RTF N'Ossenpadd längs '10, Uetersen (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Rose
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 108
Registriert: 20.05.2010, 17:48
Wohnort: Bargteheide

RTF N'Ossenpadd längs '10, Uetersen (Berichte + Bilder)

Beitragvon Rose » 22.08.2010, 20:10

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20018.JPG">

Um 6.30 klingelte heute Morgen der Wecker. Etwas drömelig (gestern HSV geguckt) machten Volker und ich uns auf den Weg nach Uetersen.
Pünktlich um 9.00 Uhr ging es dann nach kurzer, üblicher Ansprache auf die Strecke.

Schon nach kurzer Zeit bemerkte ich, dass ich am Abend zuvor 1-2 Gerstensäfte zu viel hatte. Aber es nützte ja alles nichts, durchhalten war die Devise!! Den Spott der Anderen hatte ich verständlicherweise schnell auf mich gezogen. :HaHa:

Die Strecke war wirklich schön zu fahren und gut ausgeschildert. Nach 112 km und einen 30er Schnitt waren wir dann wieder am Startpunkt angekommen und gingen erstmal in die Grill Lounge (die hieß wirklich so). Wie es sich für eine gute Gruppe gehört, gab´s dann erstmal Getränke und ne Wurst.

Ich möchte mich bei der Orga der UFG Uetersen bedanken und allen die geholfen haben bzw. es möglich gemacht haben eine schöne RTF veranstalten zu können. Es hat mir sehr gut gefallen und ich würde nächstes Jahr wieder teilnehmen.

Gruß

UlliRose

Bilderer: Dirk

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20062.JPG">
Tom
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2008, 16:54
Wohnort: Schmalfeld

Beitragvon Tom » 22.08.2010, 20:33

Liebe Uetersener SGler,

Eure Ossenpadd RTF war wieder eine tolle Veranstaltung. Trotz der schlechten Wetterprognosen ging ich heute gerne an den Start. 2009 hatte ich in guter Erinnerung.

Einige von uns Kattenbergern starteten einen Block hinter mir. Ich hoffte sie in Heede zu treffen, doch vor der ersten Kontrollstelle in Heede haben dann Vereinskollegin Silvia und ich uns irgendwie um Barmstedt verfranst (fehlte ein Pfeil oder übersehen?). Aber egal, nach Heede haben wir ja gefunden. Unsere Gruppe fuhr gerade ab, als wir eintrafen. Mit Thali und seiner Begleitung ging es in Richtung Heidmoor, hier trennten sich unsere Wege, die beiden wollten die 80er fahren. In Fitzbek empfing uns, wie schon in Heede, eine perfekte Verpflegung (danke an die vielen Helfer).

Es zogen noch dunklere Wolken auf und mit ein paar Tropfen und zwei Germanen trafen wir hinter Wrist auf die große Gruppe aus Germanen, Kielern, Kattenbergern und anderen Fahrern. Sie warteten wegen eines Plattens. Gemeinsam gegen den Wind war es jetzt nur noch ein Rutsch nach Heede und ins Ziel, wobei Dieter wieder die Hauptarbeit im Wind übernahm. Respekt.

Einzig in Barmstedt wurde unsere große Gruppe von unverantwortlichen fremden Fahrern, teils ohne Helm, trotz Gegenverkehr überholt. Sehr riskant. Ob die überhaupt Nummern hatten, habe ich nicht gesehen. Solche Spinner ziehen leider den Ruf der gesamten Radsportler bei den Autofahrern in Mitleidenschaft. Mir ist positiv aufgefallen, wie viele der Autofahrer sich heute sehr rücksichtsvoll verhalten haben.

Die Strecke war an den Gefahrenstellen sehr gut mit Posten von der Polizei und der SG gesichert, danke hierfür. Ich kann diese RTF auch jedem „Einsteigerfahrer" ans Herz legen. Die Uetersener werden sicher auch im nächsten Jahr ihren guten Ruf wieder verteidigen.

Beste Grüße
Tom
Benutzeravatar
Peer
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 292
Registriert: 23.08.2007, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Peer » 22.08.2010, 22:08

Ich kann auch nur positives über die RTF berichten.
Organisation, Ausschilderung, Preise und Strecke waren super.
Ganz besonders ist mir die umfangreiche Auswahl an Kuchen und Torten aufgefallen. Habe mehrere Stücke mit nach Hause geschleppt. :)

Schade, daß sich so wenig Fahrer und Fahrerinnen am Morgen eingefunden hatten. Lag es am Wetter? Dabei schien doch die Sonne so schön am Morgen. Jedenfalls hätte die RTF auf jeden Fall mehr Teilnehmer verdient.

