Seite 1 von 1

NordCup-Radmarathon ab 2012 auch in Rostock

Verfasst: 18.11.2011, 00:08
von Helmut
Hat dirksen1 entdeckt:

2012 wird zum NordCup, der ursprünglich nur die Radmarathons in SH und HH umfasste, erstmals auch der Rostocker Radmarathon gehören, am 09.09.2012 mit der 9. Auflage der Veranstaltung.

Mir gefällt es sehr, dass man hier nicht in Ländergrenzen, sondern in Regionen denkt und handelt!

Mit der Terminkoordination könnte es allerdings noch besser werden, denn an dem Tag startet auch die RTF des FC St. Pauli in Barsbüttel, aber viele Radmarathonis aus SH und HH wird es trotzdem nach Rostock zu ihrem NordCuo ziehen.

Der Rostocker Radmarathon gehört 2012 zudem zum Radmarathon-Deutschland-Cup. Es wird also 6 statt der üblichen 5 RTF-Wertungspunkte für die erfolgreiche Teilnahme geben. Ich bin mir allerdings sicher, dass die NordCup-Wertung der größere der beiden Teilnehmer-Magnete sein wird.

Wem die Anreise "nur" für einen Radmarathon zu aufwendig ist, kann tags zuvor in Rostock eine RTF im geschlossenen Verband von ca. 80 km Länge fahren.

Verfasst: 18.11.2011, 11:08
von Dreckschleuder
Mit der Terminkoordination könnte es allerdings noch besser werden, denn an dem Tag startet auch die RTF des FC St. Pauli in Barsbüttel, aber viele Radmarathonis aus SH und HH wird es trotzdem nach Rostock zu ihrem NordCuo ziehen.
Wie blöde ist das denn? Kann man diesen Konflikt nicht doch noch lösen?!

Es war/ist leider nicht das einzige Abspracheproblem... Wir hatten mit der Terminfindung für einige Brevet-Veranstaltungen auch reichlich Schwierigkeiten.

Verfasst: 18.11.2011, 13:07
von dirksen1
Die Terminkonflikte sind immer da und wohl nicht zu lösen.

"Mein" Rostock Marathon kollidiert mit dem Thuja-Grenzland-Marathon, den ich 2011 ausfallen ließ und für 2012 mit nem Riesen-Ausrufezeichen in meine Termin-Liste eingetragen habe.

Zum Glück muss man ja nicht alle NordCups fahren, um NordCup-Finisher zu werden und es gibt ja noch die Möglichkeit der Mitfahrt bei der Vereinsausfahrt der ausrichtenden Vereine (oder irre ich hier?).

Verfasst: 18.11.2011, 23:04
von Halvtreds
Rostock war bisher eine tolle kleine fast familiäre Veranstaltung. Bei schlechtem Wetter waren wir schon mal 25 Teilnehmer beim Marathon und auch bei gutem Wetter sind die 100 wohl nicht geknackt worden.

Der Termin überschnitt sich schon immer mit der Endspurt-Seentour (jetz St. Pauli) und der Nortorfer Etappenfahrt.

Ich wünsch den Rostockern ein paar mehr Teilnehmer als bisher, die Strecke und die Betreuung sind es jeweils für sich wert.
Man glaubt gar nicht wie viele Hügel es da gibt und wie liebevoll die Strecke darauf ausgelegt ist, nicht einen davon auszulassen.

Halvtreds

Verfasst: 19.11.2011, 10:10
von Dreckschleuder
Die Überschneidung ist deshalb besonders ärgerlich, weil sich die Veranstalter hier um dasselbe Publikum in derselben Veranstaltungsregion prügeln.

Hamburg und Schleswig Holstein koordinieren ihre Termine gemeinsam, bilden eine Veranstaltungsregion.

Die Nordcup-Serie fahren immerhin ca. 200 Personen, die meisten aus der Region.

Verfasst: 19.11.2011, 10:33
von Helmut
Dreckschleuder hat geschrieben:Die Nordcup-Serie fahren immerhin ca. 200 Personen, die meisten aus der Region.
Bei denen bin ich mir sicher, dass das Gros nach Rostock fahren und so Barsbüttel einige Teilnehmer kosten wird.

Umgekehrt ist es ebenfalls ärgerlich. Die RTF in Barsbüttel wird wieder nahezu alle Leute im Raum Hamburg (mich auch) davon abhalten vielleicht doch endlich mal die RTF in Rostock zu fahren.

Die Rostocker Veranstaltung auf einen mit dem gemeinsamen RTF-Kalender für SH und HH konformen Termin zu legen, dürfte kaum gelingen, weil der ziemlich voll ist. Und wenn im Raum HH nix los ist, möchten die Veranstalter im Norden von SH, dass die reisebereiten Leute aus HH zu ihnen kommen und nicht nach MV abgesogen werden. Alle Forderungen zu erfüllen, kann nicht gelingen. Ich bin froh, dass ich nicht in der Verantwortung für die Terminplanung stehe.

Da die Veranstaltungen in der dichtbesiedelten Region HH naturgemäß mehr Teilnehmer als die im Norden SH haben, können die eine Konkurrenzveranstaltung in MV oder NDS auch leichter verkraften. So gesehen ist diese Terminkollision eine der nicht gar so schlimmen. Aus Hamburger Sicht die Schlimmste ist m. E. wieder die der Hittfelder RTF, 2012 mal wieder mit der in Lohbrügge, beide keine 40 km voneinander entfernt.