1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 493
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon sonja1 » 30.04.2017, 22:29

Zum ersten Mal veranstaltet der FUN Sportverein Cuxhaven am 8. Juli 2017 den WattWurm Brevet über ca. 330 km von Braunlage nach Cuxhaven. Der Veranstalter schreibt uns dazu:
Vom höchsten Punkt in Niedersachsen auf 1000 Meter bis zum nördlichsten Punkt auf null Meter Höhe!
Fahre mit uns dieses Brevet durch ganz Niedersachsen. Der Start ist auf dem Wurmberg ab 5:00 Uhr am Morgen. Die Streckenwahl ist dir und deinem Partner freigestellt.
Wenn alles glatt läuft seid ihr am Nachmittag in Cuxhaven. Hier wartet das Stadion am Meer auf euch. Lass dich für deine Leistung beim Einfahren ins Stadion feiern.
Gepäcktransport (Handgepäck), Liftbenutzung, Parkgebühren und Zielverpflegung sind im Preis enthalten. Alles andere liegt in deiner Verantwortung.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Weitere Infos gibt´s hier: https://www.fsv-cuxhaven.de
Zuletzt geändert von Besenwagenflüchtling am 09.07.2017, 14:28, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Veranstalltung hat stattgefunden
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1199
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: 1. WattWurm Brevet, 8.7.2017

Beitragvon Ötzy » 01.05.2017, 15:32

Unterliegt diese Veranstaltung irgendeinem Qualitätsanspruch?

Bei Radnet ist die Veranstaltung nicht geführt.
Beim Audax auch nicht.

Ein Rennen oder Zeitfahren soll es nicht sein, gemeinsam mit anderen soll aber nicht gefahren werden. Kontrollen gibt es nicht, die Streckenwahl ist vollkommen frei.
Für 40 Taler Startgeld darf man Lift fahren und bekommt ' nen Teller Suppe.

Der ausrichtende Verein ist Mitglied im RV Niedersachsen, tritt aber nicht so recht in Erscheinung. Ich habe jedenfalls nichts nennenswertes finden können.

Um es mal höflich zu formulieren:
Mir sagt das nicht zu.

Jede, über HFS verbreitete, Veranstaltung der letzten 5 Jahre hatte (in der Vorankündigung) mehr Niveau!
Unabhängig der privaten oder kommerziellen Organisation.
Zuletzt geändert von Ötzy am 01.05.2017, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 139
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Re: 1. WattWurm Brevet, 8.7.2017

Beitragvon Burkhard » 01.05.2017, 16:22

Lieber Ötzi,

die Veranstaltung fand noch gar nicht statt, aber du bescheinigst ihr schon schlechtes Niveau. Bist du denn alle in HFS angekündigten Veranstaltungen mitgefahren, um dies beurteilen zu können?

Es steht in der Ankündigung, dass es ein Brevet ist. Damit ist klar, dass es kein Rennen oder Zeitfahren ist. Der Verein FSV Cuxhaven ist nicht Mitglied beim Audax, daher kann diese Veranstaltung auch nicht unter deren Ägide geführt werden, soll sie auch gar nicht.

Übrigens ist das "Zeitfahren HH-B" des Audax Cubs auch kein Rennen, sondern ein normales Brevet, wobei die Fahrer ihre eigene Strecke finden müssen, auch Startgeld zahlen und für den Rücktransport, soweit ich weiß, nicht gesorgt wird.

Ja, der FSV Cuxhaven ist in der Vergangenheit nicht so recht in Erscheinung getreten, aber warum gibst du deswegen jemandem, der etwas neu anbietet, a priori keine Chance?
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1199
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: 1. WattWurm Brevet, 8.7.2017

Beitragvon Ötzy » 01.05.2017, 22:11

Nein, natürlich bin ich nicht überall mitgefahren.
Ich halte aber auch S-Bahn-Surfen für ungesund, trotzdem ich es nie ausprobiert habe. Und ich finde Nazis scheiße (sorry für die Wortwahl), obwohl ich das Glück der späten Geburt hatte/habe...

Ich hatte bis vor kurzem eine sehr ausführliche Auflistung von FÜR und WIDER auf dem Bildschirm, die mir mit einem ungeschickten klick genommen wurde. Deshalb jetzt nur ganz kurz:

Für eine Fahrt auf den Wurmberg mit dem Gruppenticket, den Gepäcktransport und anschliessendem Catering mehr als sehr höflich kalkulierte 18,- € zu verlangen, finde ich schlicht und einfach frech !
11 Stunden angesetzte Fahrzeit im 2er-Team sind für veranschlagte 330 Km unrealistisch. Ja, es gibt Ausnahmen...
...und viele andere Zutaten, die mir gegen den Strich gehen.


Denn ich sehe die Arbeit der vielen Veranstaltenden Vereine, welche von vielen Ehrenamtlichen bei Planung, Vorbereitung und Durchführung von RTF,Marathon und Brevet geleistet wird.

Da der Wattwurm nicht offiziell angemeldet ist, sehe ich ihn als kommerzielle Veranstaltung. Und dann wird es wirklich lächerlich.

(Den Text oben habe ich, in Klammern gesetzt, nachträglich korrigiert)
Meine Meinung bleibt, aber ich lasse mich gerne vom sensationellen Erfolg dieses undefiniert erscheinenden Wattwurms überraschen.
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1199
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: 1. WattWurm Brevet, 8.7.2017

Beitragvon Ötzy » 03.05.2017, 23:18

Man vergleiche mal bitte die Herangehensweise eines anderen Veranstalters: www.burningroads.de/

Fällt da was auf ?
Benutzeravatar
UweK
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1102
Registriert: 15.05.2012, 11:34
Wohnort: Hamburg-Eilbek
Kontaktdaten:

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon UweK » 23.05.2017, 22:43

Wenn ich so auf die Webseite von denen gucke, finde ich es durchaus spannend, aber ein bissl merkwürdig ist es schon.

Ich hoffe das ein Fori mitfährt und berichtet, dann wissen wir mehr.
1. Vorsitzender HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten e.V.
Rennperle
Forums-Novize
Beiträge: 1
Registriert: 19.03.2017, 19:03

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon Rennperle » 13.06.2017, 12:03

Ich werde die Fahrt von Braunlage nach Cuxhaven wagen und freue mich das Event!

Wem das Event nicht zusagt, der darf zuhause bleiben.

Ich für mich sehe es als persönliche Herausforderung und bei den Kosten sollte man nicht vergessen, das auch das Station am Meer gemietet werden muss inklusive der Duschen!
sonja1
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 493
Registriert: 30.04.2008, 17:04
Kontaktdaten:

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon sonja1 » 13.06.2017, 21:29

Rennperle hat geschrieben: Ich werde die Fahrt von Braunlage nach Cuxhaven wagen und freue mich das Event!
Dann würde ich mich über einen Bericht darüber sehr freuen. Nachdem hier so viel über die Veranstaltung diskutiert wurde, wäre es sicherlich interessant, einen Erfahrungsbericht lesen zu können.
Sonja - die radelnde Anwältin

www.rechtsanwaeltin-richter.de
Benutzeravatar
Thorsten Larschow
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 01.06.2017, 16:54

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon Thorsten Larschow » 22.06.2017, 17:52

Da ich Mitveranstalter des WattWurm bin ist mein Kommentar natürlich nicht objektiv. Dafür weiß ich allerdings ein wenig mehr über die Hintergründe bescheid.
Wir, die Radsportler in Cuxhaven hatten einfach mal Bock darauf eine Tour durch ganz Niedersachsen zu machen.
Ihr kennt das vielleicht, man spinnt so rum und fabuliert über neue Herausforderungen. Dabei ist dann der "WattWurm" entstanden.
Klar der Fun Sport Verein ist bisher nicht als sonderlich starker Radsportverein aufgetreten - wir wollten das auch nie. Da viele andere Vereine tolle Veranstaltungen, RTFs und CTFs organisieren, sahen wir uns ein wenig in der Pflicht etwas zurückzugeben.
Es fühlt sich für uns verständlicherweise komisch an wenn man in diesem Forum so negative und destruktive Kommentare liest. Ich persönlich kann das nicht verstehen. Ist alles wirklich so kompliziert?
Klar wir alle im Orga Team legen von unserem private Geld etwas dazu um die Veranstaltung stemmen zu können, kein Problem machen wir gerne. Allerdings sich dann vorwerfen lassen zu müssen "kommerzielle Interessen" zu verfolgen ist irre.
Der WattWurm hat genügend Meldungen damit wir ihn am 8. Juli 2017 durchführen. Die Veranstaltung steht, die Startgelder sind eingegangen. Danke an alle die uns vertrauen.
Für alle Teilnehmer wird es ein tolles Erlebnis werden. Ich werde selbst fahren dürfen und freue mich die Strecke, Niedersachsen und das Erlebnis der Zielankunft am Strand erleben zu können.
Wer sich noch anmelden möchte ist herzlich willkommen. Wir können locker noch 10 weitere Teams verkraften.
Also gebt euch selbst und dem WattWurm die Chance zu bestehen - melde dich an.
Wenn du in Schwung bleibst, kriegt dich keiner.
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 864
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon Deichfahrer » 22.06.2017, 19:02

@Thorsten,

Vielen Dank für deinen Kommentar und Sichtweise.
Ich selbst würde eventuell noch auf den Zug springen, allerdings hängt es noch von einigen privaten Erledigungen ab, deswegen sehr sehr kurzfristig. Wenn ich fahren sollte, dann solo.
Benutzeravatar
Thorsten Larschow
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 01.06.2017, 16:54

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon Thorsten Larschow » 23.06.2017, 09:38

Hi Deichfahrer,

melde Dich einfach bei mir wenn dich die Lust packt. Wir kriegen das hin.
Wenn du in Schwung bleibst, kriegt dich keiner.
Benutzeravatar
Thorsten Larschow
Hobby-Schreiber
Beiträge: 5
Registriert: 01.06.2017, 16:54

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon Thorsten Larschow » 10.07.2017, 15:48

Der WattWurm hat stattgefunden.
Das Starterfeld war sehr übersichtlich. Von den 22 gemeldeten Teams gingen letztendlich 15 tatsächlich an den Start.
Wir als Veranstalter hatten natürlich mit mehr wagemutige gehofft. Durch die kleine Teilnehmerzahl konnten wir allerdings unsere Organisation perfekt ausprobieren und üben.
Allen Teilnehmern auch auf diesem Weg noch einmal ein dickes Dankeschön für eure nette und unkomplizierte Art und Weise. :GrosseZustimmung:
Allen die es versucht haben zollen wir unseren allergrößten :Respekt:
Alle anderen laden wir ein beim nächsten mal dabei zu sein.
Ablauf:
Pünktlich um 5:00 startetet die Seilbahn auf den Wurmberg. Am Gipfel konnte man den Harz in leichte Nebelwolken gehüllt sehen. Die Crew hat dann immer 2 Teams, also 4 Personen gleichzeitig gestartet. Wegen der Sicherheit wurde nicht direkt an der Gondel gestartet, sondern am Beginn der geteerten Straße.
Die Teilnehmer haben sich sehr unterschiedliche Strecken ausgewählt. Die kürzeste war wohl 324km lang, die längste war 354km. Wie zu erwarten hatten die mit der kurzen Strecke die Nase vorne und waren schon nach 10h10min im Ziel. Darauf kam es aber ja nicht "nur" an. Die Teilnehmer der 354km Strecke konnten noch zu Nudelessen und Bier einkehren und hatten von Holzhängebrücken (Peine?) und wunderschönen autofreien Wegen zu berichten.
Als Sicherungsbackup fuhren zwei Fahrzeuge lange Zeit hinter dem (vermuteten) Fahrerfeld. Zum Glück musst niemand von den Teilnehmern aufgelesen werden oder benötigte Hilfe.
Einen Wermutstropfen gab leider doch. Die sympathischen Liegeradfahrer Marvin und Philip hatten leider schon in der zweiten Abfahrt einen Reifenplatzer und damit einen Sturz. Glücklicherweise konnten die Schürfwunden im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Gute Besserung von hier aus.

Zieleinlauf:
Im Ziel war alles perfekt vorbereitet. Die Sonne war da, Zuschauer waren anwesend und alle warteten gespannt auf die Pedalritter.
... und warteten, und warteten...
Leider kamen bei so wenigen Startern natürlich nur Fahrer in sehr großen Abständen ins Ziel. Aber wenn welche kamen, dann gab es von allen großen Applaus. Alle Fahrer wurden herzlich im Ziel begrüßt.
So grandios gut wie die Kulisse war, mit Zielbogen und Blick in die untergehende Sonne im Meer, so schlecht war die Zielverpflegung (na ja es gab wenigstens was).
Wirklich toll waren auch die Unterbringung für die Fahrräder, direkt im Zelt am Strand und die Duschen (sehr sauber, heiß und nur 50m entfernt)

Verbesserungen und Vorschläge für nächstes Jahr:
Livetracking aller Teilnehmer war der meist geäußerte Wunsch im Zielbereich - das gehen wir an.
Viererteams sollen starten dürfen - haben wir notiert
Zielverpflegung verbessern - machen wir
Familienunterhaltung für Kinder und alle Wartenden - werden wir in unsere Planungen einbeziehen
Unterkunft im Harz - wir machen uns schlau was da geht
Verkürzte Strecke für Quereinsteiger - werden wir diskutieren
... und viele andere Punkte.
Auf jeden Fall gehen wir in die Planung für 2018 - Danke an alle die geholfen haben diesen Tag so schön und unvergesslich zu machen.

Ich habe versucht so objektiv und ehrlich wie es nur geht zu berichten, vielleicht gibt es ja auch noch einen anderen Bericht. Danke fürs Lesen.
Wenn du in Schwung bleibst, kriegt dich keiner.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 607
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon kocmonaut » 10.07.2017, 21:52

Hallo Thorsten,

Als Schleswig-Holsteiner ist NDS für mich schon fast Ausland, aber trotzdem Danke und schön dass Ihr das neue Nischenprodukt WattWurm anbietet. Man kann für "weniger" "mehr" ausgeben, und Euer beschriebener Einsatz zeigt mir, dass es "non profit" ist. Macht weiter - vielleicht schaffe ich es ja auch mal wieder über den "großen Fluss namens LB"

Lars
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Re: 1. WattWurm Brevet, Braunlage nach Cuxhaven, 08.07.2017 (Vorschau)

Beitragvon dirksen1 » 10.01.2018, 17:12

Als Fischkopf habe ich natürlich ein Auge auf die Tour geworfen ;-)

Heuer findet sie am 14. Juli statt, leider am selben Tag wie die ebenfalls immer sehr schöne (B)rocken-Charity Tour.
Da ich die (B)rocken-Tour schon mehrmals gefahren bin, habe ich mir Gedanken über die Logistik des Wattwurms gemacht. Ich mag eingentlich solche Einwegtouren nicht allzu gern. Nicht wegen der Tour an sich, sondern eben wegen dem Aufwand, sowohl den Start- als auch den Zielort meilenweit vom Auto, Pension oder dem trauten Heim vorzufinden.

Aber es gibt ja für alles eine Lösung.

Memo an mich als Idee:
Anreise per Rad nach Braunlage am Vortag, dort eine Pension buchen.
Dann Wattwurm fahren, abends entweder von Cuxhaven zur Family nach Bremerhaven oder Nordenham radeln,
ODER (falls sich ein Team aus Peine findet) in Cuxhaven bleiben und am nächsten Tag zurück (per Rad, per Zug, egal...).

Mal sehen, was dabei rauskommt.
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste