RTF Todtglüsinger Runde 16.06.2018 (Berichte & Bilder)

Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 300
Registriert: 19.07.2015, 22:14

RTF Todtglüsinger Runde 16.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 18.06.2018, 21:29

Heute mal mit „gewohnt - ungewohnt“ :HaHa:

Ich finde so eine RTF auf einen Samstag mal ganz gut. Ungewohnt aber vom Verkehr von Vorteil, da anscheinend viele Menschen zum Einkaufen in die Ballungsgebiete abschweifen und nicht auf den abgelegenen Straßen unterwegs sind.

Ungewohnt war auch, dass es mal wieder regnete bei einer RTF aber dazu später.

Bei der Ankunft wies mir meine Vereinskollegin Frieda (hier Flaschengeist59) einen Parkplatz zu und das war nicht ungewohnt.

Bild

Sie ist auch im SV Todtglüsingen Mitglied, da sie seid kurzen in der Nähe wohnt.

Richtig ungewohnt war ……. und das muß ich zu meiner Schande gestehen…..Tomcat war vor mir da :Wein: .

Bild

Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, was ich mir alles anhören konnte. Die ganzen Treffer der letzten Saison die ich bei ihm (Sprüchetechnisch) landete, bekam ich jetzt auf einmal zurück :) . Aber geschieht mir ja auch recht ;) .

Nicht ungewohnt aber total unkompliziert läuft beim SVT die Anmeldung. Wertungskarte abgeben, Stempelkarte bekommen, das war es. Den Rest erledigen die Helfer :Empfehlung: .

Auch unkompliziert geht es am Start zu, das wiederum ist ungewohnt. Keine große Begrüßungsrede oder Einweisung in die Strecke, sondern: „Guten Morgen liebe Gäste und viel Spaß.“ Dann geht das Absperrband hoch und die RTF beginnt. Schön fand ich das die Polizei den Start absicherte und den Autoverkehr für die Zeit stoppte :GrosseZustimmung: . Was auch dringend Notwendig war, wie sich herausstellte. Eine Autofahrerin hatte es so eilig das sie nicht nur die Kolonne wartender Autos einfach überholte, nein sie überfuhr auch noch fast den sich in den Weg stellenden Polizisten.

Bild

Viele Startfotos gibt es nicht, es gab leider nur zwei Startblöcke. Schade für den Veranstalter, er hätte für seine tolle RTF mit mehr Teilnehmern belohnt werden können, sollen, müssen. Ich fuhr den letzten Block hinterher in dem sich auch meine heutigen Mitfahrer befanden. Unser Team bildete sich aus Tomcat den Frühaufsteher :Aetsch: , Jürgen Kruse von Concordia Hannover der Extra den langen Weg auf sich genommen hatte um bei uns mal eine RTF zu fahren :applaus: , dem lieben Thali mit dem ich mich ja in Giro Stormarn für heute verabredet hatte und Heimfelder Dirk der uns bis zur Feldertrennung 80/115 Kilometer begleiten wollte.

Kurz nach dem Start kündigte sich schon das schlechte Wetter an aber Gott sei Dank nur in Form einer entfernten Gewitterwolke die sich gerade entlud.

Bild

Wir fuhren zwar später noch über nasse Strassen aber mehr bekamen wir von dieser Wolke nicht ab. Gewohnt unruhig ging der erste Streckenteil voran. Ich finde es immer wieder unerklärlich wie es am Anfang zu so einer katastrophalen Fahrweise bei einigen Teilnehmern kommen kann :Unentschlossen: .

Ungewohnt war dann, dass nach 21 Kilometern schon die erste Kontrollstelle kam.

Bild

Ungewohnt aber verständlich, da sie sich dann fast genau auf der Hälfte der 45er Strecke befand und man hierfür nicht noch zusätzlich ein neues Depot mit Helfern einrichten mußte.
Ab hier schlossen wir uns dann einem Verband von Fahrer/innen des BSV Buxtehude an mit denen wir bis zur zweiten Verpflegungsstelle in Schülern fuhren.

Bild

Auch die war ungewohnt früh, wir hatten gerade mal die 40 Kilometermarke überschritten. Trotzdem stärkten sich alle erst einmal und die fleißigen Helfer kamen kaum mit Bananen schneiden und Rosinenbrot schmieren hinterher.

Bild

In Schülern verabschiedete sich Heimfelder Dirk von uns, der aus Terminlichen Gründen heute „nur“ die achtzig Kilometer Strecke fuhr. Also fuhren wir zu viert weiter bzw. kurze Zeit später zu sechs, da sich ein Paar vom BSV Buxtehude uns anschloss. Der Rest des Vereins die diese RTF im Sternfahrtmodus absolvierten hatten die 80 Kilometerrunde eingeplant unsere zwei wollten noch ein paar Kilometer mehr abstrampeln.

Bild

So machten wir uns auf den Weg über verkehrsarme Straßen Richtung Oberhaverbek, wo die nächste Kontrollstelle auf uns wartete. Ungewohnt still war es auf diesen Streckenabschnitt (oder kam es mir nur so vor??), trotz ständig wechselnder Führungspärchen wurde wenig mit einander geredet. An schwindender Kraft kann es nicht gelegen haben, legten wir doch ein zügiges Tempo hin. Naja, wie dem auch sei, mir sollte es recht sein, bin ich doch selber nicht so ein kommunikativer Typ :Sehrlachend: :Tanzen: .
Am Depot drei, das jetzt wiederum ungewohnt lange dauerte bis es kam, gab es dann wieder neben Allerlei Leckereien und Getränken

Bild

auch noch die vier von der Heidebank.

Bild

Kurz nach der Weiterfahrt sagte meine Nachbarin: „ Ich glaube ich habe eben einen Tropfen abbekommen.“ Ich bat sie noch nicht zu Orakeln aber es war zu spät, es wurden immer mehr Tropfen. Kurz hinter Niederhaverbek……….....ich finde es ja immer wieder lustig das Niederhaverbek gefühlt über Oberhaverbek liegt………..… aber ich schweife schon wieder ab.

Also, kurz hinter Niederhaverbek bemerkte ich das Thali nicht mehr in der Gruppe war. Die anderen sagten er hätte schon vor einem Moment Tempo rausgenommen. Ich hielt kurz an und wartete auf ihn. In dieser Zeit fing es kräftig an zu regnen :? . Als Thali mich erreichte wurde es sogar zum regelrechten Platzregen :cry: und wir suchten uns ein paar schützende Bäume zum Unterstellen. Nach 10 -15 Minuten ließ der Regen nach und wir konnten weiterfahren. Kurz vor Wesseloh waren die Straßen schon wieder so abgetrocknet, das wir kurz anhielten und unsere Regenjacken auszogen. Hier holten uns Huskyfreund und sein Kollege ein und boten sich als Lokomotiven an.

Bild

Man……die hatten noch kräftig Zug auf der Kette :Respekt: und schnell waren wir über Wümmegrund und Otter wieder in Todtglüsingen, vielen Dank ihr beiden.

Im Ziel warteten schon Tomcat und Jürgen auf uns und wir saßen noch einen Moment beim „Abschlußerdinger“ zusammen.

Schade, als ich kurz zum Wagen war um etwas zu holen, waren hinterher alle schon weg. Thali war wohl schon zum Bahnhof, da er mit dem Zug angereist war.

Ja, die etwas „ungewohnte“ RTF Todtglüsinger Runde…….mir hat sie gefallen. Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer :Danke: .

Lars

Meine Bilder findet ihr hier: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 6-06-2018/
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 644
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Re: RTF Todtglüsinger Runde 16.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Thali » 19.06.2018, 08:39

Vielen Dank für die schöne Tour durch die Heide., ich bin sie tatsächlich das erste Mal gefahren. Ich werde die Todtglüsinger Runde in meinen Kalender für die kommenden Jahre mit aufnehmen.
Vielen Dank an Kanarienvogel fürs Warten und Ziehen, musste mich tatsächlich sputen um die Bahn zu bekommen. ;-)
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 225
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Re: RTF Todtglüsinger Runde 16.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Tomcat » 19.06.2018, 16:09

Sehr schöner Bericht, meiner kommt etwas später.

Übrigens, es soll jetzt immer eine Früh- und Spätschicht-RTF geben. Ich denke mal, mit der Spätschicht-RTF nimmt man auf dich Rücksicht :mrgreen: :Sehrlachend:

Gruß

Thomas (hehe)
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 869
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: RTF Todtglüsinger Runde 16.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Deichfahrer » 19.06.2018, 19:29

Die dörflichen Veranstaltungen in Niedersachsen finde ich einfach großartig und diese war es auch. :GrosseZustimmung:
Man ist nach dem Start schnell auf dem Lande wo wenig Verkehr ist, insbesondere ist immer noch kleiner Schnack am Depot möglich. :trommel: Keine Hetze und Messer schärfen war zu spüren, endlich war es auch möglich auf der Langstrecke eine kleine Gruppe gefunden zu haben im sehr angenehmen Tempo unterwegs war. :Empfehlung: Die Gruppe harmonierte wunderbar und ständiger Führungswechsel lief einwandfrei. :Tanzen:
Da unser Tempo intensiv war, wurde auch Richtungspfeil mal übersehen und doch wurde es schnell bemerkt :Sehrlachend:

Landschaftlich und Strecke war Top und das Wetter spielte sehr gut mit. Vom Regen haben wir nicht viel abbekommen, nur die Straße war nass.

Da es mir beim 1.Mal super gefallen hat, komme ich wieder ;-)

Großes Kino und DANKE an Veranstalter und Helfer :Empfehlung: :Respekt:
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 225
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Re: RTF Todtglüsinger Runde 16.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Tomcat » 22.06.2018, 20:19

Bei mir hat's etwas länger gedauert mit dem Bericht. Bildergalerie ist am Ende des Berichts:

http://thomas-tremmel.de/todtgluesinger-rtf-2018

Gruß

Thomas

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste