Corona-Fred

Benutzeravatar
olaf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 731
Registriert: 07.10.2008, 22:45
Wohnort: Duisburg

Re: Corona-Fred

Beitragvon olaf » 17.04.2020, 15:14

Besenwagenflüchtling hat geschrieben:
16.04.2020, 20:56
Wie groß ist den bei Euch Ikea BildBildBildBild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ist einer von den großen mit 32.000 m2 und einem riesen Parkplatz und deutlich meht Auslauf wie der in Schnelsen.

Noch größer ist der in Wallau vor allem weil der noch einen IKEA auf dem IKEA hat! Da durften wir vor ein paar Wochen noch mit den IKEA Leuten unseren Piloten (Kartenterminals) starten. Das war dann mal beide Seiten von IKEA sehen und erleben :Zwinkern:
Benutzeravatar
Jacfm
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 438
Registriert: 02.01.2013, 16:54
Wohnort: Hamburch

Re: Corona-Fred

Beitragvon Jacfm » 17.04.2020, 17:36

Soweit ich gelesen hab macht nur NRW Möbelhäuser unabhängig von der größe auf.
und die IKEAs geben sich nicht viel:
Wallau 34300m²
HH-Schnelsen 31200m²
HH-Moorfleet 35600m²
Duisburg 31700m²
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 782
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Corona-Fred

Beitragvon kocmonaut » 17.04.2020, 18:53

Wallau 34300m²
HH-Schnelsen 31200m²
HH-Moorfleet 35600m²
Duisburg 31700m²
Das wären allemal groß genug für nen (Crosser) Hindernisparcours. Aber denke dran: erstmal den Renner schön putzen, so wie Don Vito uns das gezeigt hat.

smile!
Lars
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 780
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Re: Corona-Fred

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 17.04.2020, 19:00

Vom Fahrrad fahren zum Möbelhaus


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 875
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon sonja1 » 17.04.2020, 21:45

Burkhard schrieb mir:
hier einige neu "reingekommene" Absagen:
RTF Has' und Igel, 3.5. Buxtehude
RTF Rund um Lüneburg, 17.5.
Marathon Hiusum , 10,5.
und leider auch BRT 2020, Schwerin, 19.7.-25.7.2020.

Viele Grüße,
Burkhard
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Pinarello
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 31
Registriert: 18.08.2014, 13:39
Wohnort: Barsinghausen

Re: Corona-Fred

Beitragvon Pinarello » 18.04.2020, 13:01

Hallo zusammen,

mal was erfreulich anderes. Der RTC Altwarmbüchen hat RTF und den Heide - Marathon auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
Absage aufgehoben. Veranstaltung vom 07.06. auf den 13.09.2020 verschoben..

https://breitensport.rad-net.de/breiten ... 66711.html

Das ist doch mal was :GrosseZustimmung:

Grüße

Michael
Benutzeravatar
olaf
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 731
Registriert: 07.10.2008, 22:45
Wohnort: Duisburg

Re: Corona-Fred

Beitragvon olaf » 18.04.2020, 19:21

Besenwagenflüchtling hat geschrieben:
17.04.2020, 19:00
Vom Fahrrad fahren zum Möbelhaus BildBildBild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Komm, bei den riesen Flächen kannst du ganz hygienisch Sport treiben :Zwinkern:

Außerdem, wenn sich wieder alle bei Ikea tummeln kannst du auch allen anderen Wegen wieder entspannter Rad fahren!
Fausto
Hobby-Schreiber
Beiträge: 9
Registriert: 30.08.2018, 14:14
Wohnort: Berlin

Re: Corona-Fred

Beitragvon Fausto » 22.04.2020, 12:23

Liebe Leute,
das ist ja fast gruselig, was ihr so über den radtour-technischen "Grenzkonflikt" zwischen HH und SH schreibt! Was bin ich froh, dass den Brandenburgern nicht ähnliche "Schutzmaßnahmen" eingefallen sind. Ich wohne nämlich in Berlin jottwehdeh kurz vor der Landesgrenze, bin sofort draußen auf guten Landesstraßen - aber eben sofort in Brandenburg. Wenn ich mir vorstelle, dass mich nach 4 km Menschen von der brandenburgischen Trachtengruppe anhalten und barsch zurück schicken würden...
Wenn euch das tröstet: schaut euch mal www.brv-breitensport.de und die vielen Absagen an.
Aber: Irgendwann wird alles wieder schön!
Fausto :wink:
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 875
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon sonja1 » 22.04.2020, 16:24

Nicht wirklich überraschend, aber jetzt eben auch offiziell: Der Hamburg-Wasser-Triathlon fällt es bzw. soll - sofern möglich - verlegt werden. Aus der Pressemitteilung;
Für uns haben die Sicherheit und das Wohlergehen unserer TeilnehmerInnen, Partner, Dienstleister und Volunteers oberste Priorität. Auf der Grundlage der Bestimmungen, die die Bundesregierung in Bezug auf die COVID-19-Pandemie angekündigt hat, können der ursprünglich für den 11. & 12. Juli 2020 geplante WTS Hamburg 2020 und die Hamburg Mixed Relay World Championship 2020 nicht wie geplant stattfinden.

Die unvorhersehbaren und weltweit herausfordernden Zeiten stellen uns alle auf eine große Probe, weshalb wir verstehen können, dass die oben genannte Entscheidung für unsere Teilnehmer eine Enttäuschung darstellt. Unser Team arbeitet mit Hochdruck daran, einen neuen Renntermin in 2020 bestätigen zu können. Wir bedanken uns in dieser für uns alle äußert schwierigen Zeit für die Geduld und das Verständnis aller Beteiligten.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 546
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: Corona-Fred

Beitragvon Mike667 » 26.04.2020, 21:12

VeloCity Berlin findet nicht am 13. und 14. Juni 2020 statt. Ob verschoben oder ganz abgesagt wird, entscheidet sich in den nächsten Wochen,
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 838
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Puzzle und Brotbacken

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 26.04.2020, 22:31

Puzzle und Brotbacken soll ja gerade besonders"in" sein.

Nix gegen Brotbacken, in der Grillsaison bäckere ich gerne mal mein altes Rezept "Weizenvollkorn-Röstzwiebel-Buttermilch-Brot". Den täglichen Bedarf decken aber die Oldesloer Bäckerburschen mit der täglichen Brötchen-Lieferung und was sich an Mehl und Hefe ergattern lässt, geht für die "Sonntagabend-Tatort-Pizza" drauf.
Bleibt also Puzzle: Habe heute also ein 132-Teile-Puzzle in der Werkstatt audgebuddelt und schon einmal erfolgreich zusammen gesetzt. Das ist noch der einfache Teil (das können selbst Maschinen erledigen) die nächsten Tage folgt das anspruchsvollere Feintuning.
IMG_20200426_165200_9.jpg
IMG_20200426_165200_9.jpg (2.03 MiB) 4905 mal betrachtet
IMG_20200426_173007_9.jpg
IMG_20200426_173007_9.jpg (2.47 MiB) 4905 mal betrachtet
IMG_20200426_175131_4.jpg
IMG_20200426_175131_4.jpg (2.54 MiB) 4905 mal betrachtet
IMG_20200426_180718_5.jpg
IMG_20200426_180718_5.jpg (2.82 MiB) 4905 mal betrachtet
IMG_20200426_184154_5.jpg
IMG_20200426_184154_5.jpg (2.29 MiB) 4905 mal betrachtet
IMG_20200426_194132_8.jpg
IMG_20200426_194132_8.jpg (2.25 MiB) 4905 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_20200426_184154_5.jpg
IMG_20200426_184154_5.jpg (2.29 MiB) 4905 mal betrachtet
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 780
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Re: Corona-Fred

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 27.04.2020, 09:57

NordCup schrieb auf FB

Interessant für uns ist das Husum vorläufig auf dem 16 August verschoben wurde.


Corona und die Folgen: Es ist ja nun bekannt. Viele Veranstaltungen fallen aus, das Vereinstraining ist zum Erliegen gekommen und ihr fahrt entweder alleine oder zu zweit. Im Moment können wir zum NordCup 2020 genau gar nichts sagen. Ob in diesem Jahr irgendetwas stattfindet, können wir zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen. Die Veranstaltung von Husum ist erst Mal auf den 16. August verschoben, Nortorf, als nächste Veranstaltung, verhandelt mit den Behörden. Sicher ist nichts. Wir wollen es uns aber auch nicht einfach machen und alles abblasen. Klar, so wie es im letzten Jahr geendet hat, wird es nicht wieder sein. Aber im Rahmen der Möglichkeiten wollen wir doch gerne wieder Rad fahren. Wir halten euch auf dem Laufenden...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 875
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon sonja1 » 30.04.2020, 08:54

Mal was Erfreuliches aus S-H: In der Pressemitteilung von gestern steht nämlich folgendes:
Im Einzelnen verständigten sich die Koalitionspartner auf folgende Anpassungen der Landesverordnung, die jeweils ab dem 4. Mai in Kraft treten sollen. (...)

Kontaktarme Sportarten im Freien sollen wieder ausgeübt werden können. Voraussetzung hierfür ist die Einhaltung von Hygieneregeln. Als kontaktarm gilt eine Sportart, wenn bei deren Ausübung in der Regel ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen zwei Personen nicht unterschritten wird. Sportgeräte für kontaktarme Sportarten wie Fahrräder oder Kanus dürfen wieder gewerblich verliehen werden.
und weiter:
Die Einreise nach Schleswig-Holstein zu Tourismuszwecken bleibt auch nach dem 4. Mai grundsätzlich verboten. Gleiches gilt für Freizeitzwecke, ausgenommen Einreisen zur Ausübung kontaktarmer Sportarten sowie zum Besuch von Museen, Ausstellungen, zoologischen Gärten und Tierparks sowie botanischen Gärten.
Der neue Verordnungstext liegt noch nicht vor. Aber wenn das so umgesetzt wird, wie es angekündigt ist, dann dürfte Radsport als "kontaktarme Sportart" gelten, denn sie schreiben ja, daß ein Fahrrad ein Sportgerät für eine kontaktarme Sportart ist. Damit wären dann auch wieder Einreisen für Radsport offiziell möglich :D .
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 875
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon sonja1 » 01.05.2020, 20:44

Nun liegt auch der neue Verordnungstext aus Schleswig-Holstein vor. Zum Thema „kontaktarmer Sport“ steht dort in § 6 Abs. 11:
(11) Abweichend von Absatz 3 Nummer 6 können öffentliche und private Sportanlagen draußen für den Sport- und Trainingsbetrieb für den Freizeit- und Breitensport zur Ausübung kontaktfreier Sportarten unter folgenden Bedingungen genutzt werden:
1. der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden,
2. der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sportlern untereinander und zu den Trainerinnen und Trainern ist stets zu wahren,
3. insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind Hygienemaßnahmen einzuhalten,
4. Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen,
5. eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt,
6. Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen die Einrichtungen nicht betreten sowie
7. weitere vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort in schriftlicher Form zur Information der Nutzerinnen und Nutzer mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt.
Abweichend von Absatz 3 Nummer 3 dürfen Sportgeräte für den Sport unter freiem Himmel vermietet werden.
Die Einreise zu Freizeitzwecken für die Ausübung kontaktarmen Sports ist dann ab dem 4. Mai auch wieder erlaubt :D . Herzlich Willkommen, Hans47 ;-)

Ich habe dann mal interessehalber auf der Seite des DOSB nachgesehen, was dort noch so steht. Da gibt es ganz allgemein „10 Leitplanken“ und dann noch sportartspezifische Hinweise. In der Liste der Sportarten gibt es beim BDR verschiedene PDF´s zu den unterschiedlichen Disziplinen. Warum dort aber Cross fehlt, habe ich nicht verstanden :mad: :Weissnicht: :oops: . In dem PDF zum Thema Straßenradsport steht auch nicht viel drin. Das interessanteste ist wohl die Regelung, daß eine Trainingsgruppe maximal 5 Personen umfassen soll.

Dann hab ich noch in der Rubrik „Radwandern“ was zum Thema RTF´s gefunden. Wenn ich das so lese, sind RTF´s de facto eigentlich nicht durchführbar und unattraktiv :Heul: . Auszüge gefällig? Hier sind sie:
  • vereinslose Teilnehmer sind nicht zugelassen
  • Einbahnstraßensystem ist in allen Orgabereichen einzurichten
  • zeitversetzter Teilnehmerstart in Zweiergruppen
An den Kontrollpunkten gilt:
  • ggf. kann über die Ausgabe von Einmalhandschuhen für die Teilnehmer nachgedacht werden
  • Ein Spuckschutz muss eingerichtet werden
Und unterwegs:
  • Einzelfahren mit Mindestabstand von 30- 50 Metern ist die aktuelle Vorgabe
  • Windschattenfahren ist strikt verboten; keine „Rudelbildung“ auf der Strecke
Bei diesen Vorgaben richte ich mich darauf ein, dieses Jahr keine RTF fahren zu können :Wein: . Das war bisher zwar auch schon unwahrscheinlich, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Und das ist heute…
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Stockumer Junge
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 563
Registriert: 17.01.2012, 02:42
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon Stockumer Junge » 01.05.2020, 22:23

Ich denke mal, es wird Zeit, dass man sich als Verein auf die Nach-Corana Zeit einstellt. Es wird nicht mehr so sein, wie es noch vorm März 20 war. Wenn ich bedenke, dass sich bei uns in der Anmeldung zur Winter Bike Trophy in 30 Minuten in feucht-wabriger Luft 1000 Radler aufgehalten haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass dies im Winter 2021 möglich sein wird. Ein neues Ischgl wäre vorprogrammiert. Klar, hatten wir im Catering schon Spuckschutz (das Gesundheitsamt hatte bei uns natürlich auch kontrolliert), aber auf der Pausenstation konnte sich jeder an der Auslegware bedienen.

Ich denke, dass es wohl nur so aussehen könnte:

Desinfektionsstationen am Start und an den Pausenstationen
Kein Catering mehr
Abgepackte Waren fürs Essen und Trinken auf den Pausenstationen
Anmeldung und Bezahlung vorher online.
Teilnehmerbeschränkungen. Das kenn ich noch von alten Lizenzrennen. Irgendwann wurde eine Höchstgrenze von 200 Teilnehmern eingeführt.Damals gab es noch Teilnehmerfelder von über 300 Teilnehmern. Und dann haben meines Erachtens Vereinsmitglieder Vorrang vor Freizeitfahrern.

Man sollte die Zeit bei den Verbänden und Vereinen nutzen, um sich darauf auch technisch vorzubereiten. Besser vorher handeln als nachher nur reagieren zu können.
20200119_095131.jpg
20200119_095131.jpg (5.8 MiB) 4634 mal betrachtet
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 838
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Corona-Fred

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 02.05.2020, 14:26

sonja1 hat geschrieben:
01.05.2020, 20:44
..., aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Und das ist heute…
So drastisch würde ich es nicht ausdrücken, aber eine gute Devise für den Rest des Jahres und auch die ersten Monate des nächsten Jahres könnte läuten
Nimm Di nix vör, denn sleiht Di nix fehl!
Oder: Einfach nichts (gutes) erwarten und sich dann um so mehr freuen, wenn doch noch was geht.
Holsteiner-Pfeil
Hobby-Schreiber
Beiträge: 19
Registriert: 25.05.2013, 23:38

Re: Corona-Fred

Beitragvon Holsteiner-Pfeil » 02.05.2020, 14:27

Ich kopiere einfach mal den Post unserer Facebook-Seite hier rein:


Liebe Radsportbegeisterte,
leider können auch wir nicht wie gewohnt unsere RTF, den Holsteiner Pfeil, durchführen, wie ihr es seit Jahren gewohnt seid. Wir haben uns nun dazu durchgerungen den 9. Holsteiner Pfeil abzusagen.
Dennoch möchten wir euch ein an die Corona-Umstände angepasstes inoffizielles Radsportangebot unterbreiten. Wie schon im vorausgegangenen Post angekündigt werden wir für euch Folgendes organisieren:

1. Wir werden euch Tracks für eine ungefähr 115km und 160km lange Strecke zur Verfügung stellen.
2. Bei guten Wetteraussichten wird die 115km-Runde rudimentär mit Richtungspfeilen versehen (das bedeutet, Pfeile gibt es nur an allen Abbiegestellen, kein Pfeil heißt: geradeaus fahren).
3. Es gibt keinen offiziellen Startort. Überall auf der Strecke kann gestartet werden. Die Strecke führt übrigens auch nicht direkt am üblichen Startort in Malente vorbei und auch nicht durch Malente durch, um größere Ansammlungen von Radsportlern zu vermeiden.
4. Es wird keine Verpflegung geben, wir nennen euch aber gerne Möglichkeiten zum Einkauf an der Strecke.
5. Wir nehmen keine Startgelder, würden uns aber über eine Spende auf das Vereinskonto freuen.
6. Für alle Schleswig-Holsteiner Teilnehmer*innen mit Wertungskarte wird es Punkte geben. Wie es mit den anderen Verbänden aussieht muss noch geklärt werden.

Unsere Erwartungen an euch:
Ihr haltet euch an die am 17.05. geltenden Regelungen bzgl. der gemeinsamen Sportausübung in Schleswig-Holstein in Corona-Zeiten. Dies gilt vor allem für die Abstandsregelungen und Gruppengrößen.

Die Tracks und alle weiteren Informationen geben wir am 11.05. heraus.

Wir sind gespannt, wie der Tag verläuft.
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1125
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon UweK » 03.05.2020, 22:52

Ötzy hat geschrieben:
08.04.2020, 12:15
Einfach mal dem Hinweis von Uwe folgen und „Coronachrichten“ ansehen.
Obwohl..., da wird nicht so viel gejammert :Zwinkern:
Moin an alle.

Ja, ich bin noch am Leben, aber seit St. Anton nicht mehr am Radfahren.
Das hat private und berufliche Gründe. Aktuell auch C** Gründe.

Zumindest, mein Rad ist vorbereitet. Ich plane sobald wie möglich wieder aufs Rad zu steigen
(es vermisst mich genau so, wie ihr mich (hope)).

Danke an alle, die vorletzte Woche an mich gedacht hatten.

Auf Bald.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Stockumer Junge
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 563
Registriert: 17.01.2012, 02:42
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon Stockumer Junge » 05.05.2020, 08:31

Anbei die Übergangsregeln des BDR. In den Niederlanden macht man es übrigens anders. Dort sind alle Breitensportveranstaltungen bis 31.8 abgesagt.

https://www.rad-net.de/ajax.aspx/conten ... 8ae3d.html
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 838
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Corona-Fred

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 05.05.2020, 11:31

Hmmm 🤔
Max. 5 Personen je Trainingsgruppe mit 50 m Abstand = 250 m "Feldlänge".
Sonderregelung Radwanderfahrten mit bis zu 25 Personen = 1 1/4 km Feldlänge. Auch bei RTF: Statt Windschatten jetzt 30 m Abstand...

Manche "Lockerung" sind so absurd, dass man besser lieber nix gemacht hätte als solch unfreiwillige Satire.
Benutzeravatar
cp21714
Hobby-Schreiber
Beiträge: 13
Registriert: 18.03.2012, 20:08
Wohnort: Hammah
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon cp21714 » 07.05.2020, 09:27

Moin Moin,

wir vom Radsport Himmelpforten werden den "normalen" Trainingsbetrieb und gemeinsame Ausfahrten weiterhin nicht aufnehmen. Die neue Verordnung in Niedersachsen erlaubt zwar das gemeinsame Fahren von bis zu fünf Sportlern, die ergänzenden Regeln des BDR und DOSB schreiben aber generell mindestens 2 Meter Abstand zwischen den Sportlern vor und beim Fahren hintereinander mindestens 30 bis 50 Meter.

Beim Nebeneinanderfahren wären das also 0,50 Meter pro Sportler und 2 Meter zwischen den Sportlern, dann noch der Abstand zum Randstreifen. Da kommt eine Gesamtbreite von ca. 3,25 Meter zusammen. Nach Wikipedia ist ein Fahrstreifen zwischen 2,75 und 3,75 Meter breit. Nach neuer StVO muss beim Überholen außerorts ein Abstand von 2 Metern eingehalten werden und SUVs müssten dann den linken Randstreifen beim Überholen mit nutzen :shock: Hat das beim BDR oder DOSB eigentlich niemand mal nachgerechnet und festgestellt, dass diese Regeln überhaupt keinen Sinn ergeben und in der Praxis nicht umsetzbar sind?

Wir haben unsere Mitglieder entsprechend informiert und darum geben, weiterhin den Radsport alleine oder mit Mitgliedern aus dem eigenen Haushalt, dann ohne Beschränkungen beim Abstand, auszuüben. Bei letzteren muss u.U. mit Kontrollen gerechnet werden.

Hoffen wir auf weitere und praktikable Lockerungen ;)

Bikergruß

Christian
_____________________________________
Rückenwind hat nur, wer zu langsam ist ...
-----__o
-----_ <,
---(_)/(_)
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 875
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon sonja1 » 09.05.2020, 20:03

RTF´s sind ja weiterhin nicht in Sicht. ABER: Punktesammeln ist trotzdem möglich. Die RG Wedel bietet beispielsweise an, ihre RTF-Strecke abzufahren, aufzuzeichnen und die Aufzeichnung als Nachweis einzureichen, um so dann Punkte auf der Wertungskarte eintragen zu lassen. Das ersetzt natürlich nicht das Gemeinschaftserlebnis RTF, aber ich finde dieses Angebot :GrosseZustimmung: . Und das schreibt die RG Wedel dazu:
Der Vorstand der RG Wedel hat daher beschlossen, für solche Einzelfahrerinnen und -fahrer die Möglichkeit zu schaffen, unsere RTF-Strecke abzufahren und dann mit geeignetem Nachweis auch Punkte auf der Wertungskarte zu erhalten.

Selbstverständlich ist dabei dringend darauf zu achten, alle bestehenden Regelungen strikt einzuhalten! Dies bedeutet: Einzeln fahren, maximal ein „Gast“, ausreichend Sicherheitsabstand, nicht nur zu den Autos, auch untereinander (!), Maskenpflicht bei Verpflegungsstops in Einzelhandel und Tankstellen.

Bitte, bitte, seid vernünftig. COVID-19 schert sich nicht darum, wie flott ihr fahren könnt, wie hoch eure FTP ist oder ob ihr mit der normalen Grippe auch sonst keine Probleme habt. Bleibt gesund! Und stellt sicher, daß ihr für andere auch keinerlei Risiko darstellt! Danke.

Ihr findet unter den Links unten ZIP-Dateien mit den GPX-Daten der Strecken. Ihr könnte eine dieser Strecken ab sofort bis zum Ende der RTF-Saison (11.10.2020) abfahren. Macht dabei bitte eine elektronische Aufzeichnung eurer Fahrt (GPX-Datei, FIT-File oder Strava-Link) und schickt mir diesen „Nachweis“ an rtf@rg-wedel.de per Mail. Ich notiere das dann und kann das am Ende der Saison dann auf eurer Wertungskarte nachtragen. Vereinsfremde möchten bitte ebenfalls anfragen, ggf. kann die Karte in diesem Fall per Post zum Stempeln eingeschickt werden.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 875
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: Corona-Fred

Beitragvon sonja1 » 09.05.2020, 20:31

Auch die RSG Mittelpunkt Nortorf bietet an, ihre RTF-Strecken abzufahren, aufzuzeichnen und sich Punkte eintragen zu lassen. Da die RTF ursprünglich für den 7. Juni geplant war, geht das Abfahren der RTF mit dem Erwerb von Punkten nur vom 30. Mai bis 14. Juni. Die RSG Mittelpunkt Nortorf schreibt dazu:
Ihr fahrt einfach zwischen dem 30. Mai und dem 14. Juni eine unserer Touren, wann und wie ihr wollt. Alleine, zu zweit, in einer kleinen Gruppe, wie auch immer ihr lustig seid.

Ihr ladet euch den Track runter, fahrt die Tour eurer Wahl nach GPS und weist uns die absolvierte Tour in geeigneter Form nach. Den Nachweis schickt ihr per Mail an hallo@nortorf.bike. Wenn ihr eine BDR-Wertungskarte habt, dann tragt ihr euch die Tour handschriftlich ein. Aus euren Mails erstelle ich eine Excel-Liste an den Landesverband und am Ende des Jahres wird das abgeglichen. Fertig. Wer den Marathon fährt, der zahlt uns 5 Euro auf unser Vereinskonto, weil wir ja auch was in die NordCup-Kasse entrichten müssen. Wer die anderen Touren fährt, darf uns was spenden, muss es aber nicht.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 987
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: Corona-Fred

Beitragvon Deichfahrer » 12.05.2020, 15:30

Münsterland Giro 2020 abgesagt laut Mail :Unentschlossen:
Das Jahr 2020 können wir ganz abschreiben :Weissnicht:

Hat jemand noch Info zum Giro ?
Mike667
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 546
Registriert: 03.04.2012, 14:35

Re: Corona-Fred

Beitragvon Mike667 » 12.05.2020, 16:37

Nur das, was auf der Homepage vom Münsterland Giro steht.

Der Veranstalter schreib dort (verkürzt wiedergegeben)
Sparkassen Münsterland Giro verschoben auf 2021
15. Sparkassen Münsterland Giro abgesagt

Corona trifft auch den Radsport: Rennen auf 2021 verschoben / Planungssicherheit fehlt / Veranstalter: „Haben schweren Herzens entschieden“

Veranstalter und Organisatoren bedauern diese Absage zutiefst: Der 15. Sparkassen Münsterland Giro wird in diesem Jahr nicht stattfinden und auf den 3. Oktober 2021 verschoben. Corona trifft auch den Radsport hart, doch Vorrang habe letztendlich die Gesundheit aller Beteiligten, heißt es von der Veranstaltergemeinschaft mit der Stadt Münster, den vier münsterländischen Landkreisen und dem Bürgermeister aus Enschede. Auch Sponsoren, Partner und Freunde des Radsportklassikers befürworten die Entscheidung, zumal sich auch keinerlei Planungssicherheit für dieses Event abzeichnet.
[...]
Aufgrund der Pandemie hat der Weltsportverband UCI alle Rennen bis Ende Juli 2020 ausgesetzt. Damit verdichtet sich der Radsportkalender in den nur verbleibenden drei Monaten der Saison extrem. Konsequenz für den Giro: Mit den parallellaufenden Events Giro d`Italia (geplant ab 3. Oktober), Lüttich – Bastogne – Lüttich (4. Oktober) oder der BinckBankTour (29. September bis 4. Oktober) würde dem westfälisch-niederländischen Rennen äußerst starke Konkurrenz erwachsen. Überlegungen, lediglich die Profis beim Sparkassen Münsterland Giro am 3. Oktober auf die Strecke zu schicken, haben die Veranstalter daher fallen gelassen. Hinter einem hochkarätig besetzten internationalen Profi-Feld hätte das nächste Fragezeichen gestanden – diesmal eines rein sportlicher Natur.
Der gesamte Text ist hier zu lesen.
Vorstand
HFS- Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 18 Gäste