Herner RTF „Fahrt in den Frühling“ 20.03.16

Benutzeravatar
Sonne_Wolken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2015, 09:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Herner RTF „Fahrt in den Frühling“ 20.03.16

Beitragvon Sonne_Wolken » 15.03.2016, 11:29

Am Sonntag startet die RSG Herne ihre Frühjahrs RTF.
Start ist zwischen 9 Uhr und 11 Uhr an der Realschule Crange, Semler Straße 4 in Herne.

Neben den RTF mit 44 km, 72 km und 112 km, gibt es noch die Emscherbike-CTF mit 17 km, 33 km und 55 km.

Hier gibt es noch weitere Informationen, auch über die Strecken: http://www.rsg-herne.de/index.php/14-ak ... m-20-maerz

Ich werde die 112er RTF unter die Räder nehmen, die mit 725 Hm ein eher welliges Profil hat.
Zuletzt geändert von Sonne_Wolken am 20.03.2016, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
LG Jennifer

Back to the roots
Road cycling since 1979
Stockumer Junge
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 547
Registriert: 17.01.2012, 02:42
Kontaktdaten:

Beitragvon Stockumer Junge » 20.03.2016, 17:05

Heute war dann sozugen meine zweite Heim-RTF. Ich hatte es ja nur 1 KM bis zum Startort. Als ich heute in Wanne aus dem Fenster geguckt habe, dachte ich noch, dass wieder viel "Bauerneis" wie gestern auf der Straße sein würde. Zum Glück hat sich das nicht bewahrheitet. Im westlichen Münsterland waren wohl noch nicht so viele Trecker in der letzten Woche unterwegs.

Ich hatte heute einen geruhsamen Tag. Meine Vereinskollegen toben sich noch zwischen Petra und Manacor aus. So konnte ich im eigenen Tempo trainieren. Im Gegensatz zu den letzten Jahren war der Wind auch erträglich. Schön, dass der Lippeweg von Lippramsdorf nach Hervest in diesem Jahr ausgespart wurde. Mein Rücken dankt es mir.

Zum Schluß wird es immer ein wenig ampellastig. Aber das weiß man ja schon vorher. Mal sehen, vielleicht werde ich mal im nächsten Jahr die CTF unter die Räder nehmen. Vielen Dank an den Ausrichter!
Stockumer Junge
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 547
Registriert: 17.01.2012, 02:42
Kontaktdaten:

Beitragvon Stockumer Junge » 20.03.2016, 20:35

Hallo Herne hat auch noch ein paar Photos und ne Videostrecke ins Netz gestellt:

https://www.halloherne.de/artikel/radfa ... -13476.htm
Benutzeravatar
Sonne_Wolken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 113
Registriert: 25.12.2015, 09:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Sonne_Wolken » 22.03.2016, 08:42

Sonntag Morgen machte ich mich bei trübem Wetter und ein paar Grad Plus auf den Weg nach Herne. Wenigstens war es einigermassen trocken als ich um 9 Uhr startete. Insgesamt 531 Starter fanden sich in Herne ein. Davon fuhren 335 die RTF und 196 die CTF. Ich machte mich auf der 112 km RTF auf den Weg.
Bild

Zunächst führte uns der Weg durch Herne, vorbei an der ehemaligen Zeche "Unser Fritz", wo jetzt statt der Kumpel die Künstler malochen. Hier kam sogar mal die Sonne zum Vorschein.
Bild

Nach Herne ging es am Rand von Gelsenkirchen entlang, bevor es dann hinter Marl ins westliche Münsterland ging.
Bild
Hier wurde es Wolken mässig dramatisch, ohne aber feucht zu werden. Teilweise kam sogar noch mal die Sonne durch die Wolken, bevor sie für den Rest des Tages verschwand.

Über Wulfen und Lembeck erreichten wir schliesslich Reken. Da ich öfters für Fotostopps anhielt, war ich mittlerweile weitestgehend alleine auf der Strecke.
Bild
Aber es gab einfach zu viele schöne Motive um einfach achtlos weiter zu fahren.

Bild
Auch der Frühling kündigte sich langsam an.

Bild
In diesem Teil des Münsterlandes war die Landluft noch nicht ganz so schlimm. Auch der Dreck auf den Strassen hielt sich noch in Grenzen.

Bild
Dafür waren die Strassen oft in erbarmungswürdigen Zustand. Da wünschte man sich manchmal wirklich ein Mountainbike, anstatt des Rennrades. Aber mein Peugeot und ich hielten tapfer durch. Das Gleiche galt für die vielen Hügel. Wer dachte im Münsterland sei es immer flach, wurde hier eines besseren belehrt. Insgesamt 725 Hm sprachen eine deutliche Sprache. Allerdings waren die meiste Hügel ganz gut zu fahren, da die Steigungsprozente im einstelligen Bereich blieben. So legte mein kleines Kettenblatt einen Ruhetag ein.

Die Verpflegung an den Kontrollen war dieses Mal nicht mal der Erwähnung wert. Aber wir waren ja zum Rad fahren da. Obwohl ein paar Schmankerl natürlich vielleicht noch mehr motiviert hätten. Nein, ich bin nicht verfressen, nur von anderen RTF´s verwöhnt.

Schliesslich führte uns der Weg zurück ins Ruhrgebiet, wo noch eine längere, schlecht zu fahrende Baustelle auf uns wartete.
Die Überquerung des Wesel-Datteln-Kanals kurz vor Marl führte uns wieder in dichter besiedeltes Gebiet.
Bild

Vor Zielschluss erreichte ich wieder Herne. Viel war hier nicht mehr los. Auch Kuchen war bereits aus. Aber wenigstens Kaffee und zwei Fertigwaffeln konnte ich mir noch zu Gemüte führen. Trotz eines für mich ganz guten Schnitts, verlor ich halt durch meine Fotos eine Menge Zeit. Aber es ging ja um nichts, ausser dem Ankommen. Und eine RTF ohne Fotos geht ja nun auch nicht.

Landschaftlich mochte ich die Strecke. Auch die Hügel machten Spass. Über die schlechten Strassen und die Verpflegung konnte man auch mal hinweg sehen. Wir sind in NRW halt ansonsten wirklich etwas verwöhnt.
Werde nächstes Jahr sicher wieder in Herne starten, aber dann etwas Verpflegung mitnehmen.
LG Jennifer

Back to the roots
Road cycling since 1979

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste