Keine Zeit für den Herbstblues im November! Dieser Monat lässt keine Atempause zu, sich auch nur irgendwie mit diesem Blues zu beschäftigen. Der Monat ist – bis auf zwei Wochenenden für die Hobbyfahrer – mit Doppelrennen belegt.

Den Anfang macht das Rennen am 6. November auf dem Kolonistenhof in Neu Duvenstedt im Rahmen des Stevens Cyclocross Cups. Ausgerichtet wird das Rennen vom Verein Athletico Büdelsdorf. Das Rennen zeichnet sich aus durch viel Wiese, ein wenig Sand und eine Treppe. Berüchtigt ist die Hangabwärtspassage auf rutschigem Gras mit anschließender 180 Grad Kurve. So mancher ist dort schon unfreiwillig abgestiegen.

Cyclocross auf dem Kolonistenhof

Nur einen Tag später, am 7. November geht es weiter in Kaltenkirchen zum „Cross im Park“. Auch dieses Rennen findet im Rahmen des Stevens Cyclocross Cups statt, dessen Ausrichter der RSC Kattenberg ist. Wiese, Sand, Off Camber Sections und viel hoch und runter. Dieses Rennen fordert den Sportlern viel ab – Technik, Kraft und Ausdauer.

Freizeitpark Katenkirchen

Nach diesen beiden durchaus anstrengenden Rennen benötigt man die Woche zur Erholung.

Doch schon ist das Wochenende 13. und 14. November da und der MC Pirate lädt zu den Rennen auf dem Motocross Gelände „Grambeker Heidering“ bei Mölln ein. Auch diese beiden Rennen gehören zum Stevens Cyclocross Cup. Cyclocross auf Heideboden kann zur Herausforderung werden. Bleibt es trocken dominiert der Sandanteil in solchen Böden und es wird recht staubig und rutschig – let‘s drift. Regnet es, wird es ein schönes Matschrennen. Natürlich werden viele „Hindernisse“ des Motocross-Geländes genutzt. Die beiden Rennen unterscheiden sich darin, dass der Kurs einmal im und einmal entgegen dem Uhrzeigersinn gefahren wird.

Mölln hin …
und zurück.

Neu im Stevens Cyclocross Cup ist das Rennen am 21. November auf dem Travering bei Bad Oldesloe. Der RV Trave steigt in die Serie ein und hat das Gelände am ADAC Verkehrsübungsplatz für das Rennen auserkoren. Man darf gespannt sein, was für einen Kurs der RV Trave dort absteckt.

Last but not least startet am 27. November eine neue Cyclocross-Serie. Den Anfang macht der Hamburg CX Cup presented by Trek Bicycle Hamburg. Ausrichter ist der Verein Cyclocross Hamburg. Das Rennen wird hauptsächlich auf dem Gelände des Cyclocross-Landes Hamburg am Moorredder stattfinden. Das Gelände bietet viele Möglichkeiten, attraktive Kurse zu bauen. Auf jeden Fall wird es anstrengend, denn das Gelände lässt, unabhängig vom abgesteckten Kurs, kaum Erholungsphasen zu.

“Sandkiste” im Cyclocross-Land Hamburg

Nur einen Tag später, am 28. November, finden auf diesem Gelände die Landesverbands Meisterschaften Cyclocross der Nordverbände statt. Diese Rennen richten sich ausschließlich an Lizenzinhaber.

Archivbild: LVM CX 2019 in Bad Malente

Der Dezember lässt es im Norden dann etwas ruhiger angehen, obwohl es dort auch ein Doppelwochenende am 11. und 12. gibt.