zunächst war ich wieder allein, aber nach der Abzweigung zur 158er Runde (mein Knie hatte sich beruhigt) holten mich 3 ältere Herren ein. Einer aus Warmbüchen war 71, der Andere, nicht viel jünger mit leuchtend weißem Bart, entpuppte sich als beurkundeter Voll- Durchgeknallter. Er gehörte zum Club der Super-Verrückten, die den Mont Ventoux 3x über die 3 verschiedenen Auffahrten geschafft hatten - an einem Tag! Dafür war das Tempo wirklich gleichmäßig und zügig. Klar, bei so erfahrenen Begleitern. So konnte ich meinen Schnitt bis zur nächsten Kontrolle etwas aufpeppen. Hier wurden Käsebrötchen und Rosinenbrot mit Nutella gereicht. Genau richtig. Deswegen hielten wir uns hier auch etwas länger auf, bis die nächste Gruppe eintraf.

Mit meiner Seniorencombo rollten wir gemütlich weiter. Wirklich zunächst gemütlich, bis eine jüngere Fahrerin, ganz in Schwarz, die schon an der Kontrolle abgehangen hatte als wir dort eintrafen, uns mit Schwung überholte. Der Älteste sprintete gleich an sie heran und wir mussten folgen. Aus mit Gemütlichkeit. Zunächst hielten wir sogar auf den langen Gegenwindpassagen ein passables Tempo, auch wenn es wegen des Windes etwas ruckelte. Als dann ein Abschnitt mit vielen kleinen Steigungen und Ecken kam, leisteten die Hormone bei den Senioren ganze Arbeit. Mir war das zu hektisch. Die Landschaft um die schönen Nebenwege hier hatte auch etwas Aufmerksamkeit verdient.

An der nächsten Kontrolle machten die Herren einen etwas erschöpften Eindruck. Nicht lange, dann sprang der Älteste wieder auf, reckte seine Faust zum Himmel: „Auf geht’s“. Den Rest fuhr ich allein.

Wirklich eine sehr schöne RTF, die den Weg lohnt. Ich fand auch die Verpflegung ausreichend und durch die Suppe zur Spitzenklasse aufgewertet. Möglicherweise hielten einige Stationen wegen des Andrangs klugerweise noch etwas für langsamere Gruppen zurück.

Bis nächstes Jahr!
Die ganze Warheit mit Bildern unter:
www.radsport-buchholz.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 27.05.2012, 12:05

Frei nach einer Pressemitteilung des MTV Müden/Örtze:

Volker Nickel, Ortsvorsteher von Müden/Örtze, startete am Pfingstsamstag pünktlich um 9:00 Uhr die 8. RTF Oberes Örtzetal des MTV Müden/Örtze an der MTV-Sporthalle in Müden die ersten Gruppe schneller Rennradfahrer. Fortlaufend bis 11:00 Uhr erfolgten weitere Starts durch den stellvertretenden Bürgermeister von Fassberg Kai Peters und durch Müdener Vereinsvorsitzende. In Wietzendorf startete Bürgermeister Uwe Wrieden ca. 20 Fitnessradler in die Gegenrichtung nach Müden/Ö.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 2%2044.JPG">

Mit der neuen Rekordbeteiligung von über 400 Teilnehmern hatte der MTV nicht gerechnet. Es gab trotzdem nirgends wirkliche Probleme, keine großen Unfälle, wenige technische Defekte und überall hatten die Radsportler genug zu essen und zu trinken. Alle, die dieses Radevent organisiert und durchgeführt haben, können richtig stolz auf ihre Veranstaltung sein.“ so Hans-Dietrich Springhorn, Spartenleiter Radsport des MTV. „Viele Veränderungen und Verbesserungen gegenüber den Vorjahren waren sichtbar. So hat die öffentliche Präsenz in den Medien und auch im örtlichen Straßenbild weiter zugenommen. Die Streckenführung und Ausschilderung wurden optimiert und an den Kontrollpunkten wurde die Qualität der Getränke und Verpflegung erheblich verbessert.“ Erstmalig, natürlich bedingt durch das Pfingstwochenende, haben zahlreiche sportlichen Radfahrer auch touristische Angebote, wie z. B. das Pfingstbaumpflanzen in Müden/Örtze angenommen. Die Gemeinden/Städte des Kulturraumes Oberes Örtzetal, Bergen, Fassberg, Hermannsburg, Munster und Wietzendorf mit ihren touristischen Organisationen und der MTV Müden/Örtze haben gute Arbeit geleistet.

Besonderheiten: Sehr viele Teilnehmer waren das achte Mal dabei. Zahlreiche Teilnehmer gehören zur Altergruppe 60+. Dieter Kreuziger von der Angelsportgemeinschaft Müden/Ö. startete eine Gruppe Radler in voller Anglermontur.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... ngeler.JPG">

Das traditionelle Treffen der vier Mücke-Brüder auf der RTF hat sich zu einem großen Familientreffen mit Kind und Kegel entwickelt. Die größten Teilnehmergruppen waren Vereinsmitglieder des MTV Müden/Ö. die Radsportgemeinschaft Schnuckentreiber auch aus Müden, Mitglieder von Fortuna Celle und TuS Celle und die private Radgruppe Main-Plan aus Buchholz in der Nordheide.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... milien.JPG">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 223
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon mr.colnago » 27.05.2012, 21:42

Nach meinen Fotos kommt jetzt mein Bericht über die RTF in Müden. Für mich war es die achte Teilnahme dieser Veranstaltung, Die erste ist mir in sehr schlechter Erinnerung geblieben. Damals stürzte ich nämlich in Huxahl an den Bahnschienen. Konnte die Tour aber noch zu Ende fahren mit einiger Wehwehchen. Das ist Schnee von gestern... Zur diesjährigen sei gesagt: Einfach nur Spitze!

Begrüßt wurde ich recht persönlich mit den Worten: Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es. Das hätte ich nicht erwartet, ehrlich gesagt. Es gab schon leckere Käsebrötchen und Kaffee zur Stärkung. Die Anmeldung verlief problemlos, weil ich einer der ersten Teilnehmer war. Nach und nach trafen immer mehr Radler ein. Mirco, Marit und Corstiaan von den Fortunen habe ich als erstes begrüßen können.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20090.JPG">

Aber auch viele andere bekannte Gesichter der Tourenszene kamen nach Müden. Es ist immer wieder schön, sich zu sehen und einen Plausch zu halten.

Froh gelaunt ging es auf die neue Streckenführung. Es rollte wunderbar bei morgentlicher Frische Richtung Munster. Die Sonne wärmte schon sehr kräftig. Zum Glück hatte ich mich mit Sonnenschutz eingecremt. Die Natur zeigte sich von ihrer schönsten Seite.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20109.JPG">

Die Kontrollpunkte waren gut gewählt und die Verpflegung sehr gut. Die Galaschsuppe habe ich nicht gegessen, weil ich nur die 115 km Strecke gefahren bin.

Es war also ein rundum schöner Tag für uns alle. Komme bestimmt im nächsten Jahr wieder.

Mit den besten Pfingstgrüßen; Dirk :swingen-2:
Wer sein Colnago liebt, der schiebt es nicht, sondern fährt es.
Alles begann mit einem Peugeot Rennrad... im Jahre 1992 nach Christi Geburt
" Radsportler des Jahres 2013 " in Schleswig - Holstein
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 27.05.2012, 22:07

Auch das M&M Team war, "wieder komplett", am Start. Dort und auf der Strecke trafen wir viele bekannte Gesichter. ;-) Mirco wollte nach seiner langen RTF Abstinenz natürlich die 160 Km fahren, ich war an dem Tag dafür eigentlich nicht motiviert genug. Kurz nach 9 Uhr sind wir dann als Fortunen-HFS-Gruppe gestartet.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 2%2042.JPG">

Locker flockig ging es dem K1 entgegen, wo ich doch ein wenig enttäuscht über das Angebot war; hätte ich doch gerne Brot oder Kekse gegessen. :Heul: Ab da ist meine Laune irgendwie auf der Strecke geblieben, vor allem als ich kurze Zeit später den Anschluss an die Gruppe verloren habe :mad: und Mirco mich wieder aufsammeln musste. Irgendwie ging es heute nicht so locker wie sonst! Irgendwann gesellt sich Stephan aus Walsrode zu uns und zu dritt fuhren wir der Gruppe hinterher. Ich immer im Windschatten der Beiden. :Danke Am K2 konnte selbst die leckere Suppe und das drumherum nichts an meiner Laune ändern. :Weissnicht:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 2%2049.JPG">

Bis zum K3 stand meine Entscheidung, mit Cors die 120 km Strecke zu fahren. Habe mich dann allerdings überreden lassen mit auf die 160er Strecke zu kommen; naja müde war ich ja nicht, habe ja schließlich 80 km im Windschatten verbracht! (Solange habe ich zum Warmfahren auch noch nicht gebraucht!) Allerdings war aufeinmal auch meine Laune wieder auferstanden und so rollten wir dynamisch dem K5 entgegen. Hier gab es u. a. sogar lecker Nutellarosinenbrot und ich musste mich zügeln nicht noch ein viertes zu essen. Und wenn wir nicht noch 50 km vor uns gehabt hätten, dann wären wir auch noch länger geblieben.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 2%2055.JPG">

Leider kam der Wind dann meist von vorn oder der Seite, aber dank Thomas und Mirco konnten wir meist im Windschatten lutschen. Die Beiden hatten sogar noch Kraft für Bergsprints. :HaHa: Selbst K4 lud mit Bank im Schatten zum Verweilen ein. Kurze Pause und Trinkflaschen wieder aufgefüllt und die letzten 25 Km wurden in Angriff genommen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 2%2057.JPG">

Am Ziel noch der obligatorische Schlusssprint der Jungs und schon hatten wir nach 5:20 das Ziel erreicht. Hier gab es sogar noch Kuchen, Bockwurst und Salat. Mit Alkfreien Hefeweizen wurden dann die Elektrolyte wieder aufgefüllt, bevor wir uns alle wieder auf den Heimweg machten. Stephan musste noch 45 km bis Walsrode heimradeln, ich hätte nicht mit ihm tauschen wollen. :!:

Waren eine super Truppe auf der Strecke und es hat (dann sogar mir) Spass gemacht. Mirco und ich fanden die Veranstaltung gelungen und auch die Strecke war super! :wink:

P.S. Mirco hat zwar Bilder gemacht, wir bekommen diese aufgrund von einem Rechnerproblem momentan aber nicht hochgeladen! Werden wir dann hoffentlich nächste Woche nachreichen!
Winterfreund
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 50
Registriert: 26.08.2011, 14:58
Wohnort: Walsrode

Beitragvon Winterfreund » 28.05.2012, 11:50

Ich hatte auch nach der zum ersten Mal die 4-Punkte Strecke gefahrenen Distanz, nicht mehr wirklich so große Lust noch nach Hause zu radeln. Aber das Zusammenfahren vorher war doch so prima gelaufen, dass ich - mit Hilfe eines leckeren Käsekuchens und einer Flasche Cola gedopt - dann die 45 KM nach Hause geschafft habe, ohne einzubrechen. :) Ich hatte mir schon bildlich vorgestellt, wie ich nach Hause schleichen müßte, aber ich konnte meinen Tagesschnitt oberhalb der 30 halten.

Die Strecke war abwechslungsreich mit viel Wald und wichtigem Schatten, die Gulaschsuppe werde ich beim nächsten Mal auch probieren; war mir nur nicht sicher ob ich sie zum Fahrradfahren gut vertragen würde und hatte deshalb der Banane und Müsliriegel den Vorzug gegeben.

Von mir auch noch mal ein dickes DANKESCHÖN an alle in unserer Gruppe; das hat Spaß gemacht so zusammen zu fahren.

m.G.
Stefan
mit dem blauen Mountainbike fing es an ...

SG-Bomlitz
Benutzeravatar
DeutscherDiesel
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 13.05.2012, 20:14
Wohnort: Visselhövede

gelungener Tag

Beitragvon DeutscherDiesel » 29.05.2012, 21:51

PuH :roll: ... und ich dachte schon keiner erwähnt es mehr: den leckeren Kuchen am Ziel. :D Mal ehrlich ... wer hat denn schon Hunger an der ersten Kontrolle? :oops:

Wie schon im vergangenen Jahr bin ich ja mit dem Rad aus Visselhövede angerollt gekommen. Zu meiner Freude begleiteten mich dieses Jahr aber noch H. (ebenfalls aus Vissel) und Speedmanager (aus Schneverdingen kommend). Wie immer wurden wir total lieb empfangen und man konnte schon bei der Anmeldung erahnen, was später noch auf einen zukommen würde. ;) Die ersten Kuchen standen schon da.

Ich muss gestehen, dass dadurch, dass wir erst am Wochenende zuvor den Wolfenbüttler-Brevet (611 km) erfolgreich überstanden hatten, meine Bereitschaft für größere Touren erstmal merklich geschrumpft war und ich so mit der 86er (Ok, die 115 wären auch noch drin gewesen) Runde wirklich zufrieden war. Auch meinte ich von früheren Touren zu wissen, dass die längeren Runden viel im Freien verliefen. Da ich aber schon auf den vergangenen Brevets genug Sonne abbekommen habe :sad: konnte ich wirklich darauf verzichten.

So sind wir dann auch, befreit von irgendwelchen Leistungszwängen, hinter den großen Startfeldern losgerollt. Etwas ungeplant ;) kamen wir dann doch recht zügig zur ersten Kontrolle und nachdem wir uns unseren Stempel abgeholt hatten, ging es auch gleich im flotten Tempo weiter. :cool: Dann kam endlich die heiß ersehnte zweite Kontrolle :D und Speedmanager konnte endlich seine Gulaschsuppe löffeln. H. lies sich auch nicht lange bitten und langte kräftig zu. Ich hielt mich etwas zurück, da mir schon die Sonne zu heiß war.

Nachdem wir uns alle ausreichend gestärkt hatten ging es gemütlich weiter, denn wir hatten uns noch immer nicht für eine bestimmte Runde entschließen können. Aber dann kam der Moment der Entscheidung und wir nahmen die 86er. :) Die letzten Kilometer waren dann doch viel zu schnell rum und wir kamen gut gelaunt wieder in Müden an. Inzwischen war die Kuchentafel auch fertig gedeckt und da die meisten sich noch auf Strecke befanden, war der Andrang auf diese auch noch nicht so enorm und wir hatten die große Auswahl. :HaHa:

Irgendwann ging aber auch diese Zeit wieder zu Ende und es hieß Abschied nehmen, denn wir mussten ja noch ganz nach Visselhövede bzw. Schneverdingen zurück. Ich kann nur sagen, das es mir noch nie so gut bei der RTF gefallen hat wie dieses Jahr. Die veränderte Streckenführung ist einfach Klasse und ich bin am überlegen, nächstes Jahr doch noch mal die 150 anzugehen. Vielleicht führt die dann auch soviel durch den Wald wie die 86er.

Nach 215 km (incl. Zwischenstopp in der Neuenkirchener Eisdiele) fand dann auch dieser gelungene Tag ein Ende.
NICHT DAS BEGINNEN WIRD BELOHNT,
SONDERN EINZIG UND ALLEIN DAS DURCHHALTEN.
Flaschengeist59
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 44
Registriert: 27.05.2012, 15:44
Wohnort: im Dunstkreis von Hamburg

Danke an die "Eulen"

Beitragvon Flaschengeist59 » 30.05.2012, 23:17

War eine RTF der Spitzenklasse! Super engagierter Ausrichter, fleißige Helfer in bester Stimmung. Tolle Strecke auf vielen ruhigen Nebenstraßen.

Mein allergrößter Dank aber geht an zwei "Eulen", die mich treu über die 115er Strecke begleitet haben, wären sie doch sicherlich lieber die 150er gefahren, und das wohl auch noch etwas schneller! Hab' euch leider hinterher nicht mehr gesehen, hätte mich sonst gern noch mit 'nem Erdinger bei euch bedankt.

:Danke:
Whatever your 100% looks like, give it!
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 02.06.2012, 16:32

Auch für mich war es eine super Veranstaltung. Besonders hat es mir gefallen, endlich mal wieder in einer großen Gruppe von Vereinskollegen unterwegs zu sein. An der ersten Kontrolle war ich auch etwas enttäuscht und hatte schon sorgen, dass es an den anderen Kontrollen genauso aussehen würde, aber wir wurden ja eines Besseren gelehrt, daher war es für die erste Kontrolle voll OK.

Die Gulaschsuppe war der Hammer. War super lustig dann mit Mirco zusammen die Gruppe weiter zuführen (deine Zipplaufräder haben einfach einen geilen Sound….) auch wenn wir zwischendurch ganz schön das Tempo hochgetrieben haben mit unseren Spielchen, aber wir haben dann auch gleich wieder das Tempo rausgenommen, damit die Gruppe zusammen bleibt. Freue mich schon auf die nächste Tour mit euch.

Alles in allem war es eine super Tour durch wunderschöne Landschaft auf Verkehrsarmen Wegen bei fantastischem Wetter.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 02.06.2012, 19:02

tierfreund23 hat geschrieben: ...deine Zipplaufräder haben einfach einen geilen Sound…
Meine neuen "FFwdf6r-Laufräder" haben den gleichen Sound und sehen einfach nur geil aus! Und werden morgen in Neu Wulmstorf eingeweiht! :D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste