5. RTF Blankeneser Rundtörn, Schenefeld (Berichte+Bilder)

Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

5. RTF Blankeneser Rundtörn, Schenefeld (Berichte+Bilder)

Beitragvon Grotefend » 29.04.2012, 17:52

<img src="https://lh3.googleusercontent.com/--1Tj ... e_0391.JPG" width="750">

Dank an RSG Blankenese und S.C. Hammaburg. Es war nicht Mitleid, sondern vorbildliche sportliche Einstellung, welche die Radsportfreunde der noch jungen S.C. Hammaburg veranlasste, die RSG Blankenese beim "5. Blankeneser Rundtörn" tatkräftig zu unterstützen. So blieb der beliebten RTF im Westen Hamburgs und Süden Schleswig-Holstein das vorjährige Schicksal erspart, als die Rundfahrt ausfallen mußte, weil nicht genügend Helfer zusammenkamen.

<img src="https://lh3.googleusercontent.com/-YyX5 ... e_0366.JPG" width="750">

Dank des exzellenten Rufs, den diese sich schon in nur wenigen Jahren erworben hat, ist dieser Ausfall ohne negative Folgen für die Teilnahme geblieben. Trotz starker Konkurrenz an diesem Wochenende konnten mehr als 650 Starter auf die vier verschiedenen Strecken (60, 81, 118 und 150 Kilometer) geschickt werden. Übrigens bei vielversprechendem Wetter, die leichten Wolkenschleier verzogen sich alsbald und so hatte der Wind freie Bahn. Was sich innnerhalb der bebauten Gegend noch als frisches Lüftchen gab, wuchs sich allerdings dann draussen in der flachen Marsch (Man kann da schon mittags sehen, wer zum Abendessen kommt) zu einer veritablen steifen Brise aus. Womit wieder einmal bewiesen ist, dass wir hier im Westen (der Rundtörn ist so ziemlich genau meine Hausstrecke) Berge überhaupt nicht vermissen, sie werden durch Wind gleichwertig ersetzt.

Und was heißt überhaupt, Berge vermissen! Schließlich haben wir in Blankenese Tafelberg und Kösterberg, für "Genießer" gar den Waseberg. Allerdings, dass der Streckenplaner für den Rundtörn die Bergprüfungen ziemlich zum Schluß der Strecke eingebaut hat, lässt doch den Verdacht aufkommen, dass ihm leichte Anflüge von Sadismus nicht ganz fremd sind.

Zur Ausschilderung, Betreuung und Bewirtung muß nicht viel gesagt werden. Alles erste Sahne. Viel Auswahl an den Futtertischen, bestimmt für jeden was dabei (ich spiele mit dem Gedanken, nur noch an RTF teilzunehmen, wenn dort -wie hier- Rosinenbrot mit Nutella gereicht wird).

Und was ist mit Fories? Wie haben die sich geschlagen? Vier HFS-Trikots konnte ich ausmachen: 1. Robert, der die 150er anging (und, wie ich hoffe, schöne Fotos gemacht hat, ich habe leider keine), 2. Gabi (schön, dich persönlich einmal kennengelernt zu haben), 3. N.N. (Im Ziel entdeckte ich das vierte HFS-Trikot, allerdings nur von hinten, so dass ich nicht erkannte, wer da drin steckt. Als ich meinen Kuchen verdrückt hatte und ihn suchte, fand ich ihn nicht mehr.

Roberts Zieleinkunft habe ich auch verpasst, weil ich von meiner früheren Freundin (und seit mehr als 50 Jahren Ehefrau) abgeholt wurde. Ich sollte ihr die Strecke - jedenfalls ein Stück davon und in umgekehrter Richtung - zeigen.

Nochmal mein Dank an RSG Blankenese und S.C. Hammaburg. War schön. Dürft ihr gern nächstes Jahr wiederholen.

Grotefend

Bilder: bs
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Beitragvon bs » 29.04.2012, 19:15

<img src="https://lh5.googleusercontent.com/-6uaR ... e_0065.JPG" width="750">

Da gibt es meinen Bericht und ein paar Bilder:

http://www.radsport-hh.de/cms/index.php ... C0%2C1%2C0
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 932
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Beitragvon Deichfahrer » 29.04.2012, 19:41

Grotefend hat schon alles gesagt, aber ich fasse es mit meinen eigenen Buchstaben nochmals zusammen. :Surfen:

Anreise war mit Auto, Anmeldung ging schnell. Hatte mir vorgenommen nicht zu schnell fahren, sondern gutes Trainingstiming erreichen. Bis nach Bilsen klappte es sehr gut, war bekanntlich viel Wind aus Nordost. Mit einer Gruppe ging es im ICE-Tempo nach Elmshorn, wowwwww. Auf dem Weg dorthin fand ich eine große Gruppe, angeführt von Germania (??). Das war vorbildliche Führungsarbeit, :OK:

Weiter ging es nach Wedel, dort in eine Gruppe von der Uni ..... :Tanzen: Dann die leichten Anstiege quer durch Blankenese nach Schenefeld. Diese Tour fand ich echt super mit vielen Feldwegen - entspanntes Fahren, Landstrassen - ICE-Tempo. :D Grosses Lob an die Orga und Verpflegungsstationen. Bei dieser RTF habe ich die unbekannte Seite von Hamburg kennengelernt.

Jetzt kann Frankfurt kommen.
Grotefend hat geschrieben:3. N.N. (Im Ziel entdeckte ich das vierte HFS-Trikot, allerdings nur von hinten, so dass ich nicht erkannte, wer da drin steckt. Als ich meinen Kuchen verdrückt hatte und ihn suchte, fand ich ihn nicht mehr.
Wahrscheinlich war es Deichfahrer, musste schnell meine Heimfahrt antreten - Familienpflichten. :kapitulieren:
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 262
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Tomcat » 29.04.2012, 19:58

Mir hat's auch super gefallen. Hab mich als Einziger vom Radteam Bargsted/Harsefeld auf die Reise gemacht und das nicht bereut.

Schöne Strecke, passendes Wetter, toll organisiert und dazu noch ein paar nette Leute kennengelernt.

Ein rundum gelungener Tag. Vielen Dank dafür nach Blankenese.

Gruß

Thomas

Edit: Einen habe ich erwischt, deshalb versuch ich's mal mit dem Hochladen.

Bild

Am Start.
Bild

Meine drei Mitstreiter bei gut 50% der Strecke.
Bild
Zuletzt geändert von Tomcat am 30.04.2012, 10:48, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Erster und Letzter in einer RTF

Beitragvon Harterbrocken » 29.04.2012, 21:25

Für mich war das heute eine Doppel-RTF: 60er Runde auf zwei, anschließend gleiche Strecke nochmal auf vier Rädern. Grund: Erstmalig durfte ich eine RTF nicht nur als Teilnehmer, sondern auch Helfer erleben. Mein Club, der SC Hammaburg, engagierte sich als Helfertrupp bei dieser RTF; ich hatte den "Abschilder-Job" gewonnen.

Und so sah mein Tag aus: Eintreffen am Start, der interessanterweise in einem Autohaus statt fand. Der Opel-Händler Kröger nutzte die Chance, an Astra- und Meriva-Modellen den praktischen Flexfix-Träger vorzuführen. Neuerdings nehmen diese Träger sogar bis zu vier Räder auf.

Ausfüllen der Meldezettel auf Hebebühnen, origineller geht es kaum. Echte Werkstatt-Atmosphäre. Um Punkt neun bin ich auf der Strecke. Mit einer flotten Gruppe geht es stramm vorwärts, guter 35er Schnitt. Leider nur bis zur 60/80-Streckenteilung; die Gruppe rechts, ich links. Allein! Dafür mit sattem Gegenwind. Trotzdem kann ich einen 30+-Schnitt halten. Ruckizucki bin ich im Depot Hetlingen, welches wunderbar von meinen Hammaburger-Freunden betreut wird. Rosinenbrote, Käsestullen, Waffeln, Bananen, Riegel - alles da. Nur keine Schokoküsse...

Weiter geht es. Weiter gegen den Wind. Ein paar Schlaglöcher, Stadtgebiet, Kösterberg, die hübschen Villen an der Elbe, sehenswerte Seitenstraßen, schon bin ich im Ziel. Erster! Das hatte ich auch noch nicht - eine RTF als erster beenden. Keiner da. Nur Helfer, volles Kuchenprogramm, volle Bierkisten - das hat was.

Um 13 Uhr Lagebesprechung mit Michael und Reiner von der RSG. Karton, Messer, Zange und los: Es gilt alle Schilder und Wegweiser abzuknipsen und einzusammeln. Das sind mehr als gedacht, an wichtigen Kreuzungen bis zu drei Stück. Mein Job ist der leichtere, ich fahre und Reiner springt raus, um Schilder zu jagen.

Unterwegs Zwangspause, zwei 150km-Nachzügler sind noch auf der Strecke. Darum müssen die Schilder noch bleiben. Im Depot Hetlingen warten wir auf die Spätstarter. Eine Dame erscheint auf ihrem Carbonrrenner und nimmt dankbar die Verpflegung entgegen, dann macht sie sich auf die letzten 25 Kilometer.

Bild

Wir geben ihr etwas Vorsprung, dann wieder abschildern. Im Stadtgbiet wird der Schilderwald dichter, unser Job anstrengender. Gegen 16.30 Uhr sind wir wieder im Autohaus Kröger. Keiner mehr da. Dieses Mal also Letzter. Auch ein komisches Gefühl: einmal Erster, dann Letzter. Diese RTF wird mir darum als speziell in Erinnerung bleiben.

Was bleibt ist das gute Gefühl, als regelmäßiger RTF-Teilnehmer den Organisatoren dieses Mal etwas zurückgeben zu können und die Erkenntnis, dass so eine RTF ganz schön viel Mühe macht.

Bild
Reiner, Jörg und Michael mit ihrer Schilderbeute
Zuletzt geändert von Harterbrocken am 30.04.2012, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Beitragvon Grotefend » 29.04.2012, 22:02

bs hat geschrieben: Da gibt es meinen Bericht und ein paar Bilder:
@ BriMore: Guck dir doch mal insbes. Bild 1204 von bs an. Pink ist voll in. Ich hab' das Quartett in Original gesehen. Sieht echt gut aus.

Grotefend
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
Marathommi
Hobby-Schreiber
Beiträge: 10
Registriert: 29.04.2012, 18:08
Wohnort: Hamburg-Wandsbek

Beitragvon Marathommi » 29.04.2012, 23:10

Für mich war es sehr interessant, mal auf der anderen Seite des Tisches zu stehen. Habe eine Menge neuer Eindrücke gewonnen, viel Spass gehabt und klasse Gespräche geführt.

Hier meine Fotos von Hetlingen:
https://picasaweb.google.com/1120050451 ... 2Hetlingen#

Marathommi
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 29.04.2012, 23:25

Marathommi hat geschrieben:Für mich war es sehr interessant, mal auf der anderen Seite des Tisches zu stehen.
Ja, so ein Perspektivwechwesel hat was.

Willkommen im Forum, Marathommi.
Benutzeravatar
Molli
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 61
Registriert: 21.04.2010, 17:20
Wohnort: Hamburg Eidelstedt

Super Veranstaltung

Beitragvon Molli » 30.04.2012, 10:53

:D 118 Kilometer teilweise im ICE-Tempo und dann wieder als Bummelzug bei Gegenwind, da war ich am Ende geschafft.

Ausschilderung war gut, die Verpflegung super (Bananen/Nutellabrot :) und die Getränke Magenfreundlich gemischt).

Vielen Dank an die Helfer, besonders an die einsam stehenden Streckenposten an den Gefahrenstellen. ;) ;) ;) :GrosseZustimmung:

Vielen Dank, bis nächstes Jahr
Auch die Dicken kommen über den Berg
Benutzeravatar
RobertM
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 434
Registriert: 04.05.2008, 00:28
Wohnort: Hamburg-Wellingsbüttel
Kontaktdaten:

Beitragvon RobertM » 30.04.2012, 12:45

Was für eine RTF.... Super Wetter, tolle Strecken und etwas zu viel Fön von vorne für meinen Geschmack.

7:16 Uhr die Bahn kommt, der andere Helmut? Sitzt schon drinne. (steinigt mich bitte, falls die Namen nicht stimmen sollten ;) ) Da nun heute auch noch der Hamburg Marathon war, war auch die Bahn dementsprechend voll und hätte sicher später zu mehr Problemen mit dem Platz fürs Rad gesorgt. Gut, dass ich so früh los bin. Hauptbahnhof stiegen wir dann um in die S1, da die Anfahrt von Iserbrook ein bisschen dichter war. :HaHa:

Am Start gab es selbstgezimmerte Haltevorrichtungen für unsere Räder. Die einen mehr oder weniger passend. Für die Idee gibts von mir ein dickes Plus. Von weitem habe ich schon HeiDi vernehmen können, mit dem ich heute nun mal gar nicht gerechnet hatte. Später kam dann noch Grotefend auf mich zu und auch Gabi sagte Hallo. Später im Ziel habe ich dann noch AndreaO angetroffen. Des öfteren wurde ich auch gefragt, wo denn der Helmut steckte. Unwissend und ahnungslos antwortete ich "vielleicht beim HH-Marathon?".

Start war 9 Uhr und die Zeit bis dahin wurde mit "moderner" Musik versüßt. HeiDi wollte es langsam angehen lassen und Gabi war noch unentschlossen, welche Strecke. Grotefend entschied sich für eine kurze Route. Alleine machte ich mich auf, die 150er zu bestreiten. Schon kurz nach dem Start gab es denn auch schon die volle Breitseite an Wind und die Motivation kippte etwas. Mein Windschatten und Motivator Thomas fehlte. Durch Windböhen war es oft nicht möglich für mich auf dem Auflieger zu fahren, ohne auf der Straße umher zu eiern. Ich versuchte mich einigen Gruppen anzuschließen aber die fuhren mir entweder zu langsam oder es war unharmonisch in der Gruppe.

Kaum an der ersten Kontrolle angekommen, kam auch schon hinter mir HeiDi sowie wenig später dann auch Gabi an. Das Verpflegungsangebot war ausreichend und lecker. Was mich irritiere, war, dass das Iso-Getränk an allen KP gleich schmeckte. Hier war wohl ein Meister am mischen. :HaHa:

Kurz hinter der Kontrolle war dann auch schon wieder Feldertrennung und ich machte mich weiter auf die 150er. Landschaftlich toll anzusehen, schöne gerade Straßen, die zum Heizen einluden, wenn... ja wenn der Wind nicht da gewesen wäre. Demotivierend, aber so blieb mir die Gelegenheit für ein paar Bilder. Viele Fahrer überholten mich nicht mehr. Sofern es nicht in den Wind ging, konnte ich mit 30+ über die Straßen sausen. Für einen Windbrecher fehlte es mir einfach an Kraft und so waren halt nur ~20 km/h im Wind rauszuholen.

Die Ausschilderung war top und das leuchtende Rot/Orange war von weitem gut sichtbar. An drei Stellen musste ich etwas überlegen, fand aber den richtigen Weg.

An der zweiten Kontrolle hab ich dann den RSG-Arne getroffen und kennengelernt. Zu meiner Freude gab es hier auch lecker Schmalzbrote und zerteilte Energieriegel. Nach mir trafen dann noch drei andere Bestreiter der Strecke ein. Gemeinsam fuhren wir gen Wind los. Ich musste sie aber später ziehen lassen, da ich das Tempo + den Wind nicht halten konnte und fuhr im eigenen Trott weiter.

Was gibts zu berichten... Schöne Landschaft und Wind, viel Wind. Angenehm waren die Passagen wo es dann auch mal Rückenwind gab. Meine dritte Kontrolle habe ich dann gleich ganz ausgelassen, nicht weil ich nicht wollte, sondern ich bin einfach in einem Bogen drum rum verkehrt vorbei gefahren. Es fehlte die bekannte Ausschilderung. Stattdessen hing ein Schild "RTF 5 0m links". Ich hatte nun die Auswahl direkt nach dem Schild links abzubiegen oder noch geradeaus zu fahren und dann evtl. nach links abzubiegen. Die Gerade führte in eine links Kurve, was dahinter kam, war durch ein kleines Waldstück nicht zu ersehen. So entschloss ich mich geradeaus weiter zu fahren und fuhr damit um die Kontrolle herrum.

Im Ort selber habe ich dann später erst wieder Schilder gesehen, als ich mich dann links haltend fortbewegt habe. An der nächsten Kontrolle habe ich dann Ulrike? vom RSC Lüneburg nebst Sohn und Jan angetroffen. Sie fuhren die 118er. Hier habe ich mich dann eingeklinkt und bis zum Ziel begleitet. Fies und unerwartet fand ich zum Ende hin die kleinen Auf und Abtouren in Blankenese. An der vierten Kontrolle habe ich dann noch Thali angetroffen. Er war vorher noch beim Marathon und ist erst später gestartet.

Es war eine schöne Veranstaltung. Nächstes Jahr gerne wieder, aber bitte weniger Wind.

Bitte seid mir nicht böse wenn die Namen nicht stimmen sollten, aber ich habe ein grauenhaftes Namensgedächtnis. Meine Fotos + Fotos von anderen Veranstaltungen werden diese Woche auf meinem Foto-Blog erscheinen. Dank des Urlaubs habe ich nun mal Zeit das alles nachzuholen.
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 262
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon Tomcat » 30.04.2012, 13:06

RobertM hat geschrieben:Was für eine RTF.... Super Wetter, tolle Strecken und etwas zu viel Fön von vorne für meinen Geschmack.
Hallo Robert,

warst du die Startnummer 58, die ich von hinten fotografiert habe?

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 30.04.2012, 13:08

Bufo hat geschrieben:Hallo Robert,

warst du die Startnummer 58, die ich von hinten fotografiert habe?
Jo! Eindeutig.

Das ist ja fast wieder wie bei Janibals Adventskalender - heiteres Fori-Raten...

http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=4748
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
RobertM
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 434
Registriert: 04.05.2008, 00:28
Wohnort: Hamburg-Wellingsbüttel
Kontaktdaten:

Beitragvon RobertM » 30.04.2012, 13:24

Bufo hat geschrieben:warst du die Startnummer 58, die ich von hinten fotografiert habe?
Jup, schuldig im Sinne der Anklage. ;-)

Oh und einen lustigen Punkt habe ich oben noch vergessen... Als ich vom Hof wollte und die Straße überqueren, hab ich dann das Gleichgewicht verloren + der Lenker war blöd eingeschlagen... bin ich umgekippt und hab mir das Knie angeschlagen. :mad: :mad: :mad:
Flotter Otto
Hobby-Schreiber
Beiträge: 12
Registriert: 04.01.2010, 21:27
Wohnort: Bo-Ho

Beitragvon Flotter Otto » 30.04.2012, 18:27

Hallo liebe Blankeneser!

Auch von mir vielen Dank für die tolle Veranstaltung.

Ich war bis zur Feldertrennung unschlüssig, ob ich die 110 oder die 150 KM fahren wollten, zum Glück bogen aus unserer Gruppe dann 2 Leute aus unserer kleinen Gruppe dann nach rechts auf die 150-er Runde, so dass wir dann gemeinsam den Wind bezwingen konnten. Alleine hätte ich mich wohl nicht getraut...

Das war bei KM 35, ab der 2. Kontrolle kamen noch ein paar dazu, so dass wir die fast 100 letzten Kilometer dann gemeinsam insgesamt zu Zehnt bewältigt haben. Das hat richtig gut funktioniert, danke an alle Mitsteiter ;-) , war mir eine Freude!

Top Verpflegung, schöne Strecke, über weite Strecken schön rund zu fahren, nette Leute kennegelernt, das hat alles viel Spaß gebracht!

Die erste Feldertrennung hinter der Waldenauer Brücke hat bei uns kurz für Verwirrung gesorgt, vielleicht kann die noch deutlicher angekündigt werden...

Also, auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Korrekte Korrektur

Beitragvon Grotefend » 30.04.2012, 23:07

Grotefend hat geschrieben: @ BriMore: Guck dir doch mal insbes. Bild 1204 von bs an. Pink ist voll in. Ich hab' das Quartett in Original gesehen. Sieht echt gut aus.
Eigentlich gehört es sich ja nicht, sich selbst zu zitieren. Aber hier muss ich einen Fehler korrigieren: Die Bildnummer ist nicht 1204, sondern 38.
Tut mir leid, wenn du stundenlang gesucht haben solltest. :oops:

Grotefend
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
BriMore
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 352
Registriert: 27.08.2008, 19:30
Wohnort: Schwarzenbek

Re: Korrekte Korrektur

Beitragvon BriMore » 30.04.2012, 23:16

Grotefend hat geschrieben:
Grotefend hat geschrieben: @ BriMore: Guck dir doch mal insbes. Bild 1204 von bs an. Pink ist voll in. Ich hab' das Quartett in Original gesehen. Sieht echt gut aus.
Eigentlich gehört es sich ja nicht, sich selbst zu zitieren. Aber hier muss ich einen Fehler korrigieren: Die Bildnummer ist nicht 1204, sondern 38.
Tut mir leid, wenn du stundenlang gesucht haben solltest. :oops:
Lieber Grotefend,

in der Tat habe ich das Bild schon gesucht :cool: ... ich war aber gar nicht schlecht, denn ein Bild mit eines der Mädels in Trikot habe ich gefunden und da dachte ich mir schon, dass Du bestimmt diese Mädels meintest :D ... danke für den Link, sieht in der Tat sehr schick aus! Hhm, ich habe schon lange nicht mehr rosa getragen, wird mal wieder Zeit ...

LG, Britta

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste