20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 629
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 07.05.2017, 17:57

Moin allerseits,

wer heute nicht dabei war hat ein ein tolles RTF Event verpasst. Mein Bericht folgt.
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 934
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Deichfahrer » 07.05.2017, 19:17

Also fange ich mal an mit der Berichterstattung. Nachdem ich Samstag in Bremervörde war, stand ich nun in Buxtehude am Start. Leider musste Dänemark ausfallen da ich defektes Auto hatte und das 2. noch unterwegs war. :mad: :mad:
Bei :Sonnenschein: :Sonnenschein: stand ich am Start, laut Veranstalter Angaben ist neue Streckenführung ausgearbeitet worden, also war ich doch sehr neugierig. :sieg: :dance:

Diesmal ging der Start ruhig und sachlich raus aus Buxtehude und nicht immer 45+ :GrosseZustimmung:
Also war endlich der Puls ruhig und nicht am platzen der Blutader. :Sehrlachend:
Nach dem 1. Depot ging es ins Altes Land mit den ganzen Obstbäumen, tja, es ist leider meine aufgenommenen Wahrnehmungen über den Zustand der Wege. :Poltern: Das hätte keine Kehrmaschine geschafft den ganzen Dreck einzusammeln und unser Glück war, es war trocken. :Poltern: Will ich auch nicht wissen wenn es noch geregnet hätte. Innerlich habe ich so ge- verflucht das Altes Land NehNeh Sternesehen GelbeKarte :Spinnen:
Nach dem 2. Depot ging es in die Ecke Bargstedt und Brest, dort führte die RTF der Bremervörde, :Tanzen:, dass war Entschädigung pur. :Empfehlung:
Auch die extra Schleife auf der 150er Strecke absolut Top. Insbesondere die Ausschilderung war nicht zu übersehen und sogar Gefahrenstellen wurden Hinweise per Schild erkennbar gemacht. :GrosseZustimmung:
Ansonsten ging die Rückfahrt nach Buxtehude für mich alleine wieder zurück, da gewöhnt man sich daran wenn die extra Schleife gefahren wird.

Bis auf das Altes Land war es absolut Top organisiert in der Streckenführung sowohl auch das Drumherum.
Dafür :Danke: :Danke: :Danke: an die vielen Helfer und den Veranstalter.

Bericht für die RTF Bremervörde kommt noch. Auch ich musst erstmal appetithaben :schlafen:
Benutzeravatar
Tomcat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 262
Registriert: 29.03.2012, 23:04
Wohnort: Harsefeld
Kontaktdaten:

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Tomcat » 08.05.2017, 09:59

Was für eine großartige RTF. Die neue Strecke durchs Alte Land gefällt mir super. Im Gegensatz zu Deichfahrer hat mich das bisschen Dreck nicht gestört; ich bin auch unter der Woche immer wieder in diesem Gebiet aktiv und kenne das nicht anders.

Mal abgesehen von einer tollen Landschaft in dieser Jahreszeit, wird auch relativ wenig auf Straßen gefahren und damit gibt es kaum Berührungspunkte mit Autos.

Warum einige Rennradfahrer selbst bei so einer entspannten RTF mit dem Messer zwischen den Zähnen fahren müssen, wird mir immer ein Rätsel bleiben; überholen an den engsten Stellen und in Kurven, um bloß keinen Zentimeter vom Windschatten abzugeben :Weissnicht:

Ich hoffe, die Buxtehuder behalten diese Strecke bei :Empfehlung:

Gruß

Thomas

Edit: Jetzt auch mit komplettem Bericht auf meinen Seiten: http://thomas-tremmel.de/rtf-buxtehude-2017
Dateianhänge
IMG_5077.jpg
IMG_5077.jpg (179.5 KiB) 2591 mal betrachtet
IMG_5068.jpg
IMG_5068.jpg (191.07 KiB) 2591 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Tomcat am 09.05.2017, 08:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon hanseat » 08.05.2017, 12:24

Hauke, Thomas. Ich danke Euch beiden! :GrosseZustimmung:

Da Buxtehude ja auch an der Nahtstelle zwischen Alten Land und Stader Geest liegt, wollten wir genau dies auch in unserer neuen Streckenwahl repräsentieren.

Natürlich sind die Wirtschaftswege im Alten Land schmaler, verwinkelter und teilweise vielleicht auch schmutziger als die normalen Straßen, aber wie Thomas beschrieb, dafür müsst Ihr Euch die Strecke nicht mit Autos teilen und fahrt durch die blühenden Obstgärten.

All denen, die ich traf habe ich den Vorschlag gemacht, einfach den Streckenteil im Alten Land im Genussmodus zu fahren, um dann ab Horneburg auf den "echten" Straßen wieder Gas geben zu können. Vielleicht prägt sich diese Haltung ja mit den Jahren auch bei den schnellen Teilnehmern immer mehr ein, so dass die Has und Igel RTF in Buxtehude eben nicht nur für Sport, sondern auch für Genuss steht! :)

Von der Mehrheit wurden wir für die Streckenwahl und die Streckenausschilderung inkl. Gefahrenstellen gelobt. Darüber freue ich mich persönlich sehr!

Beste Grüße,

Alex

:wink:
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 155
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Burkhard » 08.05.2017, 13:06

Wir haben uns vor 2 Jahren überlegt, dass wir zum Jubiläum neue Strecken anbieten wollen und dabei das Alte Land und die Geest einbinden. Anfang Mai haben wir Obstblüte und Rapsblüte, das hat dieses Jahr wettermäßig gut geklappt. Ja, die "Altes Land" Runde hat ihre Tücken, verwinkelt und leider wegen des Regens letzte Woche mit Dreck von den Obstfeldern übersät. Leider gab es dort auch einige Reifenpannen.
Wir wollten die schnellen und auch die Genussfahrer zufrieden stellen, das hat, wie ich aus vielen Feedbacks gehört habe, sehr gut funktioniert.

Wer durchgängig 40+ fahren möchte, sollte sich auf Jedermann Rennen mit abgesperrrten Strecken konzentrieren und bei RTF's eben dort schnell fahren, wo es möglich ist (auf der 154 km Strecke war das mindestens auf 110 km möglich).

Wir danken den vielen Hobby-und BDR-Wertungskartenfahrern für ihre Teilnahme an diesem tollen Sonntag.

Burkhard
-Buxtehuder SV-
Benutzeravatar
Besenwagenflüchtling
HFS Moderator
Beiträge: 629
Registriert: 21.08.2012, 11:55
Wohnort: Tor zur Welt

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Besenwagenflüchtling » 08.05.2017, 16:37

Am Anfang war ich mir nicht sicher, soll ich aufstehen oder bleibe ich doch besser liegen. :schlafen: ??
Um 7:06 Uhr entschied ich mich aufzustehen und mich auf dem Weg nach Buxtehude zu machen. In Buxtehude angekommen traf ich gleich viele bekannte Gesichter, die ich über den Winter nicht gesehen habe (ich fahre dann nicht, da mir es komplett zu ungemütlich ist).
Da ich mir kein Kopf über die Streckenlänge gemacht habe, entschied ich mich mit Kanarienvogel, Marion und Heimfelder Kerstin auf die kurze Runde als Rehabegleiter für den Kanarienvogel zu gehen.

Wie schon geschrieben war die Streckenführung und die Hinweise auf Gefahrenstellen richtig richtig gut.

Im Ziel hat es an nichts gefehlt, es stand ausreichend Proviant prrosit zur Verfügung, so dass ich mich erst um 14:30 Uhr auf dem Heimweg gemacht habe, es war ein herrlicher Tag.

Danke an den Buxtehuder SV für diese tolle RTF :GrosseZustimmung: Ich hätte es sicher bereut wenn ich nicht aufgestanden wäre.
Ich drück Euch die Daumen damit Ihr im nächsten Jahr die 800 Teilnehmer knackt, laut Anmeldung waren 736 Fahrer bei Euch zu Gast. Einen Teilnehmer habt Ihr schon. ;-)
Wer langsam fährt hat mehr von der Strecke.

Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
2. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 934
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Deichfahrer » 08.05.2017, 18:43

Schöne Stories lese ich hier gerade, über das Altes Land brauche ich nichts mehr zu erwähnen. Allerdings habe ich von Heidenau zurück zum 3 - 4 Depot einen Wirtschaftsweg gefahren der wirklich besenrein war obwohl die Landwirtschaft im Gange war. Okay, anstelle Altes Land fahre ich gleich weiter Richtung Heidenau und fahre diese 2x 40km. :zwinkern: :zwinkern: :verliebt: :verliebt:
Ist eine super Alternative :Empfehlung:

Wir sehen uns 2018 in Buxtehude
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 410
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 08.05.2017, 20:28

Ich glaube da hat alles gepasst ……oder….? :Tanzen:


Ich möchte ja bald sagen, das war keine RTF, sondern ein „Radevent“ :applaus: und ich sage das nicht weil ich länger „Radabstinent“ sein mußte und daher die Vorfreude umso größer war. Nein, neue Strecken, die wie ich mitbekommen habe, zum größten Teil toll angenommen wurden (Nachbesserungen gibt es glaube ich nach jeder Premiere). Eine Fahrradmesse wo für alle etwas dabei war. Vor allem die kleineren Teilnehmer mußten sich hinterher nicht neben Papa`s Erdinger langweilen :HaHa: sondern konnten auf einen Geschicklichkeitsparcours ihr Können beweisen

Bild

oder am Stand der Polizei durch drehen am Glücksrad tolle Preise gewinnen :GrosseZustimmung:.

Bild

Apropos Gewinnen…..eine Tombola gab es auch mit tollen Preisen. Der Hauptgewinn ein BMX-Rad. Übrigens auch mein Schatzi hat gewonnen. banana


Und zu guter Letzt das WETTER :Sonnenschein: :Sonnenschein: :Sonnenschein: :Sonnenschein: , das war das Sahnehäubchen obendrauf.


Irgendwie waren Marion und ich ziemlich früh in Buxtehude, noch nie hatten wir so weit vorne einen Parkplatz :shock: . Beim BSV ist das frühe ankommen mancher Teilnehmer kein Problem. Die Anmeldung ist besetzt und wird zügig erledigt. Der Kaffee ist schon fertig und die Brötchen sind geschmiert, so das wir ein schönes zweites Frühstück einlegten und auf andere bekannte Gesichter warteten die dann auch zahlreich erschienen :Zwinkern: . Alleine HFS Foris waren so viele an diesem Tag in Buxtehude erschienen, das ich sie hier nicht alle aufzählen möchte. Ich glaube so viel habe ich das letzte Mal bei der Cyclassics 2016 zusammen gesehen. Leider keiner im HFS Trikot :sad: . OK, viele wollen am Anfang ihre eigentlichen Vereinsfarben präsentieren, das kann ich verstehen. Aber demnächst wird es mal wieder Zeit das eine größere Menge scharz weiß roter Farben zu sehen ist :cool:. Ich hätte meins ja gerne angezogen aber irgendwie ist in den letzten Monaten eine „leichte“ Disharmonie zwischen Trikot und Körper entstanden :mrgreen: (ist doch nett Ausgedrückt….oder). Zumindest sollen es laut BSV-Informationen fast 750 Trikotfarben (sprich Teilnehmer) gewesen sein. Eine tolle Zahl, war das Wetter doch eigentlich nicht ganz so gut vorhergesagt.

Marion und ich hatten uns entschieden zusammen die 1-Punkte Tour zu fahren. Ich war am Vortag schon in Bremervörde geradelt und Marion steht auch erst am Anfang ihre Radsaison. Schön war es das Heimfelder Kerstin sich uns anschließen wollte und Besenwagenflüchtling-Stephan.

Bild

Obwohl wir uns wunderten, irgendwie sind 51Kilometer und 270 Höhenmeter im leichten Galopp etwas wenig als Trainingseinheit für Bimbach :shock: :shock: . Aber wir fanden es toll das er bei uns war :applaus: und………Du schaffst das Pfingsten, ganz bestimmt :sieg: . So ging es in die Startaufstellung. Da wir sehr weit hinten waren bin ich noch zur Startlinie und habe die einzelnen Blöcke bei der Abfahrt fotografiert. Leider habe ich die ersten verpasst, da ich noch das „scharen der Hufe“ Einiger vor dem Start abgelichtet habe. Dabei finde ich es immer wieder erstaunlich was doch ein freundlicher Spruch bewirken kann. Hier ein Beispiel bei einer lieben St. Pauli Fahrerin ;-) .

Vorher:

Bild


Nacher:

Bild


Meine drei Mitfahrer hatte ich nach ihrem Start schnell eingeholt und bei bestem Wetter ging es erst einmal wie bei den vorherigen BSV Veranstaltungen gewohnt aus Buxtehude heraus. Doch nach ein paar Kilometern in Nindorf ging es dann auf den neuen Streckenverlauf. Man wurde auf ruhigen Strecken über Apensen

Bild

und Nottensdorf zur und über die B73 nach Horneburg geführt, wo auch die erste Verpflegung war. Ich glaube der BSV hatte den zentralen Markplatz von Horneburg angemietet. Auf einem riesengroßen Terrain konnte man sich mit allerlei Leckereien von Süß bis deftig verpflegen. Mehrere Getränkesorten wurden angeboten und und und.

Bild

Auch hier waren einige Stände aufgebaut, unter anderem vom ADFC. Für mich blieb noch ein kleiner Plausch mit Burhard Kalwar vom BSV bevor es für uns weiterging. Lobenswert zu erwähnen fand ich noch, das der BSV an diesem Verpflegungspunkt mobile Toiletten bereitgestellt hatte. Dieses ist insbesondere für die weiblichen Teilnehmer immer schön. Die Herren der Schöpfung können ja immer mal während der Fahrt kurz im Wald anhalten.
Nach der Verpflegung ging die Tour auf weiterhin schönen Strecken, die mir glaube ich von einigen Buxtehuder Permanten bekannt vorkamen, zurück Richtung Buxtehude.

Bild

Nach einer Weile wurde Kerstin und Stephan das Tempo das Marion und ich favorisierten dann aber doch zu langsam und sie verabschiedeten sich von uns, gaben Gas und fuhren schon mal vor zum Ziel. Vielen Dank für eure Mitfahrt, hat Spaß gebracht :swingen-2: . Über Bliederstorf und Sauensiek erreichten wir wieder Nindorf und hatten dann nur noch die wenigen bekannten Kilometer bis ins Ziel.

Hier waren die Vorbereitungen für die weiterführenden, oben schon angesprochenen Highlights, komplett abgeschlossen. Die ersten Würstchen waren fertig gegrillt, Tombolalose wurden verkauft……der gemütliche Teil hatte begonnen.

Bild

Und dieser war so kurzweilig, einmal durch die gute Bewirtung etc. und dadurch das immer mehr bekannte (zufriedene) Gesichter eintrafen, die sich zu uns setzten, das man den Eindruck hatte, kaum war man eingetroffen begann schon die Preisverteilung. Obwohl diese erst Stunden später war.

Bild

Aber bei 19°C in der Sonne, schönem Erdinger und einer gut gegrillten Wurst lässt es sich eben aushalten :Sonnenschein: biertrinken appetithaben .

Ich kann für uns nur sagen, ein absolut gelungener Tag den der BSV Radsport Marion und mir dort bereitet hat. Dafür herzlichen Dank :Danke: :Danke: uns hat es sehr gefallen.

Wir hoffen das eure Jubiläums-RTF auch für euch ein voller Erfolg war.

Zum Schluß noch zwei Highlights die ich mir nicht verkneifen kann. Es hat natürlich mit meinen Bildern zu tun. Ich habe doch zweimal intuitiv gut getroffen.


1.) Liebe Kerstin ich finde das gar nicht so schlimm bei Dirk :Sehrlachend:

Bild

2.) Liebe Smartphonetaschenindustrie….. gibt es auch längere Stretchbänder???? :HaHa:

Bild



Meine restlichen Bilder (es sind ein paar mehr geworden) könnt ihr euch hier ansehen: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... -has-igel/ leider ist die Reihenfolge wieder total durcheinander und ich weiß nicht wie ich es beseitigen kann :Wein:

Lars
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1124
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon UweK » 09.05.2017, 18:53

sehr schöner Bericht. Die Vorher/Nachher St. Pauli Fahrerin ist übrigens heihu hier im Forum.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Hungerast
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 30
Registriert: 19.07.2013, 23:51
Wohnort: Seevetal

Re: 20. RTF "Has und Igel", Buxtehude, (Berichte und Bilder)

Beitragvon Hungerast » 11.05.2017, 00:48

Es wurde schon alles gesagt, wollte nur auch nochmal ein Votum für die "Altes Land"-Schleife dalassen. Bin die 150 alleine (weil ich das so gerne mache) auf nem Triathlonrad gefahren und fand diesen Streckenabschnitt am schönsten der ganzen Strecke. Auch die 150er Schleife ist super und sehr verkehrsarm. Die RTF hat mit der neuen Strecke echt gewonnen!
Aberglaube bringt Unglück

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste