Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 05.03.2018, 22:38

Bild

Frühjahrsbegegnung (216 Km, 5 Punkte) / Frühjahrsbegegnung-Mini (ca. 140-150 Km, 4 Punkte), Helmuts Hunderter (ca. 100-110 Km, 3 Punkte), für alle Brevet-begeisterten Radfahrer und diejenigen, die frühzeitig in die Rennrad-Saison starten wollen.

Die Tour des Audax-Clubs SH startet vor den Toren Hamburgs in Aumühle (S-Bahn-Haltestelle Aumühle in der Nähe des Startorts).

Der Brevet führt euch elbaufwärts, über die Geesthachter Elbbrücke, Artlenburg, Bleckede Neu Darchau (Fähre), entlang der neuen Elbverteidigungswege bis vor Dömitz, um den Schaalsee, Mölln zurück nach Aumühle.

Der Mini-Brevet biegt in Darchau ab und führt über Neuhaus und Boizenburg direkter zurück nach Aumühle.

Helmuts Hunderter biegt in Bleckede ab und führt über Boizenburg zurück nach Aumühle.


Am: 18
17. März 2018
Startzeit: ab 08:00 Uhr
Start/Ziel: 21521 Aumühle, Sachsenwaldstraße 18, Vereinsheim TuS Aumühle-Wohltorf
Veranstalter: Audax-Club Schleswig-Holstein

Voranmeldung bis Donnerstag, den 15.3. erbeten. Zur Voranmeldung

Zur Ausschreibung des Audax-Club Schleswig-Holstein

Veranstalter Homepage: Audax-Club Schleswig-Holstein
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Immer wieder mal Probleme mit den Fähren

Beitragvon Dreckschleuder » 05.03.2018, 23:28

Gestern war es soweit. Start in die Serie der Streckenabfahrten.

Der Wecker klingelte um 06.00 Uhr. Frühes Aufstehen war angesagt, denn die Abfahrt des Marathons war angedacht.
Müde kämpfte ich mich aus dem Bett und merkte, wie beleidigt der Körper nach der Tour in Wedel am Freitag und auf Sylt am Samstag war.
Weit kam ich nicht. Das Thermometer ließ mich an der Sinnhaftigkeit meines Vorhabens zweifeln: -9°C - harter Toback für einen Ausflug über 210 Kilometer.
Sollte es nicht wärmer werden? Eine kurze Kontrolle am PC zeigte mir, dass erst gegen Mittag die 0° geknackt werden würden.
Ich beschloß spontan die kürzere Strecke zu fahren und insbesondere noch ein paar Stunden zu schlafen.

Etwas frischer und fast 3 Stunden später machte ich mich an die Vorbereitung der Abfahrten Frühjahrsbegegnung Mini und Helmuts Hunderter.
Die Vorbereitungen gehen gut von der Hand. Track und Abbiegewegpunkte mit Trackpunktnummer aufs Navi aufbringen und die spezielle Streckenbeschreibung, die neben den bekannten Abbiegehinweisen und Entfernungsangaben zusätzlich die Trackpunktnummern fürs Diktieren von Änderungen enthält.

Um 11.30 Uhr geht es auf die Strecke. Schnell merke ich, dass es für mich eine harte Nummer werden würde. Die Kombination von schweren Beinen und Ostwind macht mich langsam.

In Bleckede erlebe ich die erste böse Überraschung: Die Elbfähre hat hier seit einer Woche den Betrieb wegen Eisgang bis auf weiteres eingestellt - ein Plan B für Helmuts Hunderter wird benötigt...
Bild

Ich fahre weiter, werde mißtrauisch, drehe und fahre zurück zum Ortskern, um mich im Cafe aufzuwärmen und in Ruhe die Telefonnummer der Fähre Tanja zu googeln. Telefonisch werde ich informiert, dass ich noch bis 18.00 Uhr übergesetzt werden würde. Allerdings erfahre ich durch meine Recherche auch, dass am 17.3 die Fähre Tanja in die Werft müßte, für meine Veranstaltung nicht zur Verfügung stehen würde. Ich beschloss, mich vor Ort genauer zu informieren.

In Neu Darchau muß ich nicht lange warten. Die Fähre ist gerade dabei anzulegen.
Bild
Bild
Sofort gehe ich zum Fährpersonal, um Details zu erfahren:
Der Eisgang sei hier noch nicht das Problem, der Wasserstand der Elbe sei aber niedriger und eine neu entstandene Sandbank mache Probleme.
Man bemühe sich gerade darum, den geplanten Werft-Termin vorzuziehen. Mit etwas Glück (und normalem Elbwasserständen) könnte die Fähre am Veranstaltungstag wieder fahren.

Ich bedanke mich und mache mich wieder auf den Weg. Schnell bemerke ich, dass es immer diesiger wird - und unerwartet früh kalt.
Das Tauwasser vom Restschnee friert wieder, so dass ich immer wieder große Bögen um die potentiellen Eisflächen fahren muß. Ein kurzer Stop bringt die Erkenntnis, dass ich Weste und Jacke zu Hause vergessen habe.
Ich passiere Kraize, Schaale und Sude, stelle fest, dass ich nicht der Einzige bin, der friert. Am Deich liegen ein paar tote Tiere, wahrscheinlich Ratten.
An der Sude treffe ich gar auf etwas, was aussah wie ein Riesenhamster und sich träge an die Westseite des Deichs schmiegt. Ich mache ein Beweisfoto. Zuhause identifiziere ich das Tier als Bisam-Ratte.
Bild
Schlimm wird es, als ich dem Spurweg am Elbe-Lübeck-Kanal zwischen Dalldorf und Basedow befahren will. Hier liegt noch reichlich Schnee. Das Schmelzwasser ist auf den Platten wieder gefroren.
Nachdem mir ein durchdrehendes Hinterrad eine Schrecksekunde beschert, fahre ich durch den Schnee zwischen den Spuren. Endlich - gegen 20.00 Uhr - und völlig durchgefroren - erreiche ich Aumühle.

Ich setze mich vor den PC, um die Karten zu studieren und ein wenig an Plan B und Plan C (keine der Fähren fährt) zu arbeiten - und schlafe ein.
Es ist fast Mitternacht, als ich aufwache, unter die Dusche springe und sofort zu Bett gehe.
Freude am Radfahren!
Hans47
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 105
Registriert: 02.01.2013, 19:52
Wohnort: Hamburg

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Hans47 » 07.03.2018, 07:36

Wieder eine sooooo gute Vorbereitung damit alle Mitfahrer wieder viel Freude haben, den richtigen/ fahrbaren Weg finden und heil in's Ziel kommen! :Respekt:

Vielen DANK, Michael! :Danke:
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 07.03.2018, 08:43

Hans47 hat geschrieben:
07.03.2018, 07:36
Wieder eine sooooo gute Vorbereitung damit alle Mitfahrer wieder viel Freude haben...!
Danke, so schwierig war es aber selten:
- Die Fähre Tanja (Darchau - Neu Darchau) fährt derzeit nicht (Werft) , mit Glück wieder ab dem 16.3.
- Die Fähre Bleckede fährt bis auf weiteres nicht

Ich muß mir momentan überlegen, wie ich am besten abfahre, um unter allen Konstellationen (Keine Fähre, Fähre Bleckede, Fähre Neu Darchau) 3 Strecken sicherzustellen. Und vor der Abfahrt ist eine provisorische Streckenbeschreibung zu erstellen, die es dann noch zu konkretisieren gilt.

Das ist leider eine fast nicht mehr machbare Herausforderung...

Ich fürchte, nicht jede Variante kann ich gleich gut vorbereiten.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 08.03.2018, 18:53

Manchmal lösen sich die Probleme auch von alleine...

Die Fähre "Amt Neuhaus" ab Bleckede fährt seit heute Mittag wieder (gefunden im Lokalteil der LZonline )
Bild

Durch die Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt in den letzten Tagen und dem "warmen" Regen sind die Eisschollen wohl deutlich kleiner geworden.

Ich bin erleichtert, denn ich muß nun nicht mehr innerhalb von einer Woche 3 Strecken neu planen und abfahren.

Stattdessen brauche ich morgen "nur noch" einen leicht geänderten Marathon fahren. Fährtransfer in Bleckede (statt Neu Darchau) und Nutzung des Deichverteidigungswegs bis Neu Darchau.
Das spart schlappe 50 Km Abfahrt. Mini und Helmuts Hunderter brauche ich nicht noch einmal abfahren.

Mal schauen, ob da noch mehr Überraschungen kommen...
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 595
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon kocmonaut » 08.03.2018, 21:17

Hallo Michael,

Herzlichen Glückwunsch zum 1000er!

Das Ding da ... ist übrigens keine Bisamratte. Vielleicht hat Dich der Geruch irritiert, aber es ist mein linker Überschuh, den ich neulich bei noch 12 Grad + auf Grund eines Hitzestaus unterwegs entsorgt habe. Der rechte liegt gleich hinterm Deich ...

smile...

Lars
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 09.03.2018, 13:40

kocmonaut hat geschrieben:
08.03.2018, 21:17
Hallo Michael,

Herzlichen Glückwunsch zum 1000er!

Das Ding da ... ist übrigens keine Bisamratte. Vielleicht hat Dich der Geruch irritiert, aber es ist mein linker Überschuh, den ich neulich bei noch 12 Grad + auf Grund eines Hitzestaus unterwegs entsorgt habe. Der rechte liegt gleich hinterm Deich ...

smile...

Lars
Auf was achtest Du denn? Jedenfalls vielen Dank!

Der Rest ist wahrscheinlich ein nicht ernstzunehmender Beitrag? :Aetsch:
Ansonsten muß ich den Tierschutzverband informieren, dass Du Dir Überschuhe aus Fellen machst oder noch schlimmer - Bisamratten als Überschuhe nutzt.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 13.03.2018, 17:43

Vor meiner letzten Abfahrt beschloss ich, mich nicht auf die Fähre Tanja zu verlassen.
Das bedeutet zwar für mich Arbeit, denn ich muß für 2 Strecken neue Sätze an Beschreibungen erstellen und eine neue Kontrollkarte entwerfen.

Aber ich kann wenigstens die Woche nutzen, die Unterlagen zu überarbeiten.

Und so machte ich mich am Samstag Morgen auf den Weg, den Marathon mit Übergang in Bleckede zu prüfen.
Weit kam ich erst einmal nicht. Mein Pannenpech vom Vortag - nach 3 Platten ließ ich mich aus Darchau abholen - setzte sich fort.

Erneut zog ich den Mantel ab und fand schließlich doch noch den kleinen Fiesling - ein Stein, geformt wie eine Nadel - schaute nur auf der Innenseite raus, wenn man von außen kräfig drückt.
Mit Hilfe der Zähne gelang mir schließlich die OP. Aber das ganze hatte viel Zeit gekostet - und in dem Nieselregen wurde mir danach auch nicht wieder richtig warm.

Danach verlief die Abfahrt relativ problemlos - bis mir in Kneese-Dorf ein Sackgassenschild bedeutete, ich würde nicht durchkommen.
Tatsächlich laufen Bauarbeiten an einer Brücke am Ende der allseits bekannten Kopfsteinpflaster-Abfahrt.
Zum Glück konnte man aber absteigen und sein Fahrrad ein paar Meter über die Brücke schieben.

Nach einer längeren Aufwärmpause in Mölln verlief die Heimfahrt ereignislos.

Fazit:
Für mich gibt es zwar noch ein wenig Arbeit, aber die Strecken sind gut fahrbar.

Sehen wir uns am Samstag? Ich habe Sonne bestellt!
Freude am Radfahren!
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1182
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Ötzy » 16.03.2018, 20:08

Allen Teilnehmern wünsche ich Mast- und Schotbruch.
In der Vergangenheit gab es fantastische Bilder, welche noch sehr gut in Erinnerung sind.
Kommt gut zurück in den Hafen und bleibt unterwegs immer schön an Deck !
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 16.03.2018, 21:10

Ötzy hat geschrieben:
16.03.2018, 20:08
Allen Teilnehmern wünsche ich Mast- und Schotbruch.
In der Vergangenheit gab es fantastische Bilder, welche noch sehr gut in Erinnerung sind.
Kommt gut zurück in den Hafen und bleibt unterwegs immer schön an Deck !

Danke für die guten Wünsche!

Dieses Mal sieht es ja eigentlich ganz gut aus:

Kein Sturm, stattdessen Sonne pur... - wenn es nur wärmer wäre.
Allerdings -2° und 30 Km/h Wind aus Ost, morgens noch Böhen, leider trotzdem kein Vergnügen.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
seevetaler
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 36
Registriert: 24.09.2013, 19:47

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon seevetaler » 18.03.2018, 11:19

Dreckschleuder hat geschrieben:
16.03.2018, 21:10
Ötzy hat geschrieben:
16.03.2018, 20:08
Allen Teilnehmern wünsche ich Mast- und Schotbruch.
In der Vergangenheit gab es fantastische Bilder, welche noch sehr gut in Erinnerung sind.
Kommt gut zurück in den Hafen und bleibt unterwegs immer schön an Deck !

Danke für die guten Wünsche!

Dieses Mal sieht es ja eigentlich ganz gut aus:

Kein Sturm, stattdessen Sonne pur... - wenn es nur wärmer wäre.
Allerdings -2° und 30 Km/h Wind aus Ost, morgens noch Böhen, leider trotzdem kein Vergnügen.
Schien mir ziemlich optimistisch, nachmittags waren bei uns an der Alster noch 4-5 bft mit Böen bis 7 bft, so einen krassen Ost-Sturm/Windchill hab ich persönlich noch nicht erlebt.

Hoffe nur, daß alle wohlbehalten zurück sind und bin auf den ersten Berichte gepannnt.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 18.03.2018, 19:42

Zunächst einmal sind alle Gestarteten entweder wohlbehalten im Ziel angekommen oder haben in Mölln mangels Licht abgebrochen.

Nicht jeder ist so weit gefahren wie er sich vorgenommen hatte. Z.B. wollte ursprünglich niemand Helmuts Hunderter fahren.
Am Ende haben aber immerhin 3 Teilnehmer die Variante gewählt.

Mit 10° wärmer wäre es eine Traumtour mit ganztägigem Sonnenschein gewesen...
Wir hatten an anderen Tagen Windboen, die deutlich mehr über den 50-60 Km/h lagen.
Der Wind allerdings dafür gesorgt, dass die Temperaturen als deutlich unangenehmer empfunden wurden.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1071
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Tribelix » 19.03.2018, 10:00

Ihr seit doch sympathisch bekloppt :cool:
Bin noch vom letzten Jahr geheilt, auf Grund der Temperaturen hab ich mir das dieses Jahr geschenkt. ;)
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1005
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Dreckschleuder » 19.03.2018, 10:10

Tribelix hat geschrieben:
19.03.2018, 10:00
Ihr seit doch sympathisch bekloppt :cool:
Bin noch vom letzten Jahr geheilt, auf Grund der Temperaturen hab ich mir das dieses Jahr geschenkt. ;)


Ein Stück weit verrückt, wahrscheinlich!
Bei Glatteis oder Schneedecke (siehe Fotos von anderen Veranstaltungsorten, z.B. Kiel) hätte ich die Veranstaltung aber abgesagt. :Unentschlossen:
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 946
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon Konkursus » 21.03.2018, 14:25

Hm....ich habe bislang noch keinen Bericht eines externen Fahrers gesehen, war von mir doch ersehnt worden.

Stehen noch welche erfroren auf der Strecke? Muss man sich Sorgen machen?

Wieviel Unerschrockene bzw. Unverfrorene haben überhaupt teilgenommen?

Fragen über Fragen in diesem Winter.

Gruß

Konkursus
Benutzeravatar
pivo
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 46
Registriert: 26.07.2011, 14:24
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frühjahrsbegegnung Brevet, Mini & Helmuts 100ter, Aumühle, 17.3.2018

Beitragvon pivo » 26.03.2018, 12:51

Konkursus hat geschrieben:
21.03.2018, 14:25
Stehen noch welche erfroren auf der Strecke? Muss man sich Sorgen machen?
Keiner antwortet? Dann sind'se erfroren...

Ne, im Ernst: Die Straßen waren trocken, man musste nur aufpassen, von Windböen nicht weggedrückt zu werden.

Ansonsten hatten Günter und ich in Bleckede die Nase voll vom Gegenwind und haben auf Helmuts-Hügel-100er abgekürzt.

6 Stunden Brutto unterwegs, viel Sonne, Lunge frei, am Deich Adler, Otter und Milane gesehen, und bis heute nicht erkältet. Was will man mehr.

Nach Gemüsesuppe und Schnack ungeduscht schnell wieder verschwunden, kann ich zu den restlichen 12(?) Teilnehmern nichts sagen.

Meine 3ct.

Gruß
Peter
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste