Open-Air-Fahrrad-Gottesdienst Sasel '11 (Vorschau)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Open-Air-Fahrrad-Gottesdienst Sasel '11 (Vorschau)

Beitragvon Helmut » 19.07.2011, 01:11

Andreas Schmidt von der Kirchengemeinde Sasel schrieb:

Liebe Fahrradfreunde,

ich möchte auch auf unseren Fahrradgottesdienst hinweisen: Er findet am 14.08.2011 statt.

Wir werden vom Vicelinkirchvorplatz um 9.30 Uhr (pünktlich) mit dem Fahrrad starten und über schöne Wege durch die Natur zum Umwelthaus am Schüberg fahren. Nach dem Open-Air-Gottesdienst unter der Leitung von Pastor Jeutner werden wir gemeinsam grillen. Alle werden gebeten, etwas Grillbares mitzubringen.

Für diejenigen, die nicht (mehr) so gut mit dem Fahrrad fahren können, wird es voraussichtlich wieder eine Mitfahrgelegenheit mit dem Auto oder Kirchenbus geben.
Zuletzt geändert von Helmut am 14.08.2011, 17:41, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.07.2011, 01:16

Das ist eine tolle Aktion. Da frag ich mich doch, warum gibt es in Hamburg eigentlich "nur" den MoGo (Motorrad-Gottesdient) im und vor dem Michel?

Wie steht es denn um einen FaGo im Michel? Anschließend Grillen und Chillen könnte man z. B. auf der Moorweide, so wie früher nach der Fahrrad-Sternfahrt.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

FaGo

Beitragvon Harterbrocken » 31.07.2011, 22:37

Helmut, Du sprichst mir aus der Seele: Ein Fahrrad-Gottesdienst im Michl - das wär 's!

Es gibt doch im Forum bestimmt einen radelnden Pastor, der das vielleicht anstossen könnte. Direkt hinterm Michl gibt es eine schöne Grillwiese. Dort gibt es sogar Grillautomaten mit Münzeinwurf, also, bin gespnnt, wann der erst FaGo terminiert wird. Ich würde mich dafür engagieren.
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beten, Biken, Brunchen

Beitragvon Hajobu » 11.08.2011, 17:25

Einen regelmäßigen Radsportgottesdienst in Hamburg!
Das ist auch meine Idee!

Unabhängig vom Michel, meine Kirchen-Gemeinde in HH Neuengamme (Super-Radsportgebiet) denkt an eine Veranstaltung regelmäßig entweder Himmelfahrt oder Pfingstmontag. Angedacht ist um 11:00 Gottesdienst (für eine gepflegte Anreise per Rad), anschließend eine nette, ausgeschilderte 10 Dörfer-Tour (50 km) und dann gepflegtes "Brunchen" beim Gemeindehaus in der Feldstegel. Ich würde das Ganze anleiern und durchführen und habe auf diversen Fahrten bei MitradlerInnen schon mal vorgefühlt: Die Resonanz ist da. Michel wäre natürlich nicht zu toppen!

Was meint ihr?
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Beten, Biken, Brunchen

Beitragvon Helmut » 12.08.2011, 15:43

Hajobu hat geschrieben:meine Kirchen-Gemeinde in HH Neuengamme (Super-Radsportgebiet) denkt an eine Veranstaltung regelmäßig entweder Himmelfahrt oder Pfingstmontag. Angedacht ist um 11:00 Gottesdienst (für eine gepflegte Anreise per Rad), anschließend eine nette, ausgeschilderte 10 Dörfer-Tour (50 km) und dann gepflegtes "Brunchen" beim Gemeindehaus in der Feldstegel.
Klingt gut! :)

Himmelfahrt ist bei vielen Radsportlern in der Gegend durch die RTF in Winsen belegt, dazu kommt, dass dann auch Vatertag ist. Am Pfingsmontag ist zumindest in der Radsportszene (abgesehen vom Rhön-Radmarathon) weit und breit nix los. Viele möchten dann fahren, aber nur wenige beim Ausrichten helfen. :Weissnicht:

Wenn das tatsächlich losgehen soll, lass es uns bitte wissen. Ich wäre gern dabei, würde ebenso gern auf meine Art vor und nachher dafür trommeln. :Surfen:

Ich freu mich schon auf den ersten, der fragen wird, ob es denn dafür auch RTF-Punkte geben wird?!? :bruellwitz:

Sobald in den nächsten Jahren Eure Kirche samt Vorplatz nicht mehr ausreicht, können wir das ganze ja in den Michel verlagern.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beten,Biken, Brunchen

Beitragvon Hajobu » 12.08.2011, 17:09

Topp, Helmut, das mit Pfingstmontag ist auch von anderen bisher favorisiert: Unserer Pastorin werd` ich `s mitteilen! Ich freu` mich sehr über Deine Zustimmung.

Man könnte auch noch jeweils ein "Special" organisieren wie Ausstellung von "Oldtimern", Rundtour mit historischen Rädern und Kleidung (Eroica läßt grüssen), Tandemtreff, Liegerädertreff....

Bis bald!
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beten,Biken, Brunchen

Beitragvon Hajobu » 12.08.2011, 19:24

Nachtrag:
Soeben hat unsere Pastorin Pfingstmontag, den 28.5.2012, als Termin für den ersten Radsportgottesdienst in "St. Johannis zu Neuengamme" festgelegt!
Auf geht`s !
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 12.08.2011, 20:56

Hajobu hat geschrieben:Man könnte auch noch jeweils ein "Special" organisieren wie Ausstellung von "Oldtimern", Rundtour mit historischen Rädern und Kleidung (Eroica läßt grüssen), Tandemtreff, Liegerädertreff....
Nette Ideen, aber viel wichtiger ist, dass die Pastorin den Draht zu den Leuten findet und es vor während und nachher ein nettes Beisammensein wird. Deswegen kommen die Leute in erster Linie. Sehr gut ist, dass der Termin schon mal steht, u. a. in meinem persönlichen und in meinem öffentlichen Radtouren-Kalender für 2012. Am Pfingssonntag, den 28. Mai sehen wir uns mit dem Rad in der Kirche St. Johannis zu Neuengamme. Siehe

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Te ... r.html#Mai

Die Adresse dieses Fred tausche ich darin später gegen den des Einladungsfreds aus.

Gut fände ich Zubringerrouten mit Treffpunkten z. B. westlich, nördlich und östlich der Kirche an S-Bahnstationen, südlich am Fähranleger Hoopte. Solch radelnden Pulks sollte man mit der Polizei absprechen. Am besten wäre es, die würden uns geleiten, so wie bei der Sternfahrt Hamburg. Da ich die Einladung zu dem Fahrrad-Gottesdienst in Sasel von einem der Organisatoren der Sternfahrt erhalten hatte, geben die Euch bestimmt gerne Tipps dazu.

Ansprechen würde ich an Eurer Stelle nicht nur Radsportler, sondern auch Radwanderer und Alltagsfahrer von nah und fern. Vorabberichte im örtlichen Anzeigenblatt und den Blättern der umliegenden ADFC-Landesverbände wären super, dazu auch einen in mindestens einem kirchlichen Organ, Plakate an den Schaukästen der umliegenden Gemeinden und … Du siehst, meine Fantasie droht mit mir durchzugehen, denn all das bedeutet viel Arbeit und somit viele Helfer. Pressetexte würde ich gern für Euch schreiben, in Absprache mit Euch. Aber das wichtigste ist erst mal, siehe oben. Alles andere darf sich gern auch erst nach der Premiere entwickeln.

Wie geht man denn bitte an diesem Tag in die Kirche? So wie der Herrgott uns Radfahrer schuf?

P. S. Mir fehlt noch die genaue Adresse der Kirche.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beten, Biken, Brunchen

Beitragvon Hajobu » 12.08.2011, 23:06

Ich freue mich natürlich über jede Unterstützung und Anregung!

Was die Kleidung angeht, sollten wir unser Raddress entsprechend wie die Motorradfahrer im Mogo tragen! Und was die Themen im Gottesdienst betrifft, unsere Pastorin Doris Spinger ist selbst Radfahrerin und denkt auch an "normale" Radfahrer, Familien, Kinder. Da können wir bei einem Radsportgottesdienst eben breiter ansetzen, als vielleicht die Motorradfahrer - obwohl die mich als einzigen Radsportler mit "Fahrrad XXL" Trikot beim letzten Motorradgottesdienst (Himmelfahrt in Geesthacht) nach dem Kerzenanzünden für die Verstorbenen einluden, mich bei ihrer 50 km Runde in ihrem Windschatten anzuhängen!

Bei unserem diesjährigen Festgottesdienst zur 750 Jahrfeier der Kirchengemeinde St.Johannis zu Neuengamme hat uns unser gemeindeeigener Cateringservice überzeugt und ich habe den schon auf unseren Termin nächsten Mai angesprochen. Auch wäre es gut, eines unserer Zelte vom Zeltlager neben die Kirche zu stellen, um dort die wertvollen Rennmaschinen abzustellen und zu bewachen. Unser Gemeindehaus, Feldstegel 18 , 21039 Hamburg, wo wir im Außenbereich - z. T. auch überdacht - genügend Platz zum Verweilen und Essen haben, dient dann als Treffen nach der Ausfahrt. Es liegt schräg gegenüber der 750 Jahre alten Feldsteinkirche und ist unsere offizielle Adresse.

Ich werde entsprechende Zufahrtsmöglichkeiten beschreiben, das mit unserem Dorfsherriff absprechen und neben der Nordkirchenzeitung natürlich auch in die Fahrradläden und in die entsprechende "Radcity"-Ausgabe bringen! Das muss möglichst jeden möglichen Interessenten rechtzeitig erreichen!
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Oldboy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 250
Registriert: 17.05.2006, 08:29

Beitragvon Oldboy » 14.08.2011, 19:45

:Greis:
Das ist generell eine sehr gute Idee.
Ich würde auch die übliche RTF-Startgebühr in den Klingelbeutel werfen :OK:
Oldboy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 250
Registriert: 17.05.2006, 08:29

Re: Beten, Biken, Brunchen

Beitragvon Oldboy » 14.08.2011, 22:26

:Greis:
Hajobu hat geschrieben: ....um dort die wertvollen Rennmaschinen abzustellen und zu bewachen.
:Unentschlossen: Das verstehe ich jetzt nicht. Wird das nicht von "ganz oben " bewacht? :swingen-2:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Beten, Biken, Brunchen

Beitragvon Helmut » 14.08.2011, 22:29

Oldboy hat geschrieben::Unentschlossen: Das verstehe ich jetzt nicht. Wird das nicht von "ganz oben " bewacht? :swingen-2:
Du weißt doch: "Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott."
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beten,Biken, Brunchen

Beitragvon Hajobu » 15.08.2011, 20:47

Also ich freu` mich schon auf Euch und euren Humor, der paßt zu Neuengamme!

Und wenn ich Hilfe brauche, melde ich mich!
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste