Uwe hat mich gebeten, einen kurzen Beitrag über das Unified Sportfest in Hamburg zu schreiben. Dieser Bitte komme ich gerne nach:

Unified Sport – was ist das eigentlich? Der Begriff ist nicht so geläufig und soll daher zunächst kurz erläutert werden. “Unified” heißt wörtlich übersetzt “vereint” und bedeutet im Sportbereich, daß Sportler mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam Sport treiben. Der Sport eignet sich nämlich hervorragend, um die Inklusion zu fördern. Und gerade in Mannschaftssportarten können Sportler mit und ohne Behinderung gemeinsam Spaß und Erfolg haben.

Nun fand am 17. September 2016 zum 4. Mal ein großes Unified Sportfest in Hamburg statt. In den Sportanlagen am Turmweg wurden zeitgleich Turniere im Fußball, Basketball, Handball, Floorball (so ähnlich wie Hockey) und Tischtennis ausgetragen. Aus unserem Verein, dem Integrativen Sportverein Norderstedt, sind die Basektballer (“Mad Dogs”), die Floorballer (“Die Wilden Bieber”) und die Tischtennisspieler angetreten.

Die Floorballer haben – wie die Fußballer – ihre Wettkämpfe draußen ausgetragen. Sie haben sich daher sehr über das sehr gute Wetter gefreut. Nach einer Hin- und Rückrunde hielten sie die Silbermedaille in der Hand. Die Basketballer haben sich teils sehr enge Spiele gegen Mannschaften aus Glückstadt, Kiel und Neudettelsau (Bayern) geliefert. Am Ende haben sie sich aber immer durchgesetzt und den Turniersieg eingefahren. Die Tischtennisspieler haben am Ende ebenfalls den 2. Platz errungen. Herzlichen Glückwunsch!

Fotos zu dieser Veranstaltung gibt es hier.