Etappenfahrt Eicklingen - Berlin - Eicklingen

Albert Ulbricht
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 128
Registriert: 21.02.2014, 19:10
Wohnort: 14776 Brandenburg

Etappenfahrt Eicklingen - Berlin - Eicklingen

Beitragvon Albert Ulbricht » 03.10.2016, 22:25

Eigentlich war der Almabtrieb angesagt aber bei so einem langen Wochenende mit Feiertag war mir eine Veranstaltung bei meiner langen Anreise zu wenig.Deshalb nahm ich die Einladung von Andre Kayser,RTF - Fachwart von Niedersachsen,dankend an.Freitag den 30.09.wurde 10 Uhr in Eicklingen gestartet.Wir waren 11 Starter,davon 4 Mädels,Bärbel,Sylvia.Maria und Heike,nicht lange rechnen,entsprechend 7 Jungs,Andre,Martin,Kalle Reiner,Wolfgang,Andreas,Albert.Für mich war es in dieser Saison die dritte Etappenfahrt,aber für Andre und Bärbel,mit ihrem Verein TuS Eicklingen, als Organisatoren veranstalteten eine Etappenfahrt zum ersten Mal.Als grosse Überschrift könnte man stellen : Ein Haufen Arbeit .Was da alles bedacht werden muß.Schon mal vorweg :Es hat alles hervorragend geklappt,Euch beiden ein extra Dankeschön.
Auf die Strecke geschickt wurden wir vom Abteilungsleiter Gerhard Bietz,der uns eine gute Fahrt wünschte,warum auch nicht,das Wetter war herrlich,was will man mehr.Die erste Etappe führte uns Landhotel MEHRIN ,120 km,nicht gerade weltberühmt.aber ein schnuckliges Hotel,mit sehr guten Service.Jeder hatte ein Einzelzimmer,ausser die Paare.Nach dem Abendbrot im Restaurant saßen wir noch zusammen ,es gab allerlei zu bequatschen.Bis schliesslich die Madratze rief und alle in einen guten Erholungsschlaf fielen.Nächsten Morgen Superbuffet und auf ging es zur zweiten Etappe,120 km von MEHRIN nach PLAUE/HAVEL.
Wieder eine Superstrecke,aber ich mache es kurz,es regnete und wir wurden schön nass.In Plaue konnten wir mittels Wasserschlauch die Räder kreinigen und dann konnte jeder ein schöne heiße Dusche nehmen.Wie erstaunt waren wirals wir bemerkten,dass die Heizung angestellt war ,so war am nächsten Morgenfür trockene Kleidung gesorgt.Eigenntlich nicht üblich für Hotels um diese Jahreszeit,es war auch das einzige,wären wir in den anderen Hotels nass angekommen wären wir auch wieder naß losgefahren.Schlosshotel PLAUE einschönes Bauwerk mit neusaniertem Bettenhaus,leider waren die Außenfassaden des Schlosses wegen kronischen Geldmangels noch nicht saniert,innen aber funktionierte der Servis,Abendessen und Buffet am Morgen sehr gut.
Am nächsten Tag waren 200 km angesagt,von PLAUE nach BERLIN bis zum Ziel in Tangermünde.Es ist nicht so einfach bei Hotelübernachtung zu starten,Früstück zur festgesetzten Zeit,an die Fahrräder konnten wir auch erst spät ran,diebstahlsicher verwahrt.So starteten wir dann auch erst nach 9 Uhr.Es wurden schon Zweifel laut ob die 200 km zu schaffen waren ohne langes Fahren bei Dunkelheit,von Abkürzungen war die Rede,blos nebenbei - eine Fahrt von A nach B kann nicht abgekürzt werden,nur ein Rundkurs.Es war auch garnicht nötig es wurde eine sehr schöne Fahrt,es wurde keiner Plattgefahren,die Mädels vollbrachten eine bravoröse Leistung,enorm was die zarten Geschöpfe so leisten können.Das Wetter war wieder unser Freund und so erreichten wir TANGERMÜNDE,es war gerade dunkel geworden,desto schöner sah die beleuchtete Innenstadt aus.Ich gönnte mir ein schönes Wannenbad,wann hatte ich das letzte Mal in einer Wanne gebadet?Abendbrot,alle Hotels mit sehr guten Angabot,die verlorengegangenen Kalorien wurden mt Desserts aufgebessert und so ging ein sehr schöner Marathontag zu Ende.
Ja und nächsten tag war dann Feiertag,für uns die letzte Etappe über 150 km von TANGERMÜNDE nach,na wohin schon,richtig nach Eicklingen.Das Wetter war auf unserer Seite und so sollten 3 Abschnitte a 50 km absolviert werden.Auf dem ersten Abschnitt war ich dran mit dem Fahren des Versorgungsfahrzeuges,jeder kam mal an die Reihe,ob es manche gut oder nicht so gut fanden weiss ich nicht,es ist halt nötig.Erwähnen möchte ich noch,dass GORBATSCHOW in GIFHORN russische Architektur ,in 10 jähriger Bauzeit entstehen liess,mit Zwiebeltürmen und so ,typisch russisch eben.Auf dem gleichem Gelände ist auch das Windmühlenmuseum angesiedelt,ist schon sehenswert.
Die zweite Pause wurde dann im Cafe am Bernsteinsee gemacht,wieder Kalorien.Ich wollte noch ein paar Runden mit dem Wasserskilift drehen,aber wir standen ein bisschen unter Zeitdruck.Die Fahrt nach Eicklingen verlief dann sehr homogen,wie die gesamte Fahrt,Bärbel und Andre vorn weg,so wurden wir von Martin,dem Versorgungswagenfahrer des letzten Abschnitts,erwartet,der machte dann die entsprechenden Fotos.
Die Fahrt war für alle ein voller Erfolg,wir haben viel gesehen und kennengelernt,die Stimmung in der Mannschaft hätte besser nicht sein können.Mit allen würde ich immer wieder gern auf Tour gehen.Vielleicht geht da in Zukunft etwas.

Hier noch ein Hinweis für alle punktgeilen Wertungskartenfahrer. es gab 15 Punkte und 580 km,das ist doch was.
Flaschengeist59
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 44
Registriert: 27.05.2012, 15:44
Wohnort: im Dunstkreis von Hamburg

Re: Etappenfahrt Eicklingen - Berlin - Eicklingen

Beitragvon Flaschengeist59 » 05.10.2016, 20:56

Etappenfahrt01.jpg
Start in Eicklingen
Etappenfahrt01.jpg (209.9 KiB) 248 mal betrachtet
Ich war auf diese Etappenfahrt schon sehr lange gespannt :oops:
freudig, weil sie durch überwiegend unbekanntes Terrain über Potsdam bis nach Berlin führte,
erwartungsvoll, wie unsere Gruppe wohl harmonieren würde.
skeptisch, weil mein Trainingszustand deutlich schlechter war, als in den letzten Jahren.
Zu dem Terrain bleibt zu sagen, André hat mit sehr viel mühsehliger Kleinarbeit tolle Strecken
hingezaubert :Laola: , die natürlich auch nicht die für Sachsen-Anhalt und Brandenburg
typischen Kopfsteinpflasterpassagen und Plattenwege ausließen :shock:
Etappenfahrt09.jpg
Etappenfahrt09.jpg (233.33 KiB) 248 mal betrachtet
Fürs leibliche Wohl unterwegs war mehr als ausreichend gesorgt, von "morgens um halb zehn in Deutschlandschnitten"
über Nutellarosinenbrot zur deftigen Schmalzstulle appetithaben Es war von Allem mehr als genug vorhanden.
Etappenfahrt03.jpg
Etappenfahrt03.jpg (203.44 KiB) 248 mal betrachtet
Besonders gut gefiel es mir in der Havelniederung und in Tangermünde, welches für mich sicherlich nochmal als Ziel angepeilt werden wird.
Die Harmonie in der Gruppe war perfekt, jeder beteiligte sich an der Führungsarbeit : Kreisel :
und unsere "Reisegeschwindigkeit" war so gewählt, dass unterwegs immer noch genügend geplauscht werden konnte :)
Trainingszustand?? Alle haben super durchgehalten, auch wenn bei der Marathonstrecke Einige, mich eingenommen,
gezweifelt haben, ob wir das zusammen ohne Stress durchstehen. Aber diese Zweifel waren völlig unberechtigt.
:Respekt: an alle Teilnehmer!


Fazit: Auch ich würde nächstes Jahr gern wieder dabei sein, falls es eine Folgeveranstaltung gibt.
Mein besonderes :Danke: gilt André vom TuS Eicklingen für die perfekte Vorbereitung und Durchführung dieser Tour :freuinrosa: :chearleader: :applaus:

Flaschengeist59 :gruss:
Whatever your 100% looks like, give it!
Flaschengeist59
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 44
Registriert: 27.05.2012, 15:44
Wohnort: im Dunstkreis von Hamburg

Re: Etappenfahrt Eicklingen - Berlin - Eicklingen

Beitragvon Flaschengeist59 » 05.10.2016, 21:01

und noch ein paar Bilder. . .
Etappenfahrt04.jpg
Etappenfahrt04.jpg (205.84 KiB) 246 mal betrachtet
Etappenfahrt05.jpg
Etappenfahrt05.jpg (110.45 KiB) 246 mal betrachtet
Etappenfahrt06.jpg
Etappenfahrt06.jpg (167.95 KiB) 246 mal betrachtet
Whatever your 100% looks like, give it!
Flaschengeist59
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 44
Registriert: 27.05.2012, 15:44
Wohnort: im Dunstkreis von Hamburg

Re: Etappenfahrt Eicklingen - Berlin - Eicklingen

Beitragvon Flaschengeist59 » 05.10.2016, 21:05

und noch drei weitere. . .
Etappenfahrt07.jpg
Etappenfahrt07.jpg (205.79 KiB) 246 mal betrachtet
Etappenfahrt08.jpg
Etappenfahrt08.jpg (216.16 KiB) 246 mal betrachtet
Etappenfahrt10.jpg
Etappenfahrt10.jpg (257.67 KiB) 246 mal betrachtet
ich bin leider zu blöd . . .die Fotos anders hochzuladen, sorry :Heul: :Weissnicht: :ergebung:
Whatever your 100% looks like, give it!
Albert Ulbricht
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 128
Registriert: 21.02.2014, 19:10
Wohnort: 14776 Brandenburg

Re: Etappenfahrt Eicklingen - Berlin - Eicklingen

Beitragvon Albert Ulbricht » 05.10.2016, 21:21

Ich glaube den Flaschengeist zu kennen, aber psssst.Danke für Deinen Beitrag mit den schönen Bildern.Mir fehlt das KNOW-HOW , um meinen Bericht aufzupeppen, das hat immer Helmut für mich gemacht.Guter Rhythmus beim Wechsel.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste