Zwei Tage geballter Radsport – und jeder kann mitmachen: Das sind die Radrenntage in der City Nord in Hamburg. Bereits zum 13. Mal richtet die Radsportsporte des BSV Hamburg die City-Nord-Radrenntage aus. Dieses Jahr finden die Rennen am 18. und 19. Mai 2019 statt.

Auf einem ca. 1,7 km langen abgesperrten Rundkurs am Überseering können sich an diesen beiden Tagen wirklich alle Radsportler in sehr unterschiedlichen Rennen messen. So gibt es Einzelzeitfahren, Mannschaftszeitfahren, Rundstreckenrennen, Ausscheidungsfahren, Kriterium und Fixed-Gear-Rennen. Mitfahren können Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Lizenzfahrer, Hobbyfahrer und Athleten mit geistiger Beeinträchtigung. Es ist also für jeden etwas dabei.

Und wer nicht selbst mitfahren möchte oder kann, ist auch als Zuschauer herzlich willkommen, um die Fahrer anzufeuern. Ein Rennen auf einem Rundkurs hat den großen Vorteil, daß man als Zuschauer die Rennentwicklung sehr gut mitverfolgen kann. Wenn dann noch das Wetter mitspielt, wird es ein tolles Radsportwochenende – mitten in der Großstadt Hamburg.

HFS wird die Radrenntage sowohl vorher als auch währenddessen begleiten. Heute stellen wir die Besonderheit des Zeitfahrens vor:

Beim Zeitfahren unterscheidet man zwischen dem Einzelzeitfahren (EZF) und dem Mannschaftszeitfahren (MZF).

Beim Einzelzeitfahren fährt man alleine gegen die Uhr. Dadurch kann man das Rennen relativ entspannt angehen, weil man sich im Renngeschehen zwar mit anderen mißt und auch auf derselben Strecke befindet, aber doch für sich alleine den Wettkampf gegen die Uhr aufnimmt. Den „Streß“ des Rennfahrens bestimmt man quasi selbst – das Gefühl danach ist ähnlich groß, wie das, nach einem „echten“ Straßenrennen.

Foto von Burkhard Sielaff

Beim Mannschaftszeitfahren wird das Team-Building ganz groß geschrieben. Die “Königs-Disziplin” vertraut bei den Profis auf eine perfekte Abstimmung.  Das Team-Zeitfahren sorgt mitunter bei der Tour de France für spektakuläre Fernsehbilder – bis ins kleinste Detail abgestimmte Abläufe, rasante Geschwindigkeiten gehören dazu.

Foto von Burkhard Sielaff

Bei den Radrenntagen City-Nord steht natürlich etwas ganz anderes im Vordergrund. Hier wird es darauf ankommen, den Team-Gedanken vom Start weg, mit ins Ziel zu nehmen. Die Individualität muss dem “Wir” gegenüber zurückstehen, die Obacht auf das Mitkommen der anderen wird zur entscheidenden Aufgabe des stärksten Fahrers – nicht seine Watt-Leistung oder Trittfrequenz.

Dieses Jahr gibt es beide Zeitfahren für Lizenzfahrer, Jedermänner und –frauen und – erstmals – auch für Schüler/innen. Gerade für den Nachwuchs ist es eine der wenigen Gelegenheiten, ein Einzelzeitfahren auszuprobieren. Wer noch mitfahren möchte, muß sich bis zum 8. Mai 2019 anmelden. Weitere Infos und die Anmeldung gibt´s auf der Homepage des Veranstalters. Bei rad-net werden alle ausgeschriebenen Rennen aufgelistet.

Wir werden hier und im Forum weiter berichten. Selbstverständlich werden wir auch hinterher in Wort und Bild berichten. Also, vorbeischauen lohnt sich – sowohl in der City Nord als auch bei HFS.