Rudi-Bode-RTF '11, Hamburg-Hamm (Berichte+Bilder+Video)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Rudi-Bode-RTF '11, Hamburg-Hamm (Berichte+Bilder+Video)

Beitragvon Helmut » 17.04.2011, 23:21

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20106.JPG">

<b>Rudi-Bode-RTF des RV Endspurt Hamburg 2011 ab Hamburg-Hamm
Stressfrei trotz tausend Teilnehmer</b>


Mal schauen, wann ich die Zeit etwas über die RTF zu schreiben. Erstmal muss ich noch div. andere Berichte aufbereiten. Hier kommen zunächst meine bummelig

200 besten Bilder von der Rudi-Bode-RTF ab Hamburg-Hamm.

Sorry, die ersten Bilder habe ich mit 3.200 ASA Empfindlichkeit geschossen, entsprechend „grobkörnig“ sind sie geworden. An den Umgang mit den vielen zusätzlichen Funktionen meines neuen Fotoapparats muss ich mich erst noch gewöhnen.
Zuletzt geändert von Helmut am 18.04.2015, 21:46, insgesamt 4-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Bergamo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 29.09.2010, 12:37
Wohnort: Hamburg

Mein Debut

Beitragvon Bergamo » 18.04.2011, 07:49

Hallo,

das war also meine erste RTF mit einem Rennrad. Für mich war es rundum gelungen: Tolle Strecke, klasse Wetter und super Organisation. Und dann habe ich sogar noch kurz Helmut kennengelernt, der erstaunt auf mich zukam, weil ich ein HFS-Trikot trug und er mich noch nicht kannte. Nun, das ist nun auch erledigt. ;-) (Zur Erinnerung Helmut: Bergamo wie die Stadt in Italien. Wie es zu dem Namen kam, kann ich ja in einer der nächsten RTFs berichten).

Ich freue mich auf viele weitere RTF und bin irgendwann auch schnell genug, um vielleicht in einer Fori-Gruppe mitzufahren. Noch eine schöne Radsaison,

Olav
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 18.04.2011, 10:49

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20057.JPG">

Die Rude-Bode-RTF hat mir auch dieses Jahr wieder sehr gut gefallen. Vielleicht dadurch positiv eingefärbt, dass ich von der Haustür im Mühlendamm lediglich 5 Minuten bis zum Start fahren brauchte und das erste Mal als ordetliches BDR Mitglied nur 5 Euro Startgebühr gezahlt habe. Aber auch dessen ungeachtet brachte die RTF alles mit, was man im Vorfeld erwartet.

Vor dem Start konnte ich (1. Reihe mit der gelben Jacke) noch Helmut beim Fotografieren bewundern... mit Fluppe im Mundwinkel (wenn das man nicht wieder einen bösen Thread von Forentrollen auslöst). - Zigarre würde Dir auch stehen.

Die Organisation vor dem Start war fliessend. Auch wenn es am Morgen noch recht frisch war, stach im Laufe des Vormittags die Sonne immer häufiger durch die dünnen Wolken, um später die Frühlingsnatur in zartem Grün erstrahlen zu lassen.

Das Tempo war in der vorderen Gruppe recht moderat und nach Anstiegen wurde brav auf die Nachzügler gewartet.

Bei der zweiten Verpflegungsmöglichkeit wurde eingekehrt und mein Appetit wurde mit reichlicher Auswahl gestillt. Brote (Nutella, Käse, Wurst), Kekse (Prinzenrolle mhhhhhhh), Bananen, div. Riegel, Knoppers, Wasser, Zitronentee, Gummibärchen uvm.

Ein paar wilde Ausreißer ließ man nach der Hälfte der insgesamt einwandfrei ausgeschilderte Strecke dann doch ziehen und das restliche große Feld zog sich nach der letzten Verpflegungsstelle in 2er-Reihe gegen den Wind zurück durch die Dörfer hinterm Deich.

Auf den letzten Kilometern am Kaltehofe-Hauptdeich wollten einige nochmal ihre Beine testen und sprinteten zum Unmut anderer in unregelmäßigen Abständen aus der Gruppe heraus. Mich hats nicht gestört, die Straße dort ist breit und wenn die Lust da ist, dann soll man auf einer RTF auch mal bischen spielen und Spaß haben, wenn man niemanden dabei gefährdet.

Die Entscheidung die 117 zu fahren war richtig, denn einige Arbeit im Wind hatten die Beinchen doch etwas müde gemacht.

Eine tolle RTF bei der es von meiner Seite aus keine Kritikpunkte gab. Nächstes Jahr unbedingt wieder!

Gruß
Peer
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Re: Rudi-Bode-RTF '11, Hamburg-Hamm (Berichte + Bilder)

Beitragvon Grotefend » 18.04.2011, 11:45

N.B. @ Helmut + other Fories: Mir ist die Tour (50er-Sparvariante) bestens bekommen. Habe noch im Ziel auf Euch gewartet, um den (hoffentlich geordneten) Einlauf aufs Bild zu bannen. Doch um 14:00 Uhr hatte ich Zapfenstreich und mußte mich trollen.

Grotefend
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Benutzeravatar
duerckheimer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 101
Registriert: 26.05.2009, 12:56
Wohnort: Quickborn
Kontaktdaten:

Beitragvon duerckheimer » 18.04.2011, 12:27

Bild

Mir hat das Fahren im HFS-Pulk sehr viel Spaß gemacht, vielen Dank für die nette Begleitung. Ich wäre gerne mit euch die 117er Runde gefahren, aber meine Kondition ist noch nicht wirklich ausreichend und wir hatten am Nachmittag noch weitere Pläne... So bin ich dann mit Detlef (RV Trave) gemütlich gegen den Wind gerollt. Vielen Dank nochmal an ihn für die gemeinsame Tour.

Beim nächsten Mal (vllt in 14 Tagen) würde ich mich euch dann gerne anschliessen...
Gruß
Björn
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Schön wars

Beitragvon Superwosi » 18.04.2011, 13:39

... ach, das war doch wieder schön! Eine toll organisierte RTF mit prima Futter, Pipiboxen und netten Menschen! Schon vor dem Start traf ich einige "alte" Kumpel(innen) aus vergangenen Zeiten, klasse, sich mal wieder zu sehen.

Die ganze Tour hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht (habe wieder viel über gewisse Rituale gelacht, mad.mat/Tierfreund...) und nach den Hügeln der letzten Woche habe ich das "geradeaus rollen" sehr genossen, die kleinen Pulsbeschleuniger zwischendurch waren mir ebenfalls eine Freude.

Auch die Anreise "by bike" war prima, aufgewärmt und ohne Kaltstart in die Schlacht... War somit rundum zufrieden, als zuhause 131 km (mit An- und Abfahrt) auf meinem Tacho standen! :D

Während wir auf unserer 118er Tour leider nicht durch Schwarzenbek fuhren (doppelt und dreifach schade aus besprochenen Gründen) machte Krake dort und in der Umgebung einige Fotos der Marathonfahrer mit seiner Superdupakamera. Wer sich auf den Bildern entdeckt und "mehr" haben will, möge sich per PN an mich wenden, es gibt von den meisten Gruppen Serien... (allein der Upload dieser 76 Stück dauerte Stunden...)

Zu finden sind die Bilder hier:
https://picasaweb.google.com/superwosi/ ... Y78tcrp0gE#

Besonders hervorzuheben ist vielleicht, dass auch unsere HeiDi vor Dirks (Krakes) Linse fuhr (Zufälle gibt's):

https://picasaweb.google.com/superwosi/ ... 7859746994

Dann auf ein Neues bei der Osterpermanenten... Ick freu mir schon.

Hoffe, Volker die Wade hat das Kettenfett wieder von den Fingern bekommen... über die kleine Extrarunde am Schluß reden wir dann noch mal, oder? :shock:
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Beitragvon jenne » 18.04.2011, 14:14

Habe schon im Tretrollerforum was getippt, kopiere es mal hier rein...

Bin die kleine 51 km-Strecke gefahren. Hatte auf dem Tacho am Schluss aber nur 48 km drauf. Schon vor der RTF letzte Woche musste ich die Batterie im Tacho wechseln und habe schnell den Umfang ausgemessen. Offenbar nicht genau. Habe auf 2110 mm gestellt. Unter http://www.concordia-wernberg.de/radumf ... tacho.html steht, dass 2133 mm korrekt wäre (was habt ihr?). Ich hatte diesmal 20,1 km/h Schnitt nach Tacho, also korrekt 20,3 Km/h 8), wobei ich in der langen Startschlange die Mäuseschritte mit im Tacho hatte (zu Beginn der Schlange statt beim Losfahren auf 0 gesetzt). Egal, ist trotzdem nicht sehr schnell gewesen, muss ein paar Weihnachtskilos noch loswerden ;). RTF hatte nur 57 Hm bei der 51er-Strecke. Die ersten 25 Min. bin ich mit einer Jugendrennradgruppe gefahren, recht fix, so um die 25 km/h. Irgendwann musste ich abreißen lassen. Bei Kurven kann ich mit dem Roller nicht so schnell aufschließen/beschleunigen wie Rennradler im Wiegetritt. Die RTF machte Spaß, lief gut, obwohl ich zu ~4/5 solo fuhr. Gab von Rennradlern beim Überholen auch wieder Thumbs-up :D.

500 m vorm Ziel hatte ich einen Pfeil recht spät gesehen, schnell umgedreht, war frei und dann wollte ich abbiegen. Hatte schon etwas eingelenkt als ich ein entgegenkommendes Auto bemerkte. Schnell den Kurs korrigiert. Mensch, ich habe es zu spät gesehen, hatte zu kurz nach vorne geguckt. Der Autofahrer auch einen kleinen Schlenker gemacht, schimpfte, zu recht. Hat mich selbst geärgert und erschrocken. Hatte noch zur Entschuldigung die Hand gehoben als er vorbeifuhr. Er fuhr nicht zu schnell, glaube ich, hatte nur kein Tagfahrlicht an und der Audi war schwarz. Ist ja auch i.O., aber ich denke, mit Licht hätte ich ihn eher bemerkt.

Bis auf den kleinen Schrecken am Ende war es eine schöne Tour. Vermisse aber doch weitere Tretrollerfahrer bei RTFs. Dann würde ich auch mal mehr Windschatten fahren können.

j.

http://www.jenne.vamosaver.de/RTR28/RTFHamm.JPG

http://www.jenne.vamosaver.de/RTR28/RTFHamm2.JPG
Benutzeravatar
NOBNOB
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 328
Registriert: 22.06.2010, 20:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon NOBNOB » 18.04.2011, 15:25

Das tat richtig gut endlich mal wieder mit Euch zu fahren, auch wenn es nur ein kurzes Stück war.

Das Video ist halt auch nur kurz.

Noch ein grosses Lob an die Teilnehmer. In den vierzig Minuten, die ich auf Euch gewartet habe, bin ich mindestes ein dutzend mal darauf angesprochen worden ob alles ok ist oder ich Hilfe bräuchte. :GrosseZustimmung:
they who go out into the world see the wonders wrought by the gods,
and return humbled
Benutzeravatar
QuickNic
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 06.08.2007, 12:20

Beitragvon QuickNic » 18.04.2011, 15:36

Hello NOBNOB and welcome back!

Sehr geil geworden Dein Video.

Auch die RTF war super...unser Kreis aus dem Vorjahr mit einigen Neuzugängen...schön!
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 18.04.2011, 15:38

NOBNOB hat geschrieben:Das tat richtig gut endlich mal wieder mit Euch zu fahren, auch wenn es nur ein kurzes Stück war.

Das Video ist halt auch nur kurz.
Super! Richtig cool :Empfehlung:
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Oldboy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 250
Registriert: 17.05.2006, 08:29

Beitragvon Oldboy » 18.04.2011, 17:52

:Greis:
Eine SUPER RTF. Danke an den Veranstalter.
Die Sprint Strecke :Totlach: hat mir sehr gut gefallen.
Es macht schon Spaß, wenn man jetzt so viele Leute aus dem Forum an den HFS-Trikots erkennt.
Helmut hat ja auch wieder viele tolle Fotos reingestellt.
Unterwegs gibt es ein Bild von mad mat und mir. Also, das täuscht :swingen-2: Mad mat schiebt mich nicht an. NehNeh Er nutzt meinen Windschatten ;) Oder?

Bis zur nächsten Tour ;-)
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 18.04.2011, 18:01

Hey nicht schlecht, doch so viele Teilnehmer.

Aber es schien auch noch recht frisch zu sein.
<< Foto by Helmut
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1363
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 18.04.2011, 19:06

Oldboy hat geschrieben::Greis:
Unterwegs gibt es ein Bild von mad mat und mir. Also dass täuscht :swingen-2: Mad mat schiebt mich nicht an NehNeh Er nutzt meinen Windschatten ;) Oder?
Das Bild täuscht wirklich!! Ich gestehe nicht nur, dass ich den Windschatten nutzte, ich hab mich sogar festgehalten und ziehen lassen.

:Danke:
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Beitragvon jenne » 18.04.2011, 19:23

NOBNOB hat geschrieben: Das Video ist halt auch nur kurz.
Wow, die Quali ist gar nicht schlecht, erstaunlich erschütterungsarm! Mit welcher Kamera hast du gefilmt? Bist du nachträglich mit einem Softwarestabi darübergegangen?
j.
Benutzeravatar
BriMore
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 352
Registriert: 27.08.2008, 19:30
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon BriMore » 18.04.2011, 19:58

@ NobNob: Tolles Video! Schade, dass wir uns nicht mehr gesehen haben ...

... aber ich habe die Change genutzt abkürzen zu können. Ich hatte mich mit meiner Vermutung, gleich bei der 2. RTF des Jahres die 120er Runde fahren zu können, wohl überschätzt, denn das Tempo der Gruppe konnte ich nicht halten. Kurzerhand entschied ich mich in Hohenhorn nach Schwarzenbek abzubiegen und somit allein nur noch 10 km gemütlich nach Hause zu rollen - bevor ich die Gruppe auf den letzten 40 km bremse! Somit war es aber insgesamt auch für mich eine schöne RTF ... ich freue mich schon auf die Permanente am Ostermontag!

LG, Britta
Benutzeravatar
Manfred
Commander
Beiträge: 502
Registriert: 03.02.2008, 18:30

Beitragvon Manfred » 18.04.2011, 20:02

Hallo Nobnob, schönes Video mit guter Qualität. :D

Machst du von unserer Heidefahrt am Oster :cool: montag auch einen Clip? :wink:
Gewinner bekommen Pokale - Sieger Telefonnummern
Benutzeravatar
Old-Rose
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 40
Registriert: 18.08.2010, 18:39
Wohnort: Ammersbek

Danke

Beitragvon Old-Rose » 18.04.2011, 20:06

duerckheimer hat geschrieben:Mir hat das Fahren im HFS-Pulk sehr viel Spaß gemacht, vielen Dank für die nette Begleitung. Ich wäre gerne mit euch die 117er Runde gefahren, aber meine Kondition ist noch nicht wirklich ausreichend und wir hatten am Nachmittag noch weitere Pläne... So bin ich dann mit Detlef (RV Trave) gemütlich gegen den Wind gerollt. Vielen Dank nochmal an ihn für die gemeinsame Tour.

Beim nächsten Mal (vllt in 14 Tagen) würde ich mich euch dann gerne anschliessen...
Björn, auch mir hats sehr viel Spaß gemacht, auch weil Du manches Mal den Gegenwind für mich "abgeschaltet" hast!

Freue mich auf's nächste Mal - Danke auch an die HFS Truppe für die tolle Aufnahme!

didi :D
Benutzeravatar
NOBNOB
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 328
Registriert: 22.06.2010, 20:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon NOBNOB » 18.04.2011, 21:19

@Jenne

Die Kamara ist eine Drift X170. Das ist keine HD-Kamara und hat nur eine Bilfrequenz von 30 Bildern/sec. Das sieht man halt schon. Man kann sich die Videos nur in klein anschauen.

Die Kamara hat einen extremen Weitwinkel von 170°. Das ist einiges mehr, als man mit den Augen erfassen kann, was ab und zu auch zu Überraschungen führt. Der Nachteil ist der starke Fischaugen-Effekt am Rand. Ich habe festgestellt, dass durch diesen extremen Weitwinkel ein Wackeln weniger auffällt. Das Video ist also in dieser Hinsicht nicht bearbeitet.

Am Anfang hatte ich die Kamera auf dem Helm, später am Lenker. Bei der Sequenz von vorne hatte ich sie in der Hand.

@Manfred

Aber sicher nehm ich die Kamara mit. Hoffe nur auf schönes Wetter. Das macht in Bezug auf Qualität viel aus.
they who go out into the world see the wonders wrought by the gods,
and return humbled
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 18.04.2011, 23:33

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20229.JPG">

Heimfelder Dirk vom ESV Fortuna Celle schrieb:

<b>Rudi-Bode-Radmarathon des RV Endspurt Hamburg
Endlich mal fünf Stempel auf dem Zettel</b>


Nachdem ich meiner Serie von Orientierungsverlusten und Dusseligkeiten mit doppeltem Speichenbruch am Samstag bei der Trenga-Saisoneröffnung noch eins draufgesetzt hatte, war ich sehr gespannt, was mir am Sonntag so alles widerfahren würde. Einer Anregung meines Freundes und Vereinskameraden Mathias (Mad.Mat) nach der CTF bei Aumühle folgend, mich aus dem "normalen" Radsportgeschehen unserer üblichen Forumstruppe in andere Kreise zu verabschieden, habe ich auf die Teilnahme bei der Rudi-Bode-RTF verzichtet. Da ich im vergangenen Winter und in diesem Frühjahr begonnen hatte, neue Herausforderungen zu suchen, habe ich mich einfach mal für den Rudi-Bode-RTF und somit NordCup angemeldet.

Dank der technischen Unterstützung des Fahrrad-Center-Harburg war mein Bolide ja auch gleich wieder einsatzbereit. Zu meiner Überraschung waren kurz nach 7 Uhr am Sonntagmorgen rund 140 Teilnehmer am Ebelingplatz versammelt und warteten auf die Startfreigabe von RV Endspurt-Chef Rolf Titel.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... k%2022.JPG">

Vorher konnte ich mit Erlaubnis des Piloten zusammen mit meiner Kamera noch einen tiefen Blick in das Innenleben eines vollverkleideten Liegerades werfen („Velomobil“). Auf meine aus der Unkenntnis geborene Frage, ob die Akkus eventuell während der Fahrt geladen würden und erhielt ich die freundliche Auskunft, dass diese ausschließlich der Stromversorgung der Beleuchtung des Streamliners dienen. Mann oh Mann dachte ich, der hat aber zu schleppen! Die Akkubatterie hat vermutlich mehr Gesamtmasse als bei meinem Rennrad der Rahmen. Das hielt den Fahrer jedoch nicht davon ab, unterwegs auf der Geraden mit mehr als 10 Km/h Geschwindigkeitsüberschuss an allen vorbei zu rauschen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... k%2015.JPG">

Pünktlich ging es dann auch gleich auf die Reise. Ich hielt mich im vorderen Teil des Feldes auf, um in Sichtweite mir bekannter Radsportgruppen nicht gleich ans Ende des Pelotons durchgereicht zu werden und womöglich allein hinterher fahren zu müssen. Nachdem einige Ampeln und das angrenzende Industriegebiet mit Kopfsteinpflasterpassagen passiert waren, ging die Strecke auch schon durch die wunderschönen Vier- und Marschlanden. Schnell hatte ich mit Jörg (Kettendeo) ein bekanntes Gesicht entdeckt und mich mit ihm spontan zu einer gemeinsamen Fahrt verabredet. Das Tempo war recht flott, so dass ich einige male aus dem Sattel musste, um den Anschluss an das Hauptfeld nicht zu verlieren.

Die erste Kontrolle in Altengamme war dann auch schnell erreicht. Wie an allen anderen Kontrollen auch trafen wir auf freundliche Helfer(innen) und ein üppiges Verpflegungsangebot.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20143.JPG">

Bald ging es auf der Elbuferstraße Richtung Geesthacht. Am Anstieg den Geesthang hinauf zur B5 fiel das Feld dann erwartungsgemäß auseinander. Weiterhin in flottem Tempo ging es über Tesperhude und Schnakenbek zur K2, die nach 63 Kilometern in Gülzow erreicht war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20190.JPG">

Mein Schnitt lag gut bei 33 Km/h. Mittlerweile bildete ich mit Jörg ein Zweierteam und so nahmen wir die 45 Kilometer zum Schaalseekanal in Angriff. Ab und an schlossen wir uns kurz Einzelfahrern an, blieben jedoch weitgehend allein. Auf den letzten 15 Kilometern schlossen wir uns einer überholenden Kleingruppe an.

Nach wenig über 3 Stunden war die Wendemarke an der landschaftlich wunderschön gelegenen K3 dann erreicht. Dort traf ich dann auch Halvtreds als Helfer an, den ich im ersten Moment in Zivilkleidung gar nicht erkannte. Ob dieser Sonntag im April der einzige in diesem Jahr bleibt, wo er nicht im Sattel auf irgendeiner kleinen Exkursion zwischen 200 und 500 Kilometern unterwegs war, wird er uns vielleicht hier im Forum noch selbst verraten!? Ich kondolierte noch schnell einer sehr traurigen Sportskameradin, deren neues Leightweight-Laufrad durch Fremdverschulden verschrottet worden war.

Jetzt stand mit knapp 50 Kilometern zur K4 die längste Etappe teilweise bei leichtem Gegenwind auf dem Programm. Nebeneinander her pedalierend verging die Zeit bei unserer Reise über Alt- und Neu-Horst, Güster, Grabau und Schwarzenbek bei interessanten Gesprächsthemen wie im Fluge. Noch gut bei Kräften und bestens gelaunt trafen wir dann wieder in Gülzow ein, wo wir uns erneut gut verpflegen und den vorletzten Stempel abholen konnten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20182.JPG">

Die folgenden 24 Kilometer über Hamwarde und Escheburg zur letzten Kontrolle vergingen wiederum wie um Fluge. Die letzten Kilometer dorthin legte ich in einer homogenen Gruppe zurück. Jörg, der auf den Langstrecken auch gern allein unterwegs ist, ließ sich ein wenig zurück fallen. In Neuengamme konnte ich mir dann zum ersten mal einen 5. Stempel abholen. Meine Freude darüber blieb auch den anderen Sportlern nicht verborgen. Jörg war auch bald da und so verbrachten wir den Rest der letzten Pause noch gemeinsam. Wir machten uns dann auch bald auf die Schlussetappe, wo ich mich jedoch schon zeitig allein auf die Flucht nach vorn machte. Jörg hatte wohl bemerkt, dass ich noch einige Körner in Reserve hatte und ließ mich ziehen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20259.JPG">

Den Rest des Weges war ich allein unterwegs, ein paar Einzelfahrer und ein Zweier-Team ließ ich auf meinem Weg über Neuengamme, Kirchwerder und Moorfleet hinter mir. In Rothenburgsort auf den letzten 2 Kilometern ließ ich noch auf eine größerer Gruppe auf.

Mit einem knappen 29er Schnitt erreichte ich das Ziel und konnte meine Wertungskarte mit um 5 Punkte erhöhtem Punktestand (mein Commander wird's gern lesen!) wieder im Trikot verstauen. Jörg musste unterwegs noch einer gestürzten zivilen Radfahrerin wieder auf die Beine helfen und kam etwas später im Ziel an, wo wir uns leider verpassten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20278.JPG">

Ein unvergesslicher Radsporttag mit einem tollen Mitfahrer war zu Ende. Hier kommen

6 Bilder vom Marathon-Start.

Eine frühsommerliche K-Woche und schöne Ostertage wünscht

:gruss: Dirk
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.04.2011, 01:05

Einen Bericht und sehenswerte Bilder von bs gibt's auf den Seiten des Veranstalters. Siehe

http://www.endspurt-hamburg.de/node/1502
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Kettendeo
Hobby-Schreiber
Beiträge: 11
Registriert: 13.04.2010, 12:50
Wohnort: bei Itzehoe

Marathon Premiere für Dirk - Wo ist das Leistungsloch?

Beitragvon Kettendeo » 19.04.2011, 08:05

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... k%2041.JPG">

Hut ab und Respekt für unseren Heimfelder Dirk!

Eine super Premiere über die Marathondistanz hat er da am Sonntag abgeliefert. Er sprach zwar alle 20 Kilometer davon, dass gleich sein Leistungseinbruch :cool: kommen müsste, zog die Nummer aber souverän mit 140 km im Zweierteam durch. Jetzt sind es also nur noch 3 weitere Nordcups für das diesjährige Trikot Dirk!!!

Für mich ist wieder einmal die Saison vor der Form da und so war ich sehr froh im Ziel vom Rad steigen zu können. Wenn doch nur die Dusche etwas wärmer als eiskalt :shock: gewesen wäre. Das ist aber nur eine Randnotiz bei einer ganz tollen Veranstaltung.
Die Wirkung von wasserdichten Socken, Überschuhen und Regenjacken wird überschätzt (Prenzlau 2009)
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1719
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Marathon Premiere für Dirk - Wo ist das Leistungsloch?

Beitragvon Heimfelder Dirk » 19.04.2011, 09:07

Kettendeo hat geschrieben:Er sprach zwar alle 20 Kilometer davon, dass gleich sein Leistungseinbruch :cool: kommen müsste, zog die Nummer aber souverän mit 140 km im Zweierteam durch.
Meine Ankunft ohne Leistungseinbruch habe ich aber auch dir und deinen Ermahnungen bei Kilometer 70 zu verdanken: "Lass sie ziehen, wir haben noch 140 Kilometer, fahr deinen Akku nicht jetzt schon leer!" ..ich wollte einer überholenden Gruppe sofort hinterher..
Danke. Jörg!
( 01.05 in Husum?)
:gruss: Dirk

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... k%2043.JPG">
Benutzeravatar
ottoerich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 215
Registriert: 07.11.2008, 23:25
Wohnort: Altona a. d. Elbe

Beitragvon ottoerich » 19.04.2011, 10:21

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20056.JPG">

War wirklich eine schöne Veranstaltung und hätte auch für mich (oben im Schweiz-Trikot) ein toller Saisonauftakt werden können, wenn ich nicht bei ca. km 80 km übel gestürzt wäre.

Nach einer Abfahrt habe ich die Kurve falsch eingeschätzt und bin über den Bordstein geschliddert, das Rad immer am Mann. Multiple Abschürfungen, Prellungen, 2 Finger arg gestaucht und als Besonderheit: Bruch des Schulterdaches rechts. Was ganz Seltenes.

Eine Ärztin wollte mich im Geesthacht Krankenhaus der Johanniter gleich operieren, wurde dann aber vom Oberarzt aufgeschoben (mit Glück aufgehoben). Zwei Monate Sportverbot - immerhin. Das Rad ist Schrott.

Den Helfern am Wegesrand meinen Dank für die Erste Hilfe. Ich stand doch mehr unter Schock, als ich wahr haben wollte. Während des Sturzes bekam ich einen Schlag auf die rechte Kopfseite und da kam sogar Freude auf: Wie gut, dass die Marmel geschützt ist. Schmerzen habe ich während des Sturzes gar nicht gehabt, nur dieses Gefühl "Das kann doch nicht wahr sein!".

Je weiter der Sturz zurück liegt, desto mehr muss ich darüber nachdenken und mache mir Selbstvorwürfe und versuche das Rad der Geschichte zurück zu drehen. Das geht aber nicht. Also werde ich nach vorne schauen, Geld für ein neues Sportgerät sparen und die Wettkampfplanung für's Jahr neu überdenken: Vierlandentriathlon gestrichen, bei dem Münsterlandgiro wieder dabei sein.
Oldboy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 250
Registriert: 17.05.2006, 08:29

Beitragvon Oldboy » 19.04.2011, 10:40

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20074.JPG">

:Greis:
Gute Besserung und alles Gute ;-)
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Beitragvon jenne » 19.04.2011, 12:01

ottoerich hat geschrieben:Je weiter der Sturz zurück liegt, desto mehr muss ich darüber nachdenken und mache mir Selbstvorwürfe und versuche das Rad der Geschichte zurück zu drehen. Das geht aber nicht.
Oha, das tut mir leid. Ja, man kann das Rad der Zeit nicht zurückdrehen. Ich dachte auch schon, was passiert wäre, wenn ich das Auto (siehe Bericht weiter oben) nicht mehr gesehen hätte...

Bei Samuel Koch hat auch dieser eine Moment bei WettenDass sein Schicksal entschieden.
j.
Benutzeravatar
Reisender
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 336
Registriert: 28.02.2011, 22:43

Beitragvon Reisender » 19.04.2011, 13:58

Gute Besserung auch von mir, kann Dir sehr gut nachempfinden nach meinem Unfall vor kurzem. Jetzt sitzen wir da ohne Bike und da ist so ein tolles Wetter.
<< Foto by Helmut
Blueberry
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 107
Registriert: 26.04.2010, 09:36

Beitragvon Blueberry » 19.04.2011, 14:34

jenne hat geschrieben:Bis auf den kleinen Schrecken am Ende war es eine schöne Tour. Vermisse aber doch weitere Tretrollerfahrer bei RTFs. Dann würde ich auch mal mehr Windschatten fahren können.
Hallo Jenne,

ich will ja nicht rum meckern, aber auch auf die Gefahr hin, dass ich als intollerant gelte... was hat das fahren mit einem Roller mit einer RTF zu tun? Nur, weil Du so ähnliche Laufräder hast? Dein Roller hat doch mit 'nem Fahrrad nun garnichts gemein (ausser den erwähnten LR...).

Ich möchte betonen, dass es mir eigentlich wurscht ist, ob du bei einer RTF mitmachst oder nicht, ich persönlich habe mich nicht von Dir gestört gefühlt oder so.

Was wäre denn Eure Reaktion, wenn nächstes Mal einer mit Inline-Skates mitfahren möchte?

Wie denken die anderen Forumsteilnehmen darüber?
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Tretroller

Beitragvon Superwosi » 19.04.2011, 14:36

... mach doch für die Tretrolle Diskussion n Extra Fred auf... passt hier nicht so gut finde ich...

Könnte ja wieder hitzig werden...

:sad:
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Beitragvon jenne » 19.04.2011, 15:15

Blueberry hat geschrieben:ich will ja nicht rum meckern, aber auch auf die Gefahr hin, dass ich als intollerant gelte... was hat das fahren mit einem Roller mit einer RTF zu tun? Nur, weil Du so ähnliche Laufräder hast?

....

Wie denken die anderen Forumsteilnehmen darüber?
Ich habe mal einen Extra-Thread zu dem Thema aufgemacht, siehe
http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=3988

j.
turbo32
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 221
Registriert: 24.10.2010, 21:22
Wohnort: Königin der Hanse

Beitragvon turbo32 » 19.04.2011, 16:18

@ ottoerich
Mensch,so ein Sch.... :mad:

Mir sind vor einer Woche die Fäden gezogen worden nach nem Sturz ,kann das gut nachempfinden .
Halte durch und nicht so viel denken.....schnellste Genesung
SPASSSPORTLER
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1363
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 19.04.2011, 19:20

ottoerich hat geschrieben:Wettkampfplanung für's Jahr neu überdenken: Vierlandentriathlon gestrichen, bei dem Münsterlandgiro wieder dabei sein.
Dann sehen wir uns ja wieder in einer Gaststätte in Münster. Bis dahin beste Genesung.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
NOBNOB
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 328
Registriert: 22.06.2010, 20:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon NOBNOB » 20.04.2011, 07:51

Auch von mir gute Besserung an ottoerich.
they who go out into the world see the wonders wrought by the gods,
and return humbled
Benutzeravatar
ottoerich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 215
Registriert: 07.11.2008, 23:25
Wohnort: Altona a. d. Elbe

Beitragvon ottoerich » 20.04.2011, 11:15

Danke für die Genesungswünsche, haben schon geholfen:

Sitze nach 2 Tagen Pause wieder in meinem Lädchen und halte die auf den Tischen tanzenden Mäuse in Schach.
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 21.04.2011, 00:26

Hallo "Ottoerich" wünsche Dir gute Besserung und eine schnelle Genesung. Am schnellsten heilt man durch die Ausübung des Sports, der einem am meisten Spaß bereitet. :wink:

Ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer der Rudi-Bode Veranstaltung und der guten Streckenführung. Bei einem Schild muss ich jedoch meinen Waden gefolgt sein, :mad: denn Sie wollten sich trotz heftigen Gegenwind nicht entspannen und so bin ich ein Teilstück der 74-Strecke mit drei weiteren Radlern gefahren. Landschaftlich aber ein schöner Umweg.

Vielen Dank für die zahlreichen und hilfreichen Kommentare bei meinem ersten technischen Halt am Ortsschild von Escheburg und damit die Möglichkeit für einige von uns, Ihre Lunge arbeiten zu lassen. :erroeten:

Dann bis zum Montag
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 21.04.2011, 00:38

Stauder Volker hat geschrieben:Danke an Dich, Helmut, dass Du auf mich gewartest hast. ;-)
Um ehrlich zu sein, ich hatte am Schluss den Überblick verloren, wer vor oder hinter mir fuhr. Es waren meine ersten >100 km in diesem Jahr, hatte nach der tollen 1. Volksdorfer Musiknacht nur wenig Schlaf abbekommen, und so war dann meine Konzentration am Ende auch am Ende angekommen. Ich war völlig perplex, wo plötzlich Volker herkam, den ich längst auf dem Heimweg wähnte.

Gewundert hat mich bei dieser RTF, dass trotz all der guten Stimmung unterwegs so wenige Leute (nicht nur unsere) am Ziel etwas verweilten. Vielleicht lag's daran, dass zu der Zeit nicht nur Kuchen und Würste aus waren. Nicht mal einen Kaffee konnte ich noch bekommen. Tausend Teilnehmer waren ein neuer Rekord, den man nicht erwartet hatte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20024.JPG">

Hier kommen von HeiDi (von mir bislang nicht entdeckte)

weitere Bilder vom Radmarathon.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 27.04.2011, 00:40

Noch'n kurzer Bericht, hier auf den Seiten des RV SH, leider ohne Link auf diesen erheblich informativeren Fred hier. Siehe

http://web3.s30-ffm-r02.gn-s.net/module ... ge_id=1294
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste