Dieses Jahr wurde der Termin der RTF “Blankeneser Rundtörn” von der RSG Blankenese e.V. deutlich nach hinten verlegt. Die Gründe hierfür sind vielfältig, insbesondere erhoffte sich der Veranstalter aber besseres Wetter als im Frühjahr. Gutes Radfahrwetter war am Sonntag jedenfalls, dennoch kamen nur 400 RTF-Teilnehmer sowie etwa 20 Teilnehmer für die Familientour.

Doppelt soviele hätten definitiv auch ohne Probleme versorgt werden können. Das liegt vorallem daran, dass der S.C. Hammaburg e.V. mit einen großen Team um die 2. Vorsitzende Marietta den Verpflegungspunkt in Holm seit einigen Jahren übernimmt. Zudem hat sich Cheforganisator RSG Arne wieder über die HFS-Helferbörse im Forum um weitere Helfer bemüht. Über seine Anfrage war ich (UweK) erneut als Starthelfer und später als Unterstützung im Streckenfahrzeug unterwegs. Auch Nadia (RG Uni Hamburg e.V.) war als als externe Starthelferin mit dabei. Lange Schlangen bei der Anmeldung mit 4 Schaltern (je besetzt mit 2 Personen) waren somit auch nicht zu erwarten.

20160911_blankeneser_rundtoern_uli_006

Es gibt verschiedene Theorien über die doch geringe Teilnehmerzahl, zum eine ist die Dauerbaustelle sowie Sperrung der A7 ein großes Problem, zum anderen fanden im näheren Umkreis andere Radveranstaltungen, wie z.B. die Erstaustragung des Jedermannrennes Velothörn Bremen am Samstag und Sonntag, statt. In den vergangenen Jahren hatte die Radsportsparte von St. Pauli bewiesen, dass deutlich mehr Teilnehmer zu dieser Zeit und bei diesem Wetter möglich sind.

rtf_blankeneser_rundtoern_2016_ks_08

Einige Berichte finden sich hier im Forum sowie Bilder von der Veranstaltung von HFS Foris hier, die Bilder von Burkhard Sielaff (bs) finden sich hier, und die Bilder von Speedy Gonzales der Verpflegung in Holm hier.