RTF Alpe d'Seevetal, Meckelfeld '08 (Bericht & Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

RTF Alpe d'Seevetal, Meckelfeld '08 (Bericht & Bilder)

Beitragvon Helmut » 13.07.2008, 21:06

<IMG SRC="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... G_3884.JPG">

Ich hatte es nicht anders erwartet, aber selbstverständlich ist es nicht: Der TV Meckelfeld legte bei der Premiere seiner RTF Alpe d'Seevetal eine super Veranstaltung hin. :Tanzen:

Statt der vom Verein erwarteten 700 kamen ca. 1.000 Teilnehmer. Einziger Vermutstropfen in einer Menge positiv zu vermeldenden Beobachtungen war, daß, weil ich die 125 km lange Strecke fuhr und nicht der schnellste bin, die mir alle Würste vom Grill weg aßen. :mad:

Ich traf eine Menge mir und vielleicht auch Euch bekannter Leute. Ich bin unentschlossen, ob ich einen kurzen Bericht und eine kommentierte Diaschau oder einen langen Bericht mit kaum kommentierten Bildern verfassen werde. Darüber lasse ich Euch abstimmen. Siehe http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=1288

Hier kommen zunächst alle Bilder von der RTF Alpe d'Seevetal ab Meckelfeld ohne Text. Später füge ich noch die von Michael vom ESV Fortuna Celle an. Siehe http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... _3878.html
Zuletzt geändert von Helmut am 28.01.2009, 01:04, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Ulrich
Hobby-Schreiber
Beiträge: 15
Registriert: 08.07.2007, 19:29
Wohnort: HH-Langenhorn

Beitragvon Ulrich » 13.07.2008, 22:12

Hallo,

das war heute mein erster RTF über die Langstrecke - da hab ich mir ja gleich den Richtigen ausgesucht. Nach über 1000 Höhenmetern bin ich jetzt jedenfalls fix und fertig.

Die Ausschilderung und die sonstige Organisation gefiel mir sehr gut und die Strecke war richtig knackig schwer (die wollte ja zum Ende hin garnicht aufhören :) ). Einziger Kritikpunkt -der aber für alle RTFs in der Gegend zutrifft- ist die Aufnahme dieser furchtbaren Holperstrecke vor Wesel. Gibt es da keine Alternativen (außer dem Radweg)?

Ich hab eine Google-Map, eine Google-Earth Datei und eine GPX-Datei der 158er Strecke gezippt. Wer Interesse hat kann sich die Daten hier herunerladen:
http://www.haag-kunstdrucke.de/Seevetal.zip

Gruss

Uli
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

RTF „Alpe d`Seevetal“ des TV Meckelfeld am 13.07.2008

Beitragvon Helmut » 13.07.2008, 23:45

<IMG SRC="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... slides/RTF Meckelfeld 2008 003.jpg">

Manfred Galonski vom ESV Fortuna Celle schrieb:

Am heutigen Tag haben wir eine RTF der höchsten Qualität miterleben dürfen. Nicht nur das Wetter stimmte, sondern auch die sehr gute Streckenführung, die einwandfreie Ausschilderung, die Top-Verpflegung mit erstklassigen Getränke von Uelzena (von wem denn auch sonst) nette, freundliche Helfer und ein gutsortiertes Frühstückbüfett.

Wir waren heute zur Erstauflage der RTF des TV Meckelfeld mit acht Fahrern/in nach Seevetal angereist. Schon bei der Einfahrt zum Parkplatz wurden wir vorbildlich eingewiesen. Die Anmeldung war äußerst problemlos, so dass wir genug Zeit hatten einen Kaffee und ein Krabbenbrötchen zu genießen. Nach dem wir uns startklar gemacht hatten, stellten wir fest, dass immer mehr Leute diese RTF fahren wollten und wir entschlossen uns den unausweichlichen Startgedrängel aus den Weg zu gehen, in dem wir 15 Minuten früher als „erlaubt“ auf die 158 Kilometerstrecke gingen. Bis zur ersten Kontrolle in Holtorfsloh fuhren wir in normalem Tempo. Leider verloren wir schon nach kurzer Zeit unseren Oldie Erhard. Die 1. Kontrolle überraschte uns mit Hallorufen und einem nicht übersehbaren Verpflegungsstand mit allerlei Leckereien. Nach der 2. Kontrolle musste Eckard in den ersten Hügeln abreißen lassen, auch Rocky konnte das Tempo der Gruppe nicht mehr halten und viel zurück. Nach der 2. Kontrolle wurde die Gruppe um Michael, Jürgen und mir von Daniela und Harald ergänzt. Dabei war auch noch ein netter Fahrer von der RG Kiel, der seine erste RTF in Niedersachsen fuhr.

Mit den angegebenen 1.100 Höhenmetern hatte man sämtliche fahrbare Hügel der Lüneburger Heide zusammen gesucht. Einige waren uns von anderen Veranstaltungen bekannt, aber es gab auch Abschnitte, die wir zum ersten Mal gefahren sind.

Nach der 3. Kontrolle in Schwindebeck mit leckerem Rosinenbrot ging es mit Rückenwind über Rolfsen, Raven, Putensen nach Lübberstedt zur 4. Kontrolle in Gödenstorf. Hier trafen wir dann auch Helmut, nach kurzem Plausch über diese schöne RTF und „Fototausch“, fuhren wir mit Thomas, einem einheimischen Heidjerfahrer Richtung Ziel. In Maschen wurden wir von der rasenden St. Pauli-Truppe eingeholt und auf den letzten Kilometer wurde noch einmal ein höllisches Tempo bis zu 50 km/h vorgelegt. Den Zielsprint gewann dann unser Fotoreporter Michael. Im Ziel hatten wir für diese wellige 158 km-Strecke einen Durchschnitt von 32,2 km/h erreicht.

Diese RTF wird sicherlich in Zukunft zu den beliebtesten im Raum Hamburg zählen. Nochmals ein großes Lob an die Organisatoren und Helfer für eine Super-Veranstaltung mit über 1.000 Teilnehmern. Wir werden garantiert wieder kommen! Bitte habt dann für die „Langfahrer“ auch noch ein Würstchen auf Lager.

Im Ziel trafen wir dann auch unsere verloren gegangenen Kameraden Rocky, Eckard und Erhard wieder. Nach reichlich Kaffee, Kuchen und Malzbier und den üblichen Resümee-Gerede über den schönen Radtag, traten wir die Rückreise nach Celle an.

Die Bilder von der RTF Alpe d'Seevetal ab Meckelfeld wurden heute durch unsere rasenden Fotoreporter Michael und Rocky geschossen. Siehe http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 20003.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Chemiker
Forums-Novize
Beiträge: 1
Registriert: 14.07.2008, 07:57
Wohnort: Bonn

RTF Alpe d'Seevetal

Beitragvon Chemiker » 14.07.2008, 08:08

Moin zusammen,

ich fand die RTF auch sehr gut organisiert, aber statt der versprochenen 809hm auf der 123km-Runde, hatte ich am Ende nur 620hm auf dem Tacho stehen. Da hat man sich wohl etwas vertan.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 14.07.2008, 08:20

Das dachte ich auch, habe mir aber erklären lassen, dass die Angaben von dem Programm Top 50 auf der Basis der Daten des Niedersächsischen Vermessungsamtes errechnet wurden.

Die Differenz müsste sich also daraus ergeben, dass die Fahrradcomputer nicht präzise arbeiten, was bei meinem sicherlich der Fall ist, weil er nur alle 20 Sekunden einen Datensatz schreibt.

Interssant als Gegenkontrollle wäre es, man würde einen GPS-Track z. B. in Google-Earth eingeben.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
cozmo
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 14.07.2008, 08:59

Beitragvon cozmo » 14.07.2008, 09:02

Moin Moin!

Das war wirklich eine tolle RTF und das super Wetter hat nicht unerheblich dazu beigetragen.

Wäre es möglich, die Fotos aus dem Album in einer größeren Auflösung zu bekommen? Durch die hohe Komprimierung und das kleine Format erkennt man leider zum Teil nicht viel.
Zuletzt geändert von cozmo am 14.07.2008, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Höhenmessung

Beitragvon Thali » 14.07.2008, 09:04

Wg. der Höhenmeter war ich auch verwundert, ich hatte nur 360 statt der 520 bei der 87er Tour.

Normaler weise arbeitet mein HM relativ gut, das Wetter kann es nicht gewesen sein.
Helmut hat geschrieben:
Die Differenz müsste sich also daraus ergeben, dass die Fahrradcomputer nicht präzise arbeiten, was bei meinem sicherlich der Fall ist, weil er nur alle 20 Sekunden einen Datensatz schreibt.
Ähnlich war es bei der Tour de Energie, wo viele Teilnehmer deutlich geringere Werte hatten, als vom Veranstalter im Vorwege ermittelt wurden.
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
Lucky Loser
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 56
Registriert: 29.02.2008, 08:09

Höhenmeter

Beitragvon Lucky Loser » 14.07.2008, 10:17

Mein Polar S725X zeigt mir 435 Höhenmeter auf der 87 KM Runde an, aber deswegen bin ich nicht traurig, sondern freue mich an dieser tollen RTF teilgenommen zu haben.

Die Verpflegung und Ausschilderung war SUPER ! Die Strecke war für mich als Harburger kein Neuland und so konnte ich diese Tour sehr genießen.

Danke an das gesamte Warn- und Verpflegungsteam.

Gruss
FZ
Gruss aus Hamburg Harburg !
Blues81
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 43
Registriert: 20.02.2007, 19:18
Wohnort: Fleestedt
Kontaktdaten:

Beitragvon Blues81 » 14.07.2008, 11:01

Für mich als Seevetaler war das natürlich eine Pflichtveranstaltung. Obwohl ich nur knappe 8 min vom Start wohne, habe ich es erst zu um 09:30 Uhr an den Start geschafft. Dabei bin ich eigentlich notorischer 09 Uhr-Starter. Dennoch konnte ich mit einer größeren Gruppe auf mir vertraute Strecken gehen.
Insgesamt war die Streckenführung sehr gelungen (bezogen auf die 87er Strecke), die Verpflegung bestens und die Ausschilderung hervorragend. Da freut man sich auf das nächste Jahr. Und wenn ich dann nicht wieder so einen Trainingsrückstand habe, dann auch auf der 120er Strecke.
Bodhranplayer
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 09.04.2008, 16:26
Wohnort: 21079 Hamburg

Beitragvon Bodhranplayer » 14.07.2008, 13:37

Glückwunsch an alle Helfer und Organisatoren der Meckelfelder RTF, dass war eine Punktlandung :GrosseZustimmung: !!

Klasse organisiert, tolle Verpflegung, sehr nette Helfer und eine schöne Strecke. Da freut man sich auf das nächste Jahr.

Leider habe ich jedoch auch einen Kritikpunkt: An einigen Stellen war der Straßenbelag ziemlich schlecht. Vielleicht findet man ja für das nächste Jahr Alternativen.

.......aber sonst wirklich alles TOP!

Bis 2009 in Meckelfeld :wink:

Gruß Bernd
Besser spät als nie
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.07.2008, 01:19

cozmo hat geschrieben:Wäre es möglich, die Fotos aus dem Album in einer größeren Auflösung zu bekommen? Durch die hohe Komprimierung und das kleine Format erkennt man leider zum Teil nicht viel.
Einzelne Bilder schicke ich Dir bei genauer Angabe welche Bilder es sein sollen kostenlos zu. Alles andere würde mich überstrapazieren.

An alle:

Hier kommen noch 10 Bilder von Rocky
Zuletzt geändert von Helmut am 15.07.2008, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Hänsel
Forums-Novize
Beiträge: 4
Registriert: 21.10.2007, 17:54

Noch'n Bericht...

Beitragvon Hänsel » 15.07.2008, 07:43

Einen gleichlautenden Bericht habe ich bei rennrad-news gepostet. Ich hoffe, dass es nichts ausmacht, ihn auch hier zu veröffentlichen. Kann ja sein, dass nicht alle, die hier lesen und schreiben, auch dort aktiv sind, und auf ihn verlinken wollte ich nicht. Hier ist er:

Erstes Ferienwochenende: Da geht ohne RR-Fahren gar nichts. Ich hab' mich dann schnell bei Helmut umgeschaut und festgestellt, in Meckelfeld, da geht was: die Alpe d'Seevetal. Die Beschreibung der Route gefiel mir, hügelig mag ich, die 800 Hm der 123 km schreckten mich nicht. Eine kleine Option auf die 150er ließ ich mir offen...

Am Sonntag: bestes Wetter, 1000 RR-Fahrer - wo die nur überall herkamen, sagenhaft. Die perfekte Orga begann schon bei der Einweisung in Parkplätze und setzte sich fort an allen Ecken und Enden. Chapeau! Start scheibchenweise alle 2 Minuten und irgendwann war ich dann auch mit 'ner Gruppe dran, in der auch zwei Kollegen vom Post-SV mit von der Partie waren. Robert und Michael, mit denen ich eigentlich zusammenfahren wollte, durften noch nicht los, da war das Absperrband dazwischen.

Auf den ersten, na sagen wir mal 40 bis 50 km, ging's dann darum, die Gruppen, die vor unserer losgefahren waren, "einzufangen" - in unserer Gruppe waren einige ziemlich gut dabei, und wir waren mit 'nem guten Schnitt unterwegs. Die erste Verpflegung schenkte ich mir, was dazu führte, dass ich mich in einer anderen Gruppe wiederfand.

Wie auf so vielen RTFs auch bei dieser: Nicht alle finden sich auch mal vorne im Wind - das ist nicht sehr beliebt, es kristallisiert sich schnell ein "harter Kern" heraus, der viel arbeitet, und es macht den Kollegen überhaupt nichts aus, sich von einem alten Knacker wie mir kilometerweit ziehen zu lassen. Aber: ich fahr gerne vorne, da hab' ich einen guten Überblick, seh' was von der Landschaft und nicht nur Rücken und Ä...... der Kollegen. Natürlich hab' ich mich zur Erholung auch immer wieder in der Gruppe verstecken können.

Die Nordheide: ein echt schönes Revier - für Leute, die in richtigen Bergen unterwegs sind ein Pappenstiel - für Flachlandfahrer z. T. schon eine echte Herausforderung - lange, flache aber stetige Anstiege bis hin zu ziemlich giftigen kurzen Stichen wechseln sich ab, immer unterbrochen durch längere flache Passagen. So schnell die Gruppen bergab unterwegs waren, bergauf kam für viele dann die Stunde der Wahrheit und der Vorwärtsdrang wurde stark eingeschränkt durch die Wirkung der Schwerkraft.

Die Entscheidung, nicht den langen Kanten zu fahren, erfolgte sehr spontan, nur zwei Jungs bogen an entsprechender Stelle ab, zweifelsohne zu schnell für mich, also blieb ich in meiner Gruppe drin. Kein Stress auf den letzten Km. Zu passlicher Zeit immer wieder Verpflegungstellen, unglaublich vielfältig ausgestattet mir Nahrungsmitteln aller Art und sehr, sehr netten Menschen hinter dem Tresen. Das hatte ich auch schon mal anders...

Die letzten 20 km ging's viel bergab, runter ins Elbtal, und richtig schön schnell in Richtung Ziel, das ich nach 4 Stunden (inkl. zweier Pausen) erreichte. Mit einer Nettozeit von 3 Stunden und 40 Minuten für diese Strecke, war ich denn auch sehr zufrieden. Und wie fast immer: es ergeben sich immer wieder nette Kontakte während der Fahrt, es wird geplaudert (soweit noch möglich...) und hinterher resümiert. Immer das gleiche Spiel, aber immer auch wieder schön... Wie heißt es bei der E-Bucht: Immer gerne wieder!

Einen schönen Dank an die Meckelfelder, die das prima hingekriegt haben!

Gruß von Hannes

p.s. Kennt jemand von euch "Maren die Kobra"? :D
Das ist eine schöne Geschichte. Auf den letzten 50 km wohl hatte sich eine gute Gruppe gebildet und vornewech oft und gerne eine junge Frau (im St. Pauli-Trikot), vielleicht so um die 22 oder so: Die hat vielleicht Druck gemacht, hat die vielen Jungs, die hinten fuhren aber richtig platt gefahren. Ich habe sie gelegentlich abgelöst, aber sie hat sehr schnell wieder die Initiative übernommen und Tempo gemacht. Dabei hat sie sich übrigens munter unterhalten können - eine wirkliche Anstrengung konnte ich bei ihr nicht erkennen. Ihr Rennrad? Eine alte Stahlgurke, Rahmenschaltung, bei Ebay geschossen, einfach unglaublich! Und wir mit unseren High-Tec Dingern, Vollcarbon mit allem Drum und Dran. Die hätte jeden aus unserer Gruppe gnadenlos versägt. Das war sehr eindrucksvoll. Wollte sie nicht, hatte sie nicht nötig Eine schöne Form von Understatement. Und zu allem Überfluss war sie auch noch sehr nett.
Bodhranplayer
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 09.04.2008, 16:26
Wohnort: 21079 Hamburg

Re: Höhenmessung

Beitragvon Bodhranplayer » 15.07.2008, 08:59

Moin zusammen,

mein HAC 5 hat bei der 87 km Runde 608 hm gemessen. Er misst mit einem 10 Sekunden Intervall.

Gruß Bernd.
Thali hat geschrieben:Wg. der Höhenmeter war ich auch verwundert, ich hatte nur 360 statt der 520 bei der 87er Tour.

Normaler weise arbeitet mein HM relativ gut, das Wetter kann es nicht gewesen sein.
Helmut hat geschrieben:
Die Differenz müsste sich also daraus ergeben, dass die Fahrradcomputer nicht präzise arbeiten, was bei meinem sicherlich der Fall ist, weil er nur alle 20 Sekunden einen Datensatz schreibt.
Ähnlich war es bei der Tour de Energie, wo viele Teilnehmer deutlich geringere Werte hatten, als vom Veranstalter im Vorwege ermittelt wurden.
Besser spät als nie
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1139
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 15.07.2008, 17:49

Na dann möchte ich zu den Höhenmetern auch noch meinen Senf dazu geben.
HAC 4 Pro Plus; 5 Sek Intervall; 374 HM

Das war dann aber auch schon das einzige kleine Übel :HaHa:
Das Gößte war die gelöste Trettkurbelschraube, hat mir den ganzen Tag vesaut :twisted:
Nochmal vielen Dank an Christian vom K4, der mir einen 8ter Imbus für meine Trettkurbelschraube geliehen hat, hab in dann nicht mehr gebraucht :wink:
Vielen dank noch an die beiden die mir im Ziel ein Bier spendiert haben, so ist das wenn ich sauer bin dann will ich vorne fahren :HaHa:

Die Veranstaltung, war mehr als gelungen!!!!!
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

RTF Alpe d'Seevetal, Meckelfeld - Bilder

Beitragvon Helmut » 17.07.2008, 08:13

Die Bilder des TV Meckelfeld stehen nun hier bereit:

http://www.tvmeckelfeld.de/Seiten/radsp ... fotos.html

Und hier steht der Entwurf meines Berichtes. Bilder müssen noch aufbereitet und montiert werden:

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/RT ... vetal.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Zum Thema Höhenmetersuperlative

Beitragvon hanseat » 17.07.2008, 09:36

Bin zwar nicht mitgefahren, habe aber nach dieser langen Diskussion mal bei magicmaps 1:25.000 die 87km-Strecke untersucht (Danke Ulrich an seinen bereitgstellten gpx-track). Das Ergebnis des bisher immer ziemlich sicheren digitalen Geländemodells waren nur 430 HM statt 520, womit bei ähnlicher Streckenlänge die Alpe d´Seevetal weniger Höhenmeter als beispielsweise die RTF Neuwiedenthal aufzuweisen hat. Die TOP50-Reihe des Landesvermessungsamts ist meines Erachtens zu ungenau (weil Maßstab 1:50) und schlichtweg überholt. Für nächstes Jahr sollte man bei derartigen Höhenmeter-Superlativen des Varanstalters vielleicht auf zeitgemäßere Quellen zurückgreifen.

Für die 158 km-Strecke hat magicmaps übrigens ziemlich genau 1.000 Höhenmeter statt 1.158 errechnet, womit auch weniger als bei der RTF Harburg im August absolviert werden mussten.

Vielleicht sollten wir mal ein Forum für gpx-tracks gründen. Dann könnte jeder mit seinem Aufzeichnungsgerät seine Tracks der RTFs dort ablegen und wir könnten dann eine schöne Liste aller RTFs mit seinen Strecken und Höhenmetern dokumentieren.

In diesem Sinne,

Alex
radschlags Harald
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 18.07.2008, 14:26

Jaja, die Höhenmeter :-)

Beitragvon radschlags Harald » 18.07.2008, 15:04

Wie habe ich heute gehört? Höhenmeter sind dort, wo es weh tut.

Wie auch immer, zunächst müsste man definieren, wie Höhenmessung überhaupt gemacht werden soll. Soll jeder cm gemessen werden oder reichen die Meter und wie viele. Die Fahrradcomputer, die so unterwegs sind, messen auf jeden Fall unterschiedlich, und je nach Topographie sind die Unterschiede erheblich.

So misst der HAC4 z. B. nur 5 m Schritte, (man könnte also z. B. ständig Wellen fahren, die unter 5 Meter bleiben und das 100 km lang und hätte 0 hm!) Das gleiche mit dem VDO MC oder VDO Z3 ist schon ganz anders. Dort wir jeder Meter gemessen und das Ergebnis sieht ganz anders aus. Besonders viel Differenz wird daraus bei welligem Profil mit vielen 3- 5 Steigungen z. B. (Der Hac ignoriert diese, VDO misst munter weiter).

Wie nun die amtliche Messung funktioniert, weiß ich nicht. Vielleicht ist hier ja einer aus einem Katasteramt und kann uns aufklären.

Ich habe auf jeden Fall meinen GPS-Track GPSIES.de reingestellt und dort werden die hm auf Basis einer dahinter liegenden Karte errechnet. Da waren dann nicht einmal 800 hm, der mitgeführte HAC4 zeigte 850 hm, der neue Z3 von VDO 1170 hm. Das GPS-Gerät Garmin 60csx maß 950 hm.

Was gilt? Schöne Spielerei auf jeden Fall und auf keinen Fall so ernst zu nehmen, dass Veranstalter in irgend einer Weise das technisch machbare (sog. modernere) tun müssen um die "richtige" Zahl anzugeben.

Höhenmeter sind im übrigen nur dort, wo ich vorne fahre. :Aetsch:

Harald
Benutzeravatar
RobertM
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 434
Registriert: 04.05.2008, 00:28
Wohnort: Hamburg-Wellingsbüttel
Kontaktdaten:

Beitragvon RobertM » 19.07.2008, 11:11

Guten Morgen Forum,

meine Fotos der RTF können unter http://picasaweb.google.de/rad.abendteu ... eDSeevetal betrachtet werden.
Ein Bericht wird noch folgen.

Gruß Robert

P.S.: Alle anderen Fotos die ich bisher gemacht habe sind unter http://picasaweb.google.de/rad.abendteuer zu finden...
Benutzeravatar
Dr. Schmerz
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 47
Registriert: 17.09.2006, 22:00

Beitragvon Dr. Schmerz » 20.07.2008, 21:55

Hallo Bikjeros und Maren die Kobra (Super Titel, kann man neidisch werden!),

erst einmal vielen Dank für die durchweg positiven Kritiken! Es hat uns, dem Meckelfelder Team, riesen Spaß gemacht mit euch diesen Tag erleben und genießen zu können! Das macht Lust auf mehr.

Thema Höhenmeterangaben:
Mal ganz ehrlich, wenn ich ein Programm von der deutschen Landesvermessung kaufe, dann frage ich nicht nach:"Stimmen eure Daten?" Ich gehe davon aus, dass sie stimmen! Ich habe diese Höhenprofile bei einem Veranstalter im Harz gesehen und war begeistert! Das will ich auch haben und euch zur Verfügung stellen waren meine Gedanken. Das hat nichts mit Schwindelei zu tun. Nichtsdestotrotz bin ich, genauso wie ihr, an den richtigen Daten interessiert. Ich habe mit Peter Schönemeier (Höhenmeterspezi bei LGN) gesprochen und um Aufklärung gebeten. Wir werden sehen was der gute Mann sagt. Ich bin gespannt.

Straße Richtung Wesel:
Hey Mann, gegen Paris-Roubais ist die Straße glatt wie ein Kinderpopo! Und der Blick über die Weseler Heide ist einmalig, den muss man genießen! Übrigens, unser Jens ist am Freitag losgezogen und hat auf der Strecke nach K4 mit Blitz-Zement einige üble Löcher saniert. Hat wohl wieder keiner gemerkt....:-)) Danke Jens!

Ich hoffe etwas Licht in das Dunkel gebracht zu haben.

Reiner
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 07.08.2008, 16:23

Hat zwar etwas gedauert aber habe jetzt auch meine Bilder ins Netz gestellt.
http://fotos.rennrad-news.de/photosets/view/747

Gruß Thomas
bunter Vogel
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 08.08.2008, 18:31
Wohnort: Bremer Neustadt

Re: Jaja, die Höhenmeter :-)

Beitragvon bunter Vogel » 08.08.2008, 18:50

[....)
Höhenmeter sind im übrigen nur dort, wo ich vorne fahre. :Aetsch:
:HaHa:
Genau -
...und die Kuchentafel ist dort, wo ich vorne stehe! Übrigens hat jemand ne Messeinrichtung/Rangliste der besten oder größten Buffets bei Radsport-Events im Norden?

Die Höhenmeterzählerei ist doch erst an richtigen Bergen interessant...und die gibts hier nu ma nich!
Benutzeravatar
superham68
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 39
Registriert: 11.08.2008, 16:33
Wohnort: Seevetal

Beitragvon superham68 » 19.08.2008, 10:20

Spät, aber immerhin:

Eine sehr gelungene Veranstaltung, an der es nichts auszusetzen gab. Im direkten Vergleich mit der Alpe d'Hittfeld war hier natürlich das Wetter besser und somit das Teilnehmerfeld größer, dafür gefiel mir persönlich die Streckenauswahl in Hittfeld besser (da es dort einige mir bis dato unbekannte Pfade gab..) Von den (gefühlten) Höhenmetern her hielten sich beide Veranstaltungen ungefähr die Waage..

Es war auf jeden Fall eine schöne Tour, welche hoffentlich nächstes Jahr wieder statt findet.
Benutzeravatar
Dr. Schmerz
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 47
Registriert: 17.09.2006, 22:00

Beitragvon Dr. Schmerz » 09.10.2008, 13:34

Ole Höhenmeterexperten!

Eine Bitte und eine gute Nachricht.

Nach diversen Gesprächen mit LGN wurde die Bitte an mich herangetragen, gefahrene GPS Tracks der Strecken 87km, 123km und 158km zur Klärung der Höhenmeterfrage beizustellen.
Wer kann helfen?
Vielen Dank für die Unterstützung!

Übrigens, die alte Wehrmachtsstraße nach Wesel, Ulrich kennt sie genau, wird im Oktober im Rahmen des Projekts: Aufbau -West- komplett saniert!
Na, wenn das keine gute Nachricht ist!

Ole!
Dr. Schmerz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste