Der Handbike-Fahrer und Extremsportler Boris Guentel plant für Pfingsten einen Weltrekordversuch in Kappeln in Schleswig-Holstein. Er versucht, 1.000 km mit dem Handbike in weniger als 42 Stunden zu fahren. Startschuß ist am Freitag, den 2. Juni 2017 um 20 Uhr in Kappeln. Boris Guentel wird dann einen ca. 9,5 km langen Rundkurs von Ellenberg nach Olpenitz insgesamt 105-Mal fahren und versuchen, die im Jahr 2013 von dem Österreicher Manfred Putz aufgestellte Bestzeit von etwas über 42 Stunden zu unterbieten. Moralische Unterstützung bekommt er dabei von Radfahrern, die ihn stunden- oder streckenweise begleiten. Wer interessiert ist, kann sich auch jetzt noch als Begleitfahrer melden.

Parallel zu dem Weltrekordversuch gibt es auf dem Veranstaltungsgelände in Ellenberg Vorführungen von verschiedenen Rollstuhl-Sportarten, einen Rollstuhl-Hindernisparcours, einen Fahrradparcours der Kreisverkehrswacht, Informationsstände u.a. des Radsportverbandes Schleswig-Holstein und des Projekts “Rad statt Rollstuhl – Besi & Friends”, eine Hüpfburg, Kinderschminken, Ponyreiten und und und – also ein buntes Programm für die ganze Familie.

Alle Infos zu dem Projekt und der Veranstaltung gibt es hier. Im Forum wird hier darüber gesprochen.

HFS drückt ihm die Daumen!