Gruß
Peer
Benutzeravatar
jester1970
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 158
Registriert: 20.05.2006, 13:49
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Beitragvon jester1970 » 22.08.2010, 22:44

Moin Moin,

wir Pinneberger gingen heute an den Start, um alle gemeinsam die 125er Runde zu kullern. Und wie auch im letzten Jahr haben uns unsere Uetersener Freunde eine Top Veranstaltung aufgelegt! Beste Verpflegung, gute Beschilderung, auf vielen befahrenen Kreuzungen Streckenposten und supertolle Streckenführungen! Danke an Ralf & Co.!

Hier unsere Fotos (von Sascha, Klaus und der USG): http://www.pixum.de/slide/5080326

Gruss
Sascha
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 23.08.2010, 03:41

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20197.JPG">

Dirk vom ESV Fortuna Celle schrieb:

Heute war ich in Uetersen der einzige der Celler Fortunen, da der Rest heute Pause hatte oder an anderer Stelle im Einsatz war. Mein Freund und Vereinskollege Michael, mit dem ich im letzten Jahr an gleicher Stelle einen tollen Ritt absolviert hatte, war aufgrund eines gesellschaftlichen Großereignisses in seiner Heimatgemeinde Wietze entschuldigt. Er war gestern auch der Gastgeber und mußte aus reiner Höflichkeit bei der Verkostung bewustseinsverändernder Substanzen aktiv mithelfen, so daß heute Erholung angesagt war. Ulli, von Geburt an Werbeträger eines bekannten Bocholter Radversenders, ist da aus anderem Holz geschnitzt, doch davon später mehr.

Am Start traf ich als ersten meinen allseits beliebten und bekannten Namensvetter Dirk von der RG Wedel, auch bekannt als Edelhelfer. Dass er überhaupt schon wieder fahren kann, finde ich bemerkenswert. Letzte Woche in Hamm hat er aufgrund eines Tretlagerschadens sage und schreibe 70 Kilometer (!!) einbeinig pedaliert. Manch einer wäre da wohl für mehrere Wochen beim Orthopäden in Behandlung.

Mit Superwosi, Quick Nic, NobNob, UlliRose und Stauder Volker ging es unter Aufsicht der Uetersener Bürgermeisterin auf die Reise. In geordneter Zweierreihe ging es zunächst in gemäßigtem Tempo aus Uetersen raus und dann über kleinste Nebenstraßen zur ersten Kontrolle. Am ersten Bahnübergang wäre die Fahrt für Sabine und mich fast zu Ende gewesen: Ganz auf die Querung der Schienen konzentriert, übersah ich die unmittelbar folgende scharfe Rechtskurve, den Warnruf des Führungsduos hatte ich überhört. Scharf bremsend verfehlte ich Sabines Hinterrad um Zentimeter und wir bekamen beide mit viel Glück noch die Kurve ohne mit Karacho in die Botanik zu rasen. Die hinterher fahrenden waren aufmerksamer, so daß auch keiner in uns rein rauschte. Sabine steckte der Schrecken noch einige Minuten in den Knochen, ich bin da wohl nach über 30 Jahren auf dem Motorrad abgebrühter, da ich dadurch schon öfter haarige Situationen auf 2 Rädern bei höheren Geschwindigkeiten erlebt habe.

An K1 wurden wir toll verpflegt und gestempelt. Es gab alles, was das Radlerherz begehrt: Verschiedene ISO-Getränke, Riegel, Bananen und belegte Brote. Dieses üppige Verpflegungsangebot gab es auch an der nächsten Kontrolle.

Gestärkt nahmen wir in gleicher Formation wieder Fahrt auf. Alle waren in passabler körperlicher Verfassung, lediglich Ulli litt zunehmend unter dem Bundesliga-Auftakt: Anläßlich des ersten Heimspiels des HSV hat er vor lauter Aufregung im Kühlschrank das falsche Fach erwischt und anstelle von Apfelschorle den einen oder anderen Gerstensaft (zu viel) in sich hinein geschüttet. Der Schweiß lief dem armen Kerl in Strömen vom Schädel, aber er hat durchgehalten.

Herausragend war heute wieder mal die sportliche Leistung von "die Wade"-Volker. Ca. 90 der heutigen 115 Kilometer war er, wie schon in Walsrode vor 14 Tagen, im Wind. Sein Fahrstil ist bemerkenswert: Fast die ganze Strecke fährt er mit einer Übersetzung von 52/13, also permanentes Kraftraining, was er auch durchhält! Kein Witz: Seine Waden sind derartig muskulös, dass sein rechter Unterschenkel während der Fahrt dann und wann Kontakt mit dem Umwerfer und/oder der Kette bekommt und entsprechende Kampfspuren trägt.

Beeindruckend auch die sportliche Leistung von Superwosi: Trotz heftiger Nackenverspannung hat sie mehrfach das Tempo forciert, obwohl wir nach der ersten Kontrolle deutlich angezogen haben. Seit sie vor wenigen Wochen begonnen hat die 3 Punkte Distanzen zu fahren, ist sie deutlich schneller geworden, toll! Wahrscheinlich war sie deshalb ob Ihrer eigenen Leistung derart überwältigt, dass Sie mich auf der Rückfahrt im Stau stehend einfach ignoriert hat, obwohl ich unmittelbar neben ihr parkte und wild mit den Armen ruderte. Die norwegischen Urlauber hinter mir wollten schon besorgt aussteigen und sich vermutlich nach meinem Befinden erkundigen....da hab` ich lieber mit der Fuchtelei aufgehört.

Unterwegs trafen wir noch Kettendeo, der mit einem ganz jungen Nachwuchsfahrer unterwegs war. An der 2. Kontrolle wurden wir von Gerd, der hier als wichtigster Helfer die Hoheit über den Kontrollstempel hatte mit unserem 2. Stempel versorgt. Leider ist mir von ihm nur ein ein Foto von seiner Haarpracht gelungen, aber seine Frau wird ihn bestimmt erkennen. Die natürlich genau so wichtigen Helferinnen und Helfer an der Verpflegung versorgten uns mit Flüssigkeit und Kalorien, so dass wir schnell wieder Fahrt aufnehmen konnten

K4 (identisch mit K1) war schnell erreicht und versorgt gingen wir auf die letzte Etappe. Die ganze Strecke war sehr gut ausgeschildert und an gefährlichen Kreuzungen waren kundige Helfer mit Warnwesten im Einsatz und haben den Verkehr geregelt. Kurz nach dem Start war deshalb sogar die Polizei vor Ort, um uns einen gefahrlosen Reisestart zu gewährleisten. Ganz toll fand ich auch die Schilder nach den Kontrollen und Streckenteilungen, die eindeutig darauf hinwiesen, auf welchem Kurs man sich befindet.

Als sportliches Highlight hatte ich mir 5 Kilometer vor dem Ziel noch das Einfangen von 3 Ausreißern ausgedacht. Meiner Aufforderung, endlich Gas zu geben, folgte Nic erst, als ich selbst anzog. Da lief er sich nicht zweimal bitten und gab Vollgas. Ich hatte nicht die geringste Chance, seinem Antritt zu folgen. Er ist den ganzen Tag kaum im GA1 gefahren und freute sich offensichtlich, mal den Puls hoch zu treiben. Wer erlebt hat, wie er in Walsrode ganz allein 20 Minuten Rückstand am Start gegen eine größere Gruppe bis K2 aufholte, weiß wovon ich rede. Die große Aufholjagt endete nach wenigen hundert Metern an einer geschlossenen Bahnschranke, wo alle wieder vereint waren und lachen mußten.

Alsbald waren wir im Ziel und konnten nach kurzem Umtrunk die Heimreise antreten. Bei nahezu optimalen äußeren Bedingungen hätte diese toll organisierte RTF sicherlich mehr als ca. 350 Teilnehmer verdient. Hier kommen meine und Superwosis

Bilder von RTF N'Ossenpadd längs ab Uetersen.

Bis zum nächsten Mal!

Dirk
Zuletzt geändert von Helmut am 22.09.2010, 03:21, insgesamt 4-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Kettendeo
Hobby-Schreiber
Beiträge: 11
Registriert: 13.04.2010, 12:50
Wohnort: bei Itzehoe

anders als geplant

Beitragvon Kettendeo » 23.08.2010, 08:26

Weil wir am Nachmittag noch etwas vorhatten, sollte es heute eher kurz und zügig über den Kurs gehen. Tina und Marc wollten gerne auf die 80er Strecke und ich sollte Janni über die 120er begleiten. Das Ziel hätten wir gemäß Plan dann fast gleichzeitig erreicht. Irgendwie war noch Cyclassics Feeling vorhanden, so dass es wirklich fix über die tolle Strecke bis zum ersten Depot nach Heede ging.

Da Janni mit seinen 15 Jahren noch nicht so viel Lust auf "Gruppe" und klönen :roll: hat, zogen wir als Zweierteam über die Bahn. Die Forumstruppe holte uns dann gut 10 Km vor der zweiten Kontrolle ein und wir rollten dann gemeinsam nach Fitzbek. Wer lesen kann, ist natürlich klar im Vorteil und wer auf den Streckenplan schaut, kann normal nichts falsch machen. Ich hatte irgendwie einen gebrauchten Tag :mad: erwischt, einen falschen Abzweiger genommen und so waren wir "plötzlich" nach 40 Kilometern und einer guten Stunde zum zweiten Mal in Fitzbek gelandet.

Na toll - die große Runde und eigentlich jetzt schon zu spät. Zu allem Überfluss kam der Wind auf dem Rückweg dann auch noch aus der falschen Richtung. Im Ziel hatten wir gut 160 km auf der Uhr, dicke Beine bei einem knappen 30 Schnitt und alle Lacher :HaHa: auf unserer Seite. Der Rest der Familie hatte während der Warterei Grillwurst und Kuchen genossen und irgendwie die Zeit rum gekriegt.

Unsere Abreise glich dann aber mehr einer Flucht und wurde 5 km vor daheim noch mit einem feinen Wolkenbruch gekrönt. Also muss ich wohl heute noch Fahrräder putzen damit wir am Sonntag in Heide starten können. ;-) Da fahre ich dann aber nur hinterher - besser für die Beine und sicherer für die Navigation.
Die Wirkung von wasserdichten Socken, Überschuhen und Regenjacken wird überschätzt (Prenzlau 2009)
Benutzeravatar
NOBNOB
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 328
Registriert: 22.06.2010, 20:22
Wohnort: Hamburg

Beitragvon NOBNOB » 23.08.2010, 09:39

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20040.JPG">

War wieder schön mit Euch zu fahren. So richtig in Form war ich nicht, aber da war ich ja nicht der einzigste. Lief dafür aber trotzdem recht gut, vor allem Dank Volker. Finde es nicht nur super, dass Du uns die ganze Zeit Windschatten spendest, sondern dabei auch noch die richtige Geschwindigkeit fährst.

Die Strecke fand ich persönlich nicht so den Hit, war aber auf jeden Fall schön. Auch die Organisation war toll. Die Idee mit dem Duschgel war auch klasse.

Einziger Kritikpunkt war wirklich die Bahnschranke mit anschliessender scharfer Rechtskurve. Ich hatte an zweiter Stelle die Kurve viel zu spät bemerkt und konnte die Nachfolgenden nicht mehr warnen. Noch mals grosses "Sorry". Es wäre für die Zukunft sicher nicht schlecht, hier ein Warnschild aufzustellen.
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Hurra, wir leben noch

Beitragvon Superwosi » 23.08.2010, 12:38

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20046.JPG">

Das war ja mal wieder was... Erst einmal "meinen Männern" herzlichen Dank! Toll, dass alle wie "verabredet" und gut gelaunt in Uetersen "aufgeschlagen" sind...

Mehr oder weniger lädiert war wohl tatsächlich der olympische... ähhh cyclassische, Gedanke noch in den Adern... Mein Tacho war noch müde und sprang erst ab K1 wieder an. Zwischen K1 und K2 hatten wir jedenfalls einen 32er Schnitt und zwischen K2 und K3 einen 31er. Was davor und danach passierte... aufgrund von Ampel- bzw. Bahnschrankenschaltung wurden wir wieder zur Vernunft gebracht...

Eigentlich wurde schon alles gesagt, Volker "die Wade" stemmte sich gegen den Wind und hatte kurzweilig wechselnde Mitstreiter... tut mir leid, dass ich diesmal VORN nun so gar nicht mitfahren konnte. Ich war froh, dass mich das Tempo nicht "tot" gerockt hat! Seitenwind gabs ja auch noch. Und immerhin gings auch gut, bei den zwei Manövern die Felder vor uns "platt zu machen" und noch Speed zu geben. (Ja, es macht Spaß im rosa Trikot Männer zu überholen...)

Die besagte Nackenverspannung war schon echt blöd, da das Kopfdrehen nach links extrem wehtat. (An dieser Stelle wiederholt ein Dankeschön für die Pillen aus Dirks Notapotheke, wenn auch ich an der Stelle ein wenig Spott einstecken durfte). Ein Gutes hatte es, am Vorabend im Stadion reichten schon 1,5 Bier und ein netter Tablettenmix um mich von weiteren Gelagen abzuhalten. Ok, UlliRose mag ggf. aufgrund des wunderbaren Saisonauftakts unserer Hamburger Kicker vielleicht ein Aquarium hinter seiner Brille angelegt haben, aber ansonsten... ? Topfit. Respekt.

Noch ein Wort zur Rechtskurve... Dirk hätte ja einfach mal sagen können, dass er mit mir in die Büsche will. Aber er wollte wohl erst mal testen, wie ich auf Unvorhergesehenes reagiere. Der Schreck war nur von kurzer Dauer. Ich musste mich viel zu sehr darauf konzentrieren dran zu bleiben. Habe an der einen und anderen Stelle ordentlich gebissen und mich manchmal echt "rangekämpft". Gott sei Dank war die Strecke überwiegend flach. Einige Wegpassagen waren relativ schmal, und ich war heilfroh, dass uns bei Tempo 44 keiner entgegen gekommen ist... Für Kurvenfans ist die Strecke sicherlich nicht ungeeignet. Leider sind mir die zum Teil immer noch schlechten Straßen diesmal extrem aufgefallen... vielleicht lag es aber auch am Tempo (damit verbundenes enges Gruppenfahren mit wenig Sicht nach vorn und der damit verminderten Möglichkeit allen Löchern auszuweichen).

Der Stau auf der Autobahn konnte meine (sehr gute) Laune zum Glück nicht trüben. Nic hatte ich auch ohne Fuchteln gesehen... sorry Dirk.

Wenn das so weiter geht, muss ich mich wohl doch noch zum Münsterland Giro anmelden, könnte noch ne Jahresbestzeit bei rausspringen. NobNob, das behalten wir doch im Auge, oder? Wer ist sonst noch dabei?

Ok, das reicht erstmal, muss mein Körnerkissen nochmal warm machen, damit ich nächstes Wochenende wieder fit bin!
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 23.08.2010, 12:41

NOBNOB hat geschrieben: So richtig in Form war ich nicht, aber da war ich ja nicht der einzigste.
... davon hat man aber nix gemerkt. Oh Gott, wie soll das werden wenn Du "gut in Form" bist???

:)
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
mr.colnago
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 228
Registriert: 06.09.2010, 15:10
Wohnort: im wilden Westen von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon mr.colnago » 23.08.2010, 14:24

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20003.JPG">

Ja es war wieder eine wunderbare RTF in Uetersen. Es war diesmal ein Heimspiel für uns Wedler Radler. Zum Glück hatte Petrus ein Einsehen und schenkte uns einen trockenen Sonntag. Die paar Tropfen zwischen Tornesch und Uetersen waren nicht der Rede wert. Die Verpflegung lies nichts zu wünschen übrig, eher hatte man die Qual der Wahl. Verdursten brauchte auch keiner von uns, weil einige Getränke aus Auswahl standen.

Schade das so wenig Fahrer am Start waren. Diese Veranstaltung hätte mehr verdient gehabt. Danke an alle Helfer/innen die ihr bestes gaben.

Dirk der Pedaleur

Wer sein Colnago liebt, der schieb es nicht, sondern fährt es. :D
Benutzeravatar
QuickNic
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 06.08.2007, 12:20

Beitragvon QuickNic » 23.08.2010, 15:49

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20061.JPG">

Das war wieder sehr schön mit Euch…gut, dass ich mich aufraffen konnte!

Ohne darauf herumreiten zu wollen, aber die Ausschilderung fand ich nicht wirklich gut, alles Andere an dieser RTF war allerdings lobenswert! Danke dafür den freundlichen Helfern!

Schön fand ich das grüne “Fixie“, eigentlich Semi-Fixie schließlich hatte das Bike eine Vorderradbremse…dennoch ein Genuss für Puristen!

Dirk “formerly known as Dr. Eufemiano Fuentes” und seine rollende Apotheke haben mich auch schwer beeindruckt! Nicht nur die Batterie Schmerzmittel, besonders das Multifunktionstuch (wahlweise einsetzbar für den Toilettengang im Wald und/oder für die Mund-zu-Mund-Beatmung) :) !

Ach ja...die Rennraddame im Einteiler hat sich auch eine Erwähnung verdient finde ich...gleiches gilt natürlich für Superwosi in ihrem neuen rosafarbenen Trikot (und die ist auch noch schnell!!!)! :cool:
Benutzeravatar
Rose
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 108
Registriert: 20.05.2010, 17:48
Wohnort: Bargteheide

Beitragvon Rose » 23.08.2010, 16:04

Ach ja...die Rennraddame im Einteiler hat sich auch eine Erwähnung verdient finde ich...gleiches gilt natürlich für Superwosi in ihrem neuen rosafarbenen Trikot (und die ist auch noch schnell!!!)!
Vielleicht sollte ich es nächstes mal mit einem rosa Einteiler versuchen....sieht bestimmt super aus an mir ;)
Benutzeravatar
QuickNic
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 73
Registriert: 06.08.2007, 12:20

Beitragvon QuickNic » 23.08.2010, 16:11

Ulli...bitte bitte nicht! :shock:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 23.08.2010, 21:42

Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Stauder Volker » 23.08.2010, 22:43

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20012.JPG">

:trommel: Wir können auch in diesem Rythmus fahren, bloss wer trommelt dann von uns, Du Suberwosi! Ich möchte mich den Laudatios meiner Mitfahrer anschließen. Die Veranstaltung war gut organisiert und die Verköstigung in der Grill Lounge kam mir sehr entgegen. Auch kann ich den selbstgebackenen Kuchen empfehlen. Bei der Ausschilderung hätte ich mir an einigen Stellen eine andere Farbe mit mehr Auffälligkeit gewünscht, da muss ich QuickNic recht geben. Aber wie UliRose schon erwähnte, wir werden im nächsten Jahr wieder dabei sein und das hoffentlich mit Dirk.

Ein großes Dankeschön an Admin ;-) für das nette Kompliment (Anmerkung des Admins: Das hatte Dirk geschrieben, ich nur für ihn gepostet) und die zahlreichen Fotos. Ich werde Deinen Link für nächste Jahr zum Anlass nehmen und auf Technik umstellen. Das mit der Rechtskurve habe ich nicht mitbekommen, muss mich ab und zu zurückfallen lassen, damit ich grundlegendes nicht verpasse.

Wir sehen uns dann am Sonntag beim Frühstück und der Tour 2. NOBNOB, so nach dem Saisonhöhepunkt und zu Ende der Saison mag manche Schwäche :sad: verziehen werden, aber im kommenden Jahr werden wir Dich zu Deiner persönlichen Bestleistung heranführen. :)
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Racing Ralf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 133
Registriert: 11.08.2008, 07:41
Wohnort: Flachland
Kontaktdaten:

Beitragvon Racing Ralf » 23.08.2010, 22:45

Moin, moin,

vielen Dank für die netten Berichte, tollen Bilder und das viele Lob. Uns allen hat die Arbeit wirklich Spaß gemacht, wenn man dann die vielen positiven Kritiken hört und sieht wie alles super läuft, motiviert das schon fürs nächste Jahr.

Die Teilnehmerzahl von 350 lag etwas unter unseren Erwartungen, mag wohl an den Wetterprognosen gelegen haben oder an der Nähe zu den Cyclassics.

Wie auch immer, lieber so, als zu viele Teilnehmer, denen wir dann mit unseren paar Leuten nicht mehr gewachsen sind. So war alles bestens, ein paar Kritikpunkte, an denen wir nächstes Jahr noch herumbasteln können, keine Unfälle und alle sind zufrieden.

Bilder haben wir hier: http://picasaweb.google.de/USG.Radsport ... TFUetersen#

Gruß

Ralf
Man muß schon ein wenig Spaß daran haben sich zu quälen
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 24.11.2010, 08:24

Superwosi hat eine vierteilige Videoaufzeichnung auf YouTube entdeckt. Man kann sich ganz entspannt das Geschehen vor, während und nach der Tour ansehen und sich das vorbeiradelnde Feld anschauen, nach sich und seinen Bekannten Ausschau halten. Na klar, man sieht viele der üblichen Verdächtigen. Der HFS-RTF-Flash-Mob rollt im 2. Teil ab 3:50 an der Kamera vorbei, Volker die Wade vorne an... Los geht's hier:

http://www.youtube.com/watch?v=rJ2rznBv ... re=related

Dort auf der Seite findet man rechts oben die anderen drei Teile.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